Union Populaire Républicaine        Zusammenfassung              des         Wahlprogramms            der UPR
Übersicht          1.    Auf dem Weg zur Verfassungsgebende Versammlung                  2.    Die Menschenrechte und Grun...
Auf dem Weg zur Verfassungsgebende Versammlung•    Das Vermeiden der Rückkehr zur Diktatur•    Die Einrichtung eines gemis...
Die Menschenrechte und Grundfreiheiten•   Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte ist eine integrierte Einheit und unt...
Religiöse Angelegenheiten•     Anvertrauen eines Ministeriums für religiöse Angelegenheiten die Verwaltung von Gebetsstätt...
Gesundheit für alle•   Die Entwicklung der Kliniken sowie der Zentren für gesundheitlichen Grundversorgung (2070)    und d...
Gesundheit für alle•   Die Beschleunigung und Erleichterung von Verfahren zur Kostendeckung der Medikamente und    die För...
Für einen fairen unabhängigen und erfolgreichen Gericht    Umstrukturierungen:•   Neue Organisation des Obersten Rates der...
Wirtschaft: Back to Basics•   Der Rückkehr zu einer Investitionspolitik in der Realeinwirtschaft, wo die Arbeit der Weg zu...
Wirtschaft: Back to Basics•   Die Betrachtung der Investitionsschulden und die Verbietung jedes Verbraucherschulden.•   Di...
Steuerreform• Die Milderung der Steuerlast, das Löschen der wirtschaftlichen Doppelbesteuerungsabkommendie Unterstützung s...
Steuerreform• Die Vereinfachung und die Umstrukturierung des Steuersystems und dessen Vereinigung durchdie Abschaffung ein...
Steuerreform• Die Leistungssteigerung der Steuer durch              eine   bessere   Verteilung   des   Reichtumsunter Ber...
Beschäftigung, Umgang mit der Not•   Die Wiederaufforstung: die Ausbeutung von Waldbäumen der Eukalypten zwischen die    R...
•   Die Landwirtschaft: Die Änderung der Ansatz zur Nutzung einige der landwirtschaftlichen Flächen    damit die Landwirts...
Die Landwirtschaft, das Katastrophenopfer• Einsparen in den Wasserverbrauch(Kampf gegen den Verlust, den Abfall- und Unter...
• Förderung einer stärkeren Teilnahme von Banken mit Kontrollmechanismen nach den Bedürfnissenund Besonderheiten dieses Se...
Nachhaltige Entwicklung•   Gründung des Ministeriums für Umwelt, Energie und nachhaltige Entwicklung.•   Stärkung der Mech...
Nachhaltige Entwicklung•   Gründung von Technopoles für Wissenschaft und Technologien des Meeres in Zarzis und dessen    A...
Tourismus• Aufhören der Errichtung von 4 und 5 Sterne Hotels in den Küstengebieten und die Bewertung derNutzung der vorhan...
Tourismus• Tunesier daran gewöhnen, Pauschalreisen in Tunesien zu buchen, um ihr Land zu entdecken unddamit die Beteiligun...
Kultur im Herzen des Projektes• Garantierte Freiheit intellektueller Kreativität des Künstlers, ohne die Bevormundung desS...
Kultur im Herzen des Projektes•   Exportieren das tunesische Kulturprodukt mit der Organisation von weltweiter Vermarktung...
Sicherheit• Aufbau einer dauerhaften Vertrauensbeziehung zwischen den Tunesier und das Innenministeriumdurch eine Entwickl...
Sicherheit• Die lokale Gemeinschaften fördern mit materiellen und logistischen Unterstützung, um einebessere Bildung für d...
Programmentwurf der UPR für                                              die                                im Ausland res...
•                                     Programmentwurf der UPR für                                                  die    ...
Programmentwurf der UPR für                                               die                                 im Ausland r...
Programmentwurf der UPR für                                                  die                                     im Au...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Zusammenfassung des Wahlprogramms der UPR

669 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
669
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
158
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Zusammenfassung des Wahlprogramms der UPR

  1. 1. Union Populaire Républicaine Zusammenfassung des Wahlprogramms der UPR
  2. 2. Übersicht 1. Auf dem Weg zur Verfassungsgebende Versammlung 2. Die Menschenrechte und Grundfreiheiten 3. Religiöse Angelegenheiten 4. Gesundheit für alle 5. Bildung für alle 6. Für einen fairen unabhängigen und erfolgreichen Gericht 7. Wirtschaft: Back to Basics 8. Steuerreform 9. Beschäftigung, Umgang mit der Not 10. Die Landwirtschaft, das Katastrophenopfer 11. Nachhaltige Entwicklung 12. Tourismus 13. Kultur im Herzen des Projektes14. Programmentwurf der UPR für die im Ausland residierende Tunesier
  3. 3. Auf dem Weg zur Verfassungsgebende Versammlung• Das Vermeiden der Rückkehr zur Diktatur• Die Einrichtung eines gemischten präsidial-parlamentarischen Regierungssystems für denWiederaufbau des Staates, um zu versichern, dass die Macht nicht in einer Seite beschränkt wird.• Die Bestätigung der Gewaltenteilung und gleichzeitig Kontrollmechanismen versichern• Die Legislative wird von einem gewählten Parlament ausgeübt• Die Exekutive wird zwischen Staatspräsident und Regierungspräsident verteilt: ◦ Der gewählte Staatspräsident leitet die außen- und Verteidigungspolitik. ◦ Premierminister und seine Regierung kommen aus der parlamentarischen Mehrheit.• Gründung einer Aufsichtsinstanz, die aus dem Parlament entspringt. Diese Instanz überwachtdas Innenministerium und beaufsichtigt den Missbrauch durch Sicherheitskräfte.• Die Verstärkung der Dezentralisierung mit der Errichtung von 5 Regionen. Für jede Regionentsteht ein Regionalrat, der die Arbeit vom Gouverneur beaufsichtigt, ohne die legislative Rolle zuhaben.• Der Regionalrat arbeitet für die regionale Entwicklung, die innerhalb der Mittel von derzentralen Behörde genehmigt ist.
