Wenn man die Dinger ohne es zu übertreiben branded, sprich sinnvoll Werbe- und Nutzen oder
Nutzungsideen einbaut, dann kön...
Usability Review und Konzeptanregungen gesammelt:
Guten Morgen Herr Hinck,
hinsichtlich eines ersten Kennenlernens möchte ...
To: jt@bensersiel.de ; info@bensersiel.de
Sent: Sunday, July 27, 2008 1:03 PM
Subject: Re: Gedanken und Vorschläge I -- Gr...
----------------------------
>
>
> ----- Original Message -----
> From: Klaus-Dieter Hinck
> To: jt@bensersiel.de
> Sent: ...
> * Gewinnung lokaler Sponsoren in der Unterstützung von
> Finanzierungsvorhaben und Events: Echter und konkreter Nutzen f...
>
>
>
> Web Impulse:
> * Verwendung eines Icons neben der URL
> * Portal aufbau mit erweiterten Schnittstellen in die regi...
> Phon: 0049(0) 4971 - 927 8050
>
> ICQ: 256-310-985
> Wahlprüfung: http://wahlpruefung.formulartest.de
> Usability-Blog: ...
Am Montag, 28. Juli 2008 09:20:21 schrieben Sie:
> ... angehängt erste Verbesserungsvorschläge in Form von Screenshots mit...
> monetäre Bezahlung geleistet werden kann, wenn man möchte. Allerdings war
> das nur fest angedacht für über das über den...
> Gleich welche Agentur dann einen www.bensersiel.de - Relaunch macht,
> sie als Kunde und Partner dieser Agentur werden v...
> Guten Morgen Herr Braatz,
> Guten Morgen Frau Böttger,
>
>
>
>
> Zunächst danke für das freundliche und konstruktuve Ges...
> Verleihstationen wie zum Beispiel im Baumarkt Cassens oder anderswo ......
>
> Die man ja zum Beispiel unabhängig von mö...
Am Donnerstag, 7. August 2008 13:46:08 schrieben Sie:
> Moin nochmal .....
>
> ....... ich hab grad noch eine Sache, die i...
> ICQ: 256-310-985
> Wahlprüfung: http://wahlpruefung.formulartest.de
> Usability-Blog: http://blog.formulartest.de/
> Gam...
> Grenzen gesetzt ..... oder deswegen, weil auf
> http://grusskarten.nordsee-esens-bensersiel.de/
>
> der Begriff Fotos ve...
> einer kurzen Referenz auf Linked In - die mir persönlich grad
> sehr helfen würde, muss nicht viel sein nur ein zwei Sät...
>
> Gruß - Klaus-Dieter Hinck.
>
>
----------------------------
Bildanhänge:
(Verbesseruingsvorschläge)
I. logo als text -...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Esens Kurverwaltung (Spa Administration) Usability Discussion

1.778 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie, Reisen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.778
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
12
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Esens Kurverwaltung (Spa Administration) Usability Discussion

  1. 1. Wenn man die Dinger ohne es zu übertreiben branded, sprich sinnvoll Werbe- und Nutzen oder Nutzungsideen einbaut, dann könnte man zB. Strandkorbsponsoring betreiben, beispielsweise indem man den Konfigurator dort unten aus dem Bild nimmt und in Kooperation mit dem Hersteller der Software oder dieser Webseite einzelne Strandkorbteile ohne es werbemässig zu übertreiben vermietet. Leute machen viele Urlaubsbilder und so erreicht man multifunktionale Werbung, die sich auf Youtube, in Photoalben und anders wiederfindet – ohne großen Aufwand zusätzlich zu allgemeinen Werbeeffekten direkt beim Urlauber. Wenn nun der mögliche Werbekunde nicht den Strandkorb wohl aber die Flachen für sich elegant werbend konfiguriert, so erleichtert das visuelle die Buchung und Visualisierungsfähigkeit der Werbung. Copyright: strandkorbprofi.de Danke für den gelieferten Strandkorb. Auch ein Strandkorb liefert Ansatzpunkte für Optimierung, Innovation oder Veränderung, der, der grad bei uns im Garten stehende Korb beispielsweise bietet ausgezeichnete Wiedernutzungsmöglichkeiten wie als Bulli- Eweiterung zu einem Bett oder was das Werbung betreffende angeht, man sollte auch nicht vergessen das beispeilsweise ein kleines Schild im Strandkorb das auf Einkaufen von Getränken hinweist wenn es nicht zu belästigend wirkt insofern wegen der Zeit die die Leute da drin verbringen dann doch einen recht hohen Werbewert hat. Und so weiter. -----------------
  2. 2. Usability Review und Konzeptanregungen gesammelt: Guten Morgen Herr Hinck, hinsichtlich eines ersten Kennenlernens möchte ich Sie bitten, einen Termin bei unserer Frau Theesfeld zu vereinbaren (nt@bensersiel.de oder 04971/917113). Ich freue mich, Sie kennenzulernen. Mit freundlichen Grüßen Frank Braatz Geschäftsführer Kurverein Nordseeheilbad Esens-Bensersiel e.V. Am Strand 8 26427 Bensersiel Telefon 04971 / 917-113 Telefax 04971 / 917-134 ------------------------------ ----- Original Message ----- From: Klaus-Dieter Hinck
