cc by Thomas Bernhardt & Aysun Kul 2013
Bloggen in
Großveranstaltungen
Mit Studierendenblogs erfolgreich
Interaktion förde...
Überblick
1. Motivation
2. Didaktische Konzeption und Gestaltung
3. Technische Umsetzung des Lernmediums
4. Einsatz und Ev...
Motivation | Ringvorlesung „Umgang mit Heterogenität“
‣ AUSGANGSLAGE
‣ Implementierung des Moduls „Umgang mit Heterogenitä...
Quellenangabe
http://www.flickr.com/photos/worldworldworld/3506192237/
Klassische Antwort:
(e)Klausuren
Alternative:
Studentenblogs
Didaktische Konzeption und Gestaltung
Initiierung von Lernprozessen
in interaktiven Feldern
Interaktives Lernfeld I:
Ringv...
http://blogs.uni-bremen.de/feedbackr/
Technische Umsetzung des Lernmediums
‣ Zentrale Anforderung an Blogsystem:
‣ Aufwand...
1. Lernaktivität aggregieren
2. Peer-Tutoring unterstützen
3. Überblick behalten
Stand: 04.09.13
Einsatz und Evaluation | Die Zahlen
‣ SoSe 2012
‣ 287 Studierende aus Gy/OS
‣ 1054 Beiträge und 1202 Komme...
Konsequenzen aus dem ersten Einsatz
‣ Optimierungen für den Einsatz des Blogsystems im Rahmen der
Ringvorlesung im SoSe 20...
in h
Zeitaufwand
9,65
0,85
1,50
SoSe12
Beiträge Kommentare
8,95
1,25
1,80
SoSe13
Beiträge Kommentare
Gy/OS
in h
Zeitaufwand
9,65
0,85
1,50
SoSe12
Beiträge Kommentare
8,95
1,25
1,80
SoSe13
Beiträge Kommentare
9,32
1,10
1,58
Gy/OS
in h
Zeitaufwand
9,65
0,85
1,50
SoSe12
Beiträge Kommentare
8,95
1,25
1,80
SoSe13
Beiträge Kommentare
9,32
1,10
1,58
...
jeweils auf einer Skala von 1 „trifft zu“ bis 5 „trifft nicht zu“
Belastungen beim Bloggen
‣ „anfänglich verstehen, was zu...
jeweils auf einer Skala von 1 „gar nicht aufwendig“ bis 5 „sehr aufwendig“
Aufwandseinschätzung
‣ „Schreiben eines neuen B...
jeweils auf einer Skala von 1 „trifft zu“ bis 5 „trifft nicht zu“
Vergleich Veranstaltungs- und Prüfungsformen
‣ Durch das...
jeweils auf einer Skala von 1 „trifft zu“ bis 5 „trifft nicht zu“
Lerngemeinschaft und Kommunikationskultur (7 Items)
‣ im...
jeweils auf einer Skala von 1 „trifft zu“ bis 5 „trifft nicht zu“
Bloggen und Veranstaltung allgemein
‣ Erwartungen ans Bl...
Zusammenfassung
‣ Zeitaufwand für BiPEBs höher, ansonsten gleich geblieben
‣ Belastungen beim Bloggen leicht gesunken
‣ Au...
http://blogs.uni-bremen.de/feedbackr/
Ausblick
‣ Entwicklung von Lösungsansätzen für folgende Problemlagen:
‣ Größe der St...
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!
th.bernhardt | akul @uni-bremen.de
0421 / 218 69 141 | -127
elearning2null.de
@thbernh...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Bloggen in Großveranstaltungen – Mit Studierendenblogs Erfolgreich Interaktion Fördern

7.886 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortragsfolien zur Fullpaperpräsentation auf der DeLFI-Tagung 2013 an der Uni Bremen

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
7.886
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6.252
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Bloggen in Großveranstaltungen – Mit Studierendenblogs Erfolgreich Interaktion Fördern

  1. 1. cc by Thomas Bernhardt & Aysun Kul 2013 Bloggen in Großveranstaltungen Mit Studierendenblogs erfolgreich Interaktion fördern 11. September 2013 Dipl.-Medienwiss. Thomas Bernhardt AG Didaktik multimedialer Lernumgebungen Dipl.-Soziologin Aysun Kul AG Interkulturelle Bildung (beide FB12) http://www.flickr.com/photos/univienna/9093426360/
  2. 2. Überblick 1. Motivation 2. Didaktische Konzeption und Gestaltung 3. Technische Umsetzung des Lernmediums 4. Einsatz und Evaluation 5. Zusammenfassung und Ausblick
