Lorbeer Trocknung

495 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
495
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Lorbeer Trocknung

  1. 1. Deutsch-türkische Agrarforschung9. Symposium des VDTAN22-26 März 2010Mustafa Kemal UniversitätAntakya-Hatay, TÜRKEITrocknung vonLorbeerfrüchte Serdar ÖZTEKİN1 Tunahan ERDEM1 Sevil KARAASLAN1 Menşure ÖZGÜVEN2 1 Institute für Agrartechnik, Universität Çukurova-Adana 2 Institute für Pflanzenbau, Universität Çukurova-Adana
  2. 2. Lorbeer(Laurus Nobilis L.)Daphne immergrünerWaldbaum verbreitet imgesamtenMittelmeerraum bekannt als Heil-und Gewürzpflanze Lorbeerhain in Harbiye (antikes Daphne) nahe Antakya, TürkeiTrocknung von Lorbeerfrüchte, ÖZTEKİN, ERDEM, KARAASLAN, ÖZGÜVENDeutsch-türkische Agrarforschung 9. Symposium des VDTAN 22-26 März 2010, Mustafa Kemal Universität, Antakya-Hatay, TÜRKEI
  3. 3. Pflanzenfamilie: LauraceaeHerkunft: KleinasienVerwendeter Pflanzenteile: Blätter und FrüchteLorbeerzweig Lorbeerstrauch Türkischer Lorbeerwald Antakya-TürkeiTrocknung von Lorbeerfrüchte, ÖZTEKİN, ERDEM, KARAASLAN, ÖZGÜVENDeutsch-türkische Agrarforschung 9. Symposium des VDTAN 22-26 März 2010, Mustafa Kemal Universität, Antakya-Hatay, TÜRKEI
  4. 4. Verwendung von Blätter Lorbeerblätter Gewürz Etherisches Öl Frische Lorbeerzweige Getrocknete Blätter Frische Blätter und –Busch (Sonnentrocknung) (Wasserdampfdestillation)Trocknung von Lorbeerfrüchte, ÖZTEKİN, ERDEM, KARAASLAN, ÖZGÜVENDeutsch-türkische Agrarforschung 9. Symposium des VDTAN 22-26 März 2010, Mustafa Kemal Universität, Antakya-Hatay, TÜRKEI
  5. 5. Verwendeten Pflanzenteil: Blätter Gewürz  Qualitätsmerkmale sind angenehmer aromatischer Geruch und Geschmack, der aber auch sehr bitter ist,  leuchtend grüne Farbe  beim Trocknen sollte sich der bittere Geschmack mildern, aber das Aroma sich stärken  Verwendung zum Würzen von Suppen, Eintöpfe, Eingelegtes, Kräuteressig, Fischkonserven und auch Würste, Forellen Herstellung von Gewürz- und Liköressenzen, Tintenfischragou flüssigen Suppenwürzen t Putenbrate Tofu- Das ätherische Öl n spiesse  wird durch Wasserdampfdestillation gewonnen  Ölleistung ist etwa 0.8 bis 3%  enthält 27 – 45 % 1,8-Cineol; außerdem Eugenol, Acetyleugenol, Methyleugenol, α- und β-Pinen, Phellandren, Linalool, Geraniol, Citral und TerpineolTrocknung von Lorbeerfrüchte, ÖZTEKİN, ERDEM, KARAASLAN, ÖZGÜVENDeutsch-türkische Agrarforschung 9. Symposium des VDTAN 22-26 März 2010, Mustafa Kemal Universität, Antakya-Hatay, TÜRKEI
  6. 6. Verwendeten Pflanzenteil: BlätterErnte- und Nachernteverfahren bei der Gewürzblattvorbereitung 1. Abschneiden neuen Triebe mit frischen grünen Blättern 2. Blattseparation 3. Sonnen-Trocknung 4. Verpackung und LagerungTrocknung von Lorbeerfrüchte, ÖZTEKİN, ERDEM, KARAASLAN, ÖZGÜVENDeutsch-türkische Agrarforschung 9. Symposium des VDTAN 22-26 März 2010, Mustafa Kemal Universität, Antakya-Hatay, TÜRKEI
