Social Media in der WissenschaftUlrich Herbwww.scinoptica.com           Ulrich Herb,            GradUS Workshop Social Med...
Übersicht   • Social Media?   • Social Media Nutzung und Wissenschaft(ler)   • Allgemeine Social Media Services   • Spezie...
Social Media?By NCurse (Making a screenshot of my own website) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3....
Social Media: Definitionsversuch   „Social Media (auch Soziale Medien) bezeichnen digitale Medien und   Technologien (…), ...
Social Media, das Internet und klassische Medien   Klassische Medien (Zeitungen, TV, Radio):   •   Starre Beziehung       ...
Social Media, das Internet und klassische Medien   Bild: Bundesarchiv, Bild 102-00651 / CC-BY-SA [CC-BY-SA-3.0-de   (http:...
Social Media, das Internet und klassische Medien   WWW?   •   Starre Beziehung       Produzent (Sender) Aktiv       Empfän...
Social Media: Einige (mögliche) Merkmale   •   Inhalte (Texte) werden zusammen/ kollaborativ erstellt   •   Inhalte sind d...
Social Media: Einige (mögliche) Merkmale By Josep Renalias (Own work) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/b...
Social Media, das Internet und klassische Medien   Social Media:   •   Prosumer Modell   •   Vom Read-Web zum Read-Write-W...
Social Media und die Commons-based Peer Production   „Allmendefertigung durch Gleichberechtigte“: Die Produktion   von Wis...
Social Media und die Commons-based Peer Production     •    Wikipedia, http://de.wikipedia.org     •    Linux, Open Source...
Commons-based Peer Production und Qualität   „Given enough eyeballs, all bugs are shallow“   Linus Law, benannt nach dem N...
Social Media und Wissenschaft(ler)Grafik: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Barbara_Askins,_Chemist_-_GPN-2004-00022....
Social Media und Wissenschaftler   Elsevier 2collab Survey (2008)   •   Over 50% of respondents envision social applicatio...
Social Media und Wissenschaftler   National Science Foundation, http://www.nsf.org   •   Förderempfänger sollen über bewil...
Social Media und Wissenschaftler   Allianz der Wissenschaftsorganisationen,   Kommission Zukunft der Informationsinfrastru...
Social Media und Wissenschaftler   Virtuelle Forschungsumgebung = „eine Arbeitsplattform, die   eine kooperative Forschung...
Social Media Typen  Ulrich Herb,            GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft,  u.herb@scinoptica.com   Saa...
Typen   Klassifikation nach Kaplan & Haenlein   •    Kollektivprojekte   •    Blogs   •    Mikroblogs   •    Soziale Netzw...
Typen   Klassifikation nach Kaplan & Haenlein   •    Kollektivprojekte (Wikis)   •    Blogs   •    Mikroblogs   •    Sozia...
WikisGrafik: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/71/Wikibabel.png      Ulrich Herb,            GradUS Workshop...
Typ: Wiki   Wikipedia, http://de.wikipedia.org   • 2001 gegründet   • freie Online-Enzyklopädie   • Artikel werden unentge...
Typ: Wiki   Software:   • MediaWiki   • WikiWiki   • …   Merkmal:   • Inhalte können nicht nur im Browser gelesen, sondern...
Typ: Wiki   Anwendung in der Wissenschaft:   •   Wissensmanagement/ Knowledge Base   •   Projektverwaltung   •   kollabora...
Typ: Wiki   Wikipedia & wissenschaftliche Journale   •   Teils sind Autoren bei Annahme einer Submission verpflichtet,    ...
Typ: Wiki   Beispielprojekt:   WissKI- wissenschaftliche KommunikationsInfrastruktur   Professor Dr.-Ing. Günther Görz   F...
BlogsGrafik: http://commons.wikimedia.org/wiki/File%3AWordpress.svgvon User:ZyMOS [Public domain], via Wikimedia Commons  ...
Typ: Blogs   • Mit spezieller, einfach zu bedienender Software erstellte     Website   • Oft in Form eines Tagebuch oder J...
