TELE  Weltweit größte Digital TV Fachzeitschrift  seit 1981                                                3DTV           ...
TELE-satellite                                                                                                            ...
CONTENT        AZBox miniMe        Miniature HDTV Linux Receiver with                                                    ....
ADVERTISER‘S INDEX 8DTEK..................................... China......................... 69         IBC2012..............
02-03/2012                                                                                                                ...
MAGAZINE                                                                             08-09/2009                           ...
TEST REPORT                     Miniatur HDTV Linux Receiver     AZBox     miniMe16 TELE-satellite International — The Wor...
•	kann in zwei Flash-Versionen gestartet werden•	exzellente Integration in ein Heimnetzwerk•	Fernbedienung kompatibel mit ...
TEST REPORT                     Miniatur HDTV Linux Receiver   In TELE-satellite 02-03/2012 testeten wir dieAZBox ME und s...
chendem Eingang. Der Ton           leiste mit Schalter zu be-                                                             ...
der Fernbedienung des TV-                            AZBox miniMe                                      AZBox MEGerätes, um...
Die Receiver benutzen            blind auswählen muss und                                                                 ...
www.TELE-satellite.com — 09-10/2012 — TELE-satellite International — 全球发行量最大的数字电视杂志   23
DVB-S/S2      Streams    ge-       telliten und mussten ins-                                                              ...
lacht das DXer Herz! Zu be-           Um die Videorekorder-                                                               ...
wenn man die Festplatte        Anhieb. Dieser Test war            Der Receiver stelle unsmit der entsprechenden         üb...
ware überhaupt aufspielt.          Display besitzt, weiß man                                                              ...
IP-Adresse des Receivers                  der Bildschirm schwarz.angezeigt. Gibt man diese                 Der Receiver li...
www.TELE-satellite.com — 09-10/2012 — TELE-satellite International — 全球发行量最大的数字电视杂志   31
elle v1.85 Version von RTI.        USB-Festplatte als auch                                                                ...
daraus       resultierenden         jeweils eine AZBox miniMe,                   Möglichkeiten zu erfreuen!          ohne ...
34 TELE-satellite International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 09-10/2012 — www.TELE-satellite.com
Expertenmeinung                        Small size                        Loads of functionality                  +     2 t...
TEST REPORT                     Digital TV MessgerätDEVISERDS2400T36 TELE-satellite International — The World‘s Largest Di...
•	verfügt über alle Messfunktionen, dievom professionellen Antennen Installateurbenötigt werden•	einiger der Besonderheite...
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
deu TELE-satellite 1209
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

deu TELE-satellite 1209

4.736 Aufrufe

Veröffentlicht am

Weltweit größte Digital TV Fachzeitschrift

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
4.736
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
9
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

deu TELE-satellite 1209

  1. 1. TELE Weltweit größte Digital TV Fachzeitschrift seit 1981 3DTV HDTV IP/WebB 9318 E satellit I N T E R N ATI O N A L 09-102012 Test Report Test Report GLOBALINVACOM SPAUN Ivan Horrocks überrascht mit Modulator für der Stacker Technologie beim das eigene fiberoptischen System TV System Test Report LEXIUM Test Report Robby Dosetareh hilft den Installateuren mit seinen DEVISER Ein neues besonderen Messgeräten Top Messgerät Firmenbericht DMS Tim Heinrichs ist Amerikas aktivster Satelliten Enthusiast Firmenbericht TOPSIGNAL Zongbao King wandelte seine Firma vom Motoren zum Spiegel und LNB Hersteller Test Report AZBox miniMe 09-10/2012 Der GROSSE MINI Receiver w w w .T E L E - s a t e l l i t . c o m
  2. 2. TELE-satellite International t The World’s Larges zine Dig ital TV Trade Maga since 1981 Alexander Wiese Publisher .com alex@TELE-satellite y HQ in Munich, German Liebe Leser,immer mehr Receiver verfügen über Internetanschluß und bieten den habe. Genau das ist das Problem: als Zuschauer soll ich mich alleinNutzern die riesige Vielfalt an TV-Programmen, die es im weltweiten anhand des Programmnamens entscheiden, ob ich das ProgrammInternet zu entdecken gibt, sei es über Streaming wie bei einem wähle oder nicht. Dies ist einfach zu wenig Information. Es gibt vieleregulärem TV-Sender oder über Video Files, die man zunächst Sender, die sehr eigenartige Namen gewählt haben. Wie soll ich z.B.herunterladen muss. Die Wahl wird immer unendlicher. Dabei ist die daraufkommen, das Press TV nicht ein Sender für Journalisten ist,Wahl des Übertragungsweges eine Möglichkeit, die Wahl einzugrenzen. sondern ein News Programm aus dem Iran? Und wieviele Tele 5 und TV 5 gibt es, die nach einem Scan in der Programmliste auftauchen?Von allen technischen Varianten ist die TV-Übertragung über terrestrische Welches davon soll ich wählen?Sender diejenige, die in den meisten Regionen die geringste Anzahl anTV-Programmen bietet. Einen Schritt weiter ist meistens das Angebot der Ich denke, die Receiver sollten mir als Benutzer noch eine weitereKabelprovider und noch besser sind diejenigen, die ihre TV-Programme Angabe zu jedem Programm machen, die mir hilft, eine Entscheidung zuvon den Satelliten empfangen. Noch viel größer aber ist die Zahl an treffen. Das ist die Bildqualität, die sich in den Bitraten ausdrückt. DennTV-Programmen, die man über das Internet empfangen kann, aber hier seitdem ich einen HDTV-Bildschirm benutze, will ich den auch genaugibt es keine Möglichkeit mehr, die Zahl der Programme zu bestimmen. dafür benutzen, nämlich um technisch qualitativ gute Programme sehenZu oft starten Web/IP-TV Anbieter und ebenso oft stoppen andere, es zu können. Deswegen ist mein derzeitiges Kriterium, aus der riesigenist unmöglich, hier die Zahl