partner news 02/2013

596 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die ticketportal partner news erscheint zweimal jährlich im Frühling und Herbst.

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
596
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
8
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

partner news 02/2013

  1. 1. 02/13 etportal ter von tick der newslet titelgeschichte 2014 – Das Jahr des CYCLOPE Inspiriert von Jean Tinguelys gleichnamiger Skulptur, sei CYCLOPE «etwas vom Schönsten und Aufregendsten, das wir je gemacht haben», sagt Produzent Darko Soolfrank von der Zürcher Maag Music & Arts AG. Das ganze Interview auf Seite 2 +++ TICKETS UNTER TICKETPORTAL.COM +++ TICKETS UNTER TICKETPORTAL.COM +++ editorial Zeichen der Zeit erkannt Liebe Partner Jean Tinguely galt als Pionier seiner Branche und als Kreativkopf. Dieselben Attribute treffen auf die Macher des Spektakels CYCLOPE zu, welche letzten Sommer Tinguelys monumentaler Skulptur «Le Cyclop» Leben eingehaucht haben – in Form eines Freilichtspektakels in Biel nach Art des Nouveau Cirque. Mit der Neuinszenierung 2014 in Winterthur und Basel beweisen die Macher rund um Darko Soolfrank einmal mehr Pioniergeist, gepaart mit einer gehörigen Portion Risiko-Bereitschaft. ticketportal ist stolz, als Partner erster Stunde seinen Beitrag zum Erfolg beitragen zu dürfen. Die vollständige Überarbeitung unseres Webshops belegt, dass die Zeichen der Zeit erkannt werden und dem stärksten Vertriebskanal die entsprechende Wichtigkeit beigemessen wird. Höchste Benutzerfreundlichkeit und ansprechendes Design zeichnen den neuen Webshop aus. Lassen Sie sich diesen unverbindlich von unseren Beratern vorstellen. Gerne zeigen wir Ihnen auch die neuen Vermarktungsmöglichkeiten dank der Zusammenarbeit mit Coop auf. Als erster Kunde hat der Kultverein HC Davos von dieser attraktiven Kooperation profitiert. Für die bevorstehenden Festtage wünsche ich Ihnen bereits vorab viel Freude und Musse. Herzlichst, Ihr Pascal Zürcher Mitglied der Geschäftsleitung
  2. 2. neue kunden Wacker Thun Dank des Meistertitels im vergangenen Jahr spielt der Handball-Traditionsverein in der Champions League und verkauft alle Tickets für die Heimspiele über ticketportal. Klangwelt Toggenburg Die Projekte der KlangWelt Toggenburg beinhalten musikkulturelle Angebote zwischen Churfirsten und Säntis. Tickets zum Klangfestival «Naturstimmen» werden seit 2013 über ticketportal vermarktet. Zürcher Kantonal-Schwingfest Wila schreibt Schwingergeschichte: Am 11. Mai 2014 findet erstmals im Tösstal das 104. Zürcher Kantonal-Schwingfest statt. Die Tickets werden via massgeschneideter ticketportal Lösung verkauft. Murten Productions Die Murten Productions GmbH bringt nächsten Sommer die historische Murtenschlacht auf die Bühne. ticketportal begleitet das unterhaltsam-geschichtliche Projekt seit seiner Entstehung. Velodrome Suisse Das Velodrome Suisse ist eine Mehrzweckhalle mit Radrennbahn in Grenchen. Im neuen Velotempel werden spannende Radrennen und diverse Events mit ticketportal als Partner ausgetragen. HC Thurgau Der HC Thurgau ist der erfolgreichste Eishockeyclub im Kanton Thurgau. Er trägt seine Heimspiele in der Eishalle Güttingersreuti in Weinfelden aus und setzt neu auf die Dienste von ticketportal. neu im spiel fortsetzung titelgeschichte partner Darko Soolfrank, Maag Music & Arts AG Herr Soolfrank, weshalb haben Sie sich für die Neuauflage von CYCLOPE entschlossen? CYCLOPE wurde im Sommer 2012 in Biel uraufgeführt. 