Bühne 2.0: Die Blogplattform  www.theaterblogs.de   Referenten: Sören Fenner, Inhaber von theaterjobs.de  /  Renate Panke,...
Was ist theaterblogs.de?  <ul><li>Bloggercommunity für Theaterleute:  </li></ul><ul><li>Die Mitglieder erhalten einen eige...
Was ist ein Weblog (Blog)? <ul><li>Definition: Ein Weblog ist eine Website, die regelmäßig durch neue Beiträge erweitert w...
Grundideen zu theaterblogs.de <ul><li>Plattform im Internet, auf der sich alle Theaterschaffenden immer wieder treffen, kr...
Alleinstellungsmerkmale <ul><li>monothematisch </li></ul><ul><li>leicht bedienbar </li></ul><ul><li>vollständig kostenfrei...
Portalkonzept 24.09.2009 Bühne 2.0: Die Blogplattform www.theaterblogs.de
Portalkonzept <ul><li>inhaltliche Mischung:  </li></ul><ul><li>Informationen aus den Blogs </li></ul><ul><li>Communityfunk...
Blogbeispiele - Präsentationsblogs 24.09.2009 franziska.theaterblogs.de robertchristott.theaterblogs.de Bühne 2.0: Die Blo...
Blogbeispiele - Erzählblogs 24.09.2009 birgit.theaterblogs.de Emotionaler Erzählblog  Bühne 2.0: Die Blogplattform www.the...
Blogbeispiele - Erzählblogs 24.09.2009 theaterspielorte.theaterblogs.de beruflicher Diskussionsblog Bühne 2.0: Die Blogpla...
Blogbeispiele - Erzählblogs 24.09.2009 Bühne 2.0: Die Blogplattform www.theaterblogs.de julianezoellner.theaterblogs.de Ku...
Blogbeispiele – Aktions- und Kampagnenblogs 24.09.2009 algomat.theaterblogs.de berlinerscalawatch.theaterblogs.de Bühne 2....
Blogbeispiele – Aktions- und Kampagnenblogs 24.09.2009 Bühne 2.0: Die Blogplattform www.theaterblogs.de
Blogbeispiele - Feedbackblogs 24.09.2009 hamburgersprechwerk.theaterblogs.de Bühne 2.0: Die Blogplattform www.theaterblogs...
Theaterblogs im Alltag - Nutzung <ul><li>338 Mitglieder, davon sind ca. 100 inaktiv </li></ul><ul><li>Von 240 Bloggern </l...
Theaterblogs im Alltag – Was kommt an <ul><li>einfache Möglichkeit, sich kostenlos im Web darzustellen  </li></ul><ul><li>...
Theaterblogs im Alltag – Schwierigkeiten <ul><li>Handhabung des Redaktionssystems zu kompliziert </li></ul><ul><li>wissen ...
Fazit <ul><li>Selbstbestimmung: Theaterschaffende können sich selbstständig und kostenlos im Internet auf ihrer eigenen We...
Ausblick und Ziel <ul><li>Ziel ist es, den Pluralismus auf theaterblogs.de weiter zu steigern und die Anzahl interessanter...
Diskussion <ul><li>Wie erreichen wir noch mehr Qualität und Pluralismus? Stichwort: Content </li></ul><ul><li>Ist Bloggen ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Theaterblogs.StArt09 24.09.2009

553 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation von Renate Panke und Sören Fenner von theaterblogs.de am 24.09.2009.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
553
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
9
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
22
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Theaterblogs. de ist eine Bloggercommunity für Theaterschaffende Das bedeutet jeder, der für das Theater arbeitet kann sich bei uns einen eigenen Blog einrichten lassen. Als Unterdomain mit gewähltem Namen. Die Informationen aus den Blogs laufen dann auf dem Blogportal zusammen. Schaufenster in die Welt der Theaterblogger. Schön zu sehen, siehe Folie online sind wir seit September 2006 finanziert durch Sören Fenner, Inhaber von www.theaterjobs.de Mitglieder aktuell: 338 5.000 Besucher pro Tag, 208 Besucher pro Stunde (August 2009) aktivster Blog: 304 Beiträge, meist kommentierter Beitrag: 63 Kommentare meist besuchter Beitrag: 12.650 Aufrufe -&gt; Überleitung: Was ist ein Weblog (Blog) überhaupt?
  • regelmäßig neue Beiträge Wie bei einem „Internet-Tagebuch“ erscheinen neue Beiträge zuerst. Beiträge können von Nutzern kommentiert werden. In der Regel ist der Inhalt eines Blogs persönlich gefärbt. Die Veröffentlichung im Internet ist sehr einfach.