der TV-Programme zählen zu wollen. Fülle an Programmen diejenigen herauszufiltern, die ich in die engere Wahl ziehen will, nach den zwei Buchstaben „HD“ im ProgrammnamenSieht man sich die TV-Programme, die man über die einzelnen zu suchen. Das engt die Auswahl deutlich ein, trifft aber nicht immerÜbertragungswege empfangen kann, etwas genauer an fallen einem ins Schwarze, denn auch viele SD-Programme senden in sehr guterBesonderheiten auf. Terrestrisch kann man zwar in den meisten Fällen technischer Qualität.nur relativ wenige Programme empfangen, aber dafür sind es meist dieProgramme, die von den Zuschauern besonders gerne gesehen werden. Was mir fehlt, ist eine Angabe der Bitraten bei jedem ProgrammnamenAußerdem senden naturgemäß hier die Programme, die über lokale in der Programmliste des Receivers. Dann würde ich die ProgrammeNeuigkeiten berichten. nach Bitraten sortieren können und würde nur unter den ersten 100 Programmen herumzappen. Denn TV-Programme, die keinen Wert aufDie Auswahl an TV-Programmen, die von den Kabelprovidern übertragen die Bildqualität ihres Angebotes legen, auf die lege umgekehrt ich auchwerden, erfüllen ähnliche Kritereien, sind also meist die besonders keinen Wert - Ausnahmen bestätigen die Regel.beliebten Programme der jeweils an das Kabelnetz angeschlossenenZuschauer. Die Zwangslage der Kabel-Zuschauer, die oft keine andere Daher mein Wunsch an die Scanfunktion der Receiver: es sollte auch dieMöglichkeit haben, TV zu empfangen, wird von den Kabelprovidern aber Bitrate während des Scans gemessen werden und eine Sortierung nachoft ausgenutzt, indem die verfügbaren Kabelkanäle aufgefüllt werden Bitraten möglich sein. Das wünscht sichmit sinnlosen Sendern, wie z.B. viel zu vielen Shoppingkanälen.Die Satellitenzuschauer erfreuen sich der besten Auswahl, müssen aberoft auf TV-Programme verzichten, die über lokale Ereignisse berichten.Die Programmauswahl ist allerdings so groß, dass die Wahl einesProgramms mühsam wird. Noch gigantischer ist die Auswahl beim Web/IP-TV, weil es hier überhaupt keine Ordnung mehr gibt. Ihr Alexander WieseNach welchen Kriterien soll man sich jetzt eigentlich entscheiden? Die Chefredakteur TELE-satellite InternationalListen der Programmnamen, die mir jeder Receiver nach einem Scanpräsentiert, sind so lang geworden, dass ich jeden Überblick verloren TELE satellite Address TELE-satellite International, PO Box 1234, 85766 Munich-Ufg, GERMANY/EUROPE Editor-in-Chief Alexander Wiese, alex@TELE-satellite.com Published by TELE-satellite Medien GmbH, Aschheimer Weg 19, 85774 Unterfoehring, GERMANY/EUROPE Design Németi Barna Attila Advertising www.TELE-satellite.com/ads/ Hard Copy Subscription www.tele-satellite.com/subscription/ Copyright © 2012 by TELE-satellite ISSN 1435-7003 TELE-satellite was established in 1981 and today is the oldest, largest and most-read digital tv trade magazine in the world. TELE-satellite is seen by more than 350,000 digital tv professionals around the world and is available both in printed form and online. www.TELE-satellite.com
  3. 3. CONTENT AZBox miniMe Miniature HDTV Linux Receiver with ...172 Multimedia Features................... 16 DEVISER DS2400T Professional Meter for DVB-T, DVB-C and CATV.......... 36 ...186 GlobalInvacom Loss-less Distribution for Satellite Signals.............. 54 ...200 SPAUN VAM 420 NG PALHigh Quality Analogue Modulator........... 66 LEXIUM ...228 FastAlign 5110Pro Professional Digital ...242 Satellite Meter..................... 74Feature:The Wonderful World of SparkPart 4: Web-TV.................................... 88Feature:AZBox ME Receiver Software Feature: DXer Report:Part 3: Plugin Installation..................... 98 Latest Technologies Came To Life at: Satellite DXer Oscar Campos, CommunicAsia Exhibition 2012............ 172 Santiago de Chile.............................. 250AWARD Winning:Digital Receivers of 21st Century......... 108 Company Report: Satellite DXer Overview: Satellite Wholesaler and Meter Hall of Fame of SatelliteAWARD Winning: Manufacturer DMS, USA..................... 186 Enthusiasts of the World..................... 258HDTV PC Cards of 21st Century........... 118 Company Report: Technical Service:AWARD Winning: Original Equipment Manufacturer Digital TV Transponder StreamsSignal Analyzers of 21st Century......... 122 Topsignal, China................................ 200 around the World............................... 266AWARD Winning: Company Overview: DTT of the World............................ 302IPTV/WebTV Receivers Best Digital TV Companiesof 21st Century.............................. 134 of the World................................... 216 TELE-satellite History: TELE-satellite in 1982..................... 308Vitor’s Workshop: Company Report:Selfmade Dish: Lego Antenna............. 140 Satellite Installer Nivaldo da Silva, TELE-satellite History: São Paulo, Brazil............................... 228 TELE-satellite in 1992..................... 310Feature:Wavelengths & Connector Types.......... 150 Uplink Overview: TELE-satellite History: TELE-satellite’s Best Satellite TELE-satellite in 2002..................... 312Feature: Uplink Earth Stations...................... 236Special Transmission Modes................ 156 Satellites of the World................. 316 Company Report:Digital Technology: TV Programm Provider Global Readership ofNew Developments............................ 166 ICN, USA.......................................... 242 TELE-satellite Magazine.................. 3208 TELE-satellite International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 09-10/2012 — www.TELE-satellite.com