  4. 4. Die Menschenrechte und Grundfreiheiten• Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte ist eine integrierte Einheit und unteilbar.• Der öffentliche Raum ist ein neutraler Raum, in dem die geistigen oder religiösen, einschließlich kollektiven und individuellen Konflikte nicht akzeptiert werden.• Die Sicherstellung der Rechte aller Tunesier, ihre Religion frei in ihrer vorgesehenen Art und Weise auszuüben.• Der Islam ist die Religion der Mehrheit in Tunesien und dadurch erfolgt die Berechnung des Kalenders der Arbeitstage, der Feste und Veranstaltungen.• Die Freiheit der Wahl der Kleider ist garantiert, solange das Kleid die Identität des Besitzers nicht verbirgt.• Bildungsräume, in der alle Lektionen auf der gleichen Weise zugewiesen sind, bleiben Orte von Treffen und intellektuellen Kombination, die Komponente des ersten Kerns der Staatsbürgerschaft bei Jugendlichen erschaffen.• Die Verwaltung der Gebetsstätten und die Ernennung von Imams sind zu dem obersten Rat für religiöse Angelegenheiten anvertraut.
  5. 5. Religiöse Angelegenheiten• Anvertrauen eines Ministeriums für religiöse Angelegenheiten die Verwaltung von Gebetsstättenunter der Führung eines Oberen Rates für religiöse Angelegenheiten (HCAR). Es besteht aus religiösenDoktoranden, die von ihren Kollegen gewählt werden.• Die HCAR designiert Imams aus dem Körper der Hochschulabsolventen Ezzitouna, dieprofessionellen Garantien wie Richtern haben.• Der Oberste Rat für religiöse Angelegenheiten sorgt dafür, die Neutralität des religiösenDiskurses über Politik zu gewährleisten• Der Verzicht auf den Titel von Mufti und das Anvertrauen seiner Vorrechte an HCAR.
  6. 6. Gesundheit für alle• Die Entwicklung der Kliniken sowie der Zentren für gesundheitlichen Grundversorgung (2070) und die Erweiterung der Betriebsführung, Gebäude, Geräte, Verbrauchsmaterial und notwendigen Personal, um eine größere Anzahl von Patienten anzuziehen und eine größere Zahl von Kernkompetenzen zu decken.• Die Erstellung einer Datenbank, um die Daten von Patienten auflisten. Das ermöglicht den Austausch von Informationen zwischen Gesundheitszentren, die Verwaltung der Medikamente und deren Rückverfolgung und damit die Reduzierung der Behandlungskosten.• Das Anbieten alternativer Medikamente mit einem hohen Standard, wie es bei der WHO beschrieben sind. Die Förderung der heimischen Pharmaindustrie durch den Wegfall der 6% Mehrwertsteuer auf die Einfuhr von Rohstoffen.• Die Aussichten für die Förderung der Allgemeinärzte öffnen, um auf die Fertigkeiten und Spezialitäten zu zugreifen.• Die Förderung für Ärzte und leitende verwandte Gesundheitsberufe durch die Erschaffung einer Ernennung zu einem Amten, auf der Grundlage eines Wettbewerbs und Präsentation einer Datei, überprüfbar alle fünf Jahre, und das gilt für alle Funktionen.• Die Förderung der Hausarztmedizin und Erbringung von Gesundheitsdienstleistungen durch persönliche Betreuung des Hausarztes.
  7. 7. Gesundheit für alle• Die Beschleunigung und Erleichterung von Verfahren zur Kostendeckung der Medikamente und die Förderung der Ärzte und Apotheker das bereitstellen von billigeren und effektiveren Arzneimitteln.• Eine bessere Abdeckung für Brillen-, Hörgeräte- und Zahnkosten.• Kostenlose kieferorthopädische Behandlung für diejenigen, die unter achtzehn Jahre alt sind.• Verbesserung der Einweisung und psychologische Therapie für Krebspatienten.• Unterstützung der Spezialisierung im Bereich Kinderkrebs.• Intensivierung der Früherkennung von Krebs und die Unterstützung der schützenden Impfungen.• Erleichterung der Einweisung von Patienten mit chronischen Krankheiten und Behinderungen.• Erleichterung der Behandlung für Patienten mit seltenen Krankheiten• Die Resistenz gegen Pathologie des Alterns, wie Verlust des Gedächtnisses, mit der Bereitstellung von Altenheime und der Bildung von Gesundheitsteams zum Diagnostizieren und mit denen umzugehen.