  3. 3. To: jt@bensersiel.de ; info@bensersiel.de Sent: Sunday, July 27, 2008 1:03 PM Subject: Re: Gedanken und Vorschläge I -- Grundsätzliches und Konzeptanregungen Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrter Herr Taddigs, Trotz personeller Veränderung hoffe ich, der Usability sprich Benutzerfreundlichkeits Test - Deal mit der Kurverwaltung steht, vielleicht ist, was ich angeboten habe auch in der Umbruchssituation zusätzlich hilfreich und gut. Es wäre gut, hier bezugnehmend auf alte Korrespondenz und mündliche Absprachen, Feedback zur weiteren Vorgehensweise zu bekommen. Ehrlich gesagt weiß ich auch nicht, wer momentaner Ansprechpartner ist und wie der vereinbarte Zeithorizont - wegen der Saison auf danach verschoben - ist. Bezogen auf einen möglichen neuen Kurdirektor und kommisarische Arbeit im Moment. Ich vermute das Tagesgeschäft und vereinbarte Dienstleistungen werden wie vereinbart weiterlaufen, aber freue ich mich über kurze Nachricht und schriftliche Bestätigung der Deadline und des Deals, gegen die Arbeit bewertende Referenz die Internetseite www.bensersiel.de auf Benutzerfreundlichkeit hin und anderes zu testen. Wenn es über einen schnellen Test hinausgeht oder allgemein (ohne konkrete Absprache, mit möglichem in Aussicht stellen von Barter Deal Wert auch allgemein) war eine Art Barterdeal im Gespräch, der aber nicht konkret vereinbart wurde, der je nach Eindruck von Seiten der Kurverwaltung und je nach über schnelles testen hinausgehende Dinge irgendwie noch gefunden würde. Konkret im Gespräch war zum Beispeil irgendwas im Fitness Bereich oder andere mögliche geldlose Gegenleistungen - etwas, das konkrete monetäre Bezahlung geleistet werden kann, wenn man möchte. Allerdings war das nur fest angedacht für über das über den sogenannten "Quick and Dirty Usability Test" hinausgehende Dinge, wenn ich das recht erinnere, es gibt hier auch keine schriftliche Absprache. Der Vorteil für die Kurverwaltung und Bensersiel lag hierbei recht klar auf der Hand .... Ich hoffe frühere Korrespondenz liegt noch vor und man findet einen guten Modus, auch was Dinge angeht, die in der Freiheit und Entscheidungskomptenz der Kurverwaltung über die Referenz hinausgehet, die meine Arbeit inhaltlich kurz bewerten soll und die verbindliche Gegenleistung war. Gruß und gesegneten Tag nach Bensersiel Ihnen, Ihr Klaus-Dieter Hinck
  4. 4. ---------------------------- > > > ----- Original Message ----- > From: Klaus-Dieter Hinck > To: jt@bensersiel.de > Sent: Saturday, July 26, 2008 7:49 PM > Subject: Gedanken und Vorschläge I -- Grundsätzliches und > Konzeptanregungen > > > Sehr geehrter Herr Tadiggs, > > Danke noch einmal für das aufschlußreiche und freundliche Gespräch bei > Ihnen im Haus. Ich habe einige Gedanken dir mir aus MakretingSicht > grundsätzlich und aus Usability Sicht oder Vernetzungs - Sicht bezüglich > Ihres Internetauftrittes und der Kurverwaltung gekommen sind einmal > aufgeschrieben, und will Ihnen das einfach in dieser eMil weitergeben. > > Es sind allerdings Anhaltspunkte, keine ausformultierte Beratung oder > gar Analyse, manches an Gedanken kam mir auch beim Wattwandern und hat mit > Internet nicht zwingend etwas zu tun ..... manches sind schlichtes > Brainstorming, Ideensammlung, vielleicht aber dennoch interessant: > > Allgemeine Gedanken: > * Zielgruppe IST --> SOLL: Alte Leute, LEute die später hier wohnen, > Familien, * Auswirkungen auf Web, Vernetzung und Marketing: Projekte & > Events die das berücksichtigen, die das sinnvoll miteinander verknüpfen * > Regionale IST - Zielgruppe Ruhrpott? Regionale SOLL - Zielgruppe Web? > Maßnahmen? Erweiterung? Investionsmöglichkeiten in Internet Marketing? * > Regionale Zielgruppe vielleicht schwerpunkt im Moment im Westen des Westens > Deutschlands, Verknüpfungspotentiale aus langjährigen zufriedenen Kunden > und Beziehungen für Tourismus, Events und Internet * Ausbau / Erweiterung > dieser regionalen Zielgruppe, Schnittstellen im Alltag der Zielgruppe > (Themen und Anhaltspunkte für kreativen Portalentwicklungsprozess), im > Leben der Zielgruppe, * Neukunden = Besucher - versus & im Gegensatz zu > wiederkehrenden Besucher = Bestandskunde, Auswirkungen auf den > Internetbereich und Schlussfolgerungen * Verknüpfung der verschiedenen > Marketing Bereiche, der verschiedenen Kommunikationsbereiche und der > verschiedenen Aktivitäten: Watt Schuh mit Logo (hilfreiches, > langanhaltendes und nützliches für Urlauber, ältere Zielgruppe, die