Typ: Blogs  Szenarien  •   Selbstvermarktung von Personen, Projekten, Einrichtungen  •   Diskutieren von Ideen, Konzepten ...
Typ: Blogs   Software:   • Kostenloses oder kostenpflichtiges Hosting: WordPress,     blogger.com, blogger.de   • Eigene I...
Typ: Blogs   •   SciLogs, http://www.scilogs.de/   •   ScienceBlogs, http://www.scienceblogs.de/   •   Academics.de, http:...
Microblogging   Ulrich Herb,            GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft,   u.herb@scinoptica.com   Saarbr...
Typ: Microblogging   • Stark verkürzte Form des Bloggens, bei der kurze, SMS-     ähnliche Textnachrichten veröffentlicht ...
Typ: Microblogging   Services:   • vornehmlich Twitter   Funktionen:   •   Direct Messages   •   Literatur- und andere Emp...
Typ: Microblogging   Twitternde Wissenschaftler, Hochschulen, Verbände,   Wissenschaftsmedien /-verbände (D):   http://www...
Soziale NetzwerkeGrafik: http://commons.wikimedia.org/wiki/File%3A~_Social_blog_~.jpgBy Eggegde (Own work) [CC-BY-SA-3.0 (...
Typ: Soziale Netzwerke   Merkmale:   • Persönliches Profil, inklusiver Einstellungen zur     Sichtbarkeit   • Kontaktliste...
Typ: Soziale Netzwerke   Beispiele:   •   Facebook   •   wer-kennt-wen   •   Jappy,   •   XING   •   Google+   •   Linkedi...
Typ: Soziale Netzwerke   Google+   •   Profil, Meldungen, Teilen von Informationen, Bewerten von       Informationen   •  ...
Typ: Soziale Netzwerke   ResearchGate   http://www.researchgate.net/   •   Individuelle Profile, inkl. institutioneller Zu...
Typ: Soziale Netzwerke   Andere wissenschaftliche Social Networks   •   Academia, http://www.academia.edu/       Kontakte,...
Social Bookmarking   Ulrich Herb,            GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft,   u.herb@scinoptica.com   S...
Typ: Social Bookmarking Services   • Internet-Lesezeichen, die von mehreren Nutzern gemeinsam     im Internet oder im Intr...
Typ: Social Bookmarking Services   Beispiele   •   Delicious, http://delicious.com/   •   Digg, http://digg.com/   •   Cit...
Mendeley   Mendeley, http://www.mendeley.com/   • Kombination aus Online-/Offline-Literaturverwaltung,     sozialem Netzwe...
Content CommunitiesGrafik: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:U-matic.jpg#file/      Ulrich Herb,            GradUS Wo...
Typ: Content Communities   •   DFG Science TV, http://www.dfg-science-tv.de/   •   SciVee, http://www.scivee.tv/       Ink...
Impact & Social Media Impact   Ulrich Herb,            GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft,   u.herb@scinopti...
Social Media Impact •   Verleihen Erwähnungen, Besprechungen und Verlinkungen     formaler Verlagspublikationen in Social ...
Social Media Impact: Einige Befunde   •   Shuai et. al 2012: Twitter-Mentions korrelieren mit       Artikeldownloads und Z...
Social Media Services   •   Klout (nicht primär auf wissenschaftliche Quellen ausgelegt)       http://klout.com/home   •  ...
Social Media Impact   Haben Social Media Beiträge einen eigenen Impact?   Verfügen diese, als nicht-formelle Publikationen...
Vielen Dank für IhreAufmerksamkeit.Ulrich Herbu.herb@scinoptica.comhttp://www.scinoptica.com        Ulrich Herb,          ...