  7. 7. Verwendete Pflanzenteile: BlätterErnte- und Nachernteverfahren bei der Lorbeerblattölherstellung 1. Abschneiden langen und dicken Zweigen mit grünen Blättern 2. Häckseln der gesamten Masse 3. Wasserdampfdestillation LorbeerblattölTrocknung von Lorbeerfrüchte, ÖZTEKİN, ERDEM, KARAASLAN, ÖZGÜVENDeutsch-türkische Agrarforschung 9. Symposium des VDTAN 22-26 März 2010, Mustafa Kemal Universität, Antakya-Hatay, TÜRKEI
  8. 8. Verwendete Pflanzenteile: Früchte Reifestadium vor der Ernte  enthalten 30-40% fettes Öl und ca. 1 % etherisches Öl ätherisches Öl, in Abhängigkeit von Herkunft und Lager- bedingungen Getrocknete Lorbeerfrüchte  Ihr Aroma kommt von Terpenen (Cineol, Terpineol, α- und β-Pinen und Citral), Zimtsäure und MethylesterTrocknung von Lorbeerfrüchte, ÖZTEKİN, ERDEM, KARAASLAN, ÖZGÜVENDeutsch-türkische Agrarforschung 9. Symposium des VDTAN 22-26 März 2010, Mustafa Kemal Universität, Antakya-Hatay, TÜRKEI
  9. 9. Verwendete Pflanzenteile: FrüchteTraditionelle Ernte- und Nachernteverfahren bei derLorbeerfruchtölherstellung1. Pflücken der Lorbeerfrüchte 2. Auskochen 3. Sammeln & PressenTrocknung von Lorbeerfrüchte, ÖZTEKİN, ERDEM, KARAASLAN, ÖZGÜVENDeutsch-türkische Agrarforschung 9. Symposium des VDTAN 22-26 März 2010, Mustafa Kemal Universität, Antakya-Hatay, TÜRKEI
  10. 10. Lorbeerseife Die historische Wurzeln vonLorbeerseife, die alsmedizinisches Mittel hergestelltwurde, gehen bis zur 1.000 v.Chr. Die Lorbeerseife kann nur inden kalten Monaten vonDezember bis März produziertwerden.Trocknung von Lorbeerfrüchte, ÖZTEKİN, ERDEM, KARAASLAN, ÖZGÜVENDeutsch-türkische Agrarforschung 9. Symposium des VDTAN 22-26 März 2010, Mustafa Kemal Universität, Antakya-Hatay, TÜRKEI
  11. 11. Herstellungsprozess der Lorbeerseife 1. In großen Kesseln wird Olivenöl mit Sodaasche vermischt und über 200ºC erhitzt. 2. Nach langsamer Rühren zerfällt das Olivenöl vollständig in Glyzerin und Natrium- salz. 3. Kurz vor Abschluss des Prozesses wird Lorbeeröl zugesetzt.Trocknung von Lorbeerfrüchte, ÖZTEKİN, ERDEM, KARAASLAN, ÖZGÜVENDeutsch-türkische Agrarforschung 9. Symposium des VDTAN 22-26 März 2010, Mustafa Kemal Universität, Antakya-Hatay, TÜRKEI
  12. 12. Wozu ist die Lorbeerseife gut?  Die Lorbeerseife ist eine rein pflanzliche Seife; frei von chemischen und tierischen Zusätzen.  Sie produziert wenig Schaum und ist deshalb sehr ergiebig.  erfrischend und unterstützt die selbstregulierende Funktion der Haut  Der pH-Wert liegt bei 8 bis 9 und regt den Körper an, Gifte und Säuren über die Haut auszuscheiden. Die Haut kann weiter atmen und schwitzen, ohne Feuchtigkeit zu verlieren.  Der Säureschutzmantel der Haut wird nicht angegriffen.  Auch bei überempfindlicher Haut; gegen Allergien und neurodermatologischen Erkrankungen, kann die Seife verwendet werden.Trocknung von Lorbeerfrüchte, ÖZTEKİN, ERDEM, KARAASLAN, ÖZGÜVENDeutsch-türkische Agrarforschung 9. Symposium des VDTAN 22-26 März 2010, Mustafa Kemal Universität, Antakya-Hatay, TÜRKEI