gern > Watt wandert, aber Muscheln sie davon abhalten, usw. Rückkehr Anstoß wenn > der Schuh (Kosten vielleicht in der Produktion 3,50 EUR und im Einkauf 4-6 > EUR bei Stückzahlen von .... ) * Nutzung von Promotion wie einem Watt Schuh > (plattdeutscher Name?) als übergreifende verbindene Marketingelemente (z.B. > Schuh als Navigationssymbol, Förderung des Wanderns als Teil und Argument > des Urlaubs - Gezeitenunabhängik und Wetterunabhängik ...) * Nutzung des > Internets und privater Netwerke wie Ferienwohnungseiten als Plattform für > sinnvolle Gewinnspiele oder Give Aways bei Urlaub (man könnte ein > Urlaubspräsentpaket für Leute zusammmenstellen, die Urlaub machen in Esens)
  5. 5. > * Gewinnung lokaler Sponsoren in der Unterstützung von > Finanzierungsvorhaben und Events: Echter und konkreter Nutzen für die > Sponsoren, Markenbekanntheit und Elemente steigern oder erhalten wie mit > Jever, Rehau oder Autohäusern im Ort, Vermietungen, Bio Marken die hier > investieren könnten usw. * Angliederung eines Business Bereiches der Urlaub > und Business für Urlauber, Kurzurlauber positiv verbindet, zusätzlich > öffentliche Investiotionen erleichtert und Möglichkeiten dazu verbessert * > Thema Ökologischer Urlaub und regionale Besonderheiten oder Verbindeung > beider Dinge als einen weiteren Bereich übers Web fördern * Verknüpfung von > Landwirtschaft und Tourismus: Schaf - Adoption, Schaffleisch und > Restaurants, Kinder und Schafe, Schafe und Fernsichtgeräte mit denen man > ein Sommerschaf, das man als Familie für einen Urlaub adoptiert hat und > beobachtet Schafhofbesichtigungen oder Urlaub auf dem Bauernhof mit dem > Internet verknüpft (vielleicht führen diese Gedanken auch ins Nirvana .... > :-)) ) * kontrollkiertes Strandfeiern und Grillen, Verlosung oder Verleih > oder ... von Strandgrills zum positiven und strandschonenden Grillfeiern * > Wozu kann man einen Strandkorb gebrauchen? Neue Nutzungsmöglichkeiten, > Verbesserungen und Sponsoringoptionen .... * Beispiel: eingenähtere Uhr > oder Ebbe und Flutsymbol mit Link zum Gezeitenrechner auf der Seite und > Schriftzug wie Wasser weg? Kein Wasser? Schon wieder bei Ebbe hier - was > nun? ..... Kein Wasser in Sicht? (vielleicht aber gut, zurückhaltend mit > Wort und Sprichwortspielen zu sein) * Sponsor und regional Sinn machende > und verbindende Ökoindustrie wie Windkraftanlagen: Zielgruppe > Geschäftsleute, wo erreicht man diese? Nutzung des Webs wiederum als > Plattform um zu verknüpfen ohne das aufdringlich und offensichtlich gewollt > und nutzlos marketingmässig zu machen * Besichtigungen von Windkraftanlagen > privater und / oder größerer Betreiber, Erlebnisurlaub und verbesserung der > Einbindung regionaler Betriebe sowie Image Verbesserung der die Landschaft > zerstörenden Windkraftanlagen aus der Sicht von Urlaubern usw. * mehrere > Spnonsoren zusammenbringen zu einem klaren Vorteilsprojekt für den Esens > Besucher * Entwicklung regionaler Wirtschaft und Förderung, Prüfung der > bestehenden und möglichen Berührungspunkte von Touris und Leuten hier, > Förderung dieser Punkte und Nutzenermöglichung für Urlauber und Esenser > Bürger usw.... * Frage: "Was wollen die Leute am Strand?" Was hindert sie > zu tu was, sie wolle oder unter Umständen wollen (Beispiel: Warum wandern > die Leute selten weit hinaus ins Watt und wäre es wichtig und warum wenn > Sie es tun würden? Alte Leute > Zielgruppe > wandern > Gesundheit > > Zuwanderungszielgruppe alte Leute mit Kapital > Hindernis zerschnittene > Füsse? Lösungsansatz: Watt Schuh ....) * Beschwerden und Ärger als > Ausgangspunkt für Ideen auch umgesetzt im Web - Was nervt die Leute auf dem > Campingplatz und so weiter .... * Bereich in denen bereits viel investiert > wurde und Wachstum & Investiotion leichter erscheinen - Wanderwege, > Radindustrie - Fahradleihstationen wie in Städten, wenn - wie kann man > sowas hier machen ohne das die geklaut werden was würde es für einen Sinn > machen, Fahrradverleih in neuen Formen usw ..... Was kann man mit " Fahrad > " verbinden? Ride and swim Watt Schuhe? Was spricht gegen solche Ideen aus > Naturschutzgründen usw..... * Wenn man Leute nicht am Badestrand hat, wie > kann man deren Urlaubserleben erweitern und gleichzeitig die Leute weiter > und neu und auch sonst bestehende Strandlösungen der Kruverwaltung nutzen > lassen, die Region noch mehr auch unabhängig davon positiv erweitert nutzen > lassen? * Immobilien und Bauen als Thema für Urlauber, Ansiedlung, > Investitionen ..... * .....