LiteraturAllianz. (2011). Definition Virtuelle Forschungsumgebung. Berlin. Retrieved fromhttp://www.allianzinitiative.de/d...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Social Media in der Wissenschaft

997 Aufrufe

Veröffentlicht am

GradUS-Workshop, Universität des Saarlandes, 16.07.2012

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
997
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
14
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Social Media in der Wissenschaft

  1. 1. Social Media in der WissenschaftUlrich Herbwww.scinoptica.com Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  2. 2. Übersicht • Social Media? • Social Media Nutzung und Wissenschaft(ler) • Allgemeine Social Media Services • Spezielle Social Media Services für Wissenschaftler • Social Media Impact: Befunde Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  3. 3. Social Media?By NCurse (Making a screenshot of my own website) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0(http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commonshttp://commons.wikimedia.org/wiki/File%3AMain_page_of_The_Social_MEDia_Course.jpg Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  4. 4. Social Media: Definitionsversuch „Social Media (auch Soziale Medien) bezeichnen digitale Medien und Technologien (…), die es Nutzern ermöglichen, sich untereinander auszutauschen und mediale Inhalte einzeln oder in Gemeinschaft zu gestalten.“ http://de.wikipedia.org/wiki/Social_Media Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  5. 5. Social Media, das Internet und klassische Medien Klassische Medien (Zeitungen, TV, Radio): • Starre Beziehung Produzent (Sender) Aktiv Empfänger (Leser, Hörer) Passiv Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  6. 6. Social Media, das Internet und klassische Medien Bild: Bundesarchiv, Bild 102-00651 / CC-BY-SA [CC-BY-SA-3.0-de (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)], via Wikimedia Commons http://commons.wikimedia.org/wiki/File%3ABundesarchiv_Bild_102- 00651%2C_Berlin%2C_Strandbad_Wannsee.jpg Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  7. 7. Social Media, das Internet und klassische Medien WWW? • Starre Beziehung Produzent (Sender) Aktiv Empfänger (Leser, Hörer) Passiv • WWW ist nicht per se mit Social Media gleichzusetzen http://www.uni-saarland.de/nc/aktuelles/artikel/nr/6414.html Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  8. 8. Social Media: Einige (mögliche) Merkmale • Inhalte (Texte) werden zusammen/ kollaborativ erstellt • Inhalte sind dynamisch und aktuell • Inhalte können einfach erstellt oder verwaltet werden • Interaktivität • Bidirektionale Kommunikation • Werden meist direkt im Web-Browser genutzt (keine Installation eigener Software nötig) Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  9. 9. Social Media: Einige (mögliche) Merkmale By Josep Renalias (Own work) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons http://commons.wikimedia.org/wiki/File%3AGran_Basar.JPG Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  10. 10. Social Media, das Internet und klassische Medien Social Media: • Prosumer Modell • Vom Read-Web zum Read-Write-Web • Commonsbased Peer Production Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  11. 11. Social Media und die Commons-based Peer Production „Allmendefertigung durch Gleichberechtigte“: Die Produktion von Wissen/ Informationen durch gleichberechtigte Personen ohne wirtschaftliche Interessen und freie Verfügbarmachung dieses Wissens/ dieser Information. Yochai Benkler, Professor an der Harvard Law School Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Commons-based_Peer_Production Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  12. 12. Social Media und die Commons-based Peer Production • Wikipedia, http://de.wikipedia.org • Linux, Open Source Software • OpenStreetMap, http://openstreetmap.org Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  13. 