Screencast i ng Vorlesungsaufzeichnungen leicht gemacht Ulrich Schrader [email_address]
<ul><li>Motivation </li></ul><ul><li>Risiken für den Dozenten </li></ul><ul><li>Voraussetzungen </li></ul><ul><li>Podcasti...
Motivation <ul><li>Bologna-Prozess </li></ul><ul><ul><li>Hoher ausgewiesener Anteil an Selbststudium </li></ul></ul><ul><u...
Erstellung von Multimedia-Inhalten Vorlesungsaufzeichnung <ul><li>Studierende begannen Vorlesungen, Tafelbilder mit Handy,...
Mögliche Risiken Vorlesungsaufzeichnung <ul><li>Zeitfresser: Erstellen von Lehrmaterialien </li></ul><ul><ul><li>Papier/Sk...
Vorlesungsaufzeichnung Bildschirmaufzeichnung <ul><li>Videoaufzeichnung von Vorlesungen </li></ul><ul><ul><li>seit vielen ...
Komponenten von E-Learning Lern- kontrolle Interaktion Inhalt Diskusssionsforum, Workshop,  Videokonferenz, ... Chat E-mai...
Bereitschaft der Studierenden Technische Voraussetzungen für Screencasting <ul><li>PC verfügbar </li></ul><ul><li>Multimed...
Befragungen 2006: 39 Studierende, 1. Sem. Stg. Pflege Dipl. 2007: 36 Studierende, 1. Sem. Stg. Pflege BA <ul><li>Geschlech...
Internetzugang Studiengang Pflege Dipl./BA Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences 39 Studi...
Risiko Minimierung  durch Migrationsstrategie Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences Aufna...
Aufwand für den Dozenten <ul><li>Investitionen </li></ul><ul><ul><li>Aufnahme- und Bearbeitungssoftware </li></ul></ul><ul...
Screencast Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences Anwendung Bildschirm Ton Video (opt.) Vi...
... und ab ins Web (1) Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences Screencast eLearning-Server ...
Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences Screencast Podcast mp3-Audio Webserver Blog- Beitra...
Einfaches Subskribieren Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences
Erfahrungen <ul><li>Seit WS 2006/2007 </li></ul><ul><ul><li>Vorlesungen aufgezeichnet </li></ul></ul><ul><ul><li>Aufwand c...
Erfahrungen Technik <ul><li>Tablet-PC </li></ul><ul><ul><li>ersetzt Tafel/Flipchart </li></ul></ul><ul><ul><li>Freihandzei...
 
uLearning - Ubiquitous Learning <ul><li>&quot;Guten Tag Herr Schrader, ich höre gerade Ihre Vorlesung!&quot; Studierende i...
Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences Weitere Infos unter: www.ulrich-schrader.de Vielen ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Screencasting - Vorlesungsaufzeichnungen leicht gemacht

1.443 Aufrufe

Veröffentlicht am

Eine kurze Beschreibung warum ich Screencasting verwende, wie die notwendigen Voraussetzungen aussehen, und welche Erfahrungen ich bisher damit gemacht habe.

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.443
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
17
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
16
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Screencasting - Vorlesungsaufzeichnungen leicht gemacht

