Jugendarbeit inunserenGemeinden
Zwei BeispieleKonfirmanden-Teams in MüllheimKonfirmanden-Teams in MüllheimJugendgruppe alsMitarbeiterInnen-Pool in Neureut...
Realität unserenGemeindenJugendfreieGemeinden?JugendfreieGemeinden?Jugendlichesind andersJugendlichesind andersWer ist die...
Jugendso verschieden wie das LebenWer sind die Jugendlichen -Schlaglicher
Jugendso verschieden wie das Leben
Jugendso verschieden wie das Leben
Jugendlicheso verschieden wie das Leben
Was für Jugendliche imLeben zählt!0 20 40 60 80 100Im Leben mitnehmen, was…auf Ausbildung und Karriere…Sich um andere kümm...
Was evangelische JugendlicheglaubenEs gibt einenpersönlichen GottEs gibt eine überirdischeMachtIch weiß nicht richtig,was ...
Und die Kirche?0 100Ohne geht es auchSie hat keine Antworten auf meineFragenFür die Zukunft muss sie sich ändernGut, dass ...
Jugendliche möchten bei derEv. Jugend…etwas für die eigene Entwicklung tunetwas Sinnvolles für andere tunselbst bestimmenn...
Lebenswelten Jugendlicher
„Jugendliche haben die Kirche nochnicht aufgegeben. Sie hat nochMöglichkeiten, aber sie muss etwastun.“
Gemeinde und die Jugendlichen„Deshalb erkennen wir die Jugendarbeit alsunverzichtbares Arbeitsfeld unserer Kirche an.“
Gemeinde und die Jugendlichen• Parallelwelten• Familienplanung: Störungen erwünscht?• Sit and listening• Kooperation und P...
Jugendliche fordern unsherausVerkündigung und Seelsorge: in Sprach- undLebenswelten JugendlicherTheologisch und ekklesiolo...
Der ZukunftsprozessJugendarbeit
Wie es gehen könnte• Die Gruppe• Beziehungen und Strategien• Die Mitarbeitenden• Beteiligung sicherstellen• Schwerpunkte, ...
Die GruppeGemeinschaft20%Spiritualität20%ProjekteArbeitsvorhaben60%
Aus der Konfirmandenarbeit startenKarin Mack und Reinhold Ostermann,Amt für evang. JugendarbeitStart derKonfiarbeit1x Sams...
Landesjugendsynode
Margit Fleckenstein, Präsidentin derLandessynode„Mir scheint, dass wir in unserer kirchlichen Arbeit mitKindern und in uns...
Und es geht doch!
SYNODEN.tv | Landesjugendpfarrer Dr. Thomas Schalla | 26. April 2013 | Weinheim
SYNODEN.tv | Landesjugendpfarrer Dr. Thomas Schalla | 26. April 2013 | Weinheim
SYNODEN.tv | Landesjugendpfarrer Dr. Thomas Schalla | 26. April 2013 | Weinheim
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

SYNODEN.tv | Landesjugendpfarrer Dr. Thomas Schalla | 26. April 2013 | Weinheim

539 Aufrufe

Veröffentlicht am

- Vortrag: "Jugendarbeit in unseren Gemeinden" auf der www.synoden.tv/01

- Folien mit Video: www.zentation.com/viewer/index.php…scode=NSHWcIFydD

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
539
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

