BLOGGER-FORMEL
Zeitmanagement
Wer wir sind
Patrick Meier Tomas Herzberger
Digital Publishing Experte
+ Weinliebhaber
Spezialist Digital Experte
+ Burger...
Du hättest jeden Tag 1.440,- EUR
frei verfügbar…
Stell dir vor…
Wie würdest du das Geld
investieren?
Du hast jeden Tag 1.440 Minuten
Stell dir vor…
Wie investierst du deine Zeit?
Stell dir vor…
Dein Rennpferd
Was würdest du tun, wenn du Besitzer eines vier
Millionen Euro teuren Rennpferdes wärst?
Du würdest den besten Trainer sow...
Du selbst bist dein wichtigster und wertvollster
Besitz. Und du bist für deine geistige und
physische Gesundheit verantwor...
Power Hour:
1h pro Woche
für unwichtige
Aufgaben
Power Hour:
• Die alten Klamotten, die du schon lange
entsorgen wollte.
• Das alte Handy, das du auf ebay verkaufen
wollte...
Multitasking
Das GROSSE Ganze
• Aufgabe schriftlich formulieren
Pomodoro
• Timer auf 25min
• arbeiten, bis der Wecker klingelt
• kurze Pause (5min)
• al...
Email
Dein Mantra:
„Emails sind die ToDo-Liste
der anderen!”
1. Benachrichtigungen aus
2. Sofort antworten
3. Regeln + Filter nutzen
Email
1. Schreibe alles auf!
2. Führe einen Kalender!
3. Nutze ToDo-Listen!
Sehr hilfreich:
“Eat the live frog first thing in the
morning. That way, nothing worse
can happen to you that day.”
- Mark Twain
Virtueller Assistent
Recherche
Korrektur
Telefon + Email
Buchungen
Neugierig?
Bloggerformel.de
Deine Meinung?
Die ultimative Bloggerformel: Zeitmanagement
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Die ultimative Bloggerformel: Zeitmanagement

36 Aufrufe

Veröffentlicht am

Bist du mit deiner Effizienz zufrieden? Oder ärgerst du dich darüber, dass du nicht genügend Zeit für die Dinge hast, die dir wichtig sind? Hast du oft das Gefühl, viel gearbeitet aber wenig "geschafft" zu haben?

In diesem Leitfaden geben wir dir Tipps & Tricks, wie du deine Aufgaben priorisieren kannst, mehr Zeit gewinnst und diese besser für die wichtigen Dinge nutzt.

Gerade für die “Blogger, Autoren und Webworker” unter uns ist die Gefahr groß, dass man sich zuviel auflädt. Selbstdisziplin ist nicht einfach. Insbesondere wenn sich die Welt scheinbar so schnell dreht, dass du Angst haben muss, Schritt zu halten.

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
36
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
0
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Herzlich willkommen zur ultimativen Bloggerformel!

    Die Bloggerformel ist ein Kurs von Patrick Meier und mir, Tomas Herzberger.
    Wir sind beide aus Frankfurt und selbstständige Berater im Bereich Digital Marketing und Publishing mit vielen, vielen Jahren Berufserfahrung.
    Patrick ist der Chef von blogg.de
  • Stelle dir vor, du würdest jeden Morgen aufwachen und hättest 1.440,- EUR, die du an diesem Tag investieren musst.
    Nicht mehr und nicht weniger.
    Wofür würdest du das Geld ausgeben?
    Eine wichtige Frage, denn soviel Minuten deines Lebens hast du jeden Tag zur Verfügung.

    Gerade wenn du mit Schreiben (noch) nicht dein Geld verdienst und einen Job und / oder Kinder hast, ist ein gutes Zeitmanagement daher enorm wie wichtig.
    Darum gilt es, deine Zeit wohl überlegt und sinnvoll zu verwalten.
  • Stelle dir vor, du würdest jeden Morgen aufwachen und hättest 1.440,- EUR, die du an diesem Tag investieren musst.
    Nicht mehr und nicht weniger.
    Wofür würdest du das Geld ausgeben?
    Eine wichtige Frage, denn soviel Minuten deines Lebens hast du jeden Tag zur Verfügung.

