Informationsabend TGD & Klauenpflege, 4380 Grein, 15.03.2013           DieFunktionelle Klauenpflege                   beim...
ERHALTUNG DER KLAUENGESUNDHEIT   Wirtschaftliches Interesse    „Die Klauen tragen die Milch“   Tierschutzaspekt    „Kuh-...
Winkel der Zwischenklauenachse                     Winkel > 24 ° und Entlastungsstellung:           daher Klauenpflege vor...
KLAUENPFLEGE Übermäßiges Längenwachstum Außenklaue hinten ist höher Reheklaue, Rollklaue…► Ungleichmäßige Belastungsver...
ZIEL DER KLAUENPFLEGE   Erhaltung / Wiederherstellung    der natürlichen Klauenform   Erhaltung / Wiederherstellung    a...
Grundregeln derFunktionellen Klauenpflege   Grobe Reinigung   Beurteilung der Klauenform    - Stall-, Rehe-, Rollklaue ....
Klauenform          Die n o r m a l e Klaue   Länge der Vorderwand: 6 - 8 cm (7,5) je    nach Alter u. Gewicht bei FV+HF...
Prinzip der funktionellen KlauenpflegeKorrektur der Lastverteilung an E i n z e l k l a u e durch Schaffung ebener Sohlen...
Grundregeln der Funktionellen KlauenpflegeSchritt 1: Kürzen der Vorderwand &           Beschneiden der Sohlenfläche       ...
Einstellung für   die richtige  Sohlendickean KlauenspitzeRechter Winkel !       +7 mm Anschnitt7 mm
Einstellung der richtigen     Trachtenhöhe
Anhaltspunkte für richtiges Beschneiden des Klauenhorns1. Vorderwandlänge richtig messen + kürzen2. Trachtenhöhe beurteile...
Schritt 1:    Kürzen der Vorderwand u. Beschneiden der Sohlenfläche                       der Innenklaue   Mit Messstab a...
Schritt 1:Kürzen der Vorderwandan innerer Klaue
Schritt 1:Kürzen der Vorderwand an innerer KlaueBeschneiden des Sohlenhorns
Schritt 2:    Anpassen und Beschneiden der Außenklaue   Außenklaue wird in Länge, Dicke u. Höhe    der Innenklaue angegli...
Blick von hinten auf Ballen !Beide Klauen sollten durchdie Korrektur auf die selbeHöhe gebracht werden
Kontrolle der Sohlendicke an KlauenspitzeKontrolle der Schnittebene an Sohle zurZehenachse
Beide Klauen sollten durchdie Korrektur auf die selbeHöhe gebracht werden                              Blick von hinten au...
Schritt 3:    Schneiden einer Hohlkehlung        („Modell“)   Herausarbeiten einer Hohlkehlung im hinteren,    inneren Be...
Horn des Weichballens nicht verletzenInneren Tragrand nicht wegschneiden !         ?
Schritt 4:       Entlastung von Defekten im          Sohlen- & Wandhorn   Ausschneiden von Defekten   flacher Übergang z...
Schritt 4: Entlastung von Defekten im Sohlen- & Wandhorn                       Richtige Entlastung eines Sohlengeschwürs: ...
Schritt 4: Entlastung von Defekten im Sohlen- & Wandhorn                                            RICHTIG: Entlastung du...
Schritt 4: Entlastung von Defekten im Sohlen- & Wandhorn
Schritt 5:Entfernung von losem Horn, Kontrolle    Loses Horn an Sohle, weißer Linie     u. Weichballen entfernen (Ballenf...
Klauenpflege fertiggleich langgleich hochgleich dick                      VUW Wien, Dr. Kofler
Häufigkeit der Klauenpflege   2-3 x jährlich bei Milchkühen   Häufiger bei Rindern mit Klauenproblemen    ca. 3 - 4 x jä...
Dokumentation von Klauendaten   Dokumentation mit Klauenmanager-Programm   Automatisch berechnete Kennzahlen:    - Häufi...
Protokolle des KlauenmanagersBetrieb : XY
Protokolle des Klauenmanagers        Betrieb : XY                           Betrieb : XY
Protokolle des Klauenmanagers                        Betrieb : XY12345678910     8
Zeitliche Entwicklung der Kennzahlen Lahm-              Klauenpflege Besuch 1              Klauenpflege Besuch 2  heit Her...
Zeitliche Entwicklung des Kuh-Klauen-Score                in Herde XY                   152                               ...
Dr. KoflerAn meine Klauen lasse ich nur Fachleute ran !
Funktionelle Klaufenpflege beim Rind - Johann Kofler
Funktionelle Klaufenpflege beim Rind - Johann Kofler
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Funktionelle Klaufenpflege beim Rind - Johann Kofler

4.229 Aufrufe

Veröffentlicht am

Johann Koflers Vortrag zur "Funktionellen Klauenpflege beim Rind" für die Tierarztpraxis Strudengau.