27’000 Personen sahen das Spektakel, die Presse überbot sich mit Lob und das Publikum war rundum begeistert. Dies bestätigte uns, dass CYCLOPE ein sehr grosses Potential hat und an verschiedenen Standorten aufgeführt werden soll. Mit neuen Artisten und vielen neuen Überraschungen starten wir CYCLOPE Ende Februar in Winterthur Indoor und Anfang Juli in Basel als Open-Air-Inszenierung. CYCLOPE ist eine Mischung aus circensischer Artistik, Musik und Schauspiel und unterscheidet sich stark von anderen Produktionen. Welche Anforderungen stellt das an die Umsetzung? Das Bühnenbild ist mit 17 Meter Höhe wohl eines der grössten, das man in der Schweiz je verwendet hat. Wir haben für die Indoor-Inszenierung den ganzen Kanton Zürich abgeklappert, um eine geeignete Halle zu finden und wurden in Winterthur fündig. Auf dem Sulzer-Areal gibt es eine leerstehende Industriehalle, die prädestiniert für CYCLOPE ist. Die Halle 52 hat einem unheimlichen Charme. Auch an unserem Open Air Standort am Klybeckquai in Basel ist die Grösse der Produktion eine Herausforderung, da wir die gesamte Infrastruktur erstellen müssen. Aber der Aufwand lohnt sich. Die Maag Music & Arts AG arbeitet schon länger mit ticketportal zusammen und setzt neuerdings auf Mobile-Ticketing – auch bei CYCLOPE? Der Trend geht ganz klar zum Mobile-Ticketing. Über 70 % der Tickets verkaufen wir online bzw. mobile, Tendenz klar steigend. Mit der ticketportal AG, mit der wir schon seit vielen Jahren erfolgreich zusammenarbeiten, haben wir einen innovativen Partner, der dieses System kontinuierlich vorantreibt. Klar, dass wir auch bei CYCLOPE auf ticketportal und Mobile-Ticketing setzen. Olivia Maier • Kauffrau in Ausbildung «An jedem Arbeitstag darf ich aufs Neue die gute Aufnahme im Team erleben. Jeder wird respektiert und geschätzt – das gefällt mir bei ticketportal sehr.» hrling meine Lehre als «Im Sommer habe ich n. Ich bin überzeugt, Informatiker angefange n ende Herausforderunge dass mich viele spann arten.» und eine schöne Zeit erw Dass Coop in Sachen Superpunkte ausgerechnet mit dem HCD kooperiert, ist kein Zufall. Coop bucht seit Jahren Ticketkontingente am Davoser Spenglercup und setzt diese gegen Superpunkte ab. Dieser Verkaufskanal soll dem HCD nun auch in der Meisterschaft zusätzliches Publikum in die Davoser Vaillant-Arena bringen, hofft HCD-Marketingchef Marc Gianola: «Wir wollen über die Superpunkte Leute ins Stadion holen, die für Schweizer Franken kein Ticket kaufen würden.» Angesichts der über 4 Millionen Supercard-Userinnen und -User in der Schweiz dürfte sich Gianolas Hoffnung erfüllen. Zusätzlich motivierend wirkt wohl auch der Preis: Mit 4‘200 Superpunkten ist das HCD-Ticket deutlich günstiger als in Schweizer Franken. «Administrativ macht es für uns praktisch keinen Unterschied», sagt Gianola weiter, «und die Implementierung der Superpunkte in unseren Webshop hat bestens funktioniert. ticketportal hat sich einmal mehr als zuverlässiger und flexibler Partner erwiesen.» erfolgsgeschichte ESAF 2013 Erfolgreicher «Hosenlupf» «Das Ticketing klappte bestens und wir empfehlen unseren Nachfolgern in Estavayer 2016, das Thema Ticketlogistik ebenfalls sehr ernst zu nehmen» Raphael Wild OK-Sprecher ESAF 2013 Das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest 2013 in Burgdorf war nicht nur für Schwingerkönig Matthias Sempach ein «Hosenlupf» mit Krönung, sondern auch für ticketportal. «Alleine im Call-Center gingen in den ersten 15 Minuten über 60’000 Anrufversuche ein, das zeigt das enorme Volumen, welches ticketportal verarbeiten musste», stellt ESAF-Sprecher Raphael Wild fest. Insgesamt setzte ticketportal 52’000 ESAF-Tickets ab. Davon wurde die Mehrheit via spezielle OnlineKontingentsverwaltung direkt an die Schwingclubs und deren Mitglieder verkauft. Alternative Zahlungsmittel wie Bonus- oder Prämiensysteme sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Im Gegenteil: Sie erobern laufend neue Märkte, auch im Online-Ticketing. So kann man für Heimspiel-Tickets des HC Davos die Kreditkarte neuerdings stecken lassen und stattdessen die Coop-Supercard zücken. Wie Hansjörg Lüdi, Marketingleiter Supercard bei Coop erklärt, hat sich Coop an jedem Heimspiel 100 Tickets gesichert, die im HCD-Webshop bei ticketportal exklusiv mit Superpunkten gekauft werden können. «Wir haben zwar auch in den vergangenen Jahren schon Sport- und Kulturveranstaltungen gegen Superpunkte angeboten, das Ticketing lief aber über Telefon und Post, war also noch mehr oder weniger «analog» und entsprechend aufwendig. Das ändert sich mit dieser ticketportal Lösung nun radikal», sagt Lüdi. Der Verkauf über einen bestehenden Webshop, der statt Schweizer