  4. 4. ADVERTISER‘S INDEX 8DTEK..................................... China......................... 69 IBC2012.................................. UK.............................163 ALUOSAT................................. China.....81, 117, 133, 139 INTERBEE2012........................ Japan........................147 AMIKO..................................... Hungary..................... 41 JIUZHOU................................. China........................324 ANTIFERENCE......................... UK.............................231 JONSA..................................... Taiwan......................233 APPLIED INSTRUMENTS......... USA...........................203 KARMACOM............................. Hungary..................... 41 AZBOX..................................... Portugal....................323 KWS........................................ Germany...................181 AZURESHINE........................... Taiwan....................... 25 LEXIUM................................... USA...........................213 BAOTONG................................ China......................... 57 MFC......................................... USA...........................233 BEIJINGTOPREAL.................... China........................143 MICO....................................... China........................... 2 BOIINGSAT............................. China......................... 73 MOTECK.................................. Taiwan......................185 BSD......................................... Brazil........................257 NABSHOW2013....................... USA...........................159 BT........................................... UK.............................241 OIPF........................................ Sweden.....................265 CABSAT2013........................... Dubai........................161 OPENSAT................................. Portugal....................323 CASTOR................................... Netherlands............. 239 PANODIC................................. China........................... 2 CCBN2013............................... China........................177 PREVAIL.................................. China..................... 14-15 CES2013.................................. USA....................149, 171 SATBEAMS............................... Belgium....................213 CHANGHONG........................... China........................... 9 SATCATCHER........................... UK.............................. 19 CHINABROADCASTING........... China........................257 SATELLITEGUYS...................... USA...........................255 CHINASATELLITE2012............ China........................155 SATSON................................... Belgium..................... 29 CNBROADCASTING................. China........................257 SBTVD..................................... Brazil........................265 CSTB2013................................ Russia.......................165 SCATINDIA2012...................... India.........................153 DEVISER................................. China.................. 91, 189 SEN5....................................... China......................... 69 DEKTEC................................... Netherlands..............101 SICHUANJIUZHOU.................. China........................324 DEXING................................... China......................... 83 SICHUANVIDEOELECTRONIC.... China......................... 65 DIGITALTELEMEDIA................ China........................324 SKYWORTH............................. China......................... 11 DISHPOINTER......................... UK.............................203 SMARTWI................................ Denmark.................... 79 DVBCN.................................... China........................197 SOWELL.................................. China......................... 47 FTATV...................................... Argentina..................195 SPAUN..................................... Germ.....185, 195, 231, 255 FULANELECTRONICS............... China........................... 5 SPAUN ELECTRONIC..................Germany.......................51 GLOBALINVACOM.................... UK.............................. 87 SVEC....................................... China......................... 65 GOOSAT.................................. China......................... 53 TEHNICB................................. Romania...................197 GOLDENMEDIA........................ Germany.................... 61 TENOW.................................... China........................189 HANGZHOUPREVAIL............... China..................... 14-15 TEVII...................................... Taiwan......................181 HISILICON.............................. China........................... 4 TOPREAL................................. China........................143 HORIZON................................ UK.............................. 95 WSINTERNATIONAL................ USA...........................21310 TELE-satellite International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 09-10/2012 — www.TELE-satellite.com
  5. 5. 02-03/2012 AZBox ME Today‘s absolute best Linux Receiver www.TELE-satellite.com/12/03/azbox-me 10-1 1/201 1 Tenow TBS6984 Made for TV addicts who can never watch and record enough channels. www.TELE-satellite.com/11/11/tenow12 TELE-satellite International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 09-10/2012 — www.TELE-satellite.com
  6. 6. MAGAZINE 08-09/2009 Global Invacom Optical LNB The first worldwide optical satellite reception and transmission system www.TELE-satellite.com/09/09/globalinvacom 06-07-08/2012 AMIKO ALIEN 2 Unbeatable combination of features and function – for excellent viewing pleasure!www.TELE-satellite.com/12/07/amiko www.TELE-satellite.com — 09-10/2012 — TELE-satellite International — 全球发行量最大的数字电视杂志 13
  7. 7. TEST REPORT Miniatur HDTV Linux Receiver AZBox miniMe16 TELE-satellite International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 09-10/2012 — www.TELE-satellite.com
  8. 8. • kann in zwei Flash-Versionen gestartet werden• exzellente Integration in ein Heimnetzwerk• Fernbedienung kompatibel mit AZBox ME,dadurch können beide Receivertypen mit gleicherFB bedient werden• Highlight für DXer ist die Blindscan Funktion• sehr einfache und intutitive Menüführung www.TELE-satellite.com — 09-10/2012 — TELE-satellite International — 全球发行量最大的数字电视杂志 17