    Gerade wenn du mit Schreiben (noch) nicht dein Geld verdienst und einen Job und / oder Kinder hast, ist ein gutes Zeitmanagement daher enorm wie wichtig.
    Diese Faktoren machen es nicht unmöglich, dass aus dir ein guter und erfolgreicher Blogger wird. A
    ber sie machen es schwieriger.
    Darum gilt es, deine Zeit wohl überlegt und sinnvoll zu verwalten.
  • Du, das Rennpferd
    Widerstehe der Versuchung, dir zu viele Projekte aufzubürden, denn zu viel wird dich erschöpfen, macht dich weniger kreativ und gefährdet deine persönlichen Beziehungen.

    Gerade für die “Webworker” unter uns ist die Gefahr groß, das du dir zu viel auflädt. Selbstdisziplin ist nicht einfach. Insbesondere wenn sich die Welt scheinbar so schnell dreht, dass du Angst haben muss, Schritt zu halten.
    Aber versuche es folgendermaßen zu betrachten: dein Gehirn ist dein Kapital.
    Alles, was du tust und tun wirst, basiert auf deinen Ideen und Gedanken.
    Und diese können ohne einen gesunden, ausgeglichenen Körper nicht optimal funktionieren.

    Was würdest du tun, wenn du Besitzer eines vier Millionen Euro teuren Rennpferdes wärst?

    Du würdest den besten Trainer sowie einen guten Pfleger engagieren, für optimale Ernährung sorgen und niemals am Tierarzt sparen.
    Du würdest die Voraussetzungen dafür schaffen, das dein Pferd die beste Leistung bringen kann.

    Jetzt stell dir vor, du wärst das Rennpferd…

    Du selbst bist dein wichtigster und wertvollster Besitz. Und du bist für deine geistige und physische Gesundheit verantwortlich.
    Wenn du also Top-Leistungen von dir erwartest, dann solltest du deinen Geist und deinen Körper auch pflegen, wie es ein Athlet tun würde.
  • Du, das Rennpferd
    Widerstehe der Versuchung, dir zu viele Projekte aufzubürden, denn zu viel wird dich erschöpfen, macht dich weniger kreativ und gefährdet deine persönlichen Beziehungen.

    Gerade für die “Webworker” unter uns ist die Gefahr groß, das du dir zu viel auflädt. Selbstdisziplin ist nicht einfach. Insbesondere wenn sich die Welt scheinbar so schnell dreht, dass du Angst haben muss, Schritt zu halten.
    Aber versuche es folgendermaßen zu betrachten: dein Gehirn ist dein Kapital.
    Alles, was du tust und tun wirst, basiert auf deinen Ideen und Gedanken.
    Und diese können ohne einen gesunden, ausgeglichenen Körper nicht optimal funktionieren.

    Was würdest du tun, wenn du Besitzer eines vier Millionen Euro teuren Rennpferdes wärst?

    Du würdest den besten Trainer sowie einen guten Pfleger engagieren, für optimale Ernährung sorgen und niemals am Tierarzt sparen.
    Du würdest die Voraussetzungen dafür schaffen, das dein Pferd die beste Leistung bringen kann.

    Jetzt stell dir vor, du wärst das Rennpferd…

    Du selbst bist dein wichtigster und wertvollster Besitz. Und du bist für deine geistige und physische Gesundheit verantwortlich.
    Wenn du also Top-Leistungen von dir erwartest, dann solltest du deinen Geist und deinen Körper auch pflegen, wie es ein Athlet tun würde.
  • Du, das Rennpferd
    Widerstehe der Versuchung, dir zu viele Projekte aufzubürden, denn zu viel wird dich erschöpfen, macht dich weniger kreativ und gefährdet deine persönlichen Beziehungen.

    Gerade für die “Webworker” unter uns ist die Gefahr groß, das du dir zu viel auflädt. Selbstdisziplin ist nicht einfach. Insbesondere wenn sich die Welt scheinbar so schnell dreht, dass du Angst haben muss, Schritt zu halten.
    Aber versuche es folgendermaßen zu betrachten: dein Gehirn ist dein Kapital.
    Alles, was du tust und tun wirst, basiert auf deinen Ideen und Gedanken.
    Und diese können ohne einen gesunden, ausgeglichenen Körper nicht optimal funktionieren.