13. Commons-based Peer Production und Qualität „Given enough eyeballs, all bugs are shallow“ Linus Law, benannt nach dem Namensgeber und Initiator der Open Source Software Linux, Linus Torvalds Prinzip fördert Qualität • beim Produzieren von Programmcode • bei der Sammlung von Geodaten Roland Ramthun (2012). Offene Geodaten durch OpenStreetMap.In U. Herb (Hrsg.), Open Initiatives: Offenheit in der digitalen Welt und Wissenschaft (S. 159-184). http://universaar.uni- saarland.de/monographien/volltexte/2012/87/ • bei Texten Jim Giles (2005). Internet encyclopaedias go head to head. Nature 438, 900-901 (15 December 2005) doi:10.1038/438900a; Published online 14 December 2005 • bei der Aufdeckung von Plagiaten Guttenplag, http://de.guttenplag.wikia.com/wiki/GuttenPlag_Wiki Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  14. 14. Social Media und Wissenschaft(ler)Grafik: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Barbara_Askins,_Chemist_-_GPN-2004-00022.jpg Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  15. 15. Social Media und Wissenschaftler Elsevier 2collab Survey (2008) • Over 50% of respondents envision social applications “playing a key role in shaping nearly all aspects of research workflow” in the next 5 years • Over 25% currently use social applications • Nearly 25% (23%) believe social applications will have a major influence on grant application and funding within 5 years • More than 25% believe social applications will have a major influence on finding jobs Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  16. 16. Social Media und Wissenschaftler National Science Foundation, http://www.nsf.org • Förderempfänger sollen über bewilligte Projekte via Social Media berichten und Social Media Manager einsetzen http://www.nsf.gov/social/policies.jsp https://www.nsf.gov/social/ Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  17. 17. Social Media und Wissenschaftler Allianz der Wissenschaftsorganisationen, Kommission Zukunft der Informationsinfrastruktur (KII), Deutsche Forschungsgemeinschaft, Helmholtz Gemeinschaft, Max Planck Gesellschaft, European Research Council, … Die Zukunft wissenschaftlichen Arbeitens ist von virtuellen Forschungsumgebungen bestimmt. Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  18. 18. Social Media und Wissenschaftler Virtuelle Forschungsumgebung = „eine Arbeitsplattform, die eine kooperative Forschungstätigkeit durch mehrere Wissenschaftler an unterschiedlichen Orten zu gleicher Zeit ohne Einschränkungen ermöglicht. Inhaltlich unterstützt sie potentiell den gesamten Forschungsprozess ‒ von der Erhebung, der Diskussion und weiteren Bearbeitung der Daten bis zur Publikation der Ergebnisse ‒ während sie technologisch vor allem auf Softwarediensten und Kommunikationsnetzwerken basiert.“ Allianz. (2011). Definition Virtuelle Forschungsumgebung. Berlin. Retrieved from http://www.allianzinitiative.de/de/handlungsfelder/virtuelle_forschungsumgebun gen/definition/ Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  19. 19. Social Media Typen Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  20. 20. Typen Klassifikation nach Kaplan & Haenlein • Kollektivprojekte • Blogs • Mikroblogs • Soziale Netzwerke • Social Bookmarks • Content Communities • Massively Multiplayer Online Role-Playing Game • Soziale virtuelle Welten Andreas M. Kaplan & Michael Haenlein (2010). "Users of the world, unite! The challenges and opportunities of Social Media". Business Horizons 53(1): 59–68. s. auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Social_Media Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  21. 21. Typen Klassifikation nach Kaplan & Haenlein • Kollektivprojekte (Wikis) • Blogs • Mikroblogs • Soziale Netzwerke • Social Bookmarks • Content Communities (Videoplattformen) • Massively Multiplayer Online Role-Playing Game • Soziale virtuelle Welten Andreas M. Kaplan & Michael Haenlein (2010). "Users of the world, unite! The challenges and opportunities of Social Media". Business Horizons 53(1): 59–68. s. auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Social_Media Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  22. 22. WikisGrafik: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/71/Wikibabel.png Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  23. 