Internationale Reaktionen auf die Thronrede anlässlich des 40. Jahrestages des Grünen
Marsches
Die Thronrede Seiner Majest...
Deshalb war der Souverän entschlossen in der Verteidigung der Souveränität Marokkos auf
die Sahara, als er in Frage die Gr...
Die indische Zeitung "The Times of India": Seine Majestät der König erklärt eindeutig,
dass Marokko keine Zugeständnisse m...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Internationale reaktionen auf die thronrede anlässlich des 40. jahrestages des grünen marsches

137 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die Thronrede Seiner Majestät des Königs Mohammed VI anlässlich des 40. Jahrestages des Grünen Marsches in Laâyoune hat viele internationale Reaktionen hervorgerufen. Diese Reaktionen beweisen die Festigkeit und die Stärke der Rede, die eine vollständige Erklärung über die Lage nach innen und außen konstituiert. Im Folgenden eine Zusammenfassung dieser Reaktionen:

Veröffentlicht in: News & Politik
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
137
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Internationale reaktionen auf die thronrede anlässlich des 40. jahrestages des grünen marsches

  1. 1. Internationale Reaktionen auf die Thronrede anlässlich des 40. Jahrestages des Grünen Marsches Die Thronrede Seiner Majestät des Königs Mohammed VI anlässlich des 40. Jahrestages des Grünen Marsches in Laâyoune hat viele internationale Reaktionen hervorgerufen. Diese Reaktionen beweisen die Festigkeit und die Stärke der Rede, die eine vollständige Erklärung über die Lage nach innen und außen konstituiert. Im Folgenden eine Zusammenfassung dieser Reaktionen: Rachida Dati beschrieb die Thronrede als ''historisch'' Rachida Dati beschrieb als ''historisch'' die Rede Seiner Majestät des Königs Mohammed VI in einer Erklärung, die der marokkanischen Presseagentur MAP in Brüssel zugekommen ist. Diese Rede war eine Gelegenheit für den Souverän, fügte sie hinzu, "seine unerschütterliche Unterstützung für die Provinzen des Südens zu bekräftigen und Maßnahmen zum wirtschaftlichen Wohlstand zu verkünden, um das Gesamteinkommen der Bevölkerung zu fördern“. Dati erklärte, dass diese "wichtigen Initiativen an den Willen Seiner Majestät des Königs erinnern, die Sahara zum Motor der marokkanischen Wirtschaft zu machen'', feststellend, dass der Souverän seit mehreren Jahren eine visionäre Politik der Modernisierung und der Entwicklung in den südlichen Provinzen durchführt“. Diese „ehrgeizige“ Politik Seiner Majestät des Königs Marokkos ist der "Grundstein für ein wachsendes Kontinent.'' Argentinischer Experte: diejenigen, die denken, Marokko teilen zu können, um ihren geopolitischen hinterhältigen Interessen zu dienen, täuschen sich Der argentinische Experte, Adalberto Carlos Agozino, eignete sich für eine gründliche Lektüre der königlichen Rede anlässlich des 40. Jahrestages des glorreichen Grünen Marsches und behauptete, dass "diejenigen, die glauben, das marokkanische Territorium entsprechend ihrer separatistischen Bestrebungen und ihrer geostrategischen hinterhältigen Interessen zu teilen, sich täuschen", weil "sie ein entschlossenes Volk ihnen gegenüber finden werden, das dessen legitimen Rechte verteidigt." In einem Artikel, das in der unabhängigen argentinischen Nachrichtenagentur "Total News" unter dem Titel "Seine Majestät der König Mohammed VI fördert die Entwicklung in der marokkanischen Sahara" erschien, schrieb der Bewanderte in der Politikwissenschaft, dass eine sorgfältige Lektüre der königlichen Rede so klar aufzeigt, dass "die Frage der Sahara eine nationale Sache sei, damit sich keine Verwirrung in der Einstimmung zwischen dem Thron der Alawiten und dem marokkanischen Volk hineinschleicht." Laut dem Professor an der Universität John F. Kennedy in Buenos Aires wollte der marokkanische Souverän anlässlich des 40. Jahrestages des Grünen Marsches "den ersten Meilenstein einer neuen Etappe für alle Marokkaner ins Leben rufen."