  6. 6. > > > > Web Impulse: > * Verwendung eines Icons neben der URL > * Portal aufbau mit erweiterten Schnittstellen in die regionale und > Zielgruppen Regions-Wirtschaft, * Multiplikatoren Netzwerk Potential: Zum > Beispiel ein auf das Portal angepasstes Affiliate / Kooperationsprogramm > mit Erfolgsbeteiligungs Prämie bei einem erfolgreich vermitteltem 3 Tag > Minimum Aufenthalt in Esens für Altkunden oder Leute, die übers Internet > buchen * Content der wiederkommen läösst auf die Seite, Inhalte die > hiflreich sind, Inhalte die in jedem Fall interessant und hilfreich sind, * > zum Beispiel ein Gezeiten Rechner im angepassten Look and Feel Eurer Seite > ....... * Vernetzung durch Photos aus dem Urlaub über Photo und Community > Portale * Internet Camper: Grillen, Bier, Sonne und Internet - Surfplätze > oder Cafe, mobiles Internet auf dem Campingplatz - wie machen es andere und > gibts schon sowas .... Problem vielleicht Strahlungswellen und empfindliche > Urlauber usw... * Brauen eines Bären Bieres in Verbindung mit der Jever > Brauerei? * ..... > > > Das sind einige der Gedanken die ich Ihnen, nachdem ich mich lange nun > nicht gemeldet habe, erstmal zuschicken wollte, auch wenn das mit dem > Internet Test nicht in allem was zu tun hat und sehr in den BEreich Konzept > und Vernetzung reingeht ..... Vieles braucht auch genau Prüfung und vor > allem tiefgehende ...... > > Es gibt sicher vieles, worauf meine Gedanken aufbauen oder was ähnlich > schon realisiert wurde oder womit man das gednaklich verbinden könnte ..... > auch ist es nicht ausformuliert von mir, ich hoffe das ist ok in der Form > ..... > > > Screenshots zum Usability Bereich des Portales sind bereits gemacht und > warten auf eine Bearbeitung von mir ..... > > > > Gruß und schöne Woche oder Wochenende, > Ihr Klaus-Dieter Hinck > > > > > > ________________________________________ > an der Nordsee - Küste: > > > Klaus-Dieter Hinck > Neustädter Straße 6 > 26427 Esens
  7. 7. > Phon: 0049(0) 4971 - 927 8050 > > ICQ: 256-310-985 > Wahlprüfung: http://wahlpruefung.formulartest.de > Usability-Blog: http://blog.formulartest.de/ > Game-Usability: www.formulartest.de/cmsmadesimple > Profil & Skills: www.freelancermap.de/profil/Klaus-DieterHinck > > > > Usability Professional´s Association: > > http://www.gc-upa.de/index.php?option=com_comprofiler&task=usersList&id=1&I >tem=140 > ----------------------------- Am Montag, 6. Oktober 2008 08:00:21 schrieben Sie: > Moin Herr Braatz, > > > Stolpere grad über eine wirklich schlimme und ernstzunehmende > Sache bei Internetseiten auf Ihrer Site, was rechtliches angeht, > im Moment ist irgendwie kein Impressum und sogenannter > Disclaimer auf der Seite abgebildet, das sollte man sofort ändern. > > Wegen möglicher rechtlicher Probleme. > > > Gruß und schönen Tag, > Ihr Klaus-Dieter Hinck > > > ________________________________________ > an der Nordsee - Küste: > >
  8. 8. Am Montag, 28. Juli 2008 09:20:21 schrieben Sie: > ... angehängt erste Verbesserungsvorschläge in Form von Screenshots mit > Kommentaren zu den möglichen Verbesserungsbereichen ...... > > > > ----- Original Message ----- > From: Klaus-Dieter Hinck > To: jt@bensersiel.de ; info@bensersiel.de > Sent: Sunday, July 27, 2008 1:03 PM > Subject: Re: Gedanken und Vorschläge I -- Grundsätzliches und > Konzeptanregungen > > > Sehr geehrte Damen und Herren, > Sehr geehrter Herr Taddigs, > > > > Trotz personeller Veränderung hoffe ich, der Usability sprich > Benutzerfreundlichkeits Test - Deal mit der Kurverwaltung steht, vielleicht > ist, was ich angeboten habe auch in der > Umbruchssituation zusätzlich hilfreich und gut. > > Es wäre gut, hier bezugnehmend auf alte Korrespondenz und mündliche > Absprachen, Feedback zur weiteren Vorgehensweise zu bekommen. Ehrlich > gesagt weiß ich auch nicht, wer momentaner Ansprechpartner ist und wie der > vereinbarte Zeithorizont - wegen der Saison auf danach verschoben - ist. > > Bezogen