  8. 8. Für einen fairen unabhängigen und erfolgreichen Gericht Umstrukturierungen:• Neue Organisation des Obersten Rates der Magistrat, indem an seiner Spitze der Präsident des Kassationshofs sitzt und daneben die Präsidenten des Verwaltungsgerichtshofes, Landgericht und Richter, die von ihren Kollegen gewählt sind.• Betreuung der Sanktion der Richter an einen gemeinsamen Ausschuss von gewählten Richtern und der Generalinspektion des Ministeriums für Justiz. Erleichtern ohne Leichtigkeit:• Betreuung von Fällen, in denen Strafen unter einem Jahr oder deren Beträge weniger als 100.000 Dinars sind, an ein Gericht bestehend aus einem Richter.• Reaktivieren und bevorzugen von Strafen in Form von gemeinnütziger Arbeit statt das Gefängnis und die Erleichterung der Sanktionen für den illegalen Konsum von Cannabis und privilegieren soziale Betreuung und psychologische Unterstützung.• Bessere Koordination zwischen das Gericht und die nationale Sicherheit durch eine bessere Ausbildung von Bediensteten, die für die Voruntersuchungen verantwortlich sind.
  9. 9. Wirtschaft: Back to Basics• Der Rückkehr zu einer Investitionspolitik in der Realeinwirtschaft, wo die Arbeit der Weg zum Reichtum ist und wo die lokale Produktion bevorzugt ist, sofern der Verbrauch von lokalen Produkten die Haupttätigkeit ist.• Die Förderung von Verbrauch der lokalen Produkte durch Werbeaktionen und die Festlegung hoher Importsteuer.• Eine regelmäßige Überprüfung der Importliste, unter der Berücksichtigung von lokaler Produktion und die Anpassung der Importe an strategischen Auswahl hinsichtlich der Förderung des Austieg vom Autolasten auf öffentliches Verkehrsmittel.• Die Aufgeschlossenheit gegenüber dem Weltmarkt durch die Entwicklung von Exportproduktion mit der Suche nach neuen Exportmärkten.• Eine Geldpolitik geleitet von den staatlichen und entsprechenden Strukturen mit der Koordination, die mit einer Marge von Unabhängigkeit der Zentralbank durchgeführt ist.• Ein nationales Referendum vor der Verschuldung. Alle Schulden sollen einen niedrigeren Zinssatz als die durchschnittliche Wachstumsrate des Landes in den vergangenen zehn Jahren haben.
  10. 10. Wirtschaft: Back to Basics• Die Betrachtung der Investitionsschulden und die Verbietung jedes Verbraucherschulden.• Die Erhöhung des Mindestlohns zu 400 Dinars, um die Kaufkraft zu verbessern. Maßnahmen, um die Förderung des Konsums zu erheben, sofern es um die lokale Produktion geht.• Die Unterstützung der Mittelschicht: kostenlose Bildung und Gesundheitsversorgung mit der Unterstützung von Kaufkraft.• Die Priorität an freien Marktwirtschaft mit einer regulatorischen Rolle der Staat.• Steuern für ansässigen Unternehmen in Höhe von 30% und 35% bleiben behalten.• Die Unterstützung der Gründung von kleinen und mittleren Unternehmen, die die lokalen Bedürfnisse anpassen, bis maximal 30% der Kosten im Vergleich zu Importen.• Der Schutz inländischer Produkte und tragfähige KMU durch Festlegung einer abschreckenden Verbrauchssteuer mit einer staatlichen Unterstützung beim Kauf von ca. 15% der Gewinne, die durch den Bauträger auf den Verkaufserlös realisiert ist..
  11. 11. Steuerreform• Die Milderung der Steuerlast, das Löschen der wirtschaftlichen Doppelbesteuerungsabkommendie Unterstützung steuerlichen Transparenz und Steuergerechtigkeit, die in ihrer Abwesenheit dieSteuerhinterziehung verschärft und der Rückgriff auf die geschätzten Systeme ersteigt.• Die Ausrichtung auf die Entwicklung des Steuerbewusstseins und die Verringerung derSteuerhinterziehung bis zu deren Beseitigung durch:• Verabschiedung eines umfassenden Bildungsprogramms zwischen die Finanzverwaltung und dieMedien• Unterstützung der gemeinsamen Arbeit zwischen den Verwaltungsstrukturen und Gerichtsorganenin Bezug auf die Untersuchung und Behandlung von Betrugsfällen und Steuerhinterziehungen und dieErstellung einer Zelle, die in der Bekämpfung der schweren Fälle von Steuerhinterziehung in derAbteilung der Steuerkontrolle spezialisiert ist, und deren Aufgaben sind: Die Anmerkung diesenFällen, die Beurteilung deren Schwergrad, die Erstellung eines Berichtes und die periodische Vorlagean den Finanzausschuss des Parlamentes.• Die harte Bestrafung von Steuerberatern, die die Ausbreitung betrügerischen Aufstellungenbeteiligen oder dulden.• Die Zusammenstellung der verschiedenen steuerlichen Rechtsvorschriften(Einkommensteuergesetzte, Gewinne der natürlichen Personen, Institutionsgewinne,Registrierungskosten, Steuermarke...) in einem einzigen Dokument, der den Zugang zu juristischensteuerlichen Informationen erleichtert.