23. Typ: Wiki Wikipedia, http://de.wikipedia.org • 2001 gegründet • freie Online-Enzyklopädie • Artikel werden unentgeltlich verfasst, geschrieben und nach der Veröffentlichung gemeinschaftlich korrigiert, erweitert und aktualisiert • Versionen (alte Fassungen) sind einsehbar • strittige Fragen werden über Diskussionsseiten erörtert und entschieden • Wortherkunft: Wiki (hawaiianisch „schnell“) kombiniert mit „Encylopedia“ http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  24. 24. Typ: Wiki Software: • MediaWiki • WikiWiki • … Merkmal: • Inhalte können nicht nur im Browser gelesen, sondern auch auf einfache Weise bearbeitet werden. Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  25. 25. Typ: Wiki Anwendung in der Wissenschaft: • Wissensmanagement/ Knowledge Base • Projektverwaltung • kollaboratives Erstellen von Texten Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  26. 26. Typ: Wiki Wikipedia & wissenschaftliche Journale • Teils sind Autoren bei Annahme einer Submission verpflichtet, Wikipedia-Artikel, die das Thema ihrer Publikation betreffen, zu aktualisieren. • z.B. RNA Biology http://www.landesbioscience.com/journals/rnabiology/ JIF 5,97 (2012) Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  27. 27. Typ: Wiki Beispielprojekt: WissKI- wissenschaftliche KommunikationsInfrastruktur Professor Dr.-Ing. Günther Görz Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Informatik Projekthomepage: http://wiss-ki.eu/ Projektbeschreibung: http://gepris.dfg.de/gepris/OCTOPUS/?module=gepris&task=showD etail&context=projekt&id=64181911 Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  28. 28. BlogsGrafik: http://commons.wikimedia.org/wiki/File%3AWordpress.svgvon User:ZyMOS [Public domain], via Wikimedia Commons Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  29. 29. Typ: Blogs • Mit spezieller, einfach zu bedienender Software erstellte Website • Oft in Form eines Tagebuch oder Journals, in dem Aufzeichnungen geführt werden, Neuigkeiten bekannt gegebenen werden, Sachverhalte protokolliert oder Gedanken niederschrieben werden. • Wortherkunft: Blog (oder Web-Log), Wortkreuzung aus engl. World Wide Web und Log für Logbuch • Beiträge können von Lesern kommentiert (und ggf. bewertet werden) http://de.wikipedia.org/wiki/Blog Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  30. 30. Typ: Blogs Szenarien • Selbstvermarktung von Personen, Projekten, Einrichtungen • Diskutieren von Ideen, Konzepten • Publikation von Texten unterhalb der Schwelle formaler Publikationen • Rezensionen • Personalrekrutierung • OpenNoteBook Science http://en.wikipedia.org/wiki/Open_Notebook_Science Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  31. 31. Typ: Blogs Software: • Kostenloses oder kostenpflichtiges Hosting: WordPress, blogger.com, blogger.de • Eigene Installation: z.B. Wordpress Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  32. 32. Typ: Blogs • SciLogs, http://www.scilogs.de/ • ScienceBlogs, http://www.scienceblogs.de/ • Academics.de, http://www.academics.de/blog/ • ScienceSeeker, http://scienceseeker.org/ • ScienceBlogging, http://scienceblogging.org/ • ResearchBlogging, http://researchblogging.org/ • Björn Brembs Blog, http://bjoern.brembs.net/ • Fraunhofer Blog, http://www.forschungs-blog.de/ • Helmholtz Blog, http://social.helmholtz.de/blog/newsroomlaunch/ Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  33. 33. Microblogging Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  34. 34. Typ: Microblogging • Stark verkürzte Form des Bloggens, bei der kurze, SMS- ähnliche Textnachrichten veröffentlicht werden • Meist weniger als 200 Zeichen lang, Twitter 140 Zeichen • Einzelne Nachrichten (Postings) können privat oder öffentlich sein und werden im Microblog chronologisch dargestellt. • Microblogger nutzen in der Regel bestehende Angebote wie Twitter oder Friendfeed http://de.wikipedia.org/wiki/Mikroblogging Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  35. 