TGD Abendveranstaltung am 15. März 2013

Veröffentlicht in: Lifestyle
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
4.229
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
701
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Funktionelle Klaufenpflege beim Rind - Johann Kofler

  1. 1. Informationsabend TGD & Klauenpflege, 4380 Grein, 15.03.2013 DieFunktionelle Klauenpflege beim Rind Johann KOFLER A. Prof. Dr. Dipl. Klinik für Wiederkäuer Veterinärmedizinische Universität Wien Johann.Kofler@vetmeduni.ac.at
  2. 2. ERHALTUNG DER KLAUENGESUNDHEIT Wirtschaftliches Interesse „Die Klauen tragen die Milch“ Tierschutzaspekt „Kuh-Komfort“ = Wohlbefinden Die modernen Milchkühe sind Hochleistungssportler
  3. 3. Winkel der Zwischenklauenachse Winkel > 24 ° und Entlastungsstellung: daher Klauenpflege vornehmen, weil Außenklaue deutlich höher ist und damit höheres Risiko für druck-bedingte Erkrankungen besteht
  4. 4. KLAUENPFLEGE Übermäßiges Längenwachstum Außenklaue hinten ist höher Reheklaue, Rollklaue…► Ungleichmäßige Belastungsverhältnisse: - Stoßdämpferfunktion herabgesetzt - Druckstellen bilden sich - Normale Durchblutung der Lederhaut beinträchtigtFolge: Entwicklung schmerzhafter Klauenerkrankungen
  5. 5. ZIEL DER KLAUENPFLEGE Erhaltung / Wiederherstellung der natürlichen Klauenform Erhaltung / Wiederherstellung ausgewogener BelastungsverhältnisseKontrolle der Klauengesundheit:Früherkennung von KlauenerkrankungenBehandlung von Klauendefekten
  6. 6. Grundregeln derFunktionellen Klauenpflege Grobe Reinigung Beurteilung der Klauenform - Stall-, Rehe-, Rollklaue ... Untersuchung der Sohle auf - Defekte - eingetretene Fremdkörper
  7. 7. Klauenform Die n o r m a l e Klaue Länge der Vorderwand: 6 - 8 cm (7,5) je nach Alter u. Gewicht bei FV+HF Immer 8 cm bei BV-Kühen Trachtenhöhe: Vorderklaue: 4,0 - 4,5 cm Hinterklaue: 3,5 - 4,0 cm
  8. 8. Prinzip der funktionellen KlauenpflegeKorrektur der Lastverteilung an E i n z e l k l a u e durch Schaffung ebener Sohlenflächen Verlagerung des Gewichtes vom Ballen auf die gesamte SohleGleichmäßige Verteilung des Gewichtes auf b e i d e KlauenMinderung der Umwelteinflüsse durch Gewinn an Trachtenhöhe (Ballen nicht kürzen) vertretbar kurze Vorderwandlänge> an INNENKLAUE beginnen
  9. 9. Grundregeln der Funktionellen KlauenpflegeSchritt 1: Kürzen der Vorderwand & Beschneiden der Sohlenfläche der InnenklaueSchritt 2: Anpassen der Außenklaue (wenn möglich)Schritt 3: Herausarbeiten einer Hohlkehlung („Modell“)Schritt 4: Entlastung von Defekten im Sohlen- u. WandhornSchritt 5: Entfernung von losem Horn, Kürzen der Afterklauen, Kontrolle des Zwischenklauen- spaltes
  10. 10. Einstellung für die richtige Sohlendickean KlauenspitzeRechter Winkel ! +7 mm Anschnitt7 mm
  11. 11. Einstellung der richtigen Trachtenhöhe
  12. 12. Anhaltspunkte für richtiges Beschneiden des Klauenhorns1. Vorderwandlänge richtig messen + kürzen2. Trachtenhöhe beurteilen: maßgeblich für Bearbeitung hinten3. Anschnitt zum Maßnehmen für Sohlendicke4. Daumendruck auf Sohlenhorn5. Dicke des Zerfallshorns an Klauenspitze
  13. 13. Schritt 1: Kürzen der Vorderwand u. Beschneiden der Sohlenfläche der Innenklaue Mit Messstab an Vorderwand 7,5 cm ausmessen Kürzen der Klauenspitze im rechten Winkel zur Sohlenfläche & Klauenlängsachse Schneiden einer ebenen Sohlenfläche Trachtenhöhe: so hoch wie möglich belassen Sohlenhorndicke soll ca. 7 - 8 mm betragen (1 mm pro 100 kg)
  14. 14. Schritt 1:Kürzen der Vorderwandan innerer Klaue
  15. 15. Schritt 1:Kürzen der Vorderwand an innerer KlaueBeschneiden des Sohlenhorns
  16. 16. Schritt 2: Anpassen und Beschneiden der Außenklaue Außenklaue wird in Länge, Dicke u. Höhe der Innenklaue angeglichen, wenn möglich (!?) Wichtig für Kontrolle der Höhe: Blickrichtung von hinten auf Ballen !!! Tragrand u. Sohlenfläche müssen in einer Ebene liegen u. senkrecht zur Fußachse
