Das E-Book als Chance für Debütautoren? Uwe Matrisch, Leipziger Buchmesse 2013le-tex publishing services
Themen –    E-Book-Formate, welche, wann, warum? –    EPUB –    KF8 –    DRM –    Buchkomponenten, was ist für ein E-Book ...
Vertriebswege                             EPUB  KF8                               EPUB                             EPUB, ...
Wie sieht das E-Book System aus?                              Datei                             E-Book                 Har...
Bestandteile eines EPUBs                             EPUB ist ein ZIP-                             Container              ...
(X)HTML = Strukturierter Inhalt <h1>Einführung</h1> <h2>E-Book Lesegeräte</h2> <h3>PC, Notebook und Tablet</h3> <p class= ...
Manuskripte strukturieren, z.B. in Word                             – Absatz- und Zeichen-                               F...
InDesign-Workflowle-tex publishing services   7
Metadaten z.B. im OPF-file des EPUBs          – Metadaten des Buches (Dublin Core, www.dublincore.org)                   −...
Erstellen von EPUB Vorgehen: 1. Erstellen von XHTML    (bzw. anderen OPS core media types) 2. ggf. Inhalte splitten 3. Dar...
Cascarding Style Sheets (CSS) Absatzformate h1{font-family:Helvetica; font-size:2em} h2{style= font-family:Helvetica; font...
OneStop-Tools zur EPUB-Erstellung           InDesign           Calibre           Sigil           (iBooks author)le-tex pub...
Adobe InDesign – direkter EPUB-Export – beim Satz mit ID müssen zusätzliche Regeln eingehalten   werden – unterschiedliche...
Calibre – alles in alles Konvertiertool – Ergebnis kann nur immer so gut sein, wie das was   reingesteckt wird (Strukturie...
Sigil – Ausgangspunkt fertiges HTML oder Texte mit CopyPaste   einfügen – gutes Tool zum Bearbeiten von EPUBsle-tex publis...
iBooks author – nur unter Mac nutzbar – Dateien nur mit iBooks auf Apple-Geräten lesbar – leicht zu bedienenle-tex publish...
Qualitätssicherung von EPUB-Daten – testen auf unterschiedlichen Geräten – validieren mit epubcheck (epubchecker von Pagin...
Kindle Format 8 – das Amazon-Format – Erstellung basiert auf EPUB-Daten – Erstellen und testen mit dem Kindle Previewer – ...
Digital Rights Management – beim Verkauf des E-Book werden Daten des Käufers in das   E-Book eingebaut =     Personalisier...
Rolle des Coverle-tex publishing services   19
Inhaltsverzeichnis(se) – funktionales IHV für die entsprechenden Gerätefunktionen   (möglichst ausführlich) – IHV im Fließ...
weitere Verzeichnisse – wichtiger Zugang zum Inhalt – immer Verlinkenle-tex publishing services       21
z.B. Sachverzeichnis – Print Begriff 28, 43–46, 70 – EPUB Begriff 1, 2, 3 – EPUB, Sachverzeichnis de luxe Begriff Def., Be...
interne Verweise – „wie auf Seite 34“, „auf der Folgeseite …“   geht in EPUBs nicht (reflowable) – Verweise auf Abschnitte...
Tabellen – Lesegeräte der Zielgruppe bedenken (Tablet, Smartphone,   eReader, PC, etc.) – große Tabellen auf keinen Displa...
Abbildungen – Lesegeräte der Zielgruppe bedenken (Tablet, Smartphone,   eReader, PC, etc.) – Funktioniert diese Abbildung ...
Fixed Layout vs. Reflowable Layout Fixed layout: – layoutgetrieben – seitenbasiert – display-, medien- oder gerätespezifis...
Fixed Layout vs. Reflowable Layout Reflowable Layout: – Layout passt sich an     • dem Display     • der Leseumgebung (App...
fixed layout – Gemeinsamkeiten: – Ausbau seitenweise – feste Pixelwerte (im reflowable EPUB sind Werte grundsätzlich   rel...