  2. 2. Deshalb war der Souverän entschlossen in der Verteidigung der Souveränität Marokkos auf die Sahara, als er in Frage die Gründe stellte, die die Bevölkerung von Tindouf, in Algerien, weiterhin dazu bewegt, die Qualen der Armut, der Verzweiflung und der Entbehrungen zu ertragen und unter der systematischen Verletzung der Menschenrechte zu leiden, sich dazu verpflichtend, aus der marokkanischen Sahara ein Austauschzentrum und eine Achse der Kommunikation in Sub-Sahara-Afrika zu machen. Das französische Wochenmagazin Le Point: Der Jahrestag des Grünen Marsches ist eine Gelegenheit für Marokko, um seinen Autonomievorschlag in der Sahara zu verschanzen Der 40. Jahrestag des Grünen Marsches war eine Gelegenheit für Marokko, um nicht nur sein Autonomieprojekt in der Sahara zu verankern, sondern auch um seine Bereitschaft aufzubringen, zusammen mit Subsahara-Afrika zur Entwicklung beizutragen, schrieb das französische Wochenmagazin Le Point in einem Artikel am Montag, das auf seiner Webseite veröffentlicht wurde. Für den Autor des Artikels kam eindeutig die Idee aus der Rede Seiner Majestät des Königs Mohammed VI in Laâyoune hervor, dass die südlichen Provinzen in der Lage sein sollten, aus eigenen Ressourcen aufgebaut zu werden, die sowohl menschlich als auch produktiv sein können. Mit Bezug auf die Strukturierung der Projekte in den südlichen Provinzen erwähnte das Wochenmagazin die Zitate der französischen Soziologin und Forscherin, Françoise Bastide, für die Marokko in eine neue Phase der partizipativen Governance hineingeht, einschließlich der nachhaltigen Entwicklung. Das französische Wochenmagazin stellte darüber hinaus fest, dass eine neue Dimension entstanden ist, bezüglich der Stelle der südlichen Provinzen im marokkanischen Schachbrett, notierend, dass das Königreich beabsichtigt, einen neuen Hub der Logistik in seinen subsaharischen Nachbarn zu schaffen. Es verwies in diesem Zusammenhang auf die Projekte, welche in der Thronrede hervorgehoben wurden. Die argentinische Zeitung "Politica y municipios": die Marokkaner haben die spanischen Kolonisatoren nur mit der Nationalflagge und dem heiligen Koran vertrieben Vor vier Jahrzehnten waren die Marokkaner in der Lage, die spanischen Kolonisatoren aus den südlichen Provinzen im Grünen Marsch zu vertreiben, wo die einzigen Waffen die Nationalflagge und der heilige Koran waren, schrieb die argentinische Zeitung "Politica es municipios" (PyM). Die argentinische Zeitung widmete eine Sonderausgabe dem 40. Jahrestag des Grünen Marsches, indem sie dieses "historische Ereignis“ als Meilenstein in der Beendigung des Prozesses der Vollendung Marokkos seiner territorialen Integrität darstellt."
  3. 3. Die indische Zeitung "The Times of India": Seine Majestät der König erklärt eindeutig, dass Marokko keine Zugeständnisse mehr in seinen Souveränitätsansprüche auf die Sahara gestatten wird In einer Rede in Laâyoune, um des 40. Jahrestages des Grünen Marsches zu gedenken, sagte Seine Majestät der König, dass die marokkanische Autonomieinitiative in der Sahara die beste Lösung sei, die das Königreich anbieten kann, schrieb am Montag die indische Zeitung "The Times of India". Die Entwicklungen in den südlichen Provinzen im Vergleich zu den Lebensbedingungen in den Lagern von Tindouf darstellend, berichtete die indische Zeitung, dass die Thronrede betonte, dass "die Populationen von Tindouf, in Algerien, weiterhin die Qualen der Armut, der Verzweiflung und der Entbehrungen ertragen und unter der systematischen Verletzung ihrer Grundrechte leiden." Sie fügte hinzu, dass Seine Majestät erklärte, dass die Umsetzung des Entwicklungsmodells in den Provinzen des Südens" sich wie eine Stütze für die endgültige Aufnahme dieser Provinzen in das einheitliche Land anhört und zur Stärkung der Ausstrahlung der Sahara als Wirtschaftsstandort und als Bindeglied zwischen Marokko und seiner afrikanischen Erweiterung beitragen wird." Quellen: http://www.corcas.com http://www.sahara-online.net http://www.sahara-culture.com http://www.sahara-villes.com http://www.sahara-developpement.com http://www.sahara-social.com

×