Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall-...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Überblick
 Einführung
 Energiesparmaßnahmen a...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Einführung.
3Einführung - Theorie - Übungen - G...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Measurement and
Verification (M&V)
You perform ...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Messung und Verifikation (M&V)
Sie führen Energ...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Wenn Sie Energiesparmaßnahmen durchführen,
komm...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Die M&V Methode hilft Ihnen
 Die von der ECM g...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Messung und
Verifikation hilft Ihnen
Energieein...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Theorie.
9Einführung - Theorie - Übungen - Gesc...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
10Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfal...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Wie viel sparen wir
und sind die
Einsparungen
n...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
M&V eignet sich für alle Arten von Energie.
Esk...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
 Maßnahmen:
Vergleichen Sie den Energieverbrau...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Messbasis
Das System kann zwischen Vor-und Nach...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
 Optionen:
Um die Maßnahmen zu überprüfen wähl...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Optionen
M&V wird in verschiedenen Komplexitäts...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Option A: Partiell gemessene
Isolationsnachrüst...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Option B: Isolationsnachrüstung
 Kurz-oder Lan...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Option C: Gesamtes Gebäude
 Stromverbrauchsmes...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Option D: Kalibrierte Simulation
 Einsparungen...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Wie man eine M&V Option auswählt
In der Literat...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Sind die Einsparungen dauerhaft?
 Energiemaßna...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Übungen.
23Einführung - Theorie - Übungen - Ges...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Wann verwenden Sie Messung
und Verifikation?
a....
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Wann verwenden Sie Messung
und Verifikation?
a....
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Lückentext
Eingabe der richtigen, fehlenden Wor...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Lückentext
Eingabe der richtigen, fehlenden Wor...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Warum benötigt man
Anpassungen bei der
Kalkulat...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Warum benötigt man
Anpassungen bei der
Kalkulat...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
 Option A: Partiell gemessene Isolationsnachrü...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
 Option A: Partiell gemessene Isolationsnachrü...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Denken Sie an ein System in
Ihrem Unternehmen,
...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
 Haben Sie berücksichtigt ob der
Energieverbra...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Geschäftsfall.
34Einführung - Theorie - Übungen...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
 Projekt: Verbesserung der Boiler-
Effizienz[3...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
 Maßnahmen:
– Wahl der Option A, um den Boiler...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
 Einsparungen:
 Gesparte Ölmenge pro Jahr: 45...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
Zusammenfassung.
38Einführung - Theorie - Übung...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
 Es ist wichtig den Erfolg einer Energiesparma...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
[1] Wikipedia: Measurement and Verification. UR...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
 Folie 1 – Tekke: Stromkosten steigen! – URI:
...
Co-funded by the Intelligent
Energy Europe Programme of
the European Union
 Folie 24, 28, 30, 32 – Photocapy: ! – URI:
ht...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

SESEC - Messung und Verfizierung

372 Aufrufe

Veröffentlicht am

This is a training module developed in the European project SESEC. More information and the full training can be found here: www.sesec-training.eu
The SESEC project is designed to address the energy efficiency needs of the EU clothing industry. The Consortium relies on outstanding competences of the partners, spread over 6 countries (Bulgaria, Romania, Portugal, Italy, Germany, Belgium) to provide the missing energy efficiency benchmarks and ready-to-use solutions for the large number of SMEs as well as larger companies. The SESEC project has 4 major objectives:
• To develop, test and offer an Energy Efficiency tool for clothing production, made up of guidelines and web-based applications, suitable for SMEs and large companies
• To transfer the project results to the sector, EURATEX members and interested companies
• To offer training and support to companies to implement energy-saving measures considering cost-effectiveness
• To improve opportunities for energy-efficiency for the whole European clothing industry

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
372
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
29
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Tip: There are two meanings of „measure“:
    “measure” as a substantive in the meaning of action/procedure/step/method/task
    “to measure” as a verb in the meaning of gauge/meter/quantify/detect
  • SESEC - Messung und Verfizierung

    1. 1. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung 1
    2. 2. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Überblick  Einführung  Energiesparmaßnahmen anwenden  Methode: Messung und Verifizierung (M&V)  Theorie  Definition  Messbasis  Kalkulation  Optionen  Übungen  Geschäftsfall  Beispiel 2Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    3. 3. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Einführung. 3Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    4. 4. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Measurement and Verification (M&V) You perform an energy conservation measure (ECM). An ECM can be:  Installation of insulation  Replacing windows  Replacing light bulbs  Modernisation of heating system  Modernisation of machinery  … Introduction - Theory - Exercises - Business Case - Summary 4
    5. 5. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Messung und Verifikation (M&V) Sie führen Energieeinsparmaßnahmen (englisch: (Energy Conservation Measure, ECM) durch. Ein ECM kann sein:  Installation von Isolierungen  Austauschen der Fenster  Austauschen der Glühbirnen  Modernisierung der Heizungsanlage  Modernisierung der Maschinen  … 5Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    6. 6. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Wenn Sie Energiesparmaßnahmen durchführen, kommen folgende Fragen auf:  Wie viel Energie spart man?  Wie kann man die Einsparungen kalkulieren, wenn sich die Produktion oder Umstände verändern?  Nach der Einführung des ECM: stellen Sie mehr oder weniger Produkte her?  Ihre Produktion läuft auf eine andere Art? Sie müssen also:  Ihren Energieverbrauch systematisch messen und  einen detaillierten Überblick über Ihre Energieströme entwickeln. [2] 6Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung Messung und Verifikation (M&V)
    7. 7. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Die M&V Methode hilft Ihnen  Die von der ECM gelieferten Energieeinsparungen einzugrenzen  Die Energieeinsparungen zu evaluieren. Um genau zu sein: M&V ist das Verfahren, um Energieeinsparungen zu quantifizieren. Eine gängige und international verwendete Methode, um dies zu tun, ist das Internationale Protokoll für Leistungsmessung und –überprüfung (IPMVP). Das IPMVP wurde von der Efficiency Valuation Organization (EVO) entwickelt. Wenn wir von M&V sprechen, beinhaltet das auch das IPMVP. [1, 2, 3] 7Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung Messung und Verifikation (M&V)
    8. 8. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Messung und Verifikation hilft Ihnen Energieeinsparungen zu identifizieren und zu kalkulieren. 8Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    9. 9. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Theorie. 9Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    10. 10. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union 10Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    11. 11. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Wie viel sparen wir und sind die Einsparungen nachhaltig? Wichtige Fragen 11Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    12. 12. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union M&V eignet sich für alle Arten von Energie. Esko Strom – ein südafrikanisches Stadtwerk sagt: “Das Grundprinzip von M & V ist es den gemessene Stromverbrauch und den Bedarf nach der Umsetzung mit dem was vor der Umsetzung war zu vergleichen, um die Auswirkungen festzustellen." [2] Definition 12Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    13. 13. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union  Maßnahmen: Vergleichen Sie den Energieverbrauch vor und nach der Umsetzung einer Energiesparmaßnahme.  Schwierigkeiten: Projektpartner sind voreingenommen; sie vernachlässigen wichtige Schritte oder kalkulieren zu optimistisch. Für sie kann es schwierig sein eine objektive Bewertung abzugeben und ein transparentes Verfahren zu gewährleisten.  Besser: Ein unvoreingenommenes Team koordiniert das M&V. [3] Vor dem Start 13Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    14. 14. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Messbasis Das System kann zwischen Vor-und Nach-Implementierung aufgrund von Faktoren wie Umwelt, Kapazitätsauslastung, Arbeitszeiten usw. geändert werden  Maßnahmen:  Der Verbrauch vor der Implementierung wird als Messbasis angesehen (ein bekanntes System und bekannte Werte).  Wenn sich das System nicht verändert, kann der Einsatz nach der Implementierung direkt mit der Messbasis verglichen werden.  Wenn sich das System verändert hat müssen Anpassungen kalkuliert werden. [3] 14Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    15. 15. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union  Optionen: Um die Maßnahmen zu überprüfen wählen Sie eine der vier M&V Optionen (auf den folgenden Folien)  Maßnahmen: 1. Messen Sie den Energieverbrauch vor der Umsetzung 2. Setzten Sie Energiesparmaßnahmen um 3. Bestimmen Sie Anpassungen 4. Wiederholtes Messen des Energieverbrauchs 5. Kalkulieren Sie die Einsparungen  Formel: Einsparungen = Energienutzung Vor-Implementierung – Energienutzung Nach-Implementierung ± Anpassung [2, 3] Handeln 15Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    16. 16. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Optionen M&V wird in verschiedenen Komplexitätslevel umgesetzt. Abhängig von dem Projektumfang und der angestrebten Wirkung entstehen vier Optionen.  Option A: Partiell gemessene Isolationsnachrüstung Verwendung wird teilweise gemessen und teilweise festgesetzt/geschätzt  Option B: Isolationsnachrüstung Verwendung wird gemessen  Option C: Gesamtes Gebäude Die Energienutzung eines gesamten Gebäudes wird gemessen  Option D: Kalibrierte Simulation Computersimulation, um die Energienutzung zu prognostizieren [2, 3, 5] 16Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    17. 17. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Option A: Partiell gemessene Isolationsnachrüstung  Kalkulation des Energieverbrauchs für die Messwerte über den gesamten Untersuchungszeitraum.  Schätzung einiger Parameter  Anpassungen nach Bedarf  Geeignet für alle Anlagegrößen, am besten für einzelne Einheiten Beispiel:  Messung des Stromverbrauchs der Beleuchtung  Abschätzung der Betriebsstunden [2, 3, 5] 17Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    18. 18. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Option B: Isolationsnachrüstung  Kurz-oder Langzeitmessungen wichtiger Parameter  Anpassung nach Bedarf  Geeignet für alle Anlagegrößen, am besten für einzelne Einheiten Beispiel:  Messung der Elektrischen Leistung einer Pumpe  Wiederholte Messung nach dem Austausch der Pumpe [3] 18Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    19. 19. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Option C: Gesamtes Gebäude  Stromverbrauchsmessung eines ganzen Gebäudes oder einer Anlage  Wird verwendet, wenn eine Einzelmessung schwierig ist oder eine Maßnahme sich auf mehrere Elemente einer Anlage auswirkt. Beispiel  Erneuerung des Heizsystems und der Isolierung eines gesamten Gebäudes.  Eine Langzeitmessung vor der Umsetzung der Energiesparmaßnahme dient als Referenz / Messbasis.  Eine wiederholte Maßnahme wird mit der Messbasis verglichen. [3] 19Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    20. 20. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Option D: Kalibrierte Simulation  Einsparungen werden durch Simulation einer Anlage berechnet.  Eine Energiemessung vor der Energiemaßnahme ist nicht erforderlich. Zum Beispiel können Abrechnungsdaten verwendet werden um den Energieverbrauch zu bestimmen.  Kalibrierung ist notwendig, um eine Vergleichbarkeit zu schaffen. Die Kalibrierung kann durch die Anpassung simulierter Werte an die Messwerte erfolgen. Beispiel  Eine facettenreiche Energiemaßnahme wird umgesetzt, die sich auf das ganze Gebäude auswirkt, aber vorher wurde kein Messgerät installiert.  Die Messbasis der Energienutzung ist simuliert.  Nach der Installation von Energiezählern kann die Simulation kalibriert werden.  Die Simulation kann mit der Messung verglichen werden. [3] 20Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    21. 21. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Wie man eine M&V Option auswählt In der Literatur, finden Sie Anleitungen oder Empfehlungen für die Auswahl der Optionen A, B, C oder D. 21 [3] Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    22. 22. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Sind die Einsparungen dauerhaft?  Energiemaßnahmen können fehlschlagen (z. B. nur kurzfristige Einsparungen, „Rebound-Effekt“: geringerer Energieverbrauch führt zu einer vermehrten Systemnutzung, Beschäftigte handeln unangemessen)  Geringer Energieverbrauch in einem Bereich oder einer Anwendung kann zu mehr Energieverbrauch in einem anderen Bereich führen  Wenn Sie Messgeräte installiert haben: Überwachung der Einsparungen. Die Methode „Überwachung & Zielbestimmung“ (M&T) kann einem M&V folgen.  Verwenden Sie Ihre Modelle um den Energieverbrauch zu überprüfen. [3] 22Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    23. 23. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Übungen. 23Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    24. 24. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Wann verwenden Sie Messung und Verifikation? a. Wenn eine Energiesparmaßnahme installiert ist. b. Wenn der Energieverbrauch höher als der Durchschnitt ist. Verwendung von M&V 24Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    25. 25. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Wann verwenden Sie Messung und Verifikation? a. Wenn eine Energiesparmaßnahme installiert ist. b. Wenn der Energieverbrauch höher als der Durchschnitt ist. Verwendung von M&V 25Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    26. 26. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Lückentext Eingabe der richtigen, fehlenden Worte. Einsparungen = Energienutzung Vor-______________ – Energienutzung Nach-______________ ± Anpassungen Messung Simulation Implementation Verifikation 26Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    27. 27. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Lückentext Eingabe der richtigen, fehlenden Worte. Einsparungen = Energienutzung Vor-______________ – Energienutzung Nach-______________ ± Anpassungen Messung Simulation Implementation Verifikation 27Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    28. 28. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Warum benötigt man Anpassungen bei der Kalkulation von Energieeinsparungen? a. Weil Energiepreise sich während dem M&V verändern können. b. Weil sich die Maschinennutzung oder das Wetter währen dem M&V verändern können. Anpassungen 28Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    29. 29. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Warum benötigt man Anpassungen bei der Kalkulation von Energieeinsparungen? a. Weil Energiepreise sich während dem M&V verändern können. b. Weil sich die Maschinennutzung oder das Wetter währen dem M&V verändern können. Anpassungen 29Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    30. 30. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union  Option A: Partiell gemessene Isolationsnachrüstung Verwendung sowohl gemessen als auch festgesetzt/geschätzt  Option B: Isolationsnachrüstung Verwendung wird gemessen  Option C: Gesamtes Gebäude Die Energienutzung eines gesamten Gebäudes wird gemessen  Option D: Kalibrierte Simulation Computersimulation um die Energienutzung zu prognostizieren Was ist anders zwischen Option A und D? a. A ist für kleine Unternehmen, B und C für mittlere Unternehmen, D für große Unternehmen. b. Sie unterscheiden sich in der Messskala, simulierten und geschätzte Daten. Optionen 30Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    31. 31. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union  Option A: Partiell gemessene Isolationsnachrüstung Verwendung sowohl gemessen als auch festgesetzt/geschätzt  Option B: Isolationsnachrüstung Verwendung wird gemessen  Option C: Gesamtes Gebäude Die Energienutzung eines gesamten Gebäudes wird gemessen  Option D: Kalibrierte Simulation Computersimulation um die Energienutzung zu prognostizieren Was ist anders zwischen Option A und D? a. A ist für kleine Unternehmen, B und C für mittlere Unternehmen, D für große Unternehmen. b. Sie unterscheiden sich in der Messskala, simulierten und geschätzte Daten. Optionen 31Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    32. 32. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Denken Sie an ein System in Ihrem Unternehmen, welches durch M&V analysiert werden könnte. Virtualisieren Sie den M&V Prozess. Analyse 32Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    33. 33. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union  Haben Sie berücksichtigt ob der Energieverbrauch vor dem ECM gemessen werden kann?  Haben Sie die Installation von Messsystemen berücksichtigt?  Haben Sie eine der vier M&V Optionen ausgewählt? Analyse 33Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    34. 34. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Geschäftsfall. 34Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    35. 35. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union  Projekt: Verbesserung der Boiler- Effizienz[3]  Situation: – Ein Boileranbieter ersetzt einen Boiler in einem Bürogebäude. – Der Anbieter garantiert jährliche Öl- Einsparungen von min. 25.000€. – Der Anbieter ist verpflichtet zu einem Bericht über die Einsparungen und nach dem M&V Plan vorzugehen. – Während der M&V Periode gehen die Veränderungen am Hauptgebäude weiter. Praxisbeispiel 35Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    36. 36. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union  Maßnahmen: – Wahl der Option A, um den Boiler vom Rest des Gebäudes zu isolieren. – Systemabgrenzung rund um den Boiler: Öl- Einspeisung und thermischer Energieausstoß ohne elektrische Energie. – Während der drei vordefinierten Standardtage wird der Wirkungsgrad des Boilers nach und vor dem Austausch gemessen. Praxisbeispiel 36Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    37. 37. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union  Einsparungen:  Gesparte Ölmenge pro Jahr: 45.700 Liter  Einsparungen pro Jahr: 31.990 € (in der Annahme, dass 0,70 €/Liter) Vor dem Austausch Nach dem Austausch Effizienz 65,2 % 80,6 % Ölverbrauch/Jahr 239.200 Liter 193.500 Liter Praxisbeispiel 37Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    38. 38. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union Zusammenfassung. 38Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    39. 39. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union  Es ist wichtig den Erfolg einer Energiesparmaßnahme zu überwachen (ECM)  M&V kann dabei helfen Energieeinsparungen mit dem ECM zu trennen und die Einsparungen zu bewerten.  Vergleichen Sie die Energienutzung vor und nach der Umsetzung eines ECM.  Änderungen in der Anlage oder der Umwelt führen zu Anpassungen in der Kalkulation.  Vier Optionen sind verfügbar, um die Einsparungen zu kalkulieren.  Nach der Durchführung von M & V hilft eine Langzeitüberwachung die Einsparungen zu erhalten. Wiederholung 39Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    40. 40. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union [1] Wikipedia: Measurement and Verification. URL: http://en.wikipedia.org/wiki/Measurement_and_Verification [2] Eskom (2010): The Measurement and Verification Guideline for Energy Efficiency and Demand-Side Management (EEDSM) Projects and Programmes. URL: http://www.eskom.co.za/IDM/MeasurementVerification/Documents/M_and_V_guideline_v10r 5.pdf [3] Efficiency Valuation Organization (2012): International Performance Measurement and Verification Protocol. URL: http://www.evo-world.org/index.php?option=com_rsform&formId=113&lang=en [4] U.S. Department of Energy (2008): M&V Guidelines: Measurement and Verification for Federal Energy Projects, Version 3.0. URL: http://www1.eere.energy.gov/femp/pdfs/mv_guidelines.pdf [5] European Commission (2009): Reference Document on Best Available Techniques for Energy Efficiency. URL: http://eippcb.jrc.ec.europa.eu/reference/BREF/ENE_Adopted_02- 2009.pdf Lektüre 40Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    41. 41. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union  Folie 1 – Tekke: Stromkosten steigen! – URI: http://www.flickr.com/photos/tekkebln/8978451063/sizes/k/in/photostream / License: CC BY-ND 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-nd/2.0/legalcode)  Folie 3, 22 – Florian Simeth: Arbeiten von zu Hause mit dem Laptop – URI: http://www.flickr.com/photos/hangout-lifestyle/5865980513/sizes/o/in/photostream/ License: CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/legalcode)  Folie 4, 5, 6 – dr. friendly: halogen glühlampe – URI: http://www.flickr.com/photos/57777529@N02/5343580540/sizes/z/in/photostream/ License: CC BY-SA 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/legalcode)  Folie 7 – Tai Viinikka: IMG_1956: The Energy Detective – URI: http://www.flickr.com/photos/eastpole/2087714870/sizes/l/in/photostream/ License: CC BY-NC-ND 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/2.0/legalcode)  Folie 8 – botgirlq: EXTROVERSION CHART – URI: http://www.flickr.com/photos/botgirlq/2541357441/sizes/o/in/photostream/ License: CC BY-NC 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-nc/2.0/legalcode)  Folie 9 – Dennis Skley: *grübel* – URI: http://www.flickr.com/photos/dskley/8627475625/sizes/z/in/photostream/ License: CC BY-ND 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-nd/2.0/legalcode)  Folie 10, 23, 27, 29, 31 – Bilal Kamoon: Question Mark Graffiti – URI: http://www.flickr.com/photos/bilal- kamoon/6835060992/sizes/m/in/photostream/ License: CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/legalcode)  Folie 12 – AndYaDontStop: The road of life twists and turns and no two directions are ever the same. Yet our lessons come from the journey, not the destination......365/365 – URI: http://www.flickr.com/photos/thenovys/3833212599/sizes/m/in/photostream/ License: CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/legalcode) Bilder -1 41Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung
    42. 42. Co-funded by the Intelligent Energy Europe Programme of the European Union  Folie 24, 28, 30, 32 – Photocapy: ! – URI: http://www.flickr.com/photos/photocapy/3834784192/sizes/m/in/photostream/ License: CC BY-SA 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/legalcode)  Folie 33 – Son of Groucho: Not Our Guide – URI: http://www.flickr.com/photos/sonofgroucho/3855487710/sizes/z/in/photostream/ License: CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/legalcode)  Folie 34 – nz_willowherb: Boilers – URI: http://www.flickr.com/photos/willowherb/354986002/sizes/z/in/photostream/ License: CC BY-NC 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-nc/2.0/legalcode)  Folie 37 – Kutchala Sutchi: Repetition, 23.03.'10, Abidjan-Yopougon (4640) – URI: http://www.flickr.com/photos/kutchala/4469943694/sizes/o/in/photostream/ License: CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/legalcode) Bilder -2 42Einführung - Theorie - Übungen - Geschäftsfall- Zusammenfassung

    ×