  12. 12. Steuerreform• Die Vereinfachung und die Umstrukturierung des Steuersystems und dessen Vereinigung durchdie Abschaffung einiger Steuern, die mehrere Namen haben, um die steuerlichen Anforderungen zulindern und die Rentabilität durch die Sensibilisierung und die Entnahmemethoden zu verbessern.• Die Beseitigung bestimmter Sondersteuer von persönlichen Einnahmen oder Ausgaben(geschätzten oder tatsächlichen System).• Die Senkung des Mehrwertsteuersatzes• Die Sicherstellung der Transparenz und Glaubwürdigkeit der Steuergenehmigungen und eineerneute Prüfung der Gültigkeit der Beteiligung von 366,000 Personen in das geschätzte System mitdem Ausschluss derjenigen, die die objektiven Bedingungen für dieses System nicht erfüllen.• Die Modernisierung der Finanzverwaltung mit dem notwendigen Material(Arbeitslokalen,Verkehrsmittel, Verwendung neuer Technologien...) oder Personal (durch Rekrutierung, Ausbildung,Karrieremanagement...) für eine bessere Bedienung.• Wie schaffen wir einem fairen Steuersystem bei gleichzeitiger Senkung der Steuerlast und dieSicherstellung einer Wirtschaftsfinanzierung?• Die Kontrolle der öffentlichen Ausgaben, sodass das Budget mit den nationalen Leistungen undProjekte kompatibler wird, um die Verschuldung und die sinkende Investitionen zu begrenzen.
  13. 13. Steuerreform• Die Leistungssteigerung der Steuer durch eine bessere Verteilung des Reichtumsunter Berücksichtigung der Fähigkeit von jeder.• Die Steuersenkung und die Angleichung der Körperschaftssteuer für Unternehmen, die für denlokalen Markt und für den Export arbeiten.• Keine notwendigen großen Förderungen (direkte oder indirekte Steuern) für einige Unternehmenmit Exportaktivität in vollem Umfang.• Wiederherstellung eines Gleichgewichts zwischen der Besteuerung von Arbeit und Kapital undgleichzeitig die Stimulation der Realwirtschaft und die Erhaltung der kleinen Ersparnisse.• Die Entfernung von der Steuerbefreiung auf Gewinne der nicht-landwirtschaftlichen Tätigkeit, diein der Landwirtschaft investiert ist. Dieser Art von Kapitalbildung, anstatt der Investitionen in dieLandwirtschaft, hat dem Monopol von landwirtschaftlichen Flächen, deren ersteigenden Preise undeine geringere Rentabilität der landwirtschaftlichen Tätigkeiten gefördert• Die Ausrichtung an der Nutzung vom Geld und Vermögen des ehemaligen Präsidenten und seinerFamilie für die nationalen Investitionen, die jährlich je nach den Bedürfnissen der 5 Regionen, die dieUPR vorgeschlagen hat, verteilt werden.
  14. 14. Beschäftigung, Umgang mit der Not• Die Wiederaufforstung: die Ausbeutung von Waldbäumen der Eukalypten zwischen die Rekultivierung und die Extraktion von Holz-und Papierindustrie, die die Wiederbelebung von 600.000 Hektars des Waldes bringen kann. Operative Leistungsfähigkeit des Projekts: 60.000 Arbeiter und 7000 Zertifikatsinhaber.• Der Stadtentwicklung:Projekte zum Wiederbeleben und zur Sanierung der antiken Städte und chaotischen Stadtvierteln im ganzen Land wieder zu beleben. Dieses Programm wird Arbeitsplätze für Architekten, Handwerke und ungelernte Arbeiter schaffen.• Die Schaffung von Grünflächen: Das Projekt zielt darauf, Grünfläche innerhalb der Gemeinschaften mit studierten Ingenieurwissenschaften und Low-Cost-Pflanzen zu schaffen, die in der Lage sind, mit Niederschlägen anpassen zu können. Dieses Projekt wird Arbeitsplätze für Landschaftsarchitekten, Hydrauliker, Handwerker, Fachkräfte der Landwirtschaftsschulen und ungelernte Arbeiter schaffen und wird von den lokalen Gemeinschaften finanziert.• Bau von Bürgersteige: Der Bau von Bürgersteigen mit hauptsächlich Abfällen Marmorbrüche und Fliesen aus Nebenprodukten aus Marmor und das Anvertrauen dieser Arbeit zu Kleinstunternehmen mit einem Lastenheft.
  15. 15. • Die Landwirtschaft: Die Änderung der Ansatz zur Nutzung einige der landwirtschaftlichen Flächen damit die Landwirtschaft mit dem Rückgang der Niederschlagsmenge anpasst und die intensive Ausbeutung des fruchtbaren Bodens verhindert und das über Anbau von Olivenbäume mit der Bereitstellung von Setzlingen und die Förderung der Gruppierung von Kleinbauern in Gemeinden auf der Basis von 300 Hektar, was die Produktivität ersteigen kann und der Druck auf Kosten erleichtert.• Ersatz der CAPES Prüfung mit einem vorbereitenden Jahr, in dem die Grundschullehrern während des pädagogischen Praktikums einen Schulungsaustausch unter der Aufsicht von pädagogischen Mentoren mit einem monatlichen Zuschuss von 200 Dinars machen.• Die Gründung von einzelnen oder gruppierten Kindergärten an Unternehmen, je nach der Größe der Unternehmen und deren Kosten von Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleich geteilt sind.• Die Verbreitung der Kontrolle des Arbeitsschutzes durch regelmäßigen Arztbesuch.• Diese Maßnahmen sind kurz- und mittelfristig und unterliegen Revisionen oder Änderungen gemäß die Neuigkeiten.