  • inhaltliche Mischung: 3 Elemente 1) Informationen aus den Blogs 2) Communityfunktionen: Dafür da, um andere, spannende Blogs kennen zulernen. Bloglisten: Meist besucht, meist kommentiert, aktivster Blog Kategorien: Blogger sortiert nach Interessen, Berufen, Ausbildung, Theaterstationen, Organisationen, Firmen und Namen der Blogger. 3) Redaktionelle Inhalte intuitive Benutzerführung: der Besucher findet interessante Inhalte durch &amp;quot;Zufall&amp;quot;
  • Präsentationsblog Erzählblog emotional Erzählblog Experte Erzählblog Kunst Aktion- und Kampagnenblog Feedbackblog
  • 338 Mitglieder, davon sind ca. 100 inaktiv Von 240 Bloggern schreiben ca. 10 % regelmäßig, mindestens 1 x im Monat sind ca. 40 % aktive Blogger (mehr als 10 Beiträge) sind ca. 95 % darstellende Künstler und Sänger nutzen ca. 50 % den Blog als Präsentationswebsite nutzen ca. 40 % Communitywidgets (z.B. Interessen) Reger Erfahrungsaustausch über die Kommentare Cliquenbildung, Kontakt auch im realen Leben Mitgliederzahl seit einem Jahr konstant durch Löschung Besucherzahl seit Oktober 2008 um das Doppelte gestiegen
  • einfache Möglichkeit, sich kostenlos im Web darzustellen Theatergemeinschaft, man ist unter Kollegen Kommentarfunktion -&gt; großer Erfahrungsaustausch (Wunsch nach direkter Mailfunktion) Einbindungsmöglichkeit anderer Dienste wie youtube, flickr, google Betreuung und Ansprache durch Administrator
  • Handhabung des Redaktionssystems zu kompliziert wissen nicht, worüber sie schreiben sollen sehen keinen Sinn im Bloggen und verlieren schnell das Interesse haben bereits einen Blog oder sind woanders aktiv Communityfunktionen sind inhaltlich und technisch nicht ausgereift
  • Theaterblogs.StArt09 24.09.2009

    1. 1. Bühne 2.0: Die Blogplattform www.theaterblogs.de Referenten: Sören Fenner, Inhaber von theaterjobs.de / Renate Panke, Administratorin von theaterblogs.de Herzlich willkommen zum Workshop
    2. 2. Was ist theaterblogs.de? <ul><li>Bloggercommunity für Theaterleute: </li></ul><ul><li>Die Mitglieder erhalten einen eigenen Blog zur Selbstdarstellung. </li></ul><ul><li>Die Infos aus den Blogs laufen auf dem Blogportal zusammen -> „Schaufenster in die Welt der Theaterblogger“ </li></ul><ul><li>online seit September 2006 </li></ul><ul><li>finanziert durch Sören Fenner, Inhaber von www.theaterjobs.de </li></ul><ul><li>Mitglieder aktuell: 338 </li></ul><ul><li>5.000 Besucher pro Tag, 208 Besucher pro Stunde (August 2009) </li></ul><ul><li>aktivster Blog: 304 Beiträge, meist kommentiert: 63 Kommentare </li></ul><ul><li>best besuchter Beitrag: 12.650 Aufrufe </li></ul>24.09.2009 Bühne 2.0: Die Blogplattform www.theaterblogs.de
    3. 3. Was ist ein Weblog (Blog)? <ul><li>Definition: Ein Weblog ist eine Website, die regelmäßig durch neue Beiträge erweitert wird. </li></ul><ul><li>Wie bei einem „Internet-Tagebuch“ erscheinen neue Beiträge zuerst. </li></ul><ul><li>Beiträge können von Nutzern kommentiert werden. </li></ul><ul><li>In der Regel ist der Inhalt eines Blogs persönlich gefärbt. </li></ul><ul><li>Die Veröffentlichung im Internet ist sehr einfach. </li></ul>24.09.2009 Bühne 2.0: Die Blogplattform www.theaterblogs.de
    4. 4. Grundideen zu theaterblogs.de <ul><li>Plattform im Internet, auf der sich alle Theaterschaffenden immer wieder treffen, kreativ austauschen und künstlerisch arbeiten könnten </li></ul><ul><li>Theatermacher sollten sich im Internet neue Räume der künstlerischen Darstellung erschließen. Eine &quot;Bühne im Netz&quot; sollte entstehen. </li></ul>24.09.2009 Bühne 2.0: Die Blogplattform www.theaterblogs.de
    5. 5. Alleinstellungsmerkmale <ul><li>monothematisch </li></ul><ul><li>leicht bedienbar </li></ul><ul><li>vollständig kostenfrei für die Mitglieder </li></ul><ul><li>werbefrei </li></ul><ul><li>starke Administration </li></ul>24.09.2009 Bühne 2.0: Die Blogplattform www.theaterblogs.de
    6. 6. Portalkonzept 24.09.2009 Bühne 2.0: Die Blogplattform www.theaterblogs.de