  9. 9. TEST REPORT Miniatur HDTV Linux Receiver In TELE-satellite 02-03/2012 testeten wir dieAZBox ME und seitdemsind wir von diesem Re-ceiver einfach nur be-geistert. Nun erreich-te uns in einem kleinenKarton gut verpackt dieAZBox miniMe. Die AZBox miniMe immodernem „Set Top Box“-Design besteht aus einemschicken dezenten schwar-zen Plastikgehäuse, dasoptisch und farblich zu al-len modernen HDTV-TV-Geräten passt. Gut gefal-len haben uns die leichtschräg gehaltenen Seitenund die interessanten Lüf-tungsschlitze der Obersei-te. Die Vorderseite ist sehrschlicht gehalten und bietetlinks einen Einschaltknopf,der von einer farbigen LEDumrundet ist – genau wiebei der AZBox ME. Diese ■ Read Test Report of the AZBox miniMes big sister AZBox ME in TELE-satellite 02-03/2012LED zeigt den Zustand des www.TELE-satellite.com/12/03/azbox-meReceivers an: - Lila: Deep-Standby installiert werden, zum Bei- - S/PDIF: Für Audiophile ein absolutes Muss ist ein - Rot: Standby spiel hinter dem TV-Gerät bietet sich dieser optische RJ-45 Anschluss; mit ihm - Blau: Eingeschaltet oder im Schrank. Dieser Digital-Ausgang an, um hat man Zugriff auf das In- Weiterhin ist ein weißer Infrarot-Empfänger wird al- die AZBox miniMe an einen ternet und lokale Server.„AZBox miniMe“ Schriftzug lerdings nicht mitgeliefert. Verstärker anzuschließen. - HDMI: Die von uns be-vorhanden und das schon Auf der Rückseite der AZ- Eventuell benötigt man vorzugte Anschlussmög-charakteristische „Z“-Logo Box miniMe geht es recht dazu einen DAC. lichkeit zu TV-Geräten oderin Schwarz. Sehr schön! eng zu, bietet sie doch etli- - LAN: Für Linux-Receiver Monitoren mit entspre-Rechts befindet sich ein Mi- che Anschlüsse:ni-Klinkenstecker, an wel- - LNB-In und LNB-Loop:chem ein Infrarot–Empfän- Am durchgeschleiften LNBger angeschlossen werden Ausgang lassen sich weite-kann. Mit diesem kann die re Receiver oder Messgerä- 09-10/2012AZBox miniMe versteckt te anschließen. AZBox mini ME Hervorragender Mini-Receiver mit Netzwerkfunktionen - bestens geeignet für ein Heimnetzwerk www.TELE-satellite.com/12/09/azbox-mini-me 0.5718 TELE-satellite International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 09-10/2012 — www.TELE-satellite.com
  10. 10. chendem Eingang. Der Ton leiste mit Schalter zu be- wird natürlich auch über nutzen. Nur so schaltet man diese Schnittstelle bereit- alle Geräte auch wirklich gestellt. ab. Natürlich haben wir den - YPbPr: Eine Buchse für Stromverbauch im Deep- Mini-Klinkenstecker hält Standby, Standby und im das Component-Video Si- Betrieb gemessen. Sehen gnal im YPbPr-Farbmodell Sie dazu die Grafik am bereit, das eine besse- Ende dieses Testberichts. re und höher aufgelöste Der interne Kartenleser ist Bildqualität als das übliche diesmal auf der linken Sei- FBAS Signal bereitstellt. te untergebracht und ist Interessant ist ein solcher im Auslieferungszustand Anschluss besonders dann, nicht aktiv, bzw. zu keinen wenn man einen Videopro- uns bekanntem Verschlüs- jektor benutzen möchte, selungssystem kompatibel. der keine digitalen Signale Die mitgelieferte Fernbe- akzeptiert. Das passende dienung entspricht genau Adapterkabel wird mitge- der Fernbedienung der AZ- liefert. Box ME. Wir konnten beide - Recovery-Schalter: Er- Fernbedienungen tauschen möglicht eine Rekonstruk- und beide Receiver funktio- tion des Boot-Loader, wenn nierten weiterhin. man die Firmware des Re- Die Fernbedienung liegt ceivers zerflasht hat. Dazu gut in der Hand und ermög- später mehr. licht es, mit dem Daumen - A/V: Eine weitere Buch- alle Tasten zu erreichen. se für Mini-Klinkenstecker Etwas gewöhnungsbedürf- hält das Composite Video- tig ist der Umstand, dass und Audio-Signal bereit. um die Richtungstasten Direkt oder über einen weitere 6 Tasten ringför- SCART-Adapter kann man mig angeordnet sind, was so auch alte TV-Geräte an- bei neuen Anwendern öf- schließen. Das passende ters dazu führt, dass diese A/V-Kabel wird ebenfalls statt auf die Unten-Taste mitgeliefert, der eventuell auf die EPG-Taste drücken. benötigte SCART Adapter Dies passiert aber nur am ist nicht dabei. Anfang und da wir schon - Zwei USB-Schnittstel- aufgrund der AZBox ME an len: An diese können Fest- die Fernbedienung gewöhnt platten, Flashspeicher, sind freut es uns, diese usw. angeschlossen wer- einfach weiter benutzen zu den. können. In Wirklichkeit sind - e-SATA: Alternativ zu wir uns erst jetzt richtig den USB-Ports kann auch bewusst, wie ergonomisch eine e-SATA Schnittstelle die Fernbedienung wirklich benutzt werden, um eine ist: der Daumen erreicht externe Festplatte anzu- mit Leichtigkeit alle Tasten schließen. Vorteil hier ist und diese lassen sich ge- die höhere Transferrate. fühlsmäßig leicht und ohne - 12V/2A Anschluss: Wie Blick auf die Fernbedienung bei der AZBox ME, wird die unterscheiden. AZBox miniMe mit einem Der Höhepunkt der Fern- externen Netzteil geliefert. bedienung verbirgt sich je- Dadurch wird im Receiver doch im Batteriefach: dort weniger Wärme erzeugt ist ein kleiner Knopf, der und ganz nebenbei kann die Lernfunktion aktiviert. man so diese Receiver pri- Diese ermöglicht es, die ma in Wohnmobilen benut- rechte Taste in der ersten zen! Zeile neu zu programmie- Ein Ein-/Aus-Schalter ren. Sie dient dazu, das wurde eingespart. Tatsäch- TV-Gerät ein- und auszu- lich ist dieser nicht unbe- schalten. Man kann aber dingt notwendig, denn es natürlich jede andere lässt sich ja das Netzteil Funktion auf diese Taste abziehen. Am besten ist es programmieren. Somit er- jedoch, eine Steckdosen- übrigt sich die Benutzung20 TELE-satellite International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 09-10/2012 — www.TELE-satellite.com
  11. 11. der Fernbedienung des TV- AZBox miniMe AZBox MEGerätes, um dieses ein- CPU SIGMA processor SMP 8653 SIGMA processor SMP 8655und auszuschalten! Weiter- FLASH 256 MB 512 MBhin enthält der Karton dieschon erwähnten Adapter- RAM DDR 128 MB DDR 256 MBkabel für Component-Video VIDEO DDR 128 MB DDR 256 MBund Composite-Video, so- Tuner Single tuner (DVB-S2) Single tuner (DVB-S2)wie eine Kurzanleitung und HDD  eSATA eSATA and internal SATAzwei AAA Batterien für die Video Container MPEG1/2/4 (M1V, M2V, M4V); MPEG1/2 PS (M2P, MPEG1/2/4 (M1V, M2V, M4V); MPEG1/2 PS (M2P,Fernbedienung. MPG); MPEG2 Transport Stream (TS, TP, TRP, MPG); MPEG2 Transport Stream (TS, TP, TRP, M2T, Bevor wir die AZBox mi- M2T, M2TS, MTS), VOB, AVI, ASF, WMV, IFO, ISO; M2TS, MTS), VOB, AVI, ASF, WMV, IFO, ISO; Matroska Matroska (MKV), MOV (H.264), MP4, RMP4 (MKV), MOV (H.264), MP4, RMP4niMe testeten, galt es die Video Codecs  XVID SD/HD; MPEG-1; MPEG-2: MP@HL; MPEG- XVID SD/HD; MPEG-1; MPEG-2: MP@HL; MPEG-4.2:genauen