Produktion fixed layout; ganz teuer oder ganz billig – billige Produktion: eine Seite ein Bild         - read aloud nur Se...
Enhanced E-Books – Video – Audio – Read Alound – in EPUB3 (auf wenigen Lesegeräten) und KF8 (auf wenigen   Lesegeräten)le-...
Feature-Entscheidungen (1) Variante kleinster          gemeinsamer Nenner – Ziel: Inhalte werden auf allen Geräten gleich ...
Feature-Entscheidungen (2) – Variante maximaler/optimaler Feature-Einsatz welche Inhalte des Buches sollen wie dargestellt...
Inhalt—Asset—Medium Inhalt                      Print     E-PDF                EPUB      enh. EPUB Bild 1                 ...
EPUB 3le-tex publishing services   34
Zusammenfassung – EPUB und KF8 sind wichtige Formate für E-Books – beide gibt es als reflowable und fixed layout – die For...
Ende          und so viele Fragen offen …          uwe.matrisch@le-tex.dele-tex publishing services              36
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Das E-Book als Chance für Debütautoren?

1.294 Aufrufe

Veröffentlicht am

Technische Details, die Autoren über E-Book-Formate wissen sollten.

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.294
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Das E-Book als Chance für Debütautoren?

  1. 1. Das E-Book als Chance für Debütautoren? Uwe Matrisch, Leipziger Buchmesse 2013le-tex publishing services
  2. 2. Themen – E-Book-Formate, welche, wann, warum? – EPUB – KF8 – DRM – Buchkomponenten, was ist für ein E-Book zu beachten? – fixed Layout vs. reflowable Layout – enhanded E-Book, mehr als ein Buchle-tex publishing services 1
  3. 3. Vertriebswege EPUB  KF8 EPUB EPUB, PDFle-tex publishing services 2
  4. 4. Wie sieht das E-Book System aus? Datei E-Book Hardware Software Lesegeräte Lesesoftwarele-tex publishing services 3
  5. 5. Bestandteile eines EPUBs EPUB ist ein ZIP- Container EPUB ist eine gepackte Webseitele-tex publishing services 4
  6. 6. (X)HTML = Strukturierter Inhalt <h1>Einführung</h1> <h2>E-Book Lesegeräte</h2> <h3>PC, Notebook und Tablet</h3> <p class= "einleitungstext">Zunächst betrachten wir die Geräte, die die meisten von uns täglich nutzen …</p> <h3>Smartphones und Pocket-PCs</h3> <p class= "normaltext">Bei den Smartphones gibt es unterschiedliche Betriebssysteme</p> <ul> <li>iPhone OS</li> <li>Android</li> <li>Windows Mobile</li> <li>Symbian</li> </ul>le-tex publishing services 5
  7. 7. Manuskripte strukturieren, z.B. in Word – Absatz- und Zeichen- Formatvorlagen nutzen – Tabellen als Tabellen – Bilder als Bilder – Formeln als Formelelemente – etc.le-tex publishing services 6
  8. 8. InDesign-Workflowle-tex publishing services 7
  9. 9. Metadaten z.B. im OPF-file des EPUBs – Metadaten des Buches (Dublin Core, www.dublincore.org) − Title − Creator (Autor) − Subject („Library of Congress Heading System“) − Discription − Publisher − Contributor (Zeichner, weitere Autoren u.Ä.) − Date (z.B. Copyrightjahr) − Identifier (ISBN, DOI etc.) − Language (die kursiven Elemente weißt der Standard als Pflicht aus)le-tex publishing services 8
  10. 10. Erstellen von EPUB Vorgehen: 1. Erstellen von XHTML (bzw. anderen OPS core media types) 2. ggf. Inhalte splitten 3. Darstellung/Formatierung (CSS) 4. Erstellen der EPUB-XML-Daten 5. Packen (Erstellen des EPUB-Containers) 6. Prüfenle-tex publishing services 9
