DIGILERN 2012   Jörg Thelenberg, Alexandra Weber
Weblog                          Web|log „web“ (= Netz, Internet)        „log“ (= Schiffstagebuch) auf einer Website gefüh...
 Beispiele aus der Praxis Überblick über Einsatzmöglichkeiten Bewertung der Vor- und Nachteile aus unserer Sicht Hinwe...
Projektblog      P-Seminar   Wahl im      begleitender BlogKlassenzimmer
Lektüreblog   Schülerportfolio
   allgemein: unterrichtsbegleitend, außerhalb des Unterrichts   Dokumentation (Portfolio, Dokumentation von    Arbeitsp...
 kostenfreier Webspace kurzfristige, spontane, flexible Erstellung und Löschung überall über Internet verfügbar (auch ü...
 Kontrollfunktion (Veröffentlichung von Artikeln, Umgang  mit Kommentaren, Ausblocken von Spams, anpassbare  Privatsphäre...
rechtliche Aspekte    Nutzungs-    Angebot der   des Bloggens      bedingungen   ALP Dillingen   in der Schule
 Hilfreich: Blog als geschlossene Gruppe möglich! Urheberrecht + Recht am eigenen Bild (Dritte und Schüler)   Einverstä...
   Verantwortung für Sicherheit, Passwörter, jegliche Inhalte    und Aktivitäten im Blog   Verantwortung für alle Inhalt...
Erstellung einer Schulhomepage mit WordpressLehrgangsnummer: 82/625Termin: 16.04. bis 07.05.2012   In dem 3-wöchigen Onli...
Haben Sie Fragen zum bisherigen Vortrag?   Unsere Frage an Sie:                          ?   Wo sehen Sie (für sich) Einsa...
wir bloggen die schule
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

wir bloggen die schule

671 Aufrufe

Veröffentlicht am

Einführung in das Thema

0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
671
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
65
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

wir bloggen die schule

  1. 1. DIGILERN 2012 Jörg Thelenberg, Alexandra Weber
  2. 2. Weblog Web|log „web“ (= Netz, Internet) „log“ (= Schiffstagebuch) auf einer Website geführtes – meist öffentlich – einsehbares Tagebuch oder Journal einfaches Content-Management-System
  3. 3.  Beispiele aus der Praxis Überblick über Einsatzmöglichkeiten Bewertung der Vor- und Nachteile aus unserer Sicht Hinweise zum Arbeiten mit Blogs in der Schule Einführung in Wordpress Abschlussdiskussion
  4. 4. Projektblog P-Seminar Wahl im begleitender BlogKlassenzimmer
  5. 5. Lektüreblog Schülerportfolio
  6. 6.  allgemein: unterrichtsbegleitend, außerhalb des Unterrichts Dokumentation (Portfolio, Dokumentation von Arbeitsprozessen) Organisation (Kalenderfunktion für Beiträge, Einbinden von Google-Kalender möglich, Protokolle, To-do-Liste, Nutzerliste, Adressliste) Präsentation (Portfolio, Ergebnisse) Diskussion/Kommunikation
  7. 7.  kostenfreier Webspace kurzfristige, spontane, flexible Erstellung und Löschung überall über Internet verfügbar (auch über Handy etc.) individuelle und einfache Seitengestaltung und Verwaltung durch entsprechende Tools gute Strukturierbarkeit über Seiten, Menü, Archiv, Kalender, Kategorie thematische und chronologische Ordnung von Inhalten Einbinden unterschiedlicher Medien (Bilder, Audio, Video – youtube einbinden, Dokumente – ppt, doc, odt etc., Slideshare-Präsentation über embed code) Einbinden von Umfragen (Begrenzung beachten!) alternativ  mit z.B. Grafstat erstellte Umfragen
  8. 8.  Kontrollfunktion (Veröffentlichung von Artikeln, Umgang mit Kommentaren, Ausblocken von Spams, anpassbare Privatsphäre) Vernetzung mit anderen Blogs/Webseiten: Abonnement, RSS-Feed Kommentarfunktion (gezieltes Austauschen über Inhalte) Strukturierung von Gedanken und Sprache: Bloggen als neue Form des Spruchs „Erst denken, dann melden, dann reden!” Öffentliche Kommunikation - Schulung der Verantwortlichkeit (Umgang mit Daten in der Öffentlichkeit, Zuverlässigkeit der Schüler...)
  9. 9. rechtliche Aspekte Nutzungs- Angebot der des Bloggens bedingungen ALP Dillingen in der Schule
  10. 10.  Hilfreich: Blog als geschlossene Gruppe möglich! Urheberrecht + Recht am eigenen Bild (Dritte und Schüler)  Einverständniserklärung Grundproblematik der Selbstdarstellung Links auf rechtswidrige oder strafbare Inhalte  Überprüfung verlinkter Seiten und Disclaimer!  Genaue Information, z.B. über §86 und §86a StGB Verantwortung der Schule/des betreuenden Lehrers für Inhalte!  Aufsichtspflicht aktiv ausüben  Lehrer als Administrator! Inhalt erst nach Freischaltung online! Einhaltung bayerischer und EU-Datenschutzrichtlinien, da Speicherung personenbezogener Daten  Problem: Server von Wordpress nicht in EU (sondern in USA)  keine vom Datenschutzbeauftragten freigegebenen Verfahren
  11. 11.  Verantwortung für Sicherheit, Passwörter, jegliche Inhalte und Aktivitäten im Blog Verantwortung für alle Inhalte (Urheberrecht, Jugendschutz, Lizenzrechte Dritter, usw.) Verantwortung für Einhaltung des Verbots von SPAM, Phishing, Verbreitung von Viren, unerwünschten kommerziellen Inhalten, Pornographie, Aufrufen zu Gewalt u. Rassenhass, der Verletzung der Privatsphäre Dritter Verantwortung für ggf. irreführende Benennung/Inhalte und Selbstdarstellung bzgl. Identität des Besitzers Wordpress behält sich vor, unangebrachte Inhalte/Blogs bei Verstößen zu löschen
  12. 12. Erstellung einer Schulhomepage mit WordpressLehrgangsnummer: 82/625Termin: 16.04. bis 07.05.2012 In dem 3-wöchigen Online-Seminar lernen die Teilnehmer die Nutzungsmöglichkeiten des Weblogsystems "Wordpress" als Content-Management- System kennen und erstellen mit Unterstützung des Moderators eine einfache ... strukturierte Schulhomepage mit eigenem Design.
  13. 13. Haben Sie Fragen zum bisherigen Vortrag? Unsere Frage an Sie: ? Wo sehen Sie (für sich) Einsatzmöglichkeiten eines Blogs in der Schule? ? ? Wo sehen Sie eher Probleme?

×