  1. 1. Screencast i ng Vorlesungsaufzeichnungen leicht gemacht Ulrich Schrader [email_address]
  2. 2. <ul><li>Motivation </li></ul><ul><li>Risiken für den Dozenten </li></ul><ul><li>Voraussetzungen </li></ul><ul><li>Podcasting/Screencasting </li></ul><ul><li>Risiko-Minimierung </li></ul><ul><li>Erfahrungen </li></ul>Übersicht
  3. 3. Motivation <ul><li>Bologna-Prozess </li></ul><ul><ul><li>Hoher ausgewiesener Anteil an Selbststudium </li></ul></ul><ul><ul><li>Wie angeleitet und kontrolliert? </li></ul></ul><ul><li>Verbesserung der Qualität der Lehre </li></ul><ul><ul><li>Unterschiedliche Lernkanäle </li></ul></ul><ul><ul><li>Mehr Zeit für Anwendung des Lehrstoffes </li></ul></ul><ul><ul><li>Interessanter für Studierende und Dozenten </li></ul></ul><ul><li>Verringerung des Aufwandes für den Lehrenden </li></ul>Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences
  4. 4. Erstellung von Multimedia-Inhalten Vorlesungsaufzeichnung <ul><li>Studierende begannen Vorlesungen, Tafelbilder mit Handy, etc. aufzuzeichnen </li></ul><ul><li>Ein Angebot für Studierende </li></ul><ul><ul><li>Wiederholung, Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung </li></ul></ul><ul><ul><li>Angebot, falls Teilnahme nicht möglich </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Krankheit, Familie, Beruf, etc. </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Probleme mit der Sprache </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Ausländische Studierende </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Hörprobleme </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Wiederholung/Vertiefung </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>In Zug, im Auto, beim Joggen, ... (Podcast) </li></ul></ul></ul>Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences
  5. 5. Mögliche Risiken Vorlesungsaufzeichnung <ul><li>Zeitfresser: Erstellen von Lehrmaterialien </li></ul><ul><ul><li>Papier/Skripte/Folien </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Aufgabe an Studierende </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Musste bisher auch erfolgen </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Screencasting/Podcasting </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Aufzeichnung nebenher </li></ul></ul></ul><ul><li>Technisches Versagen Screencasting/Podcasting </li></ul><ul><ul><li>Vorlesungsaufzeichnung ist Bonus </li></ul></ul><ul><li>Nicht nachgefragt </li></ul><ul><ul><li>Nutzungsstatistiken </li></ul></ul><ul><ul><li>Studierende haben keinen Zugang zu den Screencasts </li></ul></ul>Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences
  6. 6. Vorlesungsaufzeichnung Bildschirmaufzeichnung <ul><li>Videoaufzeichnung von Vorlesungen </li></ul><ul><ul><li>seit vielen Jahren praktiziert </li></ul></ul><ul><ul><li>aufwendig (technisches Personal und Geräte) </li></ul></ul><ul><li>Bildschirmaufzeichnung seit Mitte 90er </li></ul><ul><ul><li>z.B. Lotus ScreenCam </li></ul></ul><ul><ul><li>Dateiformate sehr groß - Verteilung über CD-ROM </li></ul></ul><ul><li>Neue hoch-komprimierbare Formate </li></ul><ul><ul><li>Flash, etc. </li></ul></ul><ul><ul><li>90 Minuten PowerPoint + Audio = 15-50 MB. </li></ul></ul><ul><ul><li>Verteilung über Web-Dienste </li></ul></ul><ul><ul><li>einfache Logistik und Aktualisierung </li></ul></ul>Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences
  7. 7. Komponenten von E-Learning Lern- kontrolle Interaktion Inhalt Diskusssionsforum, Workshop, Videokonferenz, ... Chat E-mail Befragungen Aufgaben Quiz Multimedia Bilder Text Vorlesungs- aufzeichnung Metriken Peer review nach J. C. Bradley, 2005 Vorlesungs- archiv
  8. 8. Bereitschaft der Studierenden Technische Voraussetzungen für Screencasting <ul><li>PC verfügbar </li></ul><ul><li>Multimedia-fähiger PC (mindestens Lautsprecher/Headset) </li></ul><ul><li>Internet-Zugang </li></ul>Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences
  9. 9. Befragungen 2006: 39 Studierende, 1. Sem. Stg. Pflege Dipl. 2007: 36 Studierende, 1. Sem. Stg. Pflege BA <ul><li>Geschlecht </li></ul><ul><ul><li>2006: 34 weiblich, 5 männlich </li></ul></ul><ul><ul><li>2007: 35 weiblich, 1 männlich </li></ul></ul><ul><li>Eigener PC </li></ul><ul><ul><li>2006: 38 von 39 </li></ul></ul><ul><ul><li>2007: 36 von 36 </li></ul></ul>Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences
  10. 10. Internetzugang Studiengang Pflege Dipl./BA Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences 39 Studierende: 10/2006 ca. 3 Wochen nach Studienbeginn 36 Studierende: 10/2007 ca. 2 Wochen nach Studienbeginn
  11. 11. Risiko Minimierung durch Migrationsstrategie Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences Aufnahme Tafel Overhead Laptop Tablet PC OFFLINE Laptop HYBRID ONLINE Vorlesungs- archiv Podcast- Archiv Inhalt nach J. C. Bradley, 2005
  12. 12. Aufwand für den Dozenten <ul><li>Investitionen </li></ul><ul><ul><li>Aufnahme- und Bearbeitungssoftware </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Kostenfrei: z. B. Wink </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Kommerziell: z. B. Camtasia Studio </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Mikrophon </li></ul></ul><ul><li>Zeitaufwand </li></ul><ul><ul><li>Schneiden oder ggf. teilweise neu sprechen </li></ul></ul><ul><ul><li>Abhängig von den Ansprüchen </li></ul></ul>Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences
  13. 13. Screencast Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences Anwendung Bildschirm Ton Video (opt.) Video (opt.) + Ton + Bildschirm = Screencast
  14. 14. ... und ab ins Web (1) Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences Screencast eLearning-Server Webserver
  15. 15. Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences Screencast Podcast mp3-Audio Webserver Blog- Beitrag RSS-Feed
  16. 16. Einfaches Subskribieren Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences
  17. 17. Erfahrungen <ul><li>Seit WS 2006/2007 </li></ul><ul><ul><li>Vorlesungen aufgezeichnet </li></ul></ul><ul><ul><li>Aufwand ca. 15 Minuten zum Schneiden (minimal: meist nur Anfang und Ende) </li></ul></ul><ul><ul><li>Rechenzeit ca. eine Stunde je Vorlesung (90 Minuten) Separate Erstellung Screencast und Podcast </li></ul></ul><ul><ul><li>Nutzung abhängig vom Kontext </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Hohe Nutzung bei direkter Relevanz zur Scheinerlangung </li></ul></ul></ul><ul><li>Aufzeichnung wird nachgefragt </li></ul><ul><ul><li>von Studierenden? </li></ul></ul><ul><li>Zur Zeit 5,4 GB Datentransfer/Monat </li></ul>Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences
  18. 18. Erfahrungen Technik <ul><li>Tablet-PC </li></ul><ul><ul><li>ersetzt Tafel/Flipchart </li></ul></ul><ul><ul><li>Freihandzeichnungen werden gespeichert </li></ul></ul><ul><li>Mikrofon </li></ul><ul><ul><li>Ansteckmikrofon erzeugt Nebengeräusche </li></ul></ul><ul><ul><li>Kabel begrenzt Bewegungen </li></ul></ul><ul><ul><li>Stromversorgung/Batterie macht Probleme </li></ul></ul><ul><ul><li>Lösung: USB-Mikrofon freistehend </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Keine Batterie erforderlich </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Relativ hoher Bewegungsfreiraum </li></ul></ul></ul>Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences
  19. 20. uLearning - Ubiquitous Learning <ul><li>&quot;Guten Tag Herr Schrader, ich höre gerade Ihre Vorlesung!&quot; Studierende im Regionalexpress Gießen-Frankfurt </li></ul>Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences
  20. 21. Ulrich Schrader, FH Frankfurt am Main – University of Applied Sciences Weitere Infos unter: www.ulrich-schrader.de Vielen Dank! Photo by Stephen Downes

×