Dr. Ute Hillmer 2015
Technische Dokumentation in Zukunft
Dr. Ute Hillmer 2015
Der Kunde bestimmt den Wandel
1. Nutzer gewöhnen sich an die permanente Abrufbarkeit von Online-Daten...
Dr. Ute Hillmer 2015
7 Trends in der Technischen Dokumentation
1. Multimedia-Kommunikation verbreitet sich. Das ändert
den...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Technische Dokumentation in Zukunft

788 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die Zukunft der Technischen Dokumentation: Der Kunde bestimmt den Wandel! 3-D visualisiert, nutzerfreundlich, multimedial.

Veröffentlicht in: Ingenieurwesen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
788
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
111
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Technische Dokumentation in Zukunft

  1. 1. Dr. Ute Hillmer 2015 Technische Dokumentation in Zukunft
  2. 2. Dr. Ute Hillmer 2015 Der Kunde bestimmt den Wandel 1. Nutzer gewöhnen sich an die permanente Abrufbarkeit von Online-Daten und Online-Hilfe 2. Statt aufwendig recherchierte Details fragen die Kunden knappe, aber präzise Information nach. Lieber schnell ein kurzes Video bei YouTube angeschaut, als viele Seiten einer herkömmlichen Dokumentation studieren 3. Eine nutzerfreundlichere Dokumentation mit vielen multimedialen Aspekten zum schnellen und einfachen Umsetzen wird zur Standard- Erwartungshaltung der Endkunden. 4. Kunden wollen konkrete Anwendungsfragen auf schnell begreiflichem, multimedialem Weg beantwortet wissen 5. es gibt immer neue gesetzliche Anforderungen für Produkte mit CE-Kennzeichnung und deren Dokumentation
  3. 3. Dr. Ute Hillmer 2015 7 Trends in der Technischen Dokumentation 1. Multimedia-Kommunikation verbreitet sich. Das ändert den Schreibstil, schnelle Abrufbarkeit ist gefragt 2. mehr Nutzerfreundlichkeit: 3D-Animation + Videoinhalte statt Text 3. soziale Interaktion: Kundenkontakt und Feedback von Nutzern 4. kontextsensitive Hilfen 5. Single Source Publishing, Einführen strukturierter Dokumente: Wiederverwendbarkeit von Inhalten -> Kostenreduktion; Lokalisierung 6. mobile Inhalte 7. effizientes kollaboratives Arbeiten und automatisierte Prozesse

×