  17. 17. Blick von hinten auf Ballen !Beide Klauen sollten durchdie Korrektur auf die selbeHöhe gebracht werden
  18. 18. Kontrolle der Sohlendicke an KlauenspitzeKontrolle der Schnittebene an Sohle zurZehenachse
  19. 19. Beide Klauen sollten durchdie Korrektur auf die selbeHöhe gebracht werden Blick von hinten auf Ballen !
  20. 20. Schritt 3: Schneiden einer Hohlkehlung („Modell“) Herausarbeiten einer Hohlkehlung im hinteren, inneren Bereich der Sohle (ca. 1/3 Sohlenbreite) Flache, runde Übergänge schneiden innerer Tragrand darf nicht beschnitten werden (Instabilität der Klaue) Hohlkehlung gewährleistet notwendige Bewegung der Sohle, Druckentlastung, Selbstreinigung
  21. 21. Horn des Weichballens nicht verletzenInneren Tragrand nicht wegschneiden ! ?
  22. 22. Schritt 4: Entlastung von Defekten im Sohlen- & Wandhorn Ausschneiden von Defekten flacher Übergang zum gesunden Bereich Entlastung erkrankter Abschnitte hinterer Teil der Sohlenfläche + entsprechender Teil des äußeren Tragrandes wird niedriger geschnitten (die meisten Defekte liegen dort) Kleben eines Holz- oder Plastikklotzes Tierarzt: OP bei tiefreichenden Defekten
  23. 23. Schritt 4: Entlastung von Defekten im Sohlen- & Wandhorn Richtige Entlastung eines Sohlengeschwürs: Tragrand seitlich vom Geschwür wurde auch niedergeschnitten und trägt nun keine Last mehr
  24. 24. Schritt 4: Entlastung von Defekten im Sohlen- & Wandhorn RICHTIG: Entlastung durch Falsch: Geschwür nur Niederschneiden auch des hinteren ausgeschnitten, aber nicht entlastet Tragrandes
  25. 25. Schritt 4: Entlastung von Defekten im Sohlen- & Wandhorn
  26. 26. Schritt 5:Entfernung von losem Horn, Kontrolle  Loses Horn an Sohle, weißer Linie u. Weichballen entfernen (Ballenfäule vorbeugen)  Kürzen der Afterklauen („so lang wie breit“)  Untersuchung der Haut des Zwischenklauen- spaltes u. Ballenbereiches auf Veränderungen: - Mortellaro (DD) - Limax - Zwischenklauenphlegmone - Wunden
  27. 27. Klauenpflege fertiggleich langgleich hochgleich dick VUW Wien, Dr. Kofler
  28. 28. Häufigkeit der Klauenpflege 2-3 x jährlich bei Milchkühen Häufiger bei Rindern mit Klauenproblemen ca. 3 - 4 x jährlich, z.B. bei Rehe-, Rollklauen ...Klauenpflege nach Trächtigkeitsstadium desRindes:  Klauenpflege bei Kalbinnen (bei Erstbesamung, 18 Mo)  beim Trockenstellen  3 Monate nach Geburt usw.  nur durch ausgebildete Klauenpfleger !
  29. 29. Dokumentation von Klauendaten Dokumentation mit Klauenmanager-Programm Automatisch berechnete Kennzahlen: - Häufigkeitsrate der Lahmheit - Häufigkeitsrate der Klauenläsionen - Lokalisation der Klauenläsionen - Kuh-Klauen-Score (CCS) von jeder Kuh - Farm-Klauen-Score (FCS) von jeder Herde 9 10 8 6 Zeitliche Entwicklung 3 4 7 2 5 1
  30. 30. Protokolle des KlauenmanagersBetrieb : XY
  31. 31. Protokolle des Klauenmanagers Betrieb : XY Betrieb : XY
  32. 32. Protokolle des Klauenmanagers Betrieb : XY12345678910 8
  33. 33. Zeitliche Entwicklung der Kennzahlen Lahm- Klauenpflege Besuch 1 Klauenpflege Besuch 2 heit Herde Score 1 % Score 1 % nicht lahm lahm nicht lahm lahm XY 55.0 45.0 69.2 30.8 Klauen- DD DD chronLäsionen Besuch BF WLD SB akut chron Reheklau LI DS SG HS IP % e Herde XY 1 56.7 10.0 13.3 38.3 8.3 5.0 5.0 5.0 1.7 0.0 0.0 2 71.2 13.5 19.2 13.5 11.5 1.9 1.9 0.4 1.9 0.0 0.0 Intervall von 6 Monaten Klauenpflege Besuch 1 Klauenpflege Besuch 2 Klauen KlauenCCS FCS CCS CCS FZS -zone FCS CCS CCS FZS -zoneFCSFZS min max max mit min max max mit FZS FZS max maxXY 4 152 984 8 2 80 410 6 40 16 .
  34. 34. Zeitliche Entwicklung des Kuh-Klauen-Score in Herde XY 152 Besuch 2: 6 Monate später Querstrich in Box = FCS (Median) Länge der Box= mittlere 50% der Werte Obere Antenne: obere 25% der Werte 80 Untere Antenne: untere 25% der Werte 40 25% 50% der Werte 25% der Werte . 16 Besuch 1 2
  35. 35. Dr. KoflerAn meine Klauen lasse ich nur Fachleute ran !

×