Enlight(En)Gine

276 Aufrufe

Veröffentlicht am

Engine Paper. German Version

Veröffentlicht in: Business, Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
276
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
10
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Enlight(En)Gine

  1. 1. t - gib f gri und Es 3D au 3D t inte ung ien m iva z iele olog ie zu er Sh en, gu rstüt - v n ch t, w od tor nte ng Te Mark ty3D n Edi sik U tlichu m ni e hy n d de iel U fertig en,P erö e st, un is p it ch V i Be he m Spra den sind. ält lich un d lc ript ifen ttet er h ut we Sk rgre sta ha er übe sge reis g esc n ert m u mP . an ite te en a r ate senkt enau n?! erbre Sys tion de g e v n k mo osten gien mach und Fu em sk lo r ln ste ein lung chno besse wicke be ehr e m zu ick Te ir nt , di l che Entw jene en w iele e n!1 o dne amit We so s n p e ph 4.0 en en un s kön olle S Kund art und ne eb ab , wa ie t die Sm ers . Ph o r h ragt ns d für rem rstell ollen uen i Wi ef ru ch f ih e s hr s g ur fü n au is dau es H ben er ne me ls g a un t n der bn ha s d un h son rle logie kten king lös istet Nic n, iele o u s gie le lle Sp echn Prod ultita olo währ g- wo ste en T ren M chn ge gän d be t de s e e T en u n das neus n uns ung e nz he en sung de res u r elc g de ass a Nut z eig s un lle ie W un Sp ine Anpa m K chne log z er rch s e en de , s no rd- t Nu läng ise d u , da ell 09 20 ssere s ech lle an d lsw e ten ividu n. ig d t te be e T an a et. M s m un ie e in kan r Mi in ie i iet ez fd e isp re. ich ichen chen pute ng, e au Wob e anb und ptik Be a gle l i u te . i O o ftw ver order erre e Com leist n rf P nake kann nolog ichen sere g k l bes S rne e un ppl phi sen ze ech nt i nte i den e Lös von A r Gra g ros t nut he T erö e hene m re e ig re er ei lc v c de nse lität b Fert e 3GS esse t! U bi r d lichk n we nen rspro le g uf ttfor- a a e n b h tel ö a tio ve iel l l. exi ss ein iPho s mit spric Hers lte M en m nera die Fl a Sp re P änge s de r m e uch a n d das lche ve die hr a for e G rd M das urde t we ebnis ellen in Ja Platt dlich tes a he ach a nden lc f em w ach lerl 0 st en e der chie Gerä we ein ltiere n d dg- So em pie 01 sch he ers en ers r u l vo n g s S tte 2 zwi welc i unt uer lay stelle s res P r ma em E lich nere Mi in r e ne es e au de in f d ht ö rst die ss fü f zw des ein em H ie dar un tiv au ie nic en. sch h e man mu l au zer m rt a oc as len ie esit For ung d och d füh ht n rern rung d d d Je o äh in S s p B in ös , L d us nic pie e ng t je ea eit s m, ann w icht e en da ösu diese weig od elbst ubko r Erw C s u d n ll eL t h en l Ra e in sgs omit erste ni esch rlaub versc h e s d Spie iten eigen n sic h ech ar en , elc das hke en kan och nen! i e T r. Zw mach t w ht da öglic s bau nn lt d a erä M a de en kö n tel hrt d ich zu dg t mac hige ity d s ü l En rä un tz nko sf ng m e sfä nu Ma ät au zugä l vo Endg tung Comm res r r ma is r ite ndge utze e E ein l zum ng le piele -- ibe w -N t u rS Ein iligen arket ier t Lös e e ret ompa iese r ein jew dem P erp k d e n x elint erst dert en od me d2 i hin er e wir as sp h ver rschw gin r d uc e ie w En elche de. A ng zu r D r wü eitu aye ufen erbr Pl la eV rät scht e n ü erw
  2. 2. Die enlightengine erlaubt bis zu 500.000 Polygonen auf dem iPhone 3GS, iPad und dem iPhone HD* das entspricht 25x mehr Details als jede auf dem Markt sich be ndende 3D Engine! Die Unity 3D Engine sowie die Shiva3D Engine erlauben max. 45.000 Polygone. Gebraeuchlich sind 20.000 Polygone. Der Charakter besteht aus 600 Triangles.Der andere aus 3000 Triangles!