  11. 11. Cascarding Style Sheets (CSS) Absatzformate h1{font-family:Helvetica; font-size:2em} h2{style= font-family:Helvetica; font- size:1.6em} h3{font-family:Times; font-size:1.6em} p.einleitungstext{style=font-family:Times; font-size:1.1em} Zeichenformate span.name{font-style:italic} Linktipp: www.css4you.dele-tex publishing services 10
  12. 12. OneStop-Tools zur EPUB-Erstellung InDesign Calibre Sigil (iBooks author)le-tex publishing services 11
  13. 13. Adobe InDesign – direkter EPUB-Export – beim Satz mit ID müssen zusätzliche Regeln eingehalten werden – unterschiedliche Ergebnisse mit unterschiedlichen InDesign-Versionen – gutes Ergebnis ohne Nacharbeit im EPUB nur bei einfachen Buchstrukturenle-tex publishing services 12
  14. 14. Calibre – alles in alles Konvertiertool – Ergebnis kann nur immer so gut sein, wie das was reingesteckt wird (Strukturierung) – PDF2EPUB nur sehr bedingt brauchbarle-tex publishing services 13
  15. 15. Sigil – Ausgangspunkt fertiges HTML oder Texte mit CopyPaste einfügen – gutes Tool zum Bearbeiten von EPUBsle-tex publishing services 14
  16. 16. iBooks author – nur unter Mac nutzbar – Dateien nur mit iBooks auf Apple-Geräten lesbar – leicht zu bedienenle-tex publishing services 15
  17. 17. Qualitätssicherung von EPUB-Daten – testen auf unterschiedlichen Geräten – validieren mit epubcheck (epubchecker von Pagina)le-tex publishing services 16
  18. 18. Kindle Format 8 – das Amazon-Format – Erstellung basiert auf EPUB-Daten – Erstellen und testen mit dem Kindle Previewer – Unterschiedliche Darstellung auf unterschiedlichen Kindle- Geräten oder –Apps – Dateiendung *.mobile-tex publishing services 17
  19. 19. Digital Rights Management – beim Verkauf des E-Book werden Daten des Käufers in das E-Book eingebaut = Personalisierung des E-Books – hartes DRM (Kindle, Apple, Adobe): verhindert Nutzung durch andere Nutzer – weiches DRM (Wasserzeichen etc.): erschweren die unerlaubte Weitergabele-tex publishing services 18
  20. 20. Rolle des Coverle-tex publishing services 19
  21. 21. Inhaltsverzeichnis(se) – funktionales IHV für die entsprechenden Gerätefunktionen (möglichst ausführlich) – IHV im Fließtext (mit weiteren Inhaltsdarstellungen  Leseprobe) – „Portalseite“ – Einstiegsseite für Fach- oder Sachbücherle-tex publishing services 20
  22. 22. weitere Verzeichnisse – wichtiger Zugang zum Inhalt – immer Verlinkenle-tex publishing services 21
  23. 23. z.B. Sachverzeichnis – Print Begriff 28, 43–46, 70 – EPUB Begriff 1, 2, 3 – EPUB, Sachverzeichnis de luxe Begriff Def., Beispiel, Bildle-tex publishing services 22
  24. 24. interne Verweise – „wie auf Seite 34“, „auf der Folgeseite …“ geht in EPUBs nicht (reflowable) – Verweise auf Abschnitte, Unterabschnitte, Abbildungen, etc.  ggf. kleinteiliger strukturieren.le-tex publishing services 23
  25. 25. Tabellen – Lesegeräte der Zielgruppe bedenken (Tablet, Smartphone, eReader, PC, etc.) – große Tabellen auf keinen Displays funktionieren nicht – über Lösungen nachdenken. Listen, mehrere kleinere Tabellen etc.le-tex publishing services 24
  26. 26. Abbildungen – Lesegeräte der Zielgruppe bedenken (Tablet, Smartphone, eReader, PC, etc.) – Funktioniert diese Abbildung auf einem kleinen Display? – Ist die Auflösung/das Format so, dass der Leser reinzoomen kann?le-tex publishing services 25