  13. 13. Problemstellung  Die pflanzliche Ölausbeute bei der traditionellen Auskochungsverfahren liegt bei 10%  Wegen der niedrigen Ölleistung und des billigeren Marktpreises wurde das Lorbeerfrüchteöl nicht als wichtiges Rohmaterial betrachtet Wichtiger Einkommensquelle für Waldbauer Betrachtung als ein Bestandteil der ländlichenEntwicklung ? ? ?Trocknung von Lorbeerfrüchte, ÖZTEKİN, ERDEM, KARAASLAN, ÖZGÜVENDeutsch-türkische Agrarforschung 9. Symposium des VDTAN 22-26 März 2010, Mustafa Kemal Universität, Antakya-Hatay, TÜRKEI
  14. 14. Ziel der Arbeit: Erhöhung der Ölleistung welche um 10% bei der herkömmlichen Verfahren liegt !Neues Verfahren: Trocknung Kaltpressen Extraktion 1. Trocknung von Lorbeerfrüchten von ca. 35 % Anfangsfeuchte (Nassbasis) bis zu etwa 9 % 2. Kaltpressung von getrockneten Früchten und Erzielung von einer Ölleistung bis zu 10 bis 15% 3. Nach der Kaltpressung, Extraktion der übrig gebliebenen Rückstände mit Hexan und Erzielung von noch 20% ÖlausbeuteTrocknung von Lorbeerfrüchte, ÖZTEKİN, ERDEM, KARAASLAN, ÖZGÜVENDeutsch-türkische Agrarforschung 9. Symposium des VDTAN 22-26 März 2010, Mustafa Kemal Universität, Antakya-Hatay, TÜRKEI
  15. 15. 1. Trocknung  schwer zu trocknen im Vergleich zu dem Blatt  großer Widerstand gegen Entfernung der Feuchte Trocknungsparameter sind sehr wichtig, um die Qualität des Lorbeeröls zu behalten. Feststellung ; keine wissenschaftliche Arbeit über die Trocknung der Lorbeerfrüchte ! ps.:TÜBİTAK Projekt (109O307)Trocknung von Lorbeerfrüchte, ÖZTEKİN, ERDEM, KARAASLAN, ÖZGÜVENDeutsch-türkische Agrarforschung 9. Symposium des VDTAN 22-26 März 2010, Mustafa Kemal Universität, Antakya-Hatay, TÜRKEI
  16. 16. 1. TrocknungMorphologische Teile der einzelnen Frucht und Ihre Ölgehalte Kern + Kernhaut (38.8 % + 18 %)*  elfenbein-weiß farbig  elipsoidal mit einer Längsachse von ca. 10 mm  hat eine dünne Haut (1 mm) Mesokarp + äußere Haut (26 %)* ∗ nach YAZICIOĞLU und KARAALİ zitiert von BEİS und DUNFORD ( 2006)Trocknung von Lorbeerfrüchte, ÖZTEKİN, ERDEM, KARAASLAN, ÖZGÜVENDeutsch-türkische Agrarforschung 9. Symposium des VDTAN 22-26 März 2010, Mustafa Kemal Universität, Antakya-Hatay, TÜRKEI
  17. 17. 1. TrocknungWie trocknet man die Lorbeerfrüchte in der Praxis? Unterdachtrocknung von LorbeerfrüchteTrocknung von Lorbeerfrüchte, ÖZTEKİN, ERDEM, KARAASLAN, ÖZGÜVENDeutsch-türkische Agrarforschung 9. Symposium des VDTAN 22-26 März 2010, Mustafa Kemal Universität, Antakya-Hatay, TÜRKEI
  18. 18. 1. Künstliche Trocknung (Neuheit bei der Herstellung der Lorbeerfruchtöl !)Welche Trocknung ? Welche Trocknungsparametern ? die Konsequenzen ? Entscheidung über die Trocknungsart optimale Trocknungsparameterndie Qualität- und Quantitätsverluste ! Verbrennungsgeruch bei der Frucht wegen derübermäßigen Temperaturerhöhung bei demMaterial Verbrennungsgeruch bei dem ÖlTrocknung von Lorbeerfrüchte, ÖZTEKİN, ERDEM, KARAASLAN, ÖZGÜVENDeutsch-türkische Agrarforschung 9. Symposium des VDTAN 22-26 März 2010, Mustafa Kemal Universität, Antakya-Hatay, TÜRKEI