  3. 3. Die 'enlight(en)gine' setzt genau hier an. Wir haben einen Weg gefunden, welcher uns erlaubt das Spiel nur 1x zu entwickeln und das optimale Ergebnis auf jeder Plattform zu erreichen! Wir erreichen das durch einen skalierbaren Graphikkern. Dieser erkennt auf welchen Endgerät er aus- geführt wird, und wählt Automatisch die beste Einstellung. Für neugierige stellen wir ein umfangreiches Options Menü zur Verfügung welches erlaubt mit den Leistungswerten zu experimentieren. Wir nutzen ein eigenes Format, welches Lowlevel-Optimierungen an der Geometrie sowie, den Anima- tionen erlaubt. So das wir den knappen Speicher der Mobilen Endgeräte besser nutzen können. Unsere vergleiche zeigten, dass wir bis zu 5x mehr auf dem Bildschirm darstellen können! Unser Geometrie Format erlaubt zudem interessierten Spieler, eigene Umgebungen oder sogar Modi ka- tionen zu entwickeln. Und wir setzen dabei u.a auf OpenSource und Supporten dabei aktiv die Blender Foundation welche das freie 3D Programm 'Blender' entwickeln. Auf diese weise teilen wir mit der Community unsere Beiträge welche wir für die Entwicklung besserer Spiele vorgesehen haben und bieten eine Plattform für interessierte Independenz Entwickler! Viele Technologien auf Mobilen Endgeräten beherrschen bestimmte Funktionen nur eingegrenzt, die 'enlight(en)gine' verfüget über die Möglichkeit uneingeschränkt unsere Physik Technologie einzusetzen, sowie sich der vollständigen LUA Skript-Sprache zu bedienen. Was interactivitaet sowie das CPU: A4 1 GHz GPU: PowerVR SGX 535 GPU, CPU: 600Mhz S5PC100 ARM Cortex-A8 RAM: 256 MB eDRAM GPU: PowerVR SGX GPU, Max Polygons: RAM: 256 MB eDRAM 500.000 Polygons / 25fps Max Polygons: CPU: 412 MHz ~250.000 Polygons / 25fps GPU: PowerVR MBX Lite 3D GPU, RAM: 128 MB eDRAM Max Polygons: ~30.000 Polygons / 20fps
  4. 4. erstellen von GUI's vereinfacht. Unsere Engine nutzt hierbei fuer die Darstellung von Eingabe Objekten so genannte Widgets. Welcher der Nutzer auch auf Wunsch nach belieben verschieben kann. Um beispielsweise das iPhone besser in der Hand halten zu koennen. Unser Geometrie Format erlaubt zudem interessierten Spieler, eigene Umge- bungen oder sogar Modi kationen zu entwickeln. Und wir setzen dabei u.a auf OpenSource und Supporten dabei aktiv die Blender Foundation welche das freie 3D Programm 'Blender' entwickeln. Auf diese weise teilen wir mit der Community unsere Beiträge welche wir für die Entwicklung besserer Spiele vorgesehen haben und bieten eine Plattform für interessierte Independenz Entwickler! Viele Technologien auf Mobilen Endgeräten beherrschen bestimmte Funktionen nur eingegrenzt, die 'enlight(en)gine' verfüget über die Möglichkeit uneingeschränkt unsere Physik Technologie einzusetzen, sowie sich der vollständigen LUA Skript-Sprache zu bedienen. Was interactivitaet sowie das erstellen von GUI's vereinfacht. Unsere Engine nutzt hierbei fuer die Darstellung von Eingabe Objekten so genannte Widgets. Welcher der Nutzer auch auf Wunsch nach belieben verschieben kann. Um beispielsweise das iPhone besser in der Hand halten zu koennen. CPU: A4 1 GHz GPU: PowerVR SGX 535 GPU, RAM: 256 MB eDRAM Max Polygons: 500.000 Polygons / 25fps
  5. 5. Support fuer Android ist ebenfalls kein Problem. Jedoch nur ab Android OS 2.1 sowie Geraeten mit Multitouch-Support Motorola Droid, Google Nexus, Samsung Galaxy S Support fuer die Plattform Bada von Samsung, stellt von Softwareseitig kein Problem dar. Support fuer die Plattformen MeeGo (Intel/Nokia) & Maemo (Nokia) sind ebenfalls problemlos moeglich. Als Resultat der Software und Hardware aehnlichkeit, ist das portieren auf Palm WebOS Geraten besonders einfach! Unsere Major Platform ist das EcoSystem von Apple, welches das iPhone, iPad und den iPod Touch umfasst. Die enlightengine ist so konzipiert das wir als Entwickler alle noetigen Bibileotheken in einer Dynamis- chen Linked Library Datei sammeln. So das wir Umgebungen, Physik, Sound extern verwalten koennen. Auch ist uns somit moeglich Antwendungen Nativ auf alle verwanten Platformen zu portieren!

×