auf einen möglichen neuen Kurdirektor und kommisarische > Arbeit im Moment. Ich vermute das Tagesgeschäft und vereinbarte > Dienstleistungen werden wie vereinbart weiterlaufen, aber freue ich mich > über kurze Nachricht und schriftliche Bestätigung der Deadline und des > Deals, gegen die Arbeit bewertende Referenz die Internetseite > www.bensersiel.de auf Benutzerfreundlichkeit hin und anderes zu testen. > Wenn es über einen schnellen Test hinausgeht oder allgemein (ohne konkrete > Absprache, mit möglichem in Aussicht stellen von Barter Deal Wert auch > allgemein) war eine Art Barterdeal im Gespräch, der aber nicht konkret > vereinbart wurde, der je nach Eindruck von Seiten der Kurverwaltung und je > nach über schnelles testen hinausgehende Dinge irgendwie noch gefunden > würde. Konkret im Gespräch war zum Beispeil irgendwas im Fitness Bereich > oder andere mögliche geldlose Gegenleistungen - etwas, das konkrete
  9. 9. > monetäre Bezahlung geleistet werden kann, wenn man möchte. Allerdings war > das nur fest angedacht für über das über den sogenannten "Quick and Dirty > Usability Test" hinausgehende Dinge, wenn ich das recht erinnere, es gibt > hier auch keine schriftliche Absprache. > > Der Vorteil für die Kurverwaltung und Bensersiel lag hierbei recht klar > auf der Hand .... > > Ich hoffe frühere Korrespondenz liegt noch vor und man findet einen guten > Modus, auch was Dinge angeht, die in der Freiheit und Entscheidungskomptenz > der Kurverwaltung über die Referenz hinausgehet, die meine Arbeit > inhaltlich kurz bewerten soll und die verbindliche Gegenleistung war. > > > > Gruß und gesegneten Tag nach Bensersiel Ihnen, > Ihr Klaus-Dieter Hinck > > > > > ---------------------------- > > > Gern - ich setz mich mit Frau Theesfeldt, in Verbindung - anbei weitere > Screenshots. Ich freu mich auch, Sie kennenzulernen. Will Ihnen und Ihrem > Hause zwecks möglichst effektivem Gespräch, wenn Sie möchten, aber gern > bereits vorher diese weiteren Screenshots und Optomoirungspotential > zuschicken, die ich gestern schon fertiggestellt habe. Wenn ein > Programmierer oder Web Verantwortlicher dabei ist, der sich die Sachen > vorher kurz anschaut wird das vielleicht noch sinnvoller sein. > > Mein persönlicher Eindruck. > > Weil der Bereich Usabilityin erster Linie Bewusstseinsbildung im > Unternehmen wie bei der realsiierenden Agentur ist. >
  10. 10. > Gleich welche Agentur dann einen www.bensersiel.de - Relaunch macht, > sie als Kunde und Partner dieser Agentur werden von einer verschärften > konkreten Usability Sichtweise Ihres Portals profitieren. Diese Sicht muss > aber beim Mitarbeiter im Haus sein, idealerweise bei Mitarbeitern die den > Web Alltag dann gestalten und so weiter. > > Wie auch immer - ich freu mich auf das Gespräch mit Ihnen - nehmen Sie die > Screenshots gern auch als ergänzende Gesprächsgrundlage dafür. > > > Gruß und gesegneten Tag nach > Bensersiel Ihnen ! > Ihr Klaus-Dieter Hinck > > > > > P.S.: Der Gedankenanstoß zum Thema was die Leute am Strand machen bezüglich > "Bier" und feiern ist nicht in dem Sinn misszuverstehen, das ich endlose > Parties und anderes grundsätzlich unterstütze, oder hier nicht > Schwierigkeiten und dieses Thema beeinflussende Faktoren sehen würde, die > gesellschaftlicher und anderer Natur sind ......... das gilt auch für > andere Vorschläge, besonders die der ersten eMail, die ein Thema lediglich > nicht zu Ende durchdacht andenken ! > > > > > ________________________________________ > an der Nordsee - Küste: ---------------------------- Am Donnerstag, 31. Juli 2008 10:55:05 schrieben Sie:
  11. 11. > Guten Morgen Herr Braatz, > Guten Morgen Frau Böttger, > > > > > Zunächst danke für das freundliche und konstruktuve Gespräch gestern. > Ich hänge an diese eMail mit Vorschlägen für eine Referenz > noch ein paar Screenshots an. > > Die Referenz sollte folgende Dinge beinhalten - meiner Einschätzung nach. > Machen Sie es aber ruhig aus eigener Einschätzung was den Nutzen der > Analyse angeht frei Schnauze weg, das ist am besten :-] > > * Umfang der "Erst-Analyse" (Anzahl der Vorschläge: ca. 20-25 in > Screenshots und ca. 10-15 grundlegende konzeptionelle Ideen im Marketing > und Verbindung zwischen Internet und anderem ....) * Bereiche der Analyse > (Marketing, Konzept und Usability) > * Nutzen der Analyse (Grundlage für Relaunch oder Status Prüfung, > Einschätzung der eigenen Portal - Qualität und Potentiale, Grundlage für > weitere Prüfung im Optmierungs- und Anpassungsprozess ...) > * Bewertung der Arbeit und Impulse und persönliche Zufriedenheit .... > * .... > > Das muss nichtviel sein, vielleicht eine halbe Seite oder eine ganze, und > muss nicht jetzt sofort sein, wenn Sie da "Saison-Stress" haben. > > > > Ein konkretes Gutachten für Vorstandsebenen zu erstellen - es ist > vielleicht umfangreich und nur schwer alle Faktoren mit einbeziehend > möglich. Auch müsste man zu einer sachlichen Beurteilung fairerweise das > Investitionsvolumen der Verwaltung und Budget bisher in Realtion zur > Internet Dienstleister Qualität und früheren Vertragsumfang und Problematik > setzen, die sich hier vielleicht ergeben hat. > > > > Eine Gegenleistung für bisheriges - wir können ja erstmal folgendes > festhalten: * zwei Strandkörbe die ausgemustert werden, aber noch gut > erhalten sind * Option auf ein Jahresabo fürs Fitnesscenter - für den Fall > das ich Verhandlungsmasse gegen und mit anderen Esensern oder Dauergästen > usw. finde * Option für eine Jahreskarte fürs Schwimmbad (für jemanden, der > da vielleicht Bedarf hat) * ..... was immer Ihnen einfällt und mir nützt > :-] > > Eine andere Möglichkeit anstelle der anderen Sachen wäre ein gebrauchtes > "altes Senioren-Dreirad mit Hilfsmotor" für meine Mum, die hier ja nach > Esens hergezogen ist - das klingt ein bischen albern, aber Sie könnten hier > tatsächlich Kontakte haben, oder "Verhandlungsmasse" oder Möglichkeit - > sowas zu organisieren oder zu lassen oder Kontakt machen. Vielleicht zu > Kureinrichtungen, in eigenen Kureinrichtungen oder in Kooperation mit
  12. 12. > Verleihstationen wie zum Beispiel im Baumarkt Cassens oder anderswo ...... > > Die man ja zum Beispiel unabhängig von möglicher auf meine Dienstleistung > bezogenen Gegenleistungen auch dahingehend eintwickeln kann, das man > Campern die Möglichkeit aufzeigt, das sie Bedarf in dem Bereich bei Cassens > kaufen, als Gegenleistung vielleicht für gesponsorte Fahrräder, die den > Cassensschen Fahrradverleih (ich sah das beim vorbeifahren, das es da so > etwas gibt) auf einen Campingplatzfahrradverleih ausdehnen und so weiter > .... das hat zwar mit einem motorbetrieben Senioren-Dreirad nur bedingt zu > tun, würde aber den Bereich oder den erweiterten Bereich lokaler > Kooperationen aufzeigen, wenn eben auch durch Deal Initiativen ohne > Bezahlung die Kurverwaltung Sachen organisiert. ...... > > Das erfordert vielleicht ein wenig Koordination, ist aber an sich > sicher gut ...... > > > > Zu einer möglichen Umsetzung eines neuen Internetauftrittes müsste man > zunächst vielleicht schaun, ob man das bestehende optimieren kann oder die > technische Grundsbystanz hierfür in der Seitenprogrammierungn icht > ausreichend ist - mein Empfinden ist, das es besser wär, die Seite neu zu > machen. Wenn das mal ansteht und wenn ich das machen würde, dann entweder > in einer Vermittlung des Projektes an mein Dienstleister Netzwerk, das ich > grad aufbaue. Man muss da aber den Preis und Euer / Ihr Budget sehen. > > > > Gruß Klaus-Dieter Hinck > > > > > > > ________________________________________ > an der Nordsee - Küste: > ----------------------------