  16. 16. Die Landwirtschaft, das Katastrophenopfer• Einsparen in den Wasserverbrauch(Kampf gegen den Verlust, den Abfall- und Unterauslastung desWassers, Entwicklung der Linien- und Wassersysteme, Annahme bestimmter wassersparendenPflanzen, Pre-Bewässerung vor der Aussaat und präventive und Bewässerung, um dieWasserspeicherung im Boden zu verbessern, Erbringung des Wassers als Stabilisierungsmittel..)• Landwirtschaftliche Ausbildung, um Ingenieure und Techniker zu bilden, die sich auf dieLandnutzung konzentrieren und die Einrichtung einer Koordinationsstelle für landwirtschaftlicheDienste mit einem entwickelten Aktionsplan und dem Denken in die Entwicklung und ihrerErstellung.• Bodenschutz durch die Annahme der Fruchtfolge, die den gefährdeten Boden bereichert, und dieEinbeziehung von Legumen und Futter. Das ermöglicht uns, die Abhängigkeit von bestimmtenNahrungsmitteln wie Sojabohne zu reduzieren.• Wiederaufforstung, um die degradierte Natur zu revitalisieren und die Wassereinzugsgebiete derDämme zu schützen und die Holzproduktion zu schaffen.• Waldbewirtschaftung, um die Produktionskapazität wiederherzustellen und eine optimale undnachhaltige Nutzung zu gewährleisten und damit die Einbringung der Waldressourcen in die sozialeund wirtschaftliche Entwicklung für die Waldbewohner und die Verbesserung der Verwaltung vonWeideflächen, die in der Verantwortung der Waldbewirtschaftung liegt.• Beschleunigung der Fertigstellung vom Status des Vermögensgegenstands und die Reduzierungder Parzellierung und mangelnder Zugang zum Land.
  17. 17. • Förderung einer stärkeren Teilnahme von Banken mit Kontrollmechanismen nach den Bedürfnissenund Besonderheiten dieses Sektors für die Finanzierung sowie die Annahme einesVersicherungssystems, das funktionale Garantien und nötige Anreize für Unternehmer bietet, die dieVerantwortung übernehmen, vor allem in Bezug auf die Kreditrückzahlungen.• Verminderung der steuerlichen Belastung, die die nationale Produktion entwickelt.• Umsetzung von Plänen zur Intensivieren die Nahrungsmittelproduktion und Entwicklung, um dieSelbstversorgung zu erreichen (Hartweizen, Gerste und Fleisch) mit gleichzeitiger Reduzierungunserer Abhängigkeit von Importen (Zucker, Milch und Weizen) und Exportentwicklung.• Diversifizierung der Produktpalette, um die Nutzung der installierten industriellen Kapazität undden Sektorwert zu erhöhen.• Integration der Lebensmittelindustrie mit der Landwirtschaft durch die Förderung von integriertenProjekten und den vertraglichen Beziehungen zwischen Erzeugern und Herstellern, in die allgemeineAktivierung von Branchenverbänden.• Verbesserung der Marketingleistung durch die Partnerschaft zwischen den Beteiligten undausländische Kooperationen.
  18. 18. Nachhaltige Entwicklung• Gründung des Ministeriums für Umwelt, Energie und nachhaltige Entwicklung.• Stärkung der Mechanismen der Städte gegen Hochwasserrisiken.• Ausbau von Solarwarmwasserbereiter für alle Hoteleinheiten bis zu 100% am Ende des Jahres 2016.• Austausch von 50% der Beleuchtungseinrichtungen in Wohngebieten und Straßen mit Solarenergieanlagen.• Aktivierung der Solarenergieplan in den Mittelmeerraum und die volle Unterstützung für das Megaprojekt des Solarkraftwerkes im Süden von Tunesien.• Verallgemeinerung der Durchfuhr vom flüssigen Erdgas (LNG) bis zum Jahr 2016 und die Förderung öffentlicher Verkehrsmittel.• Vorbereitung einen Plan für Erneuerung der Fuhrpark und zur Schaffung eines Zeitplans bis 2016• Fortsetzung der Ziele der Entwicklungstrategie vom Verkehrssektor 2010-2014.• Die Baugenehmigung an Privatwohnungen (Villas) erfordern, wenn die Fläche größer oder gleich 350m², die Verpflichtung der Installation von Solarwarmwasserbereiter und den Bau eines Reservoirs (Majene), um das Regenwasser für den häuslichen Gebrauch zu sammeln.