  3. 3. Motivation | Ringvorlesung „Umgang mit Heterogenität“ ‣ AUSGANGSLAGE ‣ Implementierung des Moduls „Umgang mit Heterogenität in der Schule“ an der Uni Bremen für Lehramtsstudierende ab dem WiSe 2011/2012 ‣ Erster Modulbaustein: Ringvorlesung für alle Studierenden (> 275 TN) ‣ HERAUSFORDERUNGEN ‣ Großveranstaltung und die Umsetzung der Prüfungsleistung ‣ Großveranstaltung und die Initiierung erwünschter Lernprozesse
  4. 4. Quellenangabe http://www.flickr.com/photos/worldworldworld/3506192237/ Klassische Antwort: (e)Klausuren
  5. 5. Alternative: Studentenblogs
  6. 6. Didaktische Konzeption und Gestaltung Initiierung von Lernprozessen in interaktiven Feldern Interaktives Lernfeld I: Ringvorlesung [Themenschwerpunkte & Methode] Interaktives Lernfeld II: Blogsystem [Beiträge & Kommentare] Aufgabenstellungen zur Initiierung von Lernprozessen
  7. 7. http://blogs.uni-bremen.de/feedbackr/ Technische Umsetzung des Lernmediums ‣ Zentrale Anforderung an Blogsystem: ‣ Aufwand für Studierende und Lehrende zumindest vergleichbar oder niedriger als herkömmliche Methoden der Interaktions- und Lernprozessförderung in Großveranstaltungen ‣ Umsetzung innerhalb einer Multiuser-Installation von Wordpress zusammen mit dem Plugin-Bundle Buddpress ‣ (Weiter-)Entwicklung des Tutoring-Plugins feedbackr
  8. 8. 1. Lernaktivität aggregieren
  9. 9. 2. Peer-Tutoring unterstützen
  10. 10. 3. Überblick behalten
  11. 11. Stand: 04.09.13 Einsatz und Evaluation | Die Zahlen ‣ SoSe 2012 ‣ 287 Studierende aus Gy/OS ‣ 1054 Beiträge und 1202 Kommentare ‣ Umfrage: 109 Studierende (36m, 72m, 1oA) ‣ SoSe 2013 ‣ 438 Studierende aus BiPEB (4. Semester) und Gy/OS (2. Semester) ‣ 1569 Beiträge und 1859 Kommentare ‣ Umfrage: 111 Studierende (24m, 85w, 2oA und 35BiPEP, 75Gy/OS)
  12. 12. Konsequenzen aus dem ersten Einsatz ‣ Optimierungen für den Einsatz des Blogsystems im Rahmen der Ringvorlesung im SoSe 2013 ‣ Überarbeitung des Leitfadens für die Studierenden mit ergänzenden Hinweisen ‣ Erstellung eines FAQ ‣ Einsatz des Forums im Blogsystems ‣ Ziel: Mailanfragen reduzieren
  13. 13. in h Zeitaufwand 9,65 0,85 1,50 SoSe12 Beiträge Kommentare 8,95 1,25 1,80 SoSe13 Beiträge Kommentare
  14. 14. Gy/OS in h Zeitaufwand 9,65 0,85 1,50 SoSe12 Beiträge Kommentare 8,95 1,25 1,80 SoSe13 Beiträge Kommentare 9,32 1,10 1,58
  15. 15. Gy/OS in h Zeitaufwand 9,65 0,85 1,50 SoSe12 Beiträge Kommentare 8,95 1,25 1,80 SoSe13 Beiträge Kommentare 9,32 1,10 1,58 8,12 1,58 2,30 BiPEB
  16. 16. jeweils auf einer Skala von 1 „trifft zu“ bis 5 „trifft nicht zu“ Belastungen beim Bloggen ‣ „anfänglich verstehen, was zu tun ist“: trifft zu für = 59,2% > SoSe13 = 55,9% BiPEB = 65,8%, Gy/OS = 51,3%) ‣ „die aufgewendete Zeit“: tifft zu für = 20,8% > SoSe13 = 14,9% BiPEB = 20,6%, Gy/OS = 12,2%) ‣ „konzentriert zu lernen“: trifft nicht zu für 69,2% > SoSe13 = 67,9% BiPEB = 73,5%, Gy/OS = 65,3% ‣ „selbst zum Schreiben motivieren“: trifft zu für = 33,9% > SoSe13 = 37,6% BiPEB = 28,6%, Gy/OS = 41,9% ‣ „über Gelernte reflektieren“: trifft nicht zu für 32,7% > 47,2% BiPEB = 50,5%, Gy/OS = 45,2% ‣ max. eine Belastung: SoSe12 = 49,6% > SoSe13 = 55,4% (57,1%, 54,7%)
  17. 17. jeweils auf einer Skala von 1 „gar nicht aufwendig“ bis 5 „sehr aufwendig“ Aufwandseinschätzung ‣ „Schreiben eines neuen Blogeintrages“: SoSe12 = 39% > SoSe13 = 30,9% (kein Unterschied BiPEB & Gy/OS) ‣ „Reflexion über das Gelernte“: SoSe12 = 38,4% > SoSe13 = 30% (kein Unterschied BiPEB & Gy/OS) ‣ „Bezug nehmen auf Beiträge von anderen innerhalb von Kommentaren“: SoSe12 = 28,2% > SoSe13 = 29,9% BiPEB = 37,1%, Gy/OS = 26,4% ‣ „Auf Kommentare von Kommilitonen antworten“: SoSe12 = 15,8% > SoSe13 = 21,3% BiPEB = 29,4%, Gy/OS = 17,8% (interessant: SoSe13 = 36,7% „unentschlossen“ >> gar nicht reagiert!?