    Was würdest du tun, wenn du Besitzer eines vier Millionen Euro teuren Rennpferdes wärst?

    Du würdest den besten Trainer sowie einen guten Pfleger engagieren, für optimale Ernährung sorgen und niemals am Tierarzt sparen.
    Du würdest die Voraussetzungen dafür schaffen, das dein Pferd die beste Leistung bringen kann.

    Jetzt stell dir vor, du wärst das Rennpferd…

    Du selbst bist dein wichtigster und wertvollster Besitz. Und du bist für deine geistige und physische Gesundheit verantwortlich.
    Wenn du also Top-Leistungen von dir erwartest, dann solltest du deinen Geist und deinen Körper auch pflegen, wie es ein Athlet tun würde.
  • 2. Power Hour!
    Nimm dir pro Woche 1 Stunde, während der du nichts anderes tust als an diesen Projekten zu arbeiten.
    Schritt für Schritt wird die Liste schrumpfen - und du fühlst dich mächtig und befreit, weil du deinen inneren Schweinehund besiegt hast.
  • 2. Power Hour!
    Besonders gut lässt sich diese Herangehensweise bei Langzeit-Projekten demonstrieren. Das sind die Projekte, die zwar notwendig, aber in keinster Weise dringend sind.
    Die alten Klamotten, die du schon lange entsorgen wollte.
    Das alte Handy, das du auf ebay verkaufen wolltest.
    Die Kindersachen, die du für den Flohmarkt sortieren musst.
    Und die Anmeldung für den Flohmarkt, auf dem du die alten Kindersachen verkaufen willst.

    Das alles (und noch viele mehr) sind Langzeitprojekte, die an welche dir Energie rauben.
    Nichts ist anstrengender als das Projekt, das du noch nicht begonnen hast.
    Denn es plagt fortwährend das schlechte Gewissen.

    Zur Bewältigung dieser Projekte eignet sich eine Methode, die Gretchen Rubin “Power Hour” nennt.
    Sie ist sehr simpel, deswegen gefällt sie mir besonders gut:

    Mache eine Liste mit deinen Langzeitprojekten.
    Du wirst feststellen, das alleine das Notieren dieser Aufgaben dir das Gefühl gibt, sie anzupacken.
    Tatsächlich ist das der Fall!
    Du bist der Bewältigung bereits einen wichtigen Schritt näher gekommen.
  • Vermeide Multitasking!
    Es funktioniert nicht!

    Ach so, du bist eine Frau?
    Egal, du arbeitest effizienter, wenn du dich auf ein Projekt konzentrierst.

    Du bist ein Mann?
    Versuche es erst gar nicht.
  • Nimm das große Ganze und zerbreche es in vernünftige, kleine Teile. Somit machst du aus dem “unerreichbaren” Projekt viele kleine Aufgaben, die du sehr wohl erledigen kannst.
    Eine nach der anderen
  • Eine hervorragende Methode für dieses “Zerbrechen von großen Problemen” ist die Pomodoro-Technik.

    Diese Methode hat ihren Namen vom italienischen Wort für Tomate, weil eine gute Tomatensoße angeblich fünfundzwanzig Minuten Kochzeit benötigt.
    Sofern du keinen Foodblog verfasst, fragst du dich jetzt vielleicht “was hat das mit mir zu tun?”

    Die Pomodoro-Technik teilt deine Arbeit in einzelne Teilstücke á 25 Minuten auf.
    Alles was du brauchst, ist ein Timer (klassischerweise ein Küchen-Timer in der Form einer Tomate) und etwas zu schreiben.

    Die Technik besteht aus fünf Schritten:

    die Aufgabe schriftlich formulieren

    den Timer auf 25 Minuten stellen

    die Aufgabe bearbeiten, bis der Wecker klingelt; mit einem X markieren

    kurze Pause machen (5 Minuten)

    Nach vier dieser “Promodori” eine längere Pause machen (15-20 Minuten)

    Du wirst schnell feststellen, dass du anfangen wirst, deine Arbeit in einzelne Promodori einzuteilen. Und diese Promodori sind die oben beschriebenen, kleinen Aufgaben, die durchaus machbar sind.
  • Die beiden wichtigsten Zeitvampire, mit denen du jeden Tag zu kämpfen hast, sind andere Menschen (wenn du in einem Büro arbeitest, deine Kollegen) und Emails.
    Wir zeigen dir, wie du den Verlust an Lebenszeit begrenzen kannst und geben dir ein paar Tipps, wie Emails besser zu handhaben sind.