  19. 19. 2. Pressen (Neuheit bei der Herstellung der Lorbeerfruchtöl !)Beim Kaltpressen (Temperaturenum 40°C) entstehen hochwertigeÖle, doch verbleibt in denRückständen noch ein Restölgehaltvon 15...25% Man spricht hier vonExpellervorpressen, weil aus denExpellerschnitzeln der Restölgehaltdurch Extraktion entzogen werdenkann. Die Rückstände, dieanschließend beim Extraktionanfallen, bezeichnet man dann als"Ölkuchen”Trocknung von Lorbeerfrüchte, ÖZTEKİN, ERDEM, KARAASLAN, ÖZGÜVENDeutsch-türkische Agrarforschung 9. Symposium des VDTAN 22-26 März 2010, Mustafa Kemal Universität, Antakya-Hatay, TÜRKEI
  20. 20. 2. Extraktion* (Neuheit bei der Herstellung der Lorbeerfruchtöl !)  ein physikalisches Stofftrennverfahren, bei dem mit Hilfe eines Extraktionsmittels (ein organisches Lösungsmittel, gegebenenfalls erwärmt) eine Komponente aus einem festen oder flüssigen Stoffgemisch, dem so genannten Extraktionsgut, gelöst wird: Das Lösungsmittel zieht den in ihm besser löslichen Stoff aus dem Gemisch. Soxhletverfahren * von lat. extrahere „herausziehenTrocknung von Lorbeerfrüchte, ÖZTEKİN, ERDEM, KARAASLAN, ÖZGÜVENDeutsch-türkische Agrarforschung 9. Symposium des VDTAN 22-26 März 2010, Mustafa Kemal Universität, Antakya-Hatay, TÜRKEI
  21. 21. MR & Drying Time on Microwave DryingTrocknung von Lorbeerfrüchte, ÖZTEKİN, ERDEM, KARAASLAN, ÖZGÜVENDeutsch-türkische Agrarforschung 9. Symposium des VDTAN 22-26 März 2010, Mustafa Kemal Universität, Antakya-Hatay, TÜRKEI
  22. 22. Drying Rate & Drying Time on Microwave DryingTrocknung von Lorbeerfrüchte, ÖZTEKİN, ERDEM, KARAASLAN, ÖZGÜVENDeutsch-türkische Agrarforschung 9. Symposium des VDTAN 22-26 März 2010, Mustafa Kemal Universität, Antakya-Hatay, TÜRKEI
  23. 23. MR & Drying Time Curves on Hot Air DryingTrocknung von Lorbeerfrüchte, ÖZTEKİN, ERDEM, KARAASLAN, ÖZGÜVENDeutsch-türkische Agrarforschung 9. Symposium des VDTAN 22-26 März 2010, Mustafa Kemal Universität, Antakya-Hatay, TÜRKEI
  24. 24. Drying Rate & Drying Time on Hot Air DryingTrocknung von Lorbeerfrüchte, ÖZTEKİN, ERDEM, KARAASLAN, ÖZGÜVENDeutsch-türkische Agrarforschung 9. Symposium des VDTAN 22-26 März 2010, Mustafa Kemal Universität, Antakya-Hatay, TÜRKEI
  25. 25. Trocknungsparameter Energie- Feuchtegehalt am Feuchtegehal Trocknungzeit ÖlausbeuteTrocknungsverfahren Verbrauch Anfang t am Ende (min.) (%, gr/gr) (kWh) (%,nb.) (%, nb.) 180 66 0,361 38,13 8,55 28a 360 21 0,245 39,07 7,57 27,6abMikrowellen- trocknung 540 18 0,248 39,07 8,48 27,4b (W) 720 15 0,238 39,18 9,2 25,8d 900 12 0,229 39,18 7,18 25,8d 60 1680 (28 h) 2,315 39,57 8,3 25,8d Heißluft- trocknung 70 1320 (22 h) 2,308 39,28 9,36 27,8ab (ºC) 80 720 (12 h) 1,529 39,44 9,81 27cTrocknung von Lorbeerfrüchte, ÖZTEKİN, ERDEM, KARAASLAN, ÖZGÜVENDeutsch-türkische Agrarforschung 9. Symposium des VDTAN 22-26 März 2010, Mustafa Kemal Universität, Antakya-Hatay, TÜRKEI