  13. 13. Am Donnerstag, 7. August 2008 13:46:08 schrieben Sie: > Moin nochmal ..... > > ....... ich hab grad noch eine Sache, die irgendwie geändert > wurde in den letzten Wochen, es gibt neben der Adresszeile > wo man www.bensersiel.de eingibt oft ein kleines Bild, > einen sogenannten Favicon. > > Früher war da mal, wenn ich das richtig erinnere ein Bild > von einem Sonnenuntergang. Dazu muss man nur ein kleines > Bild entwickeln wie auf www.favicon.com und dieses mittels > eines Code - Zusatzes dann > in den Quellcode und die Site einfügen. > http://de.selfhtml.org/navigation/faq.htm#favoriten_icon > http://www.favicon-generator.de/ > > Man nimmt dazu zum Beispiel den > Logo Sonnenmenschen aus dem angehängten > Bild und kann das dann umwandeln ...... > Fügt man das verschiedenen Glerien hinzu hat man zudem eine Verlinkung > auf die Internetseite, was den Traffic und die Besucherzahlen erhöht. > > Auf dem dritten Bild, das erste ist der Prototyp eines Favicons > aus der Sonnenmann Vorlage, das zweite der Sonnenmann als > reines BMP etwas größer um daraus ein Favicon zu machen, sieht man > dann wie man dieses Favicon erstellt und einbindet. > > Wenn ihr das dann ändern wollt, es geht recht einfach mit > einem der viele Generatoren dafür im Web .... > > > > Gruß Klaus-Dieter Hinck. > > > > > > ________________________________________ > an der Nordsee - Küste: > > > Klaus-Dieter Hinck > Neustädter Straße 6 > 26427 Esens > Phon: 0049(0) 4971 - 927 8050 >
  14. 14. > ICQ: 256-310-985 > Wahlprüfung: http://wahlpruefung.formulartest.de > Usability-Blog: http://blog.formulartest.de/ > Game-Usability: www.formulartest.de/cmsmadesimple > Profil & Skills: www.freelancermap.de/profil/Klaus-DieterHinck > > > > Usability Professional´s Association: > http://www.gc-upa.de/index.php?option=com_comprofiler&task=usersList&id=1&I >tem=140 > > > Free-Skype: myrrrdin > Usability Beratung (Skype) > (0,65 EUR/Minute - 39 EUR pro Stunde) > http://www.skype.com/go/joinskypeprime?call&skypename=myrrrdin > > > > Wahrheit? > www.e-sword.net > > > > > > > > > > ----- Original Message ----- > > From: Klaus-Dieter Hinck > To: Klaus-Dieter Hinck ; Frank Braatz > Cc: jt@bensersiel.de ; info@bensersiel.de > Sent: Thursday, July 31, 2008 11:09 AM > Subject: Re: Vorschläge III und Umfang Referenz + Konkretisierung > Gegenleistung > > > ..... eine Sache zu einem Screenshot - Vorschlag noch - jetzt weiß ich > auch und erinnere, warum ich den Grußkartenservice nicht für einen eCard > Service hielt, weil er bei oberflächlichem Anklicken nicht so wirkte und > man 3 bis 4 klicks braucht um zur Grußkarte zu kommen :-] So bricht dann > vielleicht der User vorher ab, weil er nur die Bilder sieht ..... beim > Klicken zum Service, der mir stilistisch gefällt weil er einfach, klar und > wenig aufgedunsen ist .... ist mir aufgefallen das ein kleiner Strich da > jeweils unter den Bildern ist ..... vielleicht hab bei dem Fehler, der beim > oberflächlichen Testen mir hier eigentlich unterlaufen ist, auch den > Grußkartenservice in der Erinnerung mit dem Bildarchiv für eine > Bildsammlung gehalten, den Irrtumsmöglichkeiten in User Köpfen sind kaum
  15. 15. > Grenzen gesetzt ..... oder deswegen, weil auf > http://grusskarten.nordsee-esens-bensersiel.de/ > > der Begriff Fotos verwendet wird und man dann das dann in der Erinnerung > mit der anderen Esenenser Photoseite verbindet, weil diese ähnlich > gestaltet ist ...... und so weiter ..... Sie sehen meine Fehleinschätzung > dieses an sich wirklich schönen Features bringt das eigentliche Problem für > Besucher der Webseite ans Tageslicht ..... :-] > > Vielleicht kann man das auch weiterleiten dem Ferienwohnungsinhaber und > Grußkarten Betreiber, es befindet sich noch ein Rechtschreibfehler dann > oben in der Tabelle, man würde das idealerweise auch nicht als Tabelle > darstellen und programmieren und unten ist fast zu wenig Platz unter den > Links auf der Seite ....... > > ---------------------------- Am Dienstag, 26. August 2008 12:45:39 schrieben Sie: > http://www.qype.com/place/30946-Familien-und-Kurcampingplatz-Esens > und andere Netzwerk Seiten wären Möglichkeit, dtailliertere Beschreibung > und Listung zu erreichen wie auch auf www.wikipedia.de - wenn nicht schon > geschehen .... > > ----- Original Message ----- > From: Klaus-Dieter Hinck > To: Frank Braatz > Cc: jt@bensersiel.de > Sent: Sunday, August 17, 2008 11:35 AM > Subject: Vorschläge V -- Social Networking Kurverwaltungstrategie > > > Moin ...... > > > Kurze Anfrage wegen der Referenz und