  19. 19. Nachhaltige Entwicklung• Gründung von Technopoles für Wissenschaft und Technologien des Meeres in Zarzis und dessen Aufgabe sind: Verbesserung der wissenschaftlichen Kenntnisse durch ein stärker koordinierte Vorgehensweise der Sammlung und Zusammenstellung von Daten über die Meeresumwelt, um die nachhaltige Nutzung des Meeres und seiner Ressourcen zu maximieren, einfacher und kostengünstiger Nutzung von Daten auf die Meeresumwelt, um eine solidere Basis für die Verwaltung von zukünftigen Änderungen zu haben, die Folgen des Klimawandels in den Küstenregionen zu mindern und von Katastrophen zu schützen.• Gründung eines Instituts für Wissenschaft und Hochtechnologien des Meeres, um spezielle Fähigkeiten in Meereswissenschaften zu entwickeln.• Gründung eines Zentrums für angewandte Forschung (IT+Labors)um die technologische Innovation zu stimulieren und die Förderung der Bildung von multisektoralen Kerngeschäfte in den Bereichen von Lebensmittelverarbeitung, Konservierung, Tierhaltung etc …
  20. 20. Tourismus• Aufhören der Errichtung von 4 und 5 Sterne Hotels in den Küstengebieten und die Bewertung derNutzung der vorhandenen Einheiten mit einer neuen Klassifizierung und Qualifizierung, um einhochwertiger Tourismus und auch Massentourismus zu entwickeln.• Verbesserung der Rentabilität der Flughafeninfrastruktur durch die Förderung inländischenkommerzielle und touristische Reisen• Suche nach lokalen Variante, um die als touristische Produkte zu stellen und dadurch dieFörderung verschiedenen Zielen in Tunesien anzubieten(Sporttourismus, Abenteuertourismus,Kulturtourismus etc...)• Gestaltung neuen städtischen touristische und festliche Projekten mit der Änderung derUmgangsart mit der Städte: Umbau verlassenen Industriegeschäfte zu Kulturorten und Filmsets undIndustriehäfen zu Entertainmentgebieten.• Förderung und Ausarbeitung Inlandstourismus durch die Bettenzuordnung für Tunesier mitpassendem Angebote in Bezug auf Qualität und Preis, unter der Voraussetzung einer Frühbuchungüber ein Reisebüro.
  21. 21. Tourismus• Tunesier daran gewöhnen, Pauschalreisen in Tunesien zu buchen, um ihr Land zu entdecken unddamit die Beteiligung an der Schaffung touristischen Einrichtungen in den Küsten- und Bergregionen,um tunesischen Urlauber zu beherbergen. Maßnahme, die die assoziative Rolle entwickeln kann.• Ein hohes Maß an Professionalität für den Sektor geben: Die Förderung nur an Tourismusprofisund die Forderung jedes neues Projekt, die strengen Normen und die internationale Standards zurespektieren.• Mehr Macht an der Union der Hoteliers, um zwischen den Versorgungs- und Steuerleitungen desUmsatzes auf die niedrigen Preise zu versöhnen.• Vereinfachung des Steuersystems für die Tourismusunternehmen, um eine Doppelbesteuerung zuvermeiden, Entwicklung speziellen Verfahren für die Beaufsichtigung, Förderung der steuerlichenTransparenz und Behandlung je nach Sektor: Hotels, Reisebüros, Reiseleitung, Autovermietung...• Verwendung lokalen Arbeitskräfte, um indirekte Arbeitsplätze in der Region durch den Verbrauchim Zusammenhang von Diensten zu schaffen (Gästehäuser, Handel und Kunsthandwerkes...)wodurch die Herstellung der Verbindung des Individuums in der Gesellschaft.
  22. 22. Kultur im Herzen des Projektes• Garantierte Freiheit intellektueller Kreativität des Künstlers, ohne die Bevormundung desStaates, in dem sich seine Rolle auf die Bereitstellung von Ausrüstung und Infrastruktur begrenztist und die kreative Arbeit zu erleichtern ohne Eingriff in die Inhalte des Kunstwerks oder dieDenkweise des Künstlers.• Musikunterricht in die Grundschulen und private Musikschulen.• Die Verbreitung von künstlichen Veranstaltungen auf dem gesamten Gebiet der Republik mit derZuteilung von 80% für tunesische Produkte.• Förderung privater Institutionen und Förderagenturen für künstlerische Produktion, umkulturelle Veranstaltung finanziell zu unterstützen mit der Zuordnung von 20% des Budgets derGemeinden in den Dienst der Kultur.• Die Steuerauferlegung auf importierte kulturelle Veranstaltungen, um tunesische Kultur zufördern.• Schutz des geistigen Eigentums bei der Bekämpfung von Nachahmungen und Piraterie.• Förderung der tunesischen Publikationen und Verteilung der neuen Bücher in allen öffentlichenBibliotheken und Lesensräume.
  23. 23. Kultur im Herzen des Projektes• Exportieren das tunesische Kulturprodukt mit der Organisation von weltweiter Vermarktung.• Erstellung archäologischer Stätten und Förderung archäologischen Ausgrabungen mit der Hilfevon Geschichte- und Archäologie-Absolventen• Förderung des Kunsthandwerkes und Modernisierung der Lehrmethoden und Förderung derkünstlerischen Entwicklung und Innovation und die Projektschaffung für junge Leute mit Hilfe vonKleinstkrediten, ohne zu vergessen die Beziehung zwischen Schöpfer, Handwerker undKonsumenten zu aktivieren.• Verbesserung der finanziellen Situation der Künstler durch die Schaffung von „Status Schöpfer"für jeden, der auf dem kulturellen und künstlerischen Gebiet seine Ernsthaftigkeit in die Arbeitnachgewiesen hat und damit die Erhaltung eines monatlichen Gehaltes von dreimal Mindestlohn aufdie Hälfte des Jahres.• Förderung des Einsatzes von digitalen Tools, um die kulturelle Produkte zu verbreiten.• Finanzielle und logistische Förderung an Theaterautoren und Filmemacher.