  26. 26. Mathematical Models Model name Model equation References 1 Newton MR=exp(-kt) Ayensu (1997) 2 Page MR=exp(-ktn) Agrawal and Singh (1977) 3 Modified Page MR=exp(-(kt)n) White et al.(1981) 4 Henderson and Pabis MR=a exp(-kt) Akpınar et al.(2006) 5 Logarithmic MR=a exp(-kt)+c Yaldız et al. (2001) 6 Wang and Singh MR=1+at+bt2 Wang and Singh (1978) 7 Diffusion Approach MR=a exp(-kt)+(1-a)exp(-kbt) Toğrul and Pehlivan (2003) 8 Verma MR=a exp(-kt)+(1-a)exp(-gt) Verma et al.(1985) 9 Two Term Exponential MR=a exp(-kt)+(1-a)exp(-kat) Sharaf-Elden et al.(1980) 10 Simplifed Fick’s Diffusion MR=a exp(-c(t/L2)) Toğrul and Pehlivan (2003) Equation 11 Midilli-Küçük MR=a exp(-k(tn)+bt Saçılık and Eliçin (2006)Trocknung von Lorbeerfrüchte, ÖZTEKİN, ERDEM, KARAASLAN, ÖZGÜVENDeutsch-türkische Agrarforschung 9. Symposium des VDTAN 22-26 März 2010, Mustafa Kemal Universität, Antakya-Hatay, TÜRKEI
  27. 27. Non-linear Regression Analysis for Microwave Drying Coefficient of Standart error of Residual sum of determination estimate squares 180W 360W 540W 720W 900W SEE(± No R2 SEE(±) RSS R2 ) RSS R2 SEE(±) RSS R2 SEE(±) RSS R2 SEE(±) RSS 0.073 1 0.991 0.057 0.987 0.079 0.044 0.980 0.100 0.059 0.982 0.096 0.0553 0.972 0.112 0.0763 2 0.999 0.008 0.001 0.996 0.047 0.013 0.999 0.006 0.000 0.999 0.006 0.0002 0.999 0.009 0.0004 3 0.999 0.017 0.006 0.999 0.025 0.003 0.997 0.042 0.007 0.998 0.035 0.0049 0.994 0.060 0.0144 4 0.995 0.040 0.034 0.989 0.079 0.037 0.984 0.095 0.045 0.987 0.090 0.0409 0.979 0.108 0.0586 5 0.999 0.019 0.072 0.999 0.024 0.002 0.997 0.043 0.007 0.998 0.035 0.0050 0.994 0.063 0.0162 6 0.998 0.026 0.014 0.999 0.023 0.003 0.996 0.042 0.009 0.998 0.035 0.0063 0.993 0.060 0.0185 7 0.998 0.027 0.015 0.987 0.094 0.044 0.999 0.022 0.002 0.997 0.041 0.0067 0.999 0.022 0.0021 8 0.999 0.008 0.001 0.9997 0.0133 0.0009 0.999 0.022 0.002 0.999 0.021 0.0019 0.999 0.022 0.0021 9 0.999 0.008 0.001 0.992 0.083 0.028 0.995 0.065 0.012 0.999 0.025 0.0019 0.995 0.066 0.0134 10 0.995 0.041 0.347 0.989 0.086 0.037 0.984 0.106 0.045 0.987 0.101 0.0409 0.979 0.121 0.0586 11 0.9999 0.0072 0.0010 0.998 0.034 0.004 0.9999 0.0076 0.0002 1.0000 0.0072 0.0002 0.999 0.007 0.0002Trocknung von Lorbeerfrüchte, ÖZTEKİN, ERDEM, KARAASLAN, ÖZGÜVENDeutsch-türkische Agrarforschung 9. Symposium des VDTAN 22-26 März 2010, Mustafa Kemal Universität, Antakya-Hatay, TÜRKEI