Franken auch Superpunkte akzeptiert und unmittelbar ein Print@Home- oder Mobile-Ticket liefert, ist für Coop eine neue Dimension. Denkbar auch, dass die Tickets in Zukunft die digitale Welt gar nicht mehr verlassen, sondern direkt auf Smartphones gespeichert werden, wie dies ticketportal bereits heute für andere Kunden betreibt. Mario Vukojevic • IT-Le Supercard statt Creditcard HCD-Tickets für Superpunkte Bei ticketportal sieht man den HCD-Superpunkte-Shop als Premiere. «Wir arbeiten natürlich an der Ausweitung der Zusammenarbeit mit Coop, denn das Beispiel mit dem HCD lässt sich auf unzählige andere Veranstalter anwenden. Zudem eröffnet es neue Möglichkeiten im Marketing – sowohl für Coop, den Veranstalter als auch für uns», betont Pascal Zürcher, Mitglied der Geschäftsleitung von ticketportal. «Es ist sozusagen eine win-win-win-Situation.» Am 22. Mai 2013 buhlten zehntausende Fans um die 4'000 Tickets im freien Verkauf. Der Ansturm dürfte in 3 Jahren kaum kleiner sein. Seit Anfang November gibt's HCD-Tickets auch gegen Coop-Superpunkte.
  3. 3. produkte Webshop 2.0 Für die Zukunft gerüstet Ende Jahr beginnt für ticketportal Kunden eine neue Ära: Unter dem Titel «Webshop 2.0» wurde der bestehende Webshop vollständig überarbeitet und auf aktuelle Bedürfnisse angepasst. Der neue Webshop ermöglicht unter anderem auch VeranstaltungsserviceKunden einen eigenen Auftritt in ihrem Look & Feel – mit ticketportal Technologie unter der Haube. Zudem ist der neue Shop im Responsive-Design umgesetzt, so dass auch der verbreiteten Nutzung von mobilen Endgeräten Rechnung getragen wird. «Die Benutzerfreundlichkeit hat eine wichtige Stellung im Zuge der Umsetzung des neuen Webshops eingenommen», sagt Francisco Beltrao, Abteilungsleiter Entwicklung bei ticketportal. «Dies in Kombination mit der ausgereiften Ticketing-Technologie von ticketportal macht den neuen Webshop zu einem weiteren USP.» Das frische Kleid des Webshops wurde in Zusammenarbeit mit zwei Agenturen entwickelt und wird ab dem nächsten Software-Release in einer ersten light-Version ausgerollt. Der neue Webshop 2.0 im Look & Feel des Veranstalters passt sich automatisch der Bildschirmgrösse des Geräts an. in eigener sache Schweizweite Abdeckung mit ticketportal Mit über 1’300 Verkaufsstellen in allen Landesteilen verfügt ticketportal weiterhin über eine sehr gute Abdeckung der Schweiz – trotz des Ausstiegs der SBB als POS-Partner auf den ersten Januar 2014. «Vor allem dank der Aufschaltung der Poststellen besitzen wir ein – gemessen an der Grösse der Schweiz – äusserst dichtes Verkaufsstellen-Netz», sagt Christoph Almer, Leiter strategische Projekte/Partner Portfolio bei ticketportal. Das exklusive Vorgehen der SBB hat auf die Aufschaltung von RailAway-Kombi-Angeboten keinen Einfluss. Diese sind weiterhin auch bei ticketportal verfügar. international ticketportal – Weltweit präsent PRÄSENTIERT VON JACOBSEN ENTERTAINMENT & KARL SYDOW IN VERBINDUNG MIT LIONSGATE UND MAGIC HOUR PRODUCTIONS DER ERSTE TANZ... DIE ERSTE LIEBE... DIE BESTE ZEIT DEINES LEBENS USA – Die Washington State Fair (WSF), eine der weltweit grössten Eventveranstalterinnen, setzt neuerdings auf showare, nachdem das alte Ticketingsystem aufgrund des komplexen Veranstaltungsprogramms an seine Grenzen gestossen ist. Die Zutrittskontrolle wickelt WSF über mobile Wireless-Scanner ab, die direkt auf den Server zugreifen. DAS ORIGINAL LIVE ON TOUR AB APRIL 2014 Erstmals auf großer Deutschlandtour D / CH – Sommer 1963: Wohlbehütetes Mädchen trifft im Ferienlager hüftschwingenden Tanzlehrer und hat the «time of my life». Richtig! «Dirty Dancing», die original Bühnenshow, geht 2014 erneut auf Tour. Zuerst ist der Musicalknüller in Deutschland unterwegs, im Sommer kommt er in die Schweiz. Tickets zur 60erTanzromanze gibt’s bei ticketportal – inklusive Gänsehautgarantie. impressum Herausgeber: ticketportal AG, www.ticketportal.com Designkonzept: VITAMIN 2 AG, Werbung und Kommunikation, www.vitamin2.ch Text / Lektorat: Lüchinger Establishment, www.luechinger.li Druck: Typotron AG, www.typotron.ch Druckauflage: 2000 Ex.

×