  24. 24. Sicherheit• Aufbau einer dauerhaften Vertrauensbeziehung zwischen den Tunesier und das Innenministeriumdurch eine Entwicklungsstrategie, um die den Staatsgesetzen unterliegende gegenseitigeRespektbeziehung aufzukommen.• Aburteilung jedem Mitarbeiter, der seinen Einfluss verwendet oder eine Gelderpressung versucht.• Bereitstellung eines Modernisierungsprogramms für Ordnungskräfte und die Annahme einergeeigneten Ausbildung in zukünftigen Personaleinstellungen.• Gründung einer Aufsichtsinstanz, die aus dem Parlament entsprungen ist. Diese Instanz überwachtdas Innenministerium und beaufsichtigt den Missbrauch durch Sicherheitskräfte und kann für dieAnhörung des Innenministers oder eine Führungskraft oder Offiziere der Abteilung aufrufen.• Die Motivation der Ordnungskräfte, die Aufwertung ihrer Aktivitäten und die Verbesserung ihrerLebensbedingungen und Vergütungen.• Vorbeugungsmaßnahmen: Verbesserung der Lebensqualität, sozialen Frieden, Koexistenz in allenöffentlichen Orten muss von den öffentlichen Behörden garantiert werden.• Die Bereitstellung von strategischen Pläne für die Sicherheits- und die Vorbeugungspolitik mit ihrerlangfristigen Finanzierung.
  25. 25. Sicherheit• Die lokale Gemeinschaften fördern mit materiellen und logistischen Unterstützung, um einebessere Bildung für die Sicherheitskräfte anzubieten sowie die Aktivierung des Berufseinstiegs, wasdie Sicherheitsbeamten motivieren kann, ihre Rolle im vollen Umfang bei der Korruptionsbekämpfungund Umsetzung administrativer und strafrechtlicher Sanktionen gegen alle Arten von Rechtsverstößezu führen.• Förderung Nachbarsschaftspolizei: Polizeieinsätze mit sofortiger schnellerer wirksamererIntervention zur Verfügung stellen, um Effektivität und Autorität der örtlichen Einheiten zuverstärken.• Verbesserung der Einheiteneinsätze und ihre Mobilität sowie die Verbesserung der Aus-undWeiterbildung von Sicherheitspersonal, insbesondere im Hinblick auf Opferbetreuung und die Abfolgeihrer Beschwerden, aber auch auf die Deontologie.• Erleichterung angemessener Verteilung der Aufgaben zwischen die Aufgaben der Polizei und dasGericht.
  26. 26. Programmentwurf der UPR für die im Ausland residierende Tunesier• Informationsprobleme: völligen Mangel der regelmäßigen Kommunikation mit den tunesischen diplomatischen Vertretungen im Ausland: ▪ Reformierung und Stellung einer neuen Art der Bedienung unserer diplomatischen und konsularischen Vertretungen im Ausland, so dass sie näher an die tunesische Staatsbürger kommen und das durch die Organisation tunesischen Tage (oder Wochen) im Gastland mit der Beteiligung der kollektiven Vereine und der tunesischen Gemeinschaft im Ausland. ▪ Einrichten einzigen Anlaufstellen für Informations- und Nachrichtendienste (Datenbankenverwaltung, Sonderrufnummer, Newsletter etc. …) , um die Fragen von Tunesier zu beantworten (Verwaltungsverfahren, neue Gesetze, etc..)• Langsame und schwerfällige Verwaltungsverfahren in diplomatischen Missionen und die konsularischen Dienstleistungen im Ausland (überprüfen und überarbeiten die Satzung und die Kriterien, nach der Diplomaten und Verwaltungseschäftigten in die tunesischen diplomatischen Vertretungen im Ausland rekrutiert werden)• Mangelhaftigkeit oder Inexistenz von formellen Strukturen (Kulturzentrum) für den Unterricht der arabischen Sprache, die Lehre der tunesischen Geschichte und Traditionen für die zweite und dritte Generation, die im Ausland geboren sind: ▪ Arbeiten für die Errichtung einer formalen apolitischen Struktur, die die Lehre der arabischen Sprache, tunesischen Geschichte und Kultur bieten kann. ▪ Diese Struktur hat die Funktionen eines echten kulturellen Zentrums und kann erweitert und dezentralisiert sein, damit alle Tunesier und Freunde von Tunesien im Ausland, über ihre Leistungen profitieren. ▪ Diese Struktur kann mit der diplomatischen Vertretungen verbunden sein und somit dazu beitragen, die Tunesier im Ausland an ihr Heimatland sich annähern und zur das Bild von Tunesien im Ausland zu verbessern