  28. 28. Non-linear Regression Analysis for Hot Air Drying Coefficient of Standart error of Residual sum of determination estimate squares 60ºC 70ºC 80ºC No R2 SEE(±) RSS R2 SEE(±) RSS R2 SEE(±) RSS 1 0.9984 0.02182 0.0066 0.9935 0.0425 0.0198 0.9964 0.0357 0.0076 2 0.9984 0.0226 0.0066 0.9948 0.0399 0.0159 0.9964 0.0390 0.0076 3 0.9994 0.6286 4.7416 0.8406 0.2206 0.4868 0.9964 0.0390 0.0076 4 0.9994 0.6064 4.7798 0.9936 0.0444 0.0197 0.9965 0.0386 0.0074 5 0.9772 0.0900 0.0971 0.8410 0.2323 0.4858 0.9971 0.0392 0.0061 6 0.9992 0.0164 0.0035 0.9959 0.0352 0.0124 0.9983 0.0271 0.0037 7 0.8184 11.1462 1490.85 0.9936 0.0465 0.0195 0.9968 0.0411 0.0068 8 0.9990 0.0188 0.0043 0.9936 0.0465 0.0195 0.9968 0.0411 0.0068 9 0.9984 0.0231 0.0069 0.9935 0.0445 0.0198 0.9963 0.0392 0.0077 10 0.9994 0.6311 4.7798 0.9936 0.0468 0.0197 0.9965 0.0431 0.0074 11 0.9998 0.0091 0.0009 0.9984 0.0244 0.0048 0.9995 0.0193 0.0011Trocknung von Lorbeerfrüchte, ÖZTEKİN, ERDEM, KARAASLAN, ÖZGÜVENDeutsch-türkische Agrarforschung 9. Symposium des VDTAN 22-26 März 2010, Mustafa Kemal Universität, Antakya-Hatay, TÜRKEI
  29. 29. Physikalische Eigenschaften Microwave Drying Hot Air Drying  Physical Properties Fresh 180 W 360 W 540 W 720 W 900W 60°C 70°C 80°CMoisture Content (% w.b.) 40 8,55 7,57 8,48 9,2 7,18 8,3 9,36 9,81Length (mm) 14,26 14,08 14,23 14,18 14,18 14,16 13,78 13,49 13,78Width (mm) 12,22 11,07 11,37 11,44 11,17 11,39 10,42 10,46 10,61Thickness (mm) 10,86 10,65 10,99 10,99 10,75 11,01 9,94 9,98 10,08Geometric Mean Diameter (mm) 12,36 11,87 12,11 12,18 11,93 12,24 11,25 11,20 11,37Arithmetic Mean Diameter (mm) 12,44 11,97 12,20 12,27 12,03 12,35 11,38 11,31 11,49Sphericity 0,86 0,84 0,85 0,85 0,84 0,84 0,82 0,83 0,83Weight (g) 1,27 0,74 0,73 0,67 0,70 0,70 0,80 0,76 0,82Volume (cm3) 1,38 0,82 0,82 0,91 0,86 0,91 0,81 0,76 0,79True Density (g/cm3) 0,92 0,90 0,88 0,73 0,81 0,77 0,98 1,00 1,12Projected Area (mm2) 149,31 106,63 112,07 108,72 102,43 108,54 93,49 90,90 91,01Rupture Force Major Axis (N) 52,91 113,25 59,11 79,52 79,14 74,85 204,89 215,86 215,96Rupture Force Minor Axis (N) 97,99 125,74 84,75 85,17 85,37 79,04 179,17 177,87 209,94Angle of Response (º) 29,54 24,15 21,61 22,59 22,01 23,62 19,96 21,54 25,04Static Coefficient Galvanized 26,57 29,66 28,07 30,06 29,22 30,68 29,86 31,73 30,46of Friction Steel Chrome Steel 25,06 29,11 29,09 32,60 28,75 27,17 31,98 31,12 31,83 Plywood 25,32 30,94 31,25 32,36 29,22 30,68 33,48 37,00 37,53Trocknung von Lorbeerfrüchte, ÖZTEKİN, ERDEM, KARAASLAN, ÖZGÜVENDeutsch-türkische Agrarforschung 9. Symposium des VDTAN 22-26 März 2010, Mustafa Kemal Universität, Antakya-Hatay, TÜRKEI
  30. 30. Schlussfolgerungen  Entwicklung eines dreistufigen Verfahrens  Steigerung der Ölausbeute von 10% auf 30%  Untersuchung der geeigneten Trocknungstechnik und – Parametern.  Verwirklichung der neuen Methoden auch im Industriellen MaβstabTrocknung von Lorbeerfrüchte, ÖZTEKİN, ERDEM, KARAASLAN, ÖZGÜVENDeutsch-türkische Agrarforschung 9. Symposium des VDTAN 22-26 März 2010, Mustafa Kemal Universität, Antakya-Hatay, TÜRKEI
  31. 31. Deutsch-türkische Agrarforschung9. Symposium des VDTAN22-26 März 2010Mustafa Kemal UniversitätAntakya-Hatay, TÜRKEI von Serdar ÖZTEKİN, Tunahan ERDEM, Sevil KARAASLAN, Menşure ÖZGÜVEN Universität Çukurova - Adana

×