    Email
    Ein hilfreiches Mantra: “Emails sind die ToDo-Liste der anderen!”
  • Einfach, aber insbesondere im Büro sehr wertvoll: deaktiviere deine Email-Benachrichtigungen.
    Nutze stattdessen dreimal am Tag einen festen Zeitslot, in dem du Email bearbeitest und nichts anderes tust.
    Wenn du eine Mail sofort beantworten kannst, dann tue es!
    So ersparst du dir den Zeitaufwand, die Email zu einem späteren Zeitpunkt nochmal zu lesen.
    Und dann nochmal.
    Und nochmal.

    Was weg ist, ist weg.

    Wenn du diese Regel beherzigst, werden sich in deinem Email-Postfach vielleicht mehrere Dutzend Emails ansammeln.
    Nutze das zu deinem Vorteil: je mehr Emails du hast, desto konsequenter und effizienter wirst du bei der Bearbeitung werden.
    Psychologisch ist jede Email weniger “wertvoll”, sondern einfach nur ein Punkt auf der Liste.

    Nutze unbedingt Filter und Regeln!
    Somit kannst du beispielsweise Mails von einem bestimmten Absender automatisch in einen Ordner verschieben oder an einen Kollegen weiterleiten.
    Du kannst Mails auch automatisch als “besonders wichtig” markieren.
    Und du kannst unterscheiden zwischen Emails, die nur an dich adressiert und damit vermeintlich wichtig sind und solche, auf denen du auf cc stehst. Automatische Regeln sind eine einfache Methode, den Email-Krieg zu gewinnen.
  • Schreibe alles auf! Vertraue nicht deinem Gedächtnis, was in einem bestimmten Meeting geschehen ist oder wer was gesagt hat.

    Mache Notizen. Notiere auch die Dinge, dir deinen Geist beschäftigen, wenn du ins Bett gehen willst. Damit sind sie “aus dem Kopf” und dein Gehirn kann nachts das machen, was es tun soll: entspannen.
    Ein gutes Werkzeug ist die populäre App “Evernote”.

    Führe und pflege eine ToDo Liste. Notiere dort alles, was dir in den Sinn kommt, damit es dich nicht weiter ablenkt.
    Wie auch bei der “Power Hour” ist bereits das Notieren der erste Schritt zur Bewältigung.
    Wichtig: Priorisiere und sortiere deine Notizen.
    Solltest du eine Papier-Allergie haben, ist “Google Keep” oder “Wunderlist” können dir dabei helfen.

    Nutze einen Kalender! Und blockiere dir Termine, in denen du bestimmte Aufgaben erledigst. Lass dich - wie bei “richtigen” Meetings - nicht davon abhalten oder unterbrechen. Besonders hilfreich, wenn euer Team einen Kalender nutzt, den jeder einsehen kann.
    Verplane nur 4-5 Stunden jeden Tag. Die restliche Zeit wird sich quasi automatisch füllen - leider.


  • Schon Mark Twain sagte: “Eat the live frog first thing in the morning. That way, nothing worse can happen to you that day.”
    Das ist kein kulinarischer Tipp für ein spannendes Frühstück, sondern hilft dir enorm bei der Tagesplanung.
    Starte deine Arbeit mit der wichtigsten Arbeit! Insbesondere dann, wenn sie keinen Spaß macht.

    Warum? Zunächst, weil du dich morgens am besten konzentrieren kannst und du weniger (auch von anderen Dingen) abgelenkt bist.
    Du bist noch frisch, dein Geist ist wach.
    Zweitens: Du motivierst dich für den ganzen restlichen Tag, das sorgt für Selbstbewusstein.
    Und drittens: Du hast deine wichtigste Arbeit bereits hinter dich gebracht - was kann dir jetzt noch passieren?
  • Nutze einen virtuellen Assistenten für die Arbeit, die du nicht gut, schnell und gegen Vergütung selber machen kannst. Bei virtuellen Assistenten handelt es sich um einen Service von Menschen, die dich bei vielen virtuellen Aufgaben unterstützen können und auf Stundenbasis arbeiten.