  27. 27. • Programmentwurf der UPR für die im Ausland residierende Tunesier• Die Preise der Flug- und Fährtickets werden immer exorbitant (Rückkehr ins Heimatland für ein paar Wochen oder Monaten wird immer teurer für Tunesier im Ausland: ein wesentlicher Grund für die Änderung des Bestimmungsortes des Sommerurlaubs der meisten Kinder und tunesischen Einwanderer): Der Einsatz für die Einführung des "open sky", sodass die Monopolpreise von Tunisair gestoppt werden, um eine größere Auswahl an Tickets für Tunesier zur Verfügung steht.• Überweisungsprobleme: kein System ist von tunesischen Behörden gesetzt, um diesen Vorgang zu erleichtern. Allerdings ist der globale Geldtransfer der im Ausland residierende Tunesier(ca. 1 Mio. Menschen) 1.5Millarden Euro entspricht 4,5% des BIP (laut des Ministeriums für soziale Angelegenheiten in 2010). Dieser Geldsegen kommt nach Tunesien ohne Investitionen des Staates. Das ist einen freien Geldfluss im Vergleich mit der Kosten (Werbung, Sonderpreise für Aufenthalte in Luxushotel...), um die 6 Millionen Touristen anzuziehen, die 2.5 Milliarden Euro im Jahr 2010 gebracht haben.• Der Empfang an der tunesischen Zoll: Verachtung, Korruption und Anarchie auf Verwaltungsebene (die Gesetze und Gebräuche häufig übertreten und nicht an Tunesier mitgeteilt): ▪ Reformation tunesischen Zollbehörden: Systemeinrichtung für die Zollbeamtenausbildung: ein Upgrade, wo Begriffe von Bürgersinn und Bürgerschaft in einer systematischen Art und Weise vermittelt werden, um die Beziehung zwischen dem Bürger und dem Zoll zu verbessern und zu erleichtern und der Begriff der Respekt vor dem Gesetz anzubringen. ▪ Einrichtung einer Datenbank, die Gesetze und Bräuche aber auch die Zolltarife enthalten und die im Netz veröffentlichen, um den Zugang an allen Informationen erleichtert.
  28. 28. Programmentwurf der UPR für die im Ausland residierende Tunesier• Überprüfung unterzeichneten bilateralen oder multilateralen bestimmten Vereinbarungen und Konventionen mit anderen Ländern, in denen eine große tunesische Gemeinschaft residiert (Schengenraum und anderen Länder in Europa): ▪ Rentenvertäge der tunesischen Arbeitnehmer im Ausland: Eine Überprüfung der Vereinbarungen erleichtert die Durchführung, sodass die tunesische Bürger nicht falsch informiert oder fehlgeleitet werden, was seine Rechte entweder im Gastland oder im Heimatland schützt. ▪ Überprüfung Vereinbarungen für tunesische Studenten im Ausland (vor allem die in der zweiten und dritten Zyklus, Forscher und Doktoranden), um ihren Aufenthalt im Gastland durch die Vereinfachung bestimmter Verwaltungsverfahren zu erleichtern und die an ihnen zugeteilten Zuschüsse zu erhöhen. ▪ Überprüfung der Vereinbarungen und Verträge betreffend die Aufnahme illegalen tunesischen Einwanderer, ohne Einmischung der inneren Angelegenheiten des Gastlandes: Man könnte humanere Behandlung gegenüber diesen Bürgern verlangen, unsere diplomatischen und konsularischen Vertretungen könnten spezifischen Zellen erstellen, die diese Tunesier in ihrer Wartungszeit auf eine Aufenthaltslegalisierung im Gastland unterstützen.
  29. 29. Programmentwurf der UPR für die im Ausland residierende TunesierVorschläge für die Verfassung: • Alle Tunesier sind gleich vor dem Gesetz unabhängig von ihren Wohnsitz und ihrer Religion. • Das Wahlrecht ist ein unveräußerliches Recht für alle Tunesier. Alle Tunesier haben das Recht, in verschiedenem nationalem und regionalem Referendum teilzunehmen. • Alle Tunesier sind wählbar und zwar für alle Präsidentschafts-, Parlaments- und Präsidentschaftswahlen. Die binationalen müssen auf ihre zweite Staatsbürgerschaft verzichten, wenn es um Präsidentschaftswahlen geht. • Schaffung eines neuen Ministeriums der Tunesier im Ausland: Dieses Ministerium ist verantwortlich für die Verwaltung der sozialen, wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Angelegenheiten der Tunesier im Ausland und hat den gleichen Stellenwert wie andere Ministerien. • Es wird im Gastland durch die gewählten Vertreter der tunesischen Gemeinschaft repräsentiert, die ein Höher Rat der Tunesier im Ausland bilden und zuteilt ein Budget an den Räten, um eine bessere Verwaltung der sozialen, wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Angelegenheiten der tunesischen Gemeinschaften im Ausland zu schaffen und das durch die Gruppenorganisation enger Verbindungen, die die tatsächliche Bedürfnisse bestimmen und die Probleme der Tunesier im Ausland erkennen. • Die gewählten Räte kümmern sich um die Aufsicht über die Vereine durch die Anwendung spezifischer Vorgaben, zu denen sie die Transparenz einhalten müssen und ihr Budget, die zu denen zugeteilt ist, für die verschiedene Aktivitäten zu begründen. • Sie haben auch Vollmacht, die Ziele der Vereine zu bestimmen, und infolge sind die Vereine verpflichtetet, jährliche Berichte vorzulegen, die quantitative und qualitative Bewertung ihrer Handlungen enthalten. Die Räte behalten auch das Recht und die Autorität, die Vereinigungen zu entlassen, deren Bilanzen negativ sind und deren Ziele entsprechen nicht der festgelegten Spezifikation.

×