  27. 27. Fixed Layout vs. Reflowable Layout Fixed layout: – layoutgetrieben – seitenbasiert – display-, medien- oder gerätespezifisch Typische Beispiele: – Fixed layout EPUB oder KF8 – (PDF)le-tex publishing services 26
  28. 28. Fixed Layout vs. Reflowable Layout Reflowable Layout: – Layout passt sich an • dem Display • der Leseumgebung (App) • den Nutzereinstellungen Beispiele HTML-Seiten EPUB, KF8 verschiedenste Inhalte-Appsle-tex publishing services 27
  29. 29. fixed layout – Gemeinsamkeiten: – Ausbau seitenweise – feste Pixelwerte (im reflowable EPUB sind Werte grundsätzlich relativ) – Apple und Kobo unterscheiden sich nur im Namen der Datei, die die Option beinhaltet (Apple verkauft diese aber nicht, wenn die Kobo-Datei im EPUB ist) – für KF8 müssen Metadaten in dem Ausgangs-EPUB verändert werden. Keine Doppelseitenanzeige. – IDPF arbeitet mit Eintragungen in den Metadaten oder in itemrefle-tex publishing services 28
  30. 30. Produktion fixed layout; ganz teuer oder ganz billig – billige Produktion: eine Seite ein Bild - read aloud nur Seitenweise - nicht durchsuchbar - große Datenmenge - keine Verlinkungen – teure Produktion: pixelgenauer „Satz“ auf der HTML-Seite - voll durchsuchbar - Verlinkungen möglich - Datenmenge geringer - read aloud für jedes Objekt möglichle-tex publishing services 29
  31. 31. Enhanced E-Books – Video – Audio – Read Alound – in EPUB3 (auf wenigen Lesegeräten) und KF8 (auf wenigen Lesegeräten)le-tex publishing services 30
  32. 32. Feature-Entscheidungen (1) Variante kleinster gemeinsamer Nenner – Ziel: Inhalte werden auf allen Geräten gleich präsentiert – Ansatz: Plattform mit den geringsten Gestaltungs- und Multimediamöglichkeiten gibt Gestaltung und Multimedia vor – Hardware: e-Ink-Geräte (geringe Multimediaunterstützung), günstige LCD-Reader (lahme Prozessoren) – Gestaltung: geringe CSS-Unterstützung im noch aktuellen Mobipocket, s/w auf e-Ink-Gerätenle-tex publishing services 31
  33. 33. Feature-Entscheidungen (2) – Variante maximaler/optimaler Feature-Einsatz welche Inhalte des Buches sollen wie dargestellt werden? Feature LCD- E-Ink Amazon Fire Tablet/Sm Reader E-Ink artphone Farbe Ja Nein Nein Ja Ja Animation Eingeschrä Nein Nein Ja Ja nkt Read Noch Noch Nein Nein Eingeschrä aloud nicht nicht nkt Wichten von Geräten und Features entsprechend der Realisierungsentscheidungle-tex publishing services 32
  34. 34. Inhalt—Asset—Medium Inhalt Print E-PDF EPUB enh. EPUB Bild 1 s-w.eps Video.mpeg 4-c.jpg Video.mpeg (Standbild/ (Standbild/ Fallback: 4-c.jpg) Fallback: 4-c.jpg)le-tex publishing services 33
  35. 35. EPUB 3le-tex publishing services 34
  36. 36. Zusammenfassung – EPUB und KF8 sind wichtige Formate für E-Books – beide gibt es als reflowable und fixed layout – die Formate basieren auf strukturierte Daten – schon bei Manuskriptanlage können Daten strukturiert werden – Elemente des Buches haben im E-Book teilweise andere Funktionen und eine andere Wichtung – in der Zukunft werden E-Books Eigenschaften haben, die sie stärker von gedruckten Büchern unterscheiden.le-tex publishing services 35
  37. 37. Ende und so viele Fragen offen … uwe.matrisch@le-tex.dele-tex publishing services 36

×