  16. 16. > einer kurzen Referenz auf Linked In - die mir persönlich grad > sehr helfen würde, muss nicht viel sein nur ein zwei Sätze oder drei > ..... > > Linked In ist eine englishe Plattform, die vielleicht > später mal interessant werden kann > auch für die Kurverwaltung vermute ich - vor allem > um potentielle Partner zu finden, und > man kann dort Business Leuten durch persönliche > Präsenz auch Esesns als Kurort nahelegen - > vielleicht ein paar gute Ideen finden. > > http://www.linkedin.com/in/usertask > (Plattform für die kurze Bewertung) > > Wenn Sie also mal Zeit haben, gern > selbst oder durch Frau Böttger auf der Plattform > mich kurz bewerten, wenn Frua Böttger besser > die Referenz (auch dort) schreiben kann, weil sie die > Screenshots bearbeitet .... das würde mir grad sehr sehr helfen - > weil ich recht sicher einen Folgeauftrag bereits habe, > vielleicht das Voring dort meinen Preis erhöht bei den Leuten > die den Auftrag vergaben ..... > > > Einen weiteren Vorschlag der mir auf dem Weg nach > Nessmersiel einfiel ist, das Ihr als Verine durch ehrenamtliches > Engagement vernetzt mit Euren Kunden, Partnern den Ferienwohnungsinhabern > ne Menge Wachstum erzielen könnt. > Das meint konkret das man ein System entwickeln könnte, > wo man Ferienwohnungsinhabern nahelegt, das deren Gäste Euch bewerten > und die Ferienwohnungen, Esens, das Esenser Kurbad .... > Wenn diese das - es müssen ehrliche Bewertungen sein - machen, dann > wächst Eure Bekanntheit im Netz und Leute kommen zu Euch auf natürlichem > Weg, ohne das Ihr dafür Werbung machen müsst ..... > Ich würd das auch selbst weiter entwickeln, und vielleicht machen für > Euch aber da müsste man schon einen konkreteren Deal machen dann .... > Das würde auf sogenannten Social Networking Plattformen dann > wirklich etwas bringen, wenn man es systematsich macht, > nicht zu bewerbend .... Quype, XING (in einem eigenen Forum) und Plazes > genau wie Google Maps und Dopplr > sind hier geeignet, es braucht aber Handarbeit dazu, wirklich ..... > > > Bitte gebt in jedem Fall Eure kurze Referenz online und > auch schriftlich, das würd mich freuen und mir helfen grad ! > > Danke wenn das in der nächsten Woche möglich ist .... > Leiten Sie es ger nauch Frau Böttger weiter, > deren eMail ich nicht habe. > >
  17. 17. > > Gruß - Klaus-Dieter Hinck. > > ---------------------------- Bildanhänge: (Verbesseruingsvorschläge) I. logo als text -- alt tags -- suche feld position -- ua..PNG II. dead link bei klick auf ....... hier.png III. externer toter link pop up und wortwahl.PNG IV. individuelle fehlermeldung.PNG V. anpassung des cms logo ist default alt tag.PNG VI. Signatur.jpg VII. Background.jpg VIII. flash größe testen -- erste seite -- alte leute -- 33.6 modem.PNG IX. schwerwiegendes qualitätsproblem pop up window.PNG X. konkurrenz seite.png XI. kein scrollen möglich.PNG XII. javascript befehl für ein größeres pop up wenn mit javascript gelöst und fenster nach vorne wenn dahinter geöffnet.PNG XIII. rahmendicke pop up bilder.PNG XIV. zu großen pop up window.PNG XV. satzeichen konsistenz in verwendung.PNG XVI. hinzufügen symbol und satzzeichen.PNG XVII. grusskarten wording assoziation mit ecards usw.PNG XVIII. abstände und wirkung des flash trailers und content in der mitte.PNG XIX. schriftcharakter im flash im unterschied zur seite -- content stil.PNG XX. favicon sonnenmann.ico XXI. favicon sonnenmann.bmp XXII. favicon.PNG XXIII. zentrales element andere position -- abstand elemente.PNG XXIV. marketingwortwahl und wirkung.PNG XXV. suchelemente -- lesbarkeit von navigation.PNG

×