35. Typ: Microblogging Services: • vornehmlich Twitter Funktionen: • Direct Messages • Literatur- und andere Empfehlungen • Kurznachrichten von Tagungen • Themenidentifikation via hashtag • Öffentlichkeitsarbeit • Personalrekrutierung Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  36. 36. Typ: Microblogging Twitternde Wissenschaftler, Hochschulen, Verbände, Wissenschaftsmedien /-verbände (D): http://www.wissenswerkstatt.net/wissenschaft- wissenschaftler-auf-twitter-twitterstudie/ Juni 2011 – Juni 2012: 90% Follower-Zuwachs der Wissenschaftsblogs von 93.000 auf 181.000 Accounts (ohne Twitter-Accounts von Einzelpersonen) http://www.scilogs.de/blogs/blog/quantensprung/2012-06- 21/deutsche-wissenschaft-auf-twitter-iii Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  37. 37. Soziale NetzwerkeGrafik: http://commons.wikimedia.org/wiki/File%3A~_Social_blog_~.jpgBy Eggegde (Own work) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)],via Wikimedia Commons Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  38. 38. Typ: Soziale Netzwerke Merkmale: • Persönliches Profil, inklusiver Einstellungen zur Sichtbarkeit • Kontaktliste • Empfang von Nachrichten • Empfang und Versand von Benachrichtigungen • Anzeige von Ereignissen im Kontaktkreis • Ggf. Blog- oder Mikroblogging-Funktionen • Veröffentlichen von Meldungen http://de.wikipedia.org/wiki/Soziales_Netzwerk_(Internet) Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  39. 39. Typ: Soziale Netzwerke Beispiele: • Facebook • wer-kennt-wen • Jappy, • XING • Google+ • Linkedin • schülerVZ/studiVZ. • lokalisten Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  40. 40. Typ: Soziale Netzwerke Google+ • Profil, Meldungen, Teilen von Informationen, Bewerten von Informationen • Kollaborative Bearbeitung von Dokumenten, Tabellen, Präsentationen • Video Konferenzen via Hangout (im Browser, ohne spezielle Software) • Verbunden mit GoogleScholar & GoogleCitations, GoogleTranslate, GoogleMail • Terminverwaltung (auch für Gruppen) Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  41. 41. Typ: Soziale Netzwerke ResearchGate http://www.researchgate.net/ • Individuelle Profile, inkl. institutioneller Zugehörigkeit, Publikationen, Projekthistorie, Forschungsschwerpunkten • Möglichkeit Meldung und Kurznachrichten zu verfassen • Integrierte Literaturrecherche (vorrangig STM) • Teilen von Literaturhinweisen • Anzeige von Literaturvorschlägen • JournalFinder (findet als Publikationsort geeignete Journals) • Zusammenarbeit in offenen oder geschlossen Projektgruppen inkl. kollaborativer Dokumentarbeit • Erstellen individueller Bibliotheken • Job-Börse Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  42. 42. Typ: Soziale Netzwerke Andere wissenschaftliche Social Networks • Academia, http://www.academia.edu/ Kontakte, Publikationsliste • NatureNetworks, http://network.nature.com/ Kontakte, Publikationsliste, Blog • BioMedExperts, http://www.biomedexperts.com/ • ScienceStage, http://sciencestage.com/ Kontakte, Publikationsliste, Blog, Video-/Document-/Audio-Upload • PeerEvaluation, http://www.peerevaluation.org Kontakte, Publikationsliste, Blog, Upload eigener Volltexte, Miniatur-Literaturverwaltung, Bewertungsfunktionen Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  43. 43. Social Bookmarking Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  44. 44. Typ: Social Bookmarking Services • Internet-Lesezeichen, die von mehreren Nutzern gemeinsam im Internet oder im Intranet abgelegt werden • Auf die Lesezeichen kann gemeinsam zugegriffen werden und diese können untereinander ausgetauscht werden • Die Nutzung erfolgt über einen Webbrowser • „Gemeinschaftlichen Indexieren von Internet-Quellen“ http://de.wikipedia.org/wiki/Social_Bookmarks Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  45. 45. Typ: Social Bookmarking Services Beispiele • Delicious, http://delicious.com/ • Digg, http://digg.com/ • CiteULike, http://www.citeulike.org/ Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  46. 