SYNODEN.tv | Landesjugendpfarrer Dr. Thomas Schalla | 26. April 2013 | Weinheim

  1. 1. Jugendarbeit inunserenGemeinden
  2. 2. Zwei BeispieleKonfirmanden-Teams in MüllheimKonfirmanden-Teams in MüllheimJugendgruppe alsMitarbeiterInnen-Pool in NeureutJugendgruppe alsMitarbeiterInnen-Pool in Neureut
  3. 3. Realität unserenGemeindenJugendfreieGemeinden?JugendfreieGemeinden?Jugendlichesind andersJugendlichesind andersWer ist dieGemeindeWer ist dieGemeindeWer sind dieJugendlichenWer sind dieJugendlichen
  4. 4. Jugendso verschieden wie das LebenWer sind die Jugendlichen -Schlaglicher
  5. 5. Jugendso verschieden wie das Leben
  6. 6. Jugendso verschieden wie das Leben
  7. 7. Jugendlicheso verschieden wie das Leben
  8. 8. Was für Jugendliche imLeben zählt!0 20 40 60 80 100Im Leben mitnehmen, was…auf Ausbildung und Karriere…Sich um andere kümmernGültige moralische MaßstäbeMan muss wissen, was man willMenschen um sich, denen…stimmtstimmt zum Teilnein, stimmt nicht16. Shell Jugendstudie 2010
  9. 9. Was evangelische JugendlicheglaubenEs gibt einenpersönlichen GottEs gibt eine überirdischeMachtIch weiß nicht richtig,was ich glauben soll16. Shell Jugendstudie: Jugend 2010
  10. 10. Und die Kirche?0 100Ohne geht es auchSie hat keine Antworten auf meineFragenFür die Zukunft muss sie sich ändernGut, dass es die Kirche gibtstimmtstimmt zum Teilnein, stimmt nicht15. Shell Jugendstudie: Jugend 2006
  11. 11. Jugendliche möchten bei derEv. Jugend…etwas für die eigene Entwicklung tunetwas Sinnvolles für andere tunselbst bestimmennichts verpassenspontan teilnehmensituativ entscheidensich mit religiösen Inhalten näher beschäftigenaej Studie: Realität und Reichweite von Jugendverbandsarbeit am Beispiel der aej, 2006
  12. 12. Lebenswelten Jugendlicher
  13. 13. „Jugendliche haben die Kirche nochnicht aufgegeben. Sie hat nochMöglichkeiten, aber sie muss etwastun.“
  14. 14. Gemeinde und die Jugendlichen„Deshalb erkennen wir die Jugendarbeit alsunverzichtbares Arbeitsfeld unserer Kirche an.“
  15. 15. Gemeinde und die Jugendlichen• Parallelwelten• Familienplanung: Störungen erwünscht?• Sit and listening• Kooperation und Partnerschaften Erkundungen imSozialraum
  16. 16. Jugendliche fordern unsherausVerkündigung und Seelsorge: in Sprach- undLebenswelten JugendlicherTheologisch und ekklesiologisch denken: Jugendlichesind Glieder am Leib Jesu Christi – sie gehören nichtin den KellerPraktisch-theologisch verankern: Kirche auf Zeit,Jugendgemeinden, Jugendkirchen - welcheGemeinde wollen wirKirchen entkernen: neue Formen in verlässlichenStrukturen
  17. 17. Der ZukunftsprozessJugendarbeit
  18. 18. Wie es gehen könnte• Die Gruppe• Beziehungen und Strategien• Die Mitarbeitenden• Beteiligung sicherstellen• Schwerpunkte, Ziele und Maßnahmen entdecken
  19. 19. Die GruppeGemeinschaft20%Spiritualität20%ProjekteArbeitsvorhaben60%
  20. 20. Aus der Konfirmandenarbeit startenKarin Mack und Reinhold Ostermann,Amt für evang. JugendarbeitStart derKonfiarbeit1x SamstagElternabendKonfifreizeitAnmeldungKonfiGemeindepraktikumVorstellungs-gottesdienstKonfirmationAblauf desKonfirmandenjahresKonfirmanden-dinnerStadt-geländespielthematischerSpieleabendBrückenaktivitäten derJugendarbeit als Teil derKonfiarbeitAktionstag: Start einerprojektorientierten JugendgruppeBeispiel 1
  21. 21. Landesjugendsynode
  22. 22. Margit Fleckenstein, Präsidentin derLandessynode„Mir scheint, dass wir in unserer kirchlichen Arbeit mitKindern und in unserer Jugendarbeit schon ein Stückweiter gekommen sind als in anderenArbeitsbereichen. Früher herrschte allgemeinesVerständnis dahingehend, dass Kinder undJugendliche die Zukunft der Kirche seien. Es brauchteZeit bis zu der Einsicht, dass Kinder und Jugendlichedie Mitte unserer Gemeinden bilden.“
  23. 23. Und es geht doch!

×