    Das Konzept der virtuellen Assistenz hat Tim Ferris durch seinen Bestseller „The 4-Hour Workweek“ beflügelt.
    Er beschreibt darin seine berufliche Entwicklung – von täglich 16 Stunden, zu wöchentlich vier Stunden Arbeit – und wirbt dabei stark für das Outsourcing zeitaufwändiger Aufgaben.
    Zur Erstveröffentlichung seines Buches im April 2007 war eine solche „Entschlackung“ der eigenen Arbeitswelt eine völlig neuartige Herangehensweise.

    “Drecksarbeit” kann folgendes umfassen:
    Terminplanung und -koordination
    Reiseplanung und -buchung
    Unterstützung bei der Organisation von Veranstaltungen oder Meetings
    Datenerfassung und –pflege über Kunden und Geschäftsdaten
    Informationsrecherche, beispielsweise über Anbieter und Preisvergleiche. Hotels und Flüge, Locations (für Seminare, Meetings, Events, etc.) oder Informationen zu speziellen Themen (Produkte, Wettbewerber, etc.)
    Textüberarbeitung. Insbesondere Erarbeitung und Korrektur deiner Blogbeiträge, Korrektur und Überarbeitung Ihrer Mailings oder Website.
  • Die ultimative Bloggerformel: Zeitmanagement

    1. 1. BLOGGER-FORMEL Zeitmanagement
    2. 2. Wer wir sind Patrick Meier Tomas Herzberger Digital Publishing Experte + Weinliebhaber Spezialist Digital Experte + Burger-Liebhaber
    3. 3. Du hättest jeden Tag 1.440,- EUR frei verfügbar… Stell dir vor… Wie würdest du das Geld investieren?
    4. 4. Du hast jeden Tag 1.440 Minuten Stell dir vor… Wie investierst du deine Zeit?
    5. 5. Stell dir vor… Dein Rennpferd
    6. 6. Was würdest du tun, wenn du Besitzer eines vier Millionen Euro teuren Rennpferdes wärst? Du würdest den besten Trainer sowie einen guten Pfleger engagieren, für optimale Ernährung sorgen und niemals am Tierarzt sparen. Du würdest die Voraussetzungen dafür schaffen, das dein Pferd die beste Leistung bringen kann.
    7. 7. Du selbst bist dein wichtigster und wertvollster Besitz. Und du bist für deine geistige und physische Gesundheit verantwortlich. Wenn du also Top-Leistungen von dir erwartest, dann solltest du deinen Geist und deinen Körper pflegen, wie es ein Athlet tun würde.
    8. 8. Power Hour: 1h pro Woche für unwichtige Aufgaben
    9. 9. Power Hour: • Die alten Klamotten, die du schon lange entsorgen wollte. • Das alte Handy, das du auf ebay verkaufen wolltest. • Die Kindersachen, die du für den Flohmarkt sortieren musst. • Und die Anmeldung für den Flohmarkt, auf dem du die alten Kindersachen verkaufen willst.
    10. 10. Multitasking
    11. 11. Das GROSSE Ganze
    12. 12. • Aufgabe schriftlich formulieren Pomodoro • Timer auf 25min • arbeiten, bis der Wecker klingelt • kurze Pause (5min) • alle vier Pomodori lange Pause (15 min)
    13. 13. Email Dein Mantra: „Emails sind die ToDo-Liste der anderen!”
    14. 14. 1. Benachrichtigungen aus 2. Sofort antworten 3. Regeln + Filter nutzen Email
    15. 15. 1. Schreibe alles auf! 2. Führe einen Kalender! 3. Nutze ToDo-Listen! Sehr hilfreich:
    16. 16. “Eat the live frog first thing in the morning. That way, nothing worse can happen to you that day.” - Mark Twain
    17. 17. Virtueller Assistent Recherche Korrektur Telefon + Email Buchungen
    18. 18. Neugierig? Bloggerformel.de
    19. 19. Deine Meinung?

    ×