  18. 18. jeweils auf einer Skala von 1 „trifft zu“ bis 5 „trifft nicht zu“ Vergleich Veranstaltungs- und Prüfungsformen ‣ Durch das Führen eines Blogs mehr gelernt... ‣ als durch klassische Vorträge. >> trifft für rund 40% zu ‣ als beim Lernen eines Skriptes. >> trifft für rund 45 % zu ‣ als durch Schreiben einer Hausarbeit. >> trifft nicht für rund 50% zu ‣ als durch Anfertigen einer Präsentation >> trifft zu für 31,4% > 39,4% BiPEB = 38,2%, Gy/OS = 40% ‣ als durch Diskussionen in Seminaren >> trifft zu für 28,7% > 22,2% BiPEB = 27,2%, Gy/OS = 20,3%
  19. 19. jeweils auf einer Skala von 1 „trifft zu“ bis 5 „trifft nicht zu“ Lerngemeinschaft und Kommunikationskultur (7 Items) ‣ im SoSe12 trafen für 67% zwei oder mehr Items zu; SoSe13 nur 58,6% (für jeden vierten sogar keins, BiPEB = 31,4%, Gy/OS = 20%): ‣ Diskussionen zwischen Lernenden und Dozierenden/Tutoren: traf nicht zu für 34,6% > SoSe13 = 66,4% | BiPEB = 68,7%, Gy/OS = 66,2% ‣ gegenseitiges helfen der Lernenden: traf nicht zu für 41,4% > SoSe13 = 46,7% | BiPEB = 41,3%, Gy/OS = 50% ‣ Kommentieren führte zum vernetzten Arbeiten: traf nicht zu für 30,4% > SoSe13 = 42,8% | BiPEB = 34,5%, Gy/OS = 46,5% ‣ Motivation durch Kommentare: trifft zu für 54,7% > SoSe13 = 63,3% BiPEB = 65,7%, Gy/OS = 62,2%
  20. 20. jeweils auf einer Skala von 1 „trifft zu“ bis 5 „trifft nicht zu“ Bloggen und Veranstaltung allgemein ‣ Erwartungen ans Bloggen erfüllt: trifft zu für 57,4% > SoSe13 = 59,6% BiPEB = 50%, Gy/OS = 63,2% ‣ Interesse an Blogs geweckt: trifft nicht zu für 41,3% > SoSe13 = 51,8 % BiPEB = 48,5%, Gy/OS = 52,7% ‣ Blog auch weiterhin nutzen: trifft nicht zu für 57,2% > SoSe13 = 79,8% BiPEB = 90,3%, Gy/OS = 73,6% ‣ Aufgaben haben den Austausch gefördert: trifft zu für 40,7% > SoSe13 = 31,8% BiPEB = 41,2%, Gy/OS = 27,4% ‣ Gesamteindruck: (eher) positiv für 71,6% > SoSe13 = 55,9% BiPEB = 67,7%, Gy/OS = 50,7% >> Zusammenhang mit Lerngemeinschaft bleibt bestehen (rSpearman=,199*)
  21. 21. Zusammenfassung ‣ Zeitaufwand für BiPEBs höher, ansonsten gleich geblieben ‣ Belastungen beim Bloggen leicht gesunken ‣ Aufwand für Beiträge gesunken, für Kommentare gestiegen ‣ alle Lernen durch Blogs mehr, als durch Vorlesung und Skript, aber nicht durch Hausarbeiten; für BiPEBs stehen Blogs vor Seminardiskussionen ‣ Wahrnehmung von Lerngemeinschaft z.T. deutlich niedriger insb. bei BiPEBs ‣ Interesse an Blogs konnte bei weniger Studenten geweckt werden ‣ insbesondere BiPEBs werden Blog nicht weiter verwenden ‣ Gesamteindruck fällt schlechter aus; aber weiterhin Zusammenhang mit wahrgenommenen Anzeichen von Lerngemeinschaften
  22. 22. http://blogs.uni-bremen.de/feedbackr/ Ausblick ‣ Entwicklung von Lösungsansätzen für folgende Problemlagen: ‣ Größe der Studierendenkohorte hat zur Folge, dass nicht alle Blogbeiträge gelesen und kommentiert werden können ‣ Erwünschte Lernprozesse können nicht für alle Studierenden initiiert werden, da z.T. die ernsthafte Auseinandersetzung mit den Lehr- und Lerninhalten im Blogsystem fehlt (Copy&Paste) ‣ Maßnahmen (für feedbackr) ‣ Aufgriff von Beiträgen in der Ringvorlesung („5-Min-Report“) ‣ Rundschau mit lesenswerten Beiträgen bzw. Beiträge im Fokus ‣ Rating-Funktion mit drei selbst definierbaren Kategorien
  23. 23. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! th.bernhardt | akul @uni-bremen.de 0421 / 218 69 141 | -127 elearning2null.de @thbernhardt Mail Office Blog Twitter Thomas Bernhardt | Aysun Kul Folien unter: http://bit.ly/bloggen-in-grossveranstaltungen

×