46. Mendeley Mendeley, http://www.mendeley.com/ • Kombination aus Online-/Offline-Literaturverwaltung, sozialem Netzwerk und Social Bookmarking • Automatische Bestimmung bibliographischer Daten aus DOI, COinS, durch PDF-Extraktion oder aus GoogleScholar • Synchronisierung der Online-/Offline-Daten inkl. verknüpfter Volltexte • Teilen von Referenzen und Volltext (öffentlich, in begrentem Nutzerkreis) • Zitat-/Bibliographie-Plugin für Word, OpenOffice, Mac • …. Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  47. 47. Content CommunitiesGrafik: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:U-matic.jpg#file/ Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  48. 48. Typ: Content Communities • DFG Science TV, http://www.dfg-science-tv.de/ • SciVee, http://www.scivee.tv/ Inkl. Gruppierung zu Konferenzen oder Journalen • Yovisto, http://www.yovisto.com/ Stärker auf Lehrmaterialien fokussiert • Youtube, http://www.youtube.com • Slideshare, http://www.slideshare.com Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  49. 49. Impact & Social Media Impact Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  50. 50. Social Media Impact • Verleihen Erwähnungen, Besprechungen und Verlinkungen formaler Verlagspublikationen in Social Media Services diesen Publikationen einen eigenen Impact fernab der Zitationen in anderen Journals? • Wie korreliert der Social Media Impact mit dem Citation Impact? Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  51. 51. Social Media Impact: Einige Befunde • Shuai et. al 2012: Twitter-Mentions korrelieren mit Artikeldownloads und Zitationen • Eysenbach 2012: Twitter-Mentions korrelieren mit Artikeldownloads. ABER: Selektivität! • Thelwall 2008: Häufigkeit mit der über Bücher gebloggt wird, korreliert nicht mit Verkäufen Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  52. 52. Social Media Services • Klout (nicht primär auf wissenschaftliche Quellen ausgelegt) http://klout.com/home • Total Impact http://total-impact.org/ • Science Card http://sciencecard.com/ • Altmetric Explorer http://www.altmetric.com • Google Scholar Citations: http://http://scholar.google.com/citations Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  53. 53. Social Media Impact Haben Social Media Beiträge einen eigenen Impact? Verfügen diese, als nicht-formelle Publikationen außerhalb anerkannter Organe (Journals, Konferenzbände, Monographien, etc.), über einen unter Wissenschaftlern anerkannten Impact? Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  54. 54. Vielen Dank für IhreAufmerksamkeit.Ulrich Herbu.herb@scinoptica.comhttp://www.scinoptica.com Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, Seite 54 u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012
  55. 55. LiteraturAllianz. (2011). Definition Virtuelle Forschungsumgebung. Berlin. Retrieved fromhttp://www.allianzinitiative.de/de/handlungsfelder/virtuelle_forschungsumgebungen/definition/Eysenbach, G. (2011). Can Tweets Predict Citations? Metrics of Social Impact Based on Twitter and Correlationwith Traditional Metrics of Scientific Impact. Journal of Medical Internet Research, 13(4). doi:10.2196/jmir.2012,http://www.jmir.org/2011/4/e123/Giles, Jim (2005). Internet encyclopaedias go head to head. Nature 438, 900-901 (15 December2005) doi:10.1038/438900a; Published online 14 December 2005Kaplan, Andreas M. & Haenlein, Michael (2010). "Users of the world, unite! The challenges and opportunities ofSocial Media". Business Horizons 53(1): 59–68.Roland Ramthun (2012). Offene Geodaten durch OpenStreetMap.In U. Herb (Hrsg.), Open Initiatives: Offenheit inder digitalen Welt und Wissenschaft (S. 159-184). http://universaar.uni-saarland.de/monographien/volltexte/2012/87/Shuai, X., Pepe, A., & Bollen, J. (2012). How the Scientific Community Reacts to Newly Submitted Preprints:Article Downloads, Twitter Mentions, and Citations. Digital Libraries; Physics and Society, . Retrieved fromhttp://arxiv.org/abs/1202.2461Thelwall, M. (2008). Bibliometrics to webometrics. Journal of Information Science, 34(4), 605-621.doi:10.1177/0165551507087238, http://jis.sagepub.com/cgi/doi/10.1177/0165551507087238 Ulrich Herb, GradUS Workshop Social Media in der Wissenschaft, u.herb@scinoptica.com Saarbrücken 16.07.2012

×