Open Data aus Sicht eines Entwicklers

229 Aufrufe

Veröffentlicht am

Aus den Augen der Community: Open Data aus Sicht eines Entwicklers
Innovationszirkel Open Data-Cities am 25. November 2015 in Berlin

Veröffentlicht in: Daten & Analysen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
229
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
7
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Open Data aus Sicht eines Entwicklers

  1. 1. Aus den Augen der Community: Open Data aus Sicht eines Entwicklers Innovationszirkel Open Data-Cities am 25. November 2015 in Berlin @tursics
  2. 2. Wer und was bin ich?
  3. 3. Was bin ich? Entwickler Am Tage - Vollzeit-Entwickler für Windows und Mac - Alles rund um PDF In der Nacht - App-, Visualisierungen-, Open Data- Entwickler - Alles, bloß kein PDF
  4. 4. Was bin ich? Community - Lab Lead Code for Berlin - Wöchentlich treffen - 1x monatlich Vor-Ort vernetzen - Vernetzt über soziale Kanäle - Gemeinsame Projekte auf Hackathons und im Digitalen
  5. 5. Was bin ich? Bürger - Blick immer aus Bürgersicht - Entwickle das, was ich brauche - Entwickle so, wir ich es brauche - Helfe dort mit, wo Bürger Hilfe brauchen - Nutze die Daten, die für Bürger erreichbar sind
  6. 6. Was bin ich? Firma - Nutze Daten, die für Firmen erreichbar sind - Oft komplizierter - Manchmal braucht man ein Fax (Bast) - Manchmal braucht man eine Steuernummer (Eventim) - Manchmal muss man Verträge unterschreiben
  7. 7. Was bin ich? Journalist - Denke wie ein Journalist - Handle wie ein Journalist (Vornamen) - Daten + Pressetext + Pressefotos (Weihnachtsmärkte) - Presse-Newsletter von Berlin abbonieren (Open311) - Datennachfrage, wenn das Thema noch warm ist (Krankenhäuser)
  8. 8. Was bin ich? Beobachter - Was machen die anderen OK Labs? - Was machen die Datenjournalisten? - Was machen die anderen Städte, Gemeinden, Bundesländer und Länder? - Was machen die NGOs? - Neu: Was machen die Bundesbehörden?
  9. 9. Was bin ich? Open Data Beauftrage von Berlin - - Gehe zu Open Data und Open Gov Veranstaltungen - Gehe auf Open Data-Hackathons - Frage nach neuen Daten - Gebe Input für Bachelor- und Masterarbeiten - Erkläre wo, welche Daten, wie zu finden sind
  10. 10. Was bin ich? Mit einem Bein im Knast Lizenzverstöße - Scrapen und veröffentlichen (OpenPlanB) - Nicht öffentliche APIs (Öffi App) - Farben und Logos (S-Bahn-Logo) - Feinheiten (CC-BY 3.0) - 32 Lizenzen im Open Data Portal der EU
  11. 11. Wer bin ich? Ich bin ich Thomas Tursics Familienvater, Entwickler, Opendathusiast
  12. 12. Open Data Herangehensweise
  13. 13. Variante 1: Suche nach Daten Suche nach speziellen Daten (BMVI Hackathon: Baumkataster) - Google: Berlin, Hamburg, Frankfurt - per Hand in allen Datenportalen: + Moers - Suche in GovData? In Offenesdatenportal? In European Data Portal? - Grausam - Wenig Daten
  14. 14. Variante 1: Suche nach Daten Unbekannte Fachbegriffe - Fachverfahren, Dialogdisplay, Hausumringe und Hauskoordinaten, Bebauungsplanverfahren Unbekannte Suchorte, z.B. in Berlin - daten.berlin.de - FISBroker (Geodaten) - GovData (statistische Daten) - Museen
  15. 15. Variante 2: Suche nach Ideen Ich suche nach Ideen - einfach in Datensatz reinschauen und dort interessante Daten aufspüren - Sonnenaufgang in Energiedaten - Lebkuchenrezepte in Sächsischer Landes, – Staats- und Unibibliothek Dresden - BMVI: Größte Datentabelle ansehen - Am wenigsten enttäuscht
  16. 16. Ergebnis - nicht für Firmen geeignet - Firmen kaufen qualitativ und quantitativ bessere Daten ein - MagdeGo: “Wir hätten uns viel Arbeit erspart, hätten wir das gewusst” - TransitHopper nutzt Öffi-API von Anfang an - Es gibt auch Gegenbeispiele - Daten Driven Journalisten
  17. 17. Konkurrenz zu Open Gov Data - Gesättigter Markt (Apps für VBB) - Open Street Map - Wikipedia - Wikidata - Ulm: streetdudes, Wien, Zürich, Berlin: berlin-streetnames - Transparenz-Portal Hamburg
  18. 18. Gemeinsam
  19. 19. Open Data vorran bringen #1 - Regelmäßig mit Community treffen (Vorbild Wien) - App-Benachrichtigung erbitten (Vorbild Österreich) + einfach ermöglichen - Datensätze wünschen lassen und transparent kommunizieren - Schnelle Kommunikation über Mail + soziale Medien - Interessante Daten bzw. Daten interessant machen (Vorbild Zürich) - Nachbargemeinden gleiche Datensätze (Vorbild Linz + Engerwitzdorf)
  20. 20. Open Data vorran bringen #2 - Datenportale öffnen - GLAM-Bereich in Datenportalen (Bilder von Mannheim vs. Bonn) - Marketing für „fremde“ Apps (Beispiel Moers) - Eigene Daten verwenden und damit werben (Beispiel Zürich) - Apps und Datensätze verlinken (Beispiel data.gv.at) - Apps und Datensätze verlinken (deutschlandweit)
  21. 21. Beispiel
  22. 22. Vornamen-Backend - Viele Quellen aktuell halten - Lizenz beachten ist wichtig - Backend / Datenbank aufbauen - Metadaten wichtig - Export - Weitere Anwendungsmöglichkeiten - Kleine App -> großer Aufwand
  23. 23. Open Data Atlas Übersicht über Vornamen-Anfragen - Aus einem Portal, per Mail oder per Post - Welches Jahr - Welcher Fortschritt Allgemeine Übersicht als Nebenprodukt - Open Data Stand in D-A-CH
  24. 24. Open Data Spielwiese
  25. 25. Open Data Spielwiese - Alles können, nichts müssen - In Ruhe ausprobieren - Andere Leute fragen (z.B. ÖPNV) - Als Semesterarbeit (z.B. Coding da Vinci) - Problem: Meiste Aktivität bleibt verborgen
  26. 26. Danke schön

×