Unterschiede zur 4.2: ASP@L5, 720p, 1-point GMC; WMV9: MP@HL; ASP@L5, 720p, 1-point GMC; WMV9: MP@HL; H.264:AZBox ME zu ermitteln. H.264: BP@L3; H.264: MP@L4.0; H.264: HP@L4.0; BP@L3; H.264: MP@L4.0; H.264: HP@L4.0; H.264: H.264: HP@L4.1; VC-1: MP@HL; VC-1: AP@L3 HP@L4.1; VC-1: MP@HL; VC-1: AP@L3Zuerst fällt auf, dass dieAZBox miniMe nicht um- Audio Container AAC, M4A, MPEG audio (MP1, MP2, MP3, MPA), AAC, M4A, MPEG audio (MP1, MP2, MP3, MPA), WAV, WAV, WMA, FLAC, OGG WMA, FLAC, OGGsonst “Mini” im Namen Audio Codecs AAC, AAC+, DTS, WMA, WMA Pro, MP1, AAC, AAC+, Dolby Digital Plus, DTS, WMA, WMA Pro,trägt. Obwohl die AZBox MP2, MP3, LPCM, FLAC, Vorbis, DTS (Audio MP1, MP2, MP3, LPCM, FLAC, Vorbis, DTS (AudioME selbst schon ein relativ Passthrough) Passthrough), Dolby Digital Plus (Audio Passthrough)kleiner Receiver ist, ist die In/Output Front Coloured Leds; Power Button; 1x IR Jack; 1x USB 2.0; Coloured Leds & VFD; Power ButtonMini ME noch ein ganzes In/Output Rear 1x HDMI; 1x JACK; 1x e-SATA; 1x RJ45; 1x 1x HDMI; 1x Component (YcbCr); 1x RCA Video; 1xStück kleiner. Die weiteren Optical S/PDIF; Power Switch; 2x USB 2.0; 1x AV RCA Audio (L/R); 1x e-SATA 1x RJ45; 1x USB 2.0; 1x connector; Optical S/PDIF; Power Switch;Unterschiede haben wir ineiner Tabelle zusammen- Card Reader 1x (side) 1x (side)gefasst (Tabelle 1.). ■ Table 1. www.TELE-satellite.com — 09-10/2012 — TELE-satellite International — 全球发行量最大的数字电视杂志 21
  12. 12. Die Receiver benutzen blind auswählen muss und unterschiedliche Prozes- daher die jeweilige Taste soren, aber beide arbei- (0, 1 oder VOL+) wohl viel ten mit 1230 DMIPS bei länger als notwendig ge- 500/333MHz (CPU/DSP) drückt hält. und sind damit weitgehend Die AZBox miniMe wur- identisch. Die Unterschie- de uns mit vorinstalliertem de beider Prozessoren sind AZtrino v1.6 ausgeliefert. marginal und sind für den Ein Blick auf die Websei- Benutzer nicht ersichtlich, te des Herstellers (http:// da beide mit der gleichen www.azbox.com) bestätig- Geschwindigkeit arbeiten te uns, dass es sich um die und funktionell in beiden aktuelle Firmware Version Receivern nicht ausgereizt für diesen Receiver han- werden; zum Beispiel wäre delt. es theoretisch möglich, Sobald alle Kabel am noch mehr Flash-Speicher Receiver angeschlossen zu verwenden. Den ein- waren haben wir ihn ein- zigen wirklichen Unter- geschaltet. Immer wieder schied, der auf den Pro- überrascht es uns, wie zessor zurückzuführen ist, bedienungsfreundlich ein ist die Dolby Digital Plus Receiver sein kann, wenn Unterstützung des SIGMA die Software ausgeklügelt SMP 8655, der in der AZ- ist. In diesem Fall wurden Box ME eingebaut ist. wir von einem Assistenten Die wichtigsten Unter- durch die verschiedenen schiede beider Receiver Konfigurationsschritte ge- sind folgende: leitet. Zuerst galt es, die - Festplatte: Während es Sprache auszuwählen und möglich ist, in der AZBox hier wurde definitiv nicht ME eine interne 2.5“ Fest- gespart – wir kennen kei- platte einzubauen, kann nen anderen Receiver, der man bei der AZBox miniMe mehr Menüsprachen anbie- nur eine externe Festplatte tet! über USB oder eSATA an- Weiter geht es mit den schließen. Bilds c hir meins te llunge n. - Firmware: Die AZBox Es stehen alle gewohnten ME kann im Flash-Speicher Auflösungen von 480p bis drei verschiedene Firmwa- 1080p, in 50Hz oder 60Hz, re Versionen parallel un- zur Verfügung, natürlich terbringen. Diese können auch im Interlaced-Mode beim Einschalten mit Hilfe (i). Wir wählten die beson- der Fernbedienung gewählt ders in Europa beliebte Auf- werden, in dem man die 0, lösung von 1080i in 50Hz. 1, oder 2 Taste gedrückt Im nächsten Schritt wird hält. Die AZBox miniMe die Zeitzone ausgewählt, kann nur zwei Firmware- die Liste umfasst wohl alle Versionen im kleineren möglichen Zeitzonen, je- Flash-Speicher unterbrin- denfalls haben wir keine gen (0 und 1). vermisst. - Display: Die AZBox ME Nun galt es, die Netz- hat ein blaues alphanume- werkparameter einzu- risches VFD Display, das im stellen. Voreingestellt ist Betrieb den Kanalnamen DHCP, was durchaus sinn- anzeigt und im Standby die voll ist, denn so wird der Uhrzeit. Wichtig ist das Dis- Receiver automatisch vom play zur Wahl der zu boo- Router konfiguriert. Wer tenden Firmware, denn das lieber eine feste IP ver- Display zeigt hier BOOT[0], gibt, kann natürlich auch BOOT[1] oder BOOT[2] an die Netzwerk-Konfigura- und man weiß, dass man tion manuell eingeben. In die entsprechende Taste diesem Schritt ist es auch der Fernbedienung nicht möglich, einen Zeit-Ser- weiter drücken muss. Bei ver zu konfigurieren, von der AZBox miniMe wurde dem sich der Receiver die dieses Display eingespart, genaue Uhrzeit holt. Die so dass man die Firmware Uhrzeit wird auch in den22 TELE-satellite International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 09-10/2012 — www.TELE-satellite.com
  13. 13. www.TELE-satellite.com — 09-10/2012 — TELE-satellite International — 全球发行量最大的数字电视杂志 23
  14. 14. DVB-S/S2 Streams ge- telliten und mussten ins- sendet, doch wir haben gesamt 34 Minuten war- festgestellt, dass manche ten. Diese Wartezeit wurde Programm Provider es ein- jedoch mit ganzen 3178 fach nicht schaffen, eine Kanälen belohnt, ein be- normgerechte Uhrzeit zu achtlicher Wert für einen benutzen, weshalb es beim normalen Suchlauf bei Zappen durch verschiede- schlechtem Wetter und Be- ne Provider immer wieder nutzung von 60cm Flach- dazu kommt, dass sich die antennen. Uhrzeit des Receivers um Sprichwort Suchlauf: eine oder mehrere Stunden die AZBox miniMe verfügt, verschiebt. Der Zeit-Server wie die große Schwester, (NTP – Network Time Pro- die AZBox ME, über ei- tokoll) ist übrigens schon nen Blindscan fähigen Tu- vorkonfiguriert: time.tu- ner. Und diese Funktion berlin.de. wird in der aktuellen AZ- Im letzen Schritt wird die trino Firmware auch un- Empfangsanlage program- terstützt. Wir wollten die miert. Unterstützt werden Blindscan-Funktion testen alle gängigen DiSEqC-Pro- und schlossen daher unse- tokolle. Wir haben die AZ- re 2.4m Mesh-Antenne mit Box miniMe erst einmal an C-Band LNB an. Diese war unser Antennenarray an- auf 37.5W ausgerichtet. geschlossen, das aus vier Tadellos erkannte die Flachantennen besteht, die AZBox miniMe mehrere auf folgende Satelliten aus- Transponder und den Ka- gerichtet sind: DiSEqC-1 - nal Metro TV aus Ghana. ASTRA 1 (19.2E), DiSEqC-2 Dieser wird auf 3805 MHz - HOTBIRD (13.0E), DiSE- mit einer Symbolrate von qC-3 - HISPASAT (30.0W) 1674 und FEC 7/8 ausge- und DiSEqC-4 - ASTRA 2 strahlt. Die Auflösung von (28.2E). Diese Einstellung ¼ PAL ist zwar sehr gering schafft man mit der AZBox im Vergleich zu den neuen miniMe auch ohne Anlei- FTA HD Kanälen auf ASTRA tung, denn die Menüs sind 1 (19.2E), doch es ist schon wirklich selbsterklärend. ein tolles Gefühl, einen af- Wir starteten nun den rikanischen Sender in Eu- Suchlauf über alle vier Sa- ropa zu empfangen – da24 TELE-satellite International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 09-10/2012 — www.TELE-satellite.com
  15. 15. lacht das DXer Herz! Zu be- Um die Videorekorder- mängeln gibt es hier, dass Funktionen zu testen, die Frequenzen der Trans- schlossen wir eine USB- ponder falsch angezeigt Festplatte an die AZBox mi- werden: diese beziehen niMe. Diese war mit FAT32 sich auf ein Universal-LNB, formatiert und enthielt et- obwohl wir das LNB expli- liche Multimedia Dateien. zit als C-Band LNB konfi- Wir wollten prüfen, wie guriert hatten. Trotzdem schwierig es sein würde, waren wir mit dem Resultat eine bestehende externe des Blindscans sehr zufrie- USB-Festplatte an die AZ- den. Box miniMe anzuschließen. Wir wollten nun nicht ein- Um es kurz zu machen: die fach nur den Receiver tes- Festplatte wurde sofort ten, sondern ihn ganz nor- ohne unser Zutun automa- mal zum Fernseh-Schauen tisch erkannt und in das benutzen. Hier glänzte die System unter /media/sda1 AZBox miniMe mit schnel- eingebunden. len Umschaltzeiten und ei- Um die Timeshift-Funk- ner sehr stabilen Firmware. tion zu nutzen mussten Wir haben keinen Absturz wir im Konfigurationsme- erlebt und die gängigen TV nü den Pfad für das Time- Funktionen wie EPG, Video- shift-Verzeichnis setzen. text oder Untertitel funkti- Dies wird normalerwei- onierten einwandfrei. se automatisch erledigt,26 TELE-satellite International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 09-10/2012 — www.TELE-satellite.com
  16. 16. wenn man die Festplatte Anhieb. Dieser Test war Der Receiver stelle unsmit der entsprechenden übrigens deshalb schnell zufrieden: die vorinstal-Funktion in AZtrino for- erledigt, weil wir vorhande- lierte Firmware hält wasmatiert. Da unsere Platte ne Settings von der AZBox sie verspricht und es istaber schon Multimedia- ME benutzt haben. Es zahlt für jeden etwas dabei.Dateien enthielt, wollten sich aus, Produkte der glei- Freunde von Filmen undwir sie aber natürlich nicht chen Familie zu benutzen! Multimedia-Dateien kön-formatieren. Nachdem die Schließlich gaben wir nen vorhandene Festplat-entsprechenden Pfade für am PC im Browser die IP- ten einfach anschließenTimeshift und Aufnahme Adresse der AZBox mini- und praktisch alle Forma-gesetzt wurden, konnten ME ein und unser Verdacht te direkt abspielen. Werwir diese Funktionen so- bestätigte sich. Genau wie lieber auf der Suche nachfort nutzen. Hier konnten bei der AZBox ME öffnete exotischen Satelliten oderwir keine nennenswerten sich die Webseite des Re- Feeds ist, wird sich an derAuffälligkeiten bemerken – ceivers, die eine komplett Blindscan-Funktion erfreu-alles funktionierte wie man ferngesteuerte Bedienung en. Und für Familienmit-es auch von anderen Linux- erlaubt. Hinzu kommt die glieder, die nur FernsehenReceivern kennt. Möglichkeit, den aktuellen gucken wollen, ist der Re- Wir experimentierten Kanal ins Heimnetzwerk zu ceiver einfach und logischnoch an allen Menü-Optio- streamen. Sitzt man also zu bedienen. Was will mannen und testeten auch eine im Arbeitszimmer am Com- mehr?motorisierte Antenne mit puter, kann trotzdem das Natürlich alternativeeinem DiSEqC-1.2 Motor aktuelle Fußballspiel ange- Firmware Versionen ins-von Motek, dem SG2100. schaut werden. Die AZBox tallieren, um noch mehrDieser funktionierte auf miniMe macht es möglich! Funktionen zu bekommen! Genau wie bei der AZBox ME gibt es auch für die AZ- Box miniMe verschiedene Firmware Distributionen. Zum einen die offizielle AZtrino Firmware, mit wel- cher der Receiver ausgelie- fert wird. Doch dann gibt es noch eine RTI genannte Firmware und die OpenRSI Firmware. Wir haben beide ausprobiert. Zuerst galt es herauszu- finden, wie man die Firm- www.TELE-satellite.com — 09-10/2012 — TELE-satellite International — 全球发行量最大的数字电视杂志 27
  17. 17. ware überhaupt aufspielt. Display besitzt, weiß man Die mitgelieferte Anleitung nicht, wie lange die jewei- ist nicht besonders expli- lige Taste gedrückt gehal- zit zu diesem Thema und ten werden muss. Anfangs das fehlende VFD Display war dies ungewohnt und erleichtert die Aufgabe wir hielten die Taste bis auch nicht. Genau wie bei zum Erscheinen des ers- der AZBox ME startet man ten Bildschirms gedrückt. den Receiver mit gedrück- Nach einiger Zeit haben wir ter 0 oder 1 Taste auf der jedoch etwas Gefühl ent- Fernbedienung, um in den wickelt und wenn man auf- Flashspeicher 0 oder 1 passt, blinkt die Power-LED zu booten. Bei der AZBox kurz, wenn die Wahl erfolgt ME kann man zusätzlich 2 ist. wählen für einen dritten Anders als bei der AZBox Flashspeicher. Alternativ ME erscheint nun auf dem kann man die VOL+ Taste Bildschirm ein Flash-Menü. gedrückt halten, um in das Hier kann man BOOT[0], Flash-Menü zu gelangen. Boot[1] oder MICOM (Fron- Da in beiden Fällen (0 tend-Prozessor) über einen oder 1, sowie VOL+) kei- USB-Speicher flashen oder ne Information erscheint, den Receiver neu starten. weil die AZBox miniMe kein Es wird auch die aktuelle28 TELE-satellite International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 09-10/2012 — www.TELE-satellite.com
  18. 18. IP-Adresse des Receivers der Bildschirm schwarz.angezeigt. Gibt man diese Der Receiver ließ sich aberin einem Browser am PC weiterhin über Telnet an-ein, erlischt der Bildschirm sprechen. Wir musstenund man kann den Receiver daher die Firmware-Versio-über den Browser flashen. nen hintereinander testen. Hier mussten wir etwas Wirklich tragisch ist dieserprobieren, denn der Vor- Umstand nicht, denn si-gang unterscheidet sich cherlich wird es bald diesedoch etwas von der AZ- drei Firmware-VersionenBox ME. Zum einen hatten mit gleichem Kernel geben.wir von der Herstellerseite Es ist sowieso erstaunlich,eine Firmware-Version im dass es für diesen Receivertar-Format geladen. Diese schon so viele Firmware-TAR-Datei wurde von Win- Versionen gibt, obwohl derRAR als korrupt angege- Receiver gerade erst aufben. Tatsächlich ist diese den Markt kommt.Datei aber in Ordnung und Da beide Receiver dochenthält das Flash-Image sehr ähnlich sind, probier-und die Kernel-Datei. Die- ten wir, die AZtrino v1.7se tar-Datei kann über den Version der AZBox ME aufBrowser geflasht werden. die AZBox miniMe zu ins- Anderseits kann man tallieren. Dazu ändertenFirmware-Dateien im wir die Dateiendung vonRAR-Format laden. In die- *.img zu *.rar und extra-sem Fall sind es zwei Da- hierten die beiden Firm-teien, das Flash-Image ware-Dateien auf unserenmit dem Namen „image0. USB-Speicher. Die Instal-jffs2“ und der passende lation klappte und der Re-Kernel mit dem Namen ceiver ließ sich über Telnet„zbimage-linux-xload“. Bit- ansprechen. Das TV-Gerätte beachten Sie hier, dass blieb aber dunkel.es in den letzten Sätzen Hier ließen wir uns inkeinen Schreibfehler gibt: eine Flash-Tour verleitenüber den Browser werden und nach 20 Minuten gingFirmware-Images im TAR nichts mehr. Wir konn-Format geflasht, über USB ten nicht einmal mehr dassind es zwei Dateien, die Flash-Menü vom Bootloa-als RAR-Archiv herunterge- der aufrufen! Währendladen werden und auf das andere Receiver hier dieGrundverzeichnis des USB- Bezeichnung „Brick“ ern-Speicher entpackt werden! ten, konnten wir einfachKompliziert? Uns hat es den bewährten Recovery-auch anfangs verwirrt… Schalter benutzen. Einfach Beide Receiver, sowohl den Schalter auf Recoverydie AZBox ME wie auch die umstellen und den Recei-AZBox miniMe, speichern ver neu booten. Die Pow-im Flash einen gemeinsa- er-LED blinkt während desmen Kernel, der mit den Vorgangs orange und nachverschiedenen Firmware- Beendigung erscheint einVersionen zusammen ar- blaues Licht. Wir startetenbeitet. Dies bedeutet aber den Receiver neu, nach-leider, dass die installierten dem der Recovery-SchalterFirmware-Versionen für die wieder deaktiviert war, undgleiche Kernel-Version er- gelangten so wieder in dasstellt sein müssen, da sie schon bekannte Flash-Me-sich diesen teilen. nü. Hier konnten wir wieder Daher konnten wir nicht die normale AZtrino v1.6gleichzeitig eine laufende aufspielen. Wir fragen uns,AZtrino und RTI Firmware warum andere Herstel-im Flashspeicher halten, ler nicht auf diese genialedenn beide Firmware Versi- Idee gekommen sind. Beionen benötigen jeweils un- der AZBox miniMe ist manterschiedliche Kernel-Ver- immer gut gegen schief ge-sionen. Startet man eine laufenen FlashvorgängenFirmware-Version mit ei- gewappnet!nem falschen Kernel, bleibt Wir installierten die aktu-30 TELE-satellite International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 09-10/2012 — www.TELE-satellite.com
  19. 19. www.TELE-satellite.com — 09-10/2012 — TELE-satellite International — 全球发行量最大的数字电视杂志 31
  20. 20. elle v1.85 Version von RTI. USB-Festplatte als auch Der Flash-Vorgang verlief über das Netzwerk auf alle schnell und problemlos. unsere Filme zugreifen und Allerdings sollte man den sogar die Untertitel korrekt USB-Speicher nach dem darstellen! Dafür fehlt die- Flashen wieder abziehen, ser Firmware momentan damit der Receiver nicht der Blindscan. automatisch das Flash-Me- Genau wie beim RTI nü startet! Image ist auch hier ein Nach dem Neustart des Plugin-Server vorinstal- Receivers wurden wir nun liert. Dieser enthält deut- mit dem Startbildschirm lich mehr Plugins die den von RTI begrüßt und es Funktionsumfang des Re- ging sofort weiter mit dem ceivers erheblich erwei- Installations-Assistenten. tern. Es stehen zum Bei- Hier mussten wir zuerst spiel Wetter-, E-Mail-, oder die Bildschirm-Auflösung auch Video-Plugins, um auf einstellen. Wieder wähl- verschiedene Mediatheken ten wir den HDMI 1080i zuzugreifen, bereit. Modus mit 50Hz. Es folgte Wieder hat der AZBox die Sprachauswahl, die wie Hersteller es geschafft, beim AZtrino Image sehr eine Marktlücke mit einem viele Sprachen bereitstellt. idealen Produkt auszufül- Schließlich mussten wir len. Die AZBox miniMe ist die Empfangsanlage konfi- ein sehr kleiner Linux-Re- gurieren. Wir wählten den ceiver mit elegantem aber SIMPLE Konfigurationsmo- zurückhaltendem Design, dus und gaben unsere vier der an Funktionalität kaum Satelliten unserer Anlage zu überbieten ist. Genaue- ein. re Informationen über die Nun konnten wir den einzelnen Funktionen fin- Suchlauf starten. Dieser den Sie übrigens in unserer war für alle vier Satelliten „AZBox Receiver Software“ nach 48 Minuten beendet Serie, in der wir Ihnen in und konnte diesmal 4017 jeder TELE-satellite eine Kanäle finden. Hier muss ausgewählte Funktion vor- jedoch bemerkt werden, stellen. dass das Wetter sich arg Trotz der kompakten verbessert hat und statt Größe konnten wir auch bei grauen Wolken ein schöner intensiver Benutzung keine blauer Himmel schien. Erwärmung des Gehäuses Schließlich testeten wir feststellen: das Gerät wur- den Mediaplayer des RTI de nur handwarm. Ein Lüf- Images, doch schnell fan- ter ist nicht eingebaut, das den wir heraus, dass sich Gerät ist vollständig laut- leider in dieser Version ein los. Benutzer, die einfach Fehler im Mediaplayer ein- nur komfortabel Fernsehen geschlichen hat, so dass es wollen sind hier genauso nicht möglich war, Filme gut bedient wie Freaks, die oder Musik abzuspielen. Mit lieber am Receiver basteln, Sicherheit wird dies schon statt wirklich TV zu gucken. in den nächsten Versionen Es können nicht nur ver- behoben sein. schiedene Firmware Ima- Wir konnten es nicht las- ges aufgespielt werden, sen und haben auch das zwei können sogar paral- OpenPLI Image getestet. lel installiert werden (ge- In Sachen Funktionen ist meinsamer Kernel voraus- dieses Image weitgehend gesetzt) und die Recovery mit dem RTI Image iden- Funktion sorgt dafür, dass tisch, lediglich die vorin- auch im Notfall schnell ein stallierten Skins sind an- funktionierendes Image ders, die Unterschiede in wieder aufgespielt werden der Funktionalität finden kann. sich in den Details: zum Es macht einfach Spaß, Beispiel ist ein anderer Me- Plugins auszuprobieren, diaplayer installiert. Die- Netzwerkfreigaben ein- ser konnte sowohl von der zurichten und sich an den32 TELE-satellite International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 09-10/2012 — www.TELE-satellite.com
  21. 21. daraus resultierenden jeweils eine AZBox miniMe, Möglichkeiten zu erfreuen! ohne Festplatte. Timeshift Sogar das fehlende Front- und Aufnahmen erfolgen display lässt sich nach- über das Netzwerk direkt rüsten, in dem man wie auf der Festplatte der AZ- im Artikel „Digital Picture Box ME. So eine Lösung Frame for the AZBox ME“ erlaubt das komfortable in der TELE-satellite 06- Bereitstellen aller Multime- 07-08/2012 beschrieben diainhalte und Aufnahmen vorgeht. Dank des Infrarot- an alle Receiver. Filme aus Steckers kann man so so- dem Internet können ganz gar den Receiver komplett einfach über USB abge- verstecken und nur das spielt werden. Display mit IR-Empfänger Toll an einer solchen Im- sichtbar neben dem TV-Ge- plementierung ist, dass rät aufstellen. Bastelspaß zwei verschiedene Recei- pur! Auch in Sachen Mul- ver-Klassen genutzt wer- timedia ist der Kunde bes- den können, deren Firm- tens bedient, werden doch ware praktisch identisch alle gängigen Formate so- ist und die gleichen Fern- wohl von e-SATA oder USB- bedienungen benutzen. Festplatten abgespielt als Dadurch fühlen sich alle auch über das Netzwerk. Familienmitglieder in der Die große Frage, die sich Lage, alle Receiver sicher viele nun stellen: welchen bedienen zu können, denn Receiver soll man sich es muss nicht umgedacht denn nun kaufen? Die AZ- werden, wenn man von den Box ME oder die AZBox kleinen Receivern auf den miniMe? Unsere Antwort: Großen wechselt. beide, oder gar eine AZBox Natürlich ist die AZBox ME und mehrere AZBox mi- miniMe auch als eigenstän- niMe! diger Receiver toll, bietet In modernen Heimen gibt er doch nahezu die gleiche es mehrere TV-Geräte: im Funktionalität wie die AZ- Wohnzimmer, im Schlaf- Box ME, zu einem etwas zimmer, Kinderzimmer und geringeren Preis. Es sollte oftmals sogar in der Küche. jedoch klargestellt werden, Fernsehen ist heute Mul- dass der geringere Preis timedia pur und die Zei- eben die schon genann- ten, in denen man nur ein ten Unterschiede mit sich TV-Gerät im Wohnzimmer bringt: ein kleinerer Flash- oder gar im Fernsehzim- speicher, nur 2 parallel ins- mer besaß sind endgültig tallierte Firmware-Images, vorbei. Es gibt nicht mehr keine interne Festplatte nur 3 Kanäle und wie sollen und kein Frontdisplay. Wem sich verschiedene Genera- dies nichts ausmacht, der tionen über das Fernseh- kann bedenkenlos zur AZ- programm einigen, wenn Box miniMe greifen, denn es hunderte verschiedene dieser Receiver ist genau- Kanäle gibt? Und in der so gut wie die AZBox ME, heutigen stressvollen Zeit unserem Referenz-Linux möchte man auch gerne Receiver. die Freiheit haben, einen Wieder müssen wir dem Film im Wohnzimmer anzu- AZBox Hersteller Open- fangen und diesen dann im sat gratulieren. Die AZBox Bett zu Ende zu sehen. miniMe ist ein toller Mini- Daher macht es Sinn, Linux-Receiver und mit ihm mehrere Receiver zu besit- beweist Opensat, dass eine zen, besonders wenn diese Konsolidierung der AZBox vernetzt sind. Und hier se- Produktreihe stattfindet. hen wir das größte Poten- Für Endkunden bedeutet tial für die AZBox ME und dies ein länger andauern- AZBox miniMe. Im Wohn- der Support und eine ste- zimmer eine AZBox ME als tige Versorgung mit immer Server, ausgestattet mit neuen Firmware-Versio- einer großen internen 2.5“ nen, wie es schon bei der Festplatte. In den Zimmern AZBox ME der Fall ist.www.TELE-satellite.com — 09-10/2012 — TELE-satellite International — 全球发行量最大的数字电视杂志 33
  22. 22. 34 TELE-satellite International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 09-10/2012 — www.TELE-satellite.com
  23. 23. Expertenmeinung Small size Loads of functionality + 2 totally different firmware versions available Blind scan 4:2:2 capability – No front-display Vitor Martins Augusto TELE-satellite Test Center Portugal TECHNICAL DATA Manufacturer OpenSAT Ltd, Lagoa, 4950-283 Mazedo, Portugal Website www.azbox.com E-Mail info@azbox.com Model AZBox mini ME Function / Miniature HDTV Linux Receiver with Multimedia Features Operating System Linux Processor (CPU) SIGMA processor SMP 8653 Working Memory DDR 128 MB Video Memory DDR 128 MB Tuner Single tuner ( or ) embedded. DiSEqC 1.0, 1.1, 1.2, 1.3, USALS Flash Memory 256 MB HDD eSATA Video Output PAL / NTSC Video Containers MPEG1/2/4 (M1V, M2V, M4V); MPEG1/2 PS (M2P, MPG); MPEG2 Transport Stream (TS, TP, TRP, M2T, M2TS, MTS), VOB, AVI, ASF, WMV, IFO, ISO; Matroska (MKV), MOV (H.264), MP4, RMP4 Video Codec’s XVID SD/HD; MPEG-1; MPEG-2: MP@HL; MPEG-4.2: ASP@L5, 720p, 1-point GMC; WMV9: MP@HL; H.264: BP@L3; H.264: MP@L4.0; H.264: HP@L4.0; H.264: HP@L4.1; VC-1: MP@HL; VC-1: AP@L3 Audio Containers AAC, M4A, MPEG audio (MP1, MP2, MP3, MPA), WAV, WMA, FLAC, OGG Audio Codec’s AAC, AAC+, DTS, WMA, WMA Pro, MP1, MP2, MP3, LPCM, FLAC, Vorbis, DTS (Audio Pass-through) Picture Support JPEG, BMP, GIF Subtitle Supported SMI, SRT, TXT, SUB, SSA Resolution 576i (480i), 576p, (480p), 720p, 1080i, 1080p Ethernet 10/100 Base-T Ethernet (max.100Mbit/s) Front I/O Coloured Led’s; Power Button; 1x IR Jack; Rear I/O 1x HDMI; 1x JACK; 1x e-SATA; 1x RJ45; 1x Optical S/PDIF; Power Switch; 2x USB 2.0; 1x AV connector; ENERGY DIAGRAM Apparent Power Mode Apparent Active Factor Deep Standby 4.5 W 0.5 W 0.11 Active Power Standby 15 W 7.5 W 0.5 Active 19 W 11 W 0.57www.TELE-satellite.com — 09-10/2012 — TELE-satellite International — 全球发行量最大的数字电视杂志 35
  24. 24. TEST REPORT Digital TV MessgerätDEVISERDS2400T36 TELE-satellite International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 09-10/2012 — www.TELE-satellite.com
  25. 25. • verfügt über alle Messfunktionen, dievom professionellen Antennen Installateurbenötigt werden• einiger der Besonderheiten sind MER-Messungen für jeden Transponder,Brummschleifenmessung und dieMöglichkeit der Fernmessung• hervorragend ausgearbeiteteMenüführung und Softwarefunktionen• extrem hochauflösenderBildschirm, besonders geeignet zurDarstellung des Spektrums und derKonstellationsdiagramme• eines der Highlights ist dieLangzeitmessung der BER www.TELE-satellite.com — 09-10/2012 — TELE-satellite International — 全球发行量最大的数字电视杂志 37

×