    7. 7. Portalkonzept <ul><li>inhaltliche Mischung: </li></ul><ul><li>Informationen aus den Blogs </li></ul><ul><li>Communityfunktionen </li></ul><ul><li>Redaktionelle Inhalte </li></ul><ul><li>intuitive Benutzerführung: </li></ul><ul><li>der Besucher findet interessante Inhalte durch &quot;Zufall&quot; </li></ul>24.09.2009 Bühne 2.0: Die Blogplattform www.theaterblogs.de
    8. 8. Blogbeispiele - Präsentationsblogs 24.09.2009 franziska.theaterblogs.de robertchristott.theaterblogs.de Bühne 2.0: Die Blogplattform www.theaterblogs.de
    9. 9. Blogbeispiele - Erzählblogs 24.09.2009 birgit.theaterblogs.de Emotionaler Erzählblog Bühne 2.0: Die Blogplattform www.theaterblogs.de
    10. 10. Blogbeispiele - Erzählblogs 24.09.2009 theaterspielorte.theaterblogs.de beruflicher Diskussionsblog Bühne 2.0: Die Blogplattform www.theaterblogs.de
    11. 11. Blogbeispiele - Erzählblogs 24.09.2009 Bühne 2.0: Die Blogplattform www.theaterblogs.de julianezoellner.theaterblogs.de Kunstblog
    12. 12. Blogbeispiele – Aktions- und Kampagnenblogs 24.09.2009 algomat.theaterblogs.de berlinerscalawatch.theaterblogs.de Bühne 2.0: Die Blogplattform www.theaterblogs.de
    13. 13. Blogbeispiele – Aktions- und Kampagnenblogs 24.09.2009 Bühne 2.0: Die Blogplattform www.theaterblogs.de
    14. 14. Blogbeispiele - Feedbackblogs 24.09.2009 hamburgersprechwerk.theaterblogs.de Bühne 2.0: Die Blogplattform www.theaterblogs.de
    15. 15. Theaterblogs im Alltag - Nutzung <ul><li>338 Mitglieder, davon sind ca. 100 inaktiv </li></ul><ul><li>Von 240 Bloggern </li></ul><ul><li>schreiben ca. 10 % regelmäßig, mindestens 1 x im Monat </li></ul><ul><li>sind ca. 40 % aktive Blogger (mehr als 10 Beiträge) </li></ul><ul><li>sind ca. 95 % darstellende Künstler und Sänger </li></ul><ul><li>nutzen ca. 50 % den Blog als Präsentationswebsite </li></ul><ul><li>nutzen ca. 40 % Communitywidgets (z.B. Interessen) </li></ul><ul><li>Reger Erfahrungsaustausch über die Kommentare </li></ul><ul><li>Cliquenbildung, Kontakt auch im realen Leben </li></ul><ul><li>Mitgliederzahl seit einem Jahr konstant durch Löschung </li></ul><ul><li>Besucherzahl seit Oktober 2008 um das Doppelte gestiegen </li></ul>24.09.2009 Bühne 2.0: Die Blogplattform www.theaterblogs.de
    16. 16. Theaterblogs im Alltag – Was kommt an <ul><li>einfache Möglichkeit, sich kostenlos im Web darzustellen </li></ul><ul><li>Theatergemeinschaft, man ist unter Kollegen </li></ul><ul><li>Kommentarfunktion -> großer Erfahrungsaustausch </li></ul><ul><li>Einbindungsmöglichkeit anderer Dienste wie youtube, flickr, google </li></ul><ul><li>Betreuung und Ansprache durch Administrator </li></ul>24.09.2009 Bühne 2.0: Die Blogplattform www.theaterblogs.de
    17. 17. Theaterblogs im Alltag – Schwierigkeiten <ul><li>Handhabung des Redaktionssystems zu kompliziert </li></ul><ul><li>wissen nicht, worüber sie schreiben sollen </li></ul><ul><li>haben bereits einen Blog oder sind woanders aktiv </li></ul><ul><li>sehen keinen Sinn im Bloggen und verlieren schnell das Interesse </li></ul>24.09.2009 Bühne 2.0: Die Blogplattform www.theaterblogs.de
    18. 18. Fazit <ul><li>Selbstbestimmung: Theaterschaffende können sich selbstständig und kostenlos im Internet auf ihrer eigenen Website darstellen. Sie sind damit unabhängig von Programmierern und bestimmen (mit), was andere über sie lesen. </li></ul><ul><li>Solidarität: Theaterschaffende finden Unterstützung bei Kollegen, können sich solidarisieren und politisch Einfluss nehmen. </li></ul><ul><li>Kundenbindung: Theater und Gruppen der Freien Szene haben neue Möglichkeiten sich nach außen hin darzustellen, z.B. das Hamburger Sprechwerk mit seinem Kritikenblog. </li></ul>24.09.2009 Bühne 2.0: Die Blogplattform www.theaterblogs.de
    19. 19. Ausblick und Ziel <ul><li>Ziel ist es, den Pluralismus auf theaterblogs.de weiter zu steigern und die Anzahl interessanter Blogs zu erhöhen. </li></ul>24.09.2009 Bühne 2.0: Die Blogplattform www.theaterblogs.de
    20. 20. Diskussion <ul><li>Wie erreichen wir noch mehr Qualität und Pluralismus? Stichwort: Content </li></ul><ul><li>Ist Bloggen das geeignete Instrument, um dieses Ziel zu erreichen? </li></ul>24.09.2009 Bühne 2.0: Die Blogplattform www.theaterblogs.de

    ×