Es gehören immer zwei dazu.
Der eAustausch Gießen-Hongkong
aus der Lernerperspektive
Dr. Tushar Chaudhuri
Hong Kong Baptis...
Das European Studies Programm
Hong Kong Baptist University
Ausbildung kompetenter Sprecherinnen der
Zielsprache (Deutsch o...
Projektablauf
Phasen Medien
Kennenlernen Blog, Skype (Schreib-, Videochat)
Erarbeitung landeskundlicher
Themen
Blog, Mindm...
5-Stufen Modell (Mandl 2010)
Voneinander lernen
Wissenskonstruktion Online Präsentation
Miteinander lernen
Kooperation Arb...
Der Orientierungskursblog
(http://www.uni-giessen.de/dafblog/orientierungskurs/?page_id=723)
Arbeitsformen im Orientierungskursblog
Diskussion über die Kommentarfunktion im OK-Blog
http://connect1.hrz.uni-giessen.de/p87618719
Netmeeting
Auswertung
• Postproject Fragebogen 2009-2010
(quantitativ)
• Postproject Fragebogen 2010-2011 (qualitativ)
• Midproject N...
Die Lernerperspektive
• auf die Mediennutzung
• auf das Lernen
• auf das Projekt
Medien aus der Lernerperspektive
– Hattest du mehr Kontakt mit uns gewünscht?
Ja: 10/10
Nein: 0/10
– Wenn ja, welcher Art?...
Ich glaube mit Facebook können wir uns
besser kennen lernen. Ich habe mit XYZ per
Email geredet. Und das ist schön, weil i...
Lerninhalte aus der Lernerperspektive
– Hättest du dir andere Themen gewünscht?
Ja: 7/10
Nein: 3/10
– Wenn ja, welche?
• d...
Es geht noch besser, wenn das Thema (zu)
uns eine enge Beziehung hat. Z.B. Reisen,
Studium, Arbeiten, denn wir müssen dies...
„Ich habe die Bearbeitung der Unterrichtspräsentationen
selbst gemacht. Die Informationen auf der Webseite
waren manchmal ...
Dorathy: Ich finde, dass in diesem Projekt haben wir nicht nur neue
Wörter gelernt, aber auch Informationen von Deutschlan...
Das Projekt aus der Lernerperspektive
– Wie ist dein Gesamteindruck von unserem Austausch?
Sehr gut gelaufen: 2/10
War ok:...
Das Projekt aus der Lernerperspektive
Das Projekt finde ich nutzlich und sinnvoll, weil wir
viel lernen, besonders etwas ü...
Es geht weiter...
http://hkgiaustausch.wordpress.com/
Literatur
• Chaudhuri, Tushar / Puskás, Csilla:
Interkulturelle Lernaktivitäten im Zeitalter des
Web 2.0. - Erkenntnisse e...
Links zum eAustausch
• Orientierungskursblog: http://www.uni-
giessen.de/dafblog/orientierungskurs/?page_id=2921.
• Projec...
Mehr zum eAustausch
• Chaudhuri, Tushar (2011). Designing Web 2.0-telecollaborations for university students. The
eExchang...
eAustausch Giessen-Hongkong. Die Lernerperspektive
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

eAustausch Giessen-Hongkong. Die Lernerperspektive

632 Aufrufe

Veröffentlicht am

Auf der IDT-Jena 2009 haben Chaudhuri und Puskas das online Telekollaborationsprojekt „eAustausch Gießen-Hongkong“ zum ersten Mal vorgestellt. Damals ging es uns darum, aufzuzeigen, wie Web 2.0-Anwendungen inTelekollaborationsprojekte eingebettet werden können. Dabei standen Fragen nach dem didaktischen Mehrwert von Web 2.0-Anwendungen für den FSU, und ob dabei neue Arbeits- und Sozialformen entstehen, die evtl. das Trainieren neuer Lehr-/Lernverhaltensmuster erfordern, im Mittelpunkt[1]. 2009 wurde von dem ersten Projekt, das 2008-2009 stattgefunden hat, berichtet. Basierend auf diesen Erfahrungen wurden 2009-2010 und 2010-2011 zwei weitere Projekte mit neuem Design und neuen Zielsetzungen durchgeführt (s.a. Chaudhuri/Puskas 2011)[2]. Zum ersten Mal wurden auch mittels Fragebögen und Online-Meetings Daten erhoben, die auf die Effektivität dieser Projekte für die Lerner aufmerksam gemacht haben. Diese Daten werden jetzt systematisch ausgewertet, mit dem Ziel die Lernerperspektive in solchen Projekten verstärkt in den Mittelpunkt zu stellen.
In diesem Beitrag werden die o.g. Daten und die ersten Ergebnisse der Analyse präsentiert. Die wichtigste Frage, die durch die Daten beantwortet werden soll, ist nicht mehr die nach dem didaktischen Mehrwert von Web 2.0-Anwendungen an sich, sondern welchen Mehrwert die Lerner für sich selbst identifizieren können, welche Lernziele dabei als nicht erreichbar oder nicht realistisch angesehen werden und nicht zuletzt, welche Ansprüche die Lerner selbst an ein solches Projekt stellen. Nach wie vor bleibt die schon 2009 gestellte Frage wichtig, ob durch die Einbeziehung der Lernerperspektive in das Design zukünftiger Projekte neue (online)Arbeits-/Sozialformen entstehen, die evtl. das Trainieren neuer (online)Lehr-/Lernverhaltensmuster erfodern.
[1]http://idt2009e4.wordpress.com/2009/09/21/puskas-chaudhur/
[2]Interkulturelle Lernaktivitäten im Zeitalter des Web 2.0. - Erkenntnisse eines telekollaborativen Projektes zwischen der Hong Kong Baptist University und der Justus-Liebig-Universität Gießen. In: InfoDaF, Heft 1 2011. 3-25

1 Kommentar
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • My presentation at the XV. Internationale Deutschlehrertagung, Free University of Bolzano Italy. 02.08.2013
       Antworten 
    Sind Sie sicher, dass Sie …  Ja  Nein
    Ihre Nachricht erscheint hier
  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
632
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
191
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
1
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

eAustausch Giessen-Hongkong. Die Lernerperspektive

  1. 1. Es gehören immer zwei dazu. Der eAustausch Gießen-Hongkong aus der Lernerperspektive Dr. Tushar Chaudhuri Hong Kong Baptist University
  2. 2. Das European Studies Programm Hong Kong Baptist University Ausbildung kompetenter Sprecherinnen der Zielsprache (Deutsch oder Französisch), die sich auch in der sozial-politischen sowie wirtschaftlichen Entwicklung des Ziellandes auskennen. Das erste und das zweite Jahr: Intensiver Sprachunterricht + landeskundliche Seminare Das dritte Jahr: Studium und Praktikum in Europa Das vierte Jahr: Anfertigung der Bachelorarbeit in der Fremdsprache
  3. 3. Projektablauf Phasen Medien Kennenlernen Blog, Skype (Schreib-, Videochat) Erarbeitung landeskundlicher Themen Blog, Mindmapping tools, Wikis, Voicekommentare Austausch über landeskundliche Themen Blog, Schreibchat, Skype Präsentationen der Hong Konger Gruppen Adobe Acrobat NetMeeting Offline: Im Unterricht über deutsche Themen Online: Im NetMeeting über Hong Kong Vgl.: Chaudhuri / Puskas 2011: 3-25
  4. 4. 5-Stufen Modell (Mandl 2010) Voneinander lernen Wissenskonstruktion Online Präsentation Miteinander lernen Kooperation Arbeit an der Präsentation Selbstständig lernen Informationsaustausch Erarbeitung eines Themas Miteinander kommunizieren Online Sozialisation Blog Kommentare und Skype Einstieg in die virtuelle Welt Zugang und Motivation Kennenlernen über Blogs
  5. 5. Der Orientierungskursblog (http://www.uni-giessen.de/dafblog/orientierungskurs/?page_id=723)
  6. 6. Arbeitsformen im Orientierungskursblog
  7. 7. Diskussion über die Kommentarfunktion im OK-Blog
  8. 8. http://connect1.hrz.uni-giessen.de/p87618719 Netmeeting
  9. 9. Auswertung • Postproject Fragebogen 2009-2010 (quantitativ) • Postproject Fragebogen 2010-2011 (qualitativ) • Midproject Netmeeting Feedback 2010-2011 (qualitativ)
  10. 10. Die Lernerperspektive • auf die Mediennutzung • auf das Lernen • auf das Projekt
  11. 11. Medien aus der Lernerperspektive – Hattest du mehr Kontakt mit uns gewünscht? Ja: 10/10 Nein: 0/10 – Wenn ja, welcher Art? (z.B. E-Mail, Skype, Facebook) • Facebook (2) • Skype (3) • MSN (2) • Email (3) • Alles (1)
  12. 12. Ich glaube mit Facebook können wir uns besser kennen lernen. Ich habe mit XYZ per Email geredet. Und das ist schön, weil ich mein Deutsch verbessern kann. Auszug aus dem Postproject Fragebogen 2010-2011
  13. 13. Lerninhalte aus der Lernerperspektive – Hättest du dir andere Themen gewünscht? Ja: 7/10 Nein: 3/10 – Wenn ja, welche? • das Leben der Leute • Musik, Film oder etwas über Jugendlichen • Umweltschutz • Kultur • Sport • Bewerbung und Studium
  14. 14. Es geht noch besser, wenn das Thema (zu) uns eine enge Beziehung hat. Z.B. Reisen, Studium, Arbeiten, denn wir müssen diese Sachen erfahren, wenn wir in Deutschland als Austauschstudent bleiben. Auszug aus dem Postproject Fragebogen 2010-2011
  15. 15. „Ich habe die Bearbeitung der Unterrichtspräsentationen selbst gemacht. Die Informationen auf der Webseite waren manchmal zu schwierig zu verstehen“. „Ich finde das Chat sehr sinnvoll, weil ich die Situation der Wahrheit bekommen. Ich habe auch viel Spaß gehabt, wenn wir gechattet haben“. Auszüge aus dem Postproject Fragebogen 2010-2011.
  16. 16. Dorathy: Ich finde, dass in diesem Projekt haben wir nicht nur neue Wörter gelernt, aber auch Informationen von Deutschland. Z.B. ich bin in der Gruppe ‚Geschichte’. (...) Ich finde das ist sehr wichtig und eure Meinung sind sehr wichtig, weil wir sie nicht im Internet finden können. Lai Lai: Ich bin Dorathys Meinung. Wir können eure Wahrnehmung wissen. Durch den Schreibchat habe ich eure Meinung über die deutsche Geschichte kennen gelernt, wir haben uns über die wichtige Themen unterhalten, die Wiedervereinigung, (...). Und das ist nicht nur unsere Meinung aus Hongkong, aber auch aus Deutschland. Das ist sehr wichtig für uns. Auszug aus der Netmeeting Feedbackrunde 2010-2011
  17. 17. Das Projekt aus der Lernerperspektive – Wie ist dein Gesamteindruck von unserem Austausch? Sehr gut gelaufen: 2/10 War ok: 8/10 Hätte besser laufen können: 0/10 – Würdest du unseren Austausch auch anderen Studierenden in HK empfehlen? Ja: 9/10 Nein: 1/10
  18. 18. Das Projekt aus der Lernerperspektive Das Projekt finde ich nutzlich und sinnvoll, weil wir viel lernen, besonders etwas über Deutschland. Die Bereiche wie Politik und Sozialgesellschaft sind für European Studies wesentlich. Das Projekt ist sinnvoll, weil man mit die Ausländer reden kann. Die Thema ist manchmal schwer, aber es ist wichtig für uns. Jeder hat zuerst Angst, aber am Ende ist jeder zufrieden mit deine/seine Projekt. Auszüge aus dem Postproject Fragebogen 2010-2011
  19. 19. Es geht weiter... http://hkgiaustausch.wordpress.com/
  20. 20. Literatur • Chaudhuri, Tushar / Puskás, Csilla: Interkulturelle Lernaktivitäten im Zeitalter des Web 2.0. - Erkenntnisse eines telekollaborativen Projektes zwischen der Hong Kong Baptist University und der Justus- Liebig-Universität Gießen. InfoDaF, Heft 1/2011. 3-25 • Mandl, Eva: Schritt für Schritt in die virtuelle Welt. Fremdsprache Deutsch 42 2010: 29-35
  21. 21. Links zum eAustausch • Orientierungskursblog: http://www.uni- giessen.de/dafblog/orientierungskurs/?page_id=2921. • Project Home 2008-2009: http://gepblog.wordpress.com/ • Project Home 2009-2010: http://germanstream.wordpress.com/ • Project Home 2010-2011: http://projekthkbu.wordpress.com/ • Online-Presentations HKBU-JLU 2008-2009: http://connect1.hrz.uni-giessen.de/p55895081/ • Online-Presentations HKBU 2009-2010: http://connect1.hrz.uni-giessen.de/p87618719/ • Online-Presentations HKBU 2010-2011: http://connect1.hrz.uni-giessen.de/p62862909/
  22. 22. Mehr zum eAustausch • Chaudhuri, Tushar (2011). Designing Web 2.0-telecollaborations for university students. The eExchange Giessen-Hong Kong. German as a foreign language 2/2011, 126-141. Available online: http://www.gfl-journal.de/2-2011/chaudhuri.pdf • Chaudhuri, Tushar & Csilla Puskás (2011). Intercultural Learning Activities in the Web 2.0 Generation – Findings of a telecollaborative project between the Hong Kong Baptist University and the Justus-Liebig University Giessen. InfoDaF 1/2011, 3-25. (In German) • Puskás, Csilla & Olga Kamarouskaya (2011). Elektronischer Austausch in dritter Generation. Synchrone Kommunikation in einem Internationalen Projekt zwischen der JLU Gießen und der HKBU. In: Schmenk, Barbara / Würffel, Nicola (eds.) Drei Schritte vor und manchmal auch sechs zurück. Festschrift for Prof. Dr. Dietmar Rösler, Tübingen: Gunter Narr, 301-314. (In German) • Chaudhuri, Tushar & Hans-Werner Hess (2010). The Networking Principle: Stable and dynamic systems in foreign language learning. Fremdsprache Deutsch 42/2010, 23-28. (In German) • Tamme, Claudia (2001). E-Mail-Tutorien. Eine empirische Untersuchung E-Mail-vermittelter Kommunikationen von Deutschstudierenden und Deutsch-als-Fremdsprache-Lehrenden in der Ausbildung. PhD.Thesis. [Online] http://geb.uni- giessen.de/geb/volltexte/2003/1009/index.html [16.09.2012]

×