Sapro

199 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
199
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Sapro

  1. 1. COMPANY REPORT Hersteller und Großhändler SAPRO, Tschechien该独家报道由高级编辑所作SAPRO • deckt mit 4 Marken alle Preissegmente ab • Expansion in die umliegenden Länder expandiert gestartet • eigene Entwicklung und Produktion (assembly line) • produziert 100.000 Receiver pro Jahr TELE-satellite Magazine GUARANTEE direct contact Business Voucher www.TELE-satellite.info/11/09/sapro Direct Contact to Sales Manager ■ Eine Fernwärmeleitung führt direkt am Verwaltungs-, Lager- und Produktionsgebäude von SAPRO vorbei. Die Firma befindet sich in der Industriestadt Třinec im Nordosten der Tschechei, nicht weit von Ostrava112 TELE-satellite — Global Digital TV Magazine — 08-09/201 — www.TELE-satellite.com 1 www.TELE-satellite.com — 08-09/201 — TELE-satellite — Global Digital TV Magazine 1 113
  2. 2. COMPANY REPORT Hersteller und Großhändler SAPRO, TschechienReceiver- ë TřinecFabrikation in derIndustriestadt Im Nordosten der Tschechei liegt heute noch die Stadt, die mitt-ein großes Industriegebiet. Dort gibt lerweile 40.000 Einwohner zählt,es große Mengen an Erzen, das man und man sieht überall Fabrikations-zu Eisen verarbeiten kann, dazu vie- anlagen mit ihren endlosen Aufbautenle Flüsse, die die Wasserkraft liefern, und Verbindungsrohren. Eines dieser Aber SAPRO stört sie nicht, ist die-und viel Wald, der einen großen Vorra- Rohre, eine Fernwärmeleitung, führt se Fernwärmeleitung doch so passendten an Baustoffen bietet. So entstand abseits der Stadt im ansonsten grü- für das Unternehmen: hier werden seitin dieser Gegend in der Stadt Třinec nen Hügel nur ein paar Zentimeter ne- 1992 Bauteile für Satelliten-Receivervor 170 Jahren ein riesiges Stahlwerk, ben dem Gebäude des Herstellers und entworfen und produziert. Da paßtdas „Třinecké Železárny (Třinecer Großhändlers SAPRO auf ihren Stelzen das industrielle Ambiente hervorra-Stahlwerke)“. Dieses Werk beherrscht vorbei. gend. Aus der Industrie stammt auch ■ SAPROs Gründer und Geschäftsführer Lubomír Proboszcz vor einem Schrank mit SAPRO Receivern. In der Hand hält er das Flaggschiff, ein Gerät aus der HD-Box Serie.114 TELE-satellite — Global Digital TV Magazine — 08-09/201 — www.TELE-satellite.com 1
  3. 3. ■ In Topoľčany in der Slowakei eröffnete SAPRO die ersteAuslandsniederlassung. Um Verwechslungen mit der Zentralezu vermeiden, wurde die Niederlassung SUPERSAT getauft.der Gründer von SAPRO, Elektroinge- Die schöne Zeit brach 2005 ab. Die Wer kauft all diese Receiver? „Wirnieur Lubomír Proboszcz. Er startete Preise für Satelliten Receiver began- bedienen eine Stammkundschaft vonseine Arbeitskarriere bei einem großen nen zu fallen und nun hieß es, entwe- etwa 500 Händlern, die regelmäßig beitschechischen Hersteller elektronischer der Vollgas oder eine neue Nische su- uns bestellen.“ Die Hälfte davon befin-Geräte. chen. Die beiden Partner entschieden det sich in der Tschechei und 40% in sich für Vollgas und konzentrierten sich der Slowakei - in beiden Ländern wird Das änderte sich 1992: Zusammen komplett auf das Geschäft mit Satelli- ja (fast) die gleiche Sprache gespro-mit seinem Freund Andrzej Sajdok als ten Receivern und verzichteten auf alle chen. Die übrigen 10% teilen sich auf ingleichberechtigten Partner sowie zwei anderen Gerätearten. Zunächst impor- Polen und übrige Länder.weiteren Ingenieuren gründeten sie tierten sie Geräte von anderen Anbie-SAPRO, zunächst nur als private Ko- tern: „Das machen wir mit unserem Es fällt natürlich auf, dass SAPRO nuroperation. „Das SA steht für die ersten Großhandel auch heute noch,“ verweist die zwei Länder Tschechei und Slowa-beiden Buchstaben meines Partners Lubomír Proboszcz darauf, dass SAPRO kei in großem Stil beliefert und da stelltSajdok und das PRO für meinen Nach- eine Vielzahl von Marken im Angebot sich die Frage, ob das so bleiben soll.namen,“ lüftet Lubomír Proboszcz das hat. „Keineswegs,“ betont Lubomír, „wir sindGeheimnis der Namensfindung. „Später aktiv dabei, unser Händlernetz in ande-haben wir das dann uminterpretiert als 2008 war es soweit: SAPRO gründe- re Länder auszuweiten.“ In diesem frü-SAtellite PROfessionals,“ schmunzelt te die erste eigene Marke Di-Way (das hen Stadium können sich interessierteLubomír. steht für: