ENGAGEMENT & HOCHSCHULE
CAMPUS COMMUNITY PARTNERSCHAFTEN
AUS PERSPEKTIVE DER HOCHSCHULEN
Thomas Sporer – Universität Augsb...
Empirische Studie von 2011
Backhaus-Maul, H. & Roth,
C. (2013): Service Learning
an Hochschulen in
Deutschland. Ein erster...
Wertebildung
• Übernahme
gesellschaftlicher
Verantwortung
• Steigerung des Verantwor-
tungsbewusstseins der
Studierenden
Ü...
Hochschulkommunikation
• Öffentlichkeitsarbeit
• Profilierung
• Stärkung der Sichtbarkeit
Regionale Vernetzung
• Aufbau vo...
Verteilung auf Hochschultypen
9%
6%
35%
50%
Hochschulen mit Service Learning-
Aktivitäten (mit Detailangaben) [35]
Hochsch...
6%
8%
9%
20%
51%
6%
Rektorat [2]
Fakultät [3]
Institut [3]
Lehrstuhl [7]
Einzelpersonen (Lehrende,
Mitarbeiter usw.) [18]
...
Verteilung nach Fachgebieten
14
40%
6
17%
2
6%
12
34%
1
3% Geistes- und Sozialwissenschaften
(Philosophie, Sprachwissensch...
Videp-Vortrag der Co-Autorin
https://www.youtube.com/watch?v=yFafHFmS4jE
www.campus-vor-ort.de
9
10
11
12
13
14
15
16
17
Ausschreibung des Stifterverbands
Ziele unseres Projektantrags
• Bestandsaufnahme der verschiedenen Formen und Formate von
zivilgesellschaftlichem Transfer ...
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Thomas Sporer
Netzwerkkoordinator für den
Süddeutschen Raum
Mail:
thomas.sporer@phil....
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Engagement & Hochschule: Campus Community Partnerschaften aus Perspektive der Hochschulen

1.652 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.652
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
212
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Engagement & Hochschule: Campus Community Partnerschaften aus Perspektive der Hochschulen

  1. 1. ENGAGEMENT & HOCHSCHULE CAMPUS COMMUNITY PARTNERSCHAFTEN AUS PERSPEKTIVE DER HOCHSCHULEN Thomas Sporer – Universität Augsburg im Rahmen des Projekts „Potenzialförderung für bürgerschaftliches Engagement und gesellschaftliche Verantwortung an Hochschulen“ Impulsreferat beim Vernetzungstreffen im Frühjahr 2015 in Ingolstadt
  2. 2. Empirische Studie von 2011 Backhaus-Maul, H. & Roth, C. (2013): Service Learning an Hochschulen in Deutschland. Ein erster empirischer Beitrag zur Vermessung eines jungen Phänomens. Wiesbaden: Springer VS.
  3. 3. Wertebildung • Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung • Steigerung des Verantwor- tungsbewusstseins der Studierenden Überfachliche Kompetenzen • Sozialkompetenz • Interdisziplinäre Kompetenzen • Projektmanagement Fachliche Kompetenzen • z.B. Lehrerbildung, Soziale Arbeit, Pädagogik Anwendungsbezug • Theorie-Praxis-Transfer • Verbindung von Lehre und Praxis • Praxis im Studium Partizipation • Teilhabe am gesellschaftlichen Leben • Integration am Studienort Persönlichkeits- entwicklung 3Mehrwert für Studierende
  4. 4. Hochschulkommunikation • Öffentlichkeitsarbeit • Profilierung • Stärkung der Sichtbarkeit Regionale Vernetzung • Aufbau von Partnerschaften mit der Region • Transfer in die Region Selbstverständnis • Öffnung für Belange der Zivilgesellschaft • Förderung bürgerschaftlichen Engagements der Studierenden und Mitarbeiter Qualitätsstreben • Interdisziplinarität • Verbindung von Praxis und Studium • Qualität der Lehre 4Mehrwert für Hochschulen
  5. 5. Verteilung auf Hochschultypen 9% 6% 35% 50% Hochschulen mit Service Learning- Aktivitäten (mit Detailangaben) [35] Hochschulen mit Service Learning- Aktivitäten (ohne Detailangaben) [21] Hochschulen ohne Service Learning [129] Keine Teilnahme [183] Hochschulen mit Service Learning Staatlich Privat kirchlich Gesamt Universitäten 22 3 0 25 Fachhochschulen 19 8 1 28 Kunst- und Musikhochschulen 3 0 0 3 Gesamt 44 11 1 56
  6. 6. 6% 8% 9% 20% 51% 6% Rektorat [2] Fakultät [3] Institut [3] Lehrstuhl [7] Einzelpersonen (Lehrende, Mitarbeiter usw.) [18] Organisation außerhalb der Hochschule [2] Initiative für Zusammenarbeit
  7. 7. Verteilung nach Fachgebieten 14 40% 6 17% 2 6% 12 34% 1 3% Geistes- und Sozialwissenschaften (Philosophie, Sprachwissenschaften, Geschichte, Erziehungswissenschaften, Soziologie...) Ingenieurwissenschaften (Architektur, Elektrotechnik, Maschinenbau, Verfahrenstechnik...) Naturwissenschaften (Astronomie, Biologie, Chemie, Geowissenschaften, Medizin, Physik, Informatik, Mathematik, Psychologie...) Wirtschaftswissenschaften (Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft...)
  8. 8. Videp-Vortrag der Co-Autorin https://www.youtube.com/watch?v=yFafHFmS4jE
  9. 9. www.campus-vor-ort.de 9
  10. 10. 10
  11. 11. 11
  12. 12. 12
  13. 13. 13
  14. 14. 14
  15. 15. 15
  16. 16. 16
  17. 17. 17
  18. 18. Ausschreibung des Stifterverbands
  19. 19. Ziele unseres Projektantrags • Bestandsaufnahme der verschiedenen Formen und Formate von zivilgesellschaftlichem Transfer und bürgerschaftlichem Engagement • Bedarfsklärung und Kommunikation über Qualitätsvorstellungen im Dialog mit zivilgesellschaftlichen Partnerorganisationen • Verständigung über Qualitätsmerkmale und -kriterien und Erstellung von Entwicklungsplänen für bürgerschaftliches Engagement und zivilgesellschaftlichen Transfer • Herausgabe eines “Handbuchs für engagierte Hochschulen” mit Beispielen für gute Praxis mit den Partnern aus Hochschule(n) und Zivilgesellschaft
  20. 20. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Thomas Sporer Netzwerkkoordinator für den Süddeutschen Raum Mail: thomas.sporer@phil.uni- augsburg.de www.netzwerk-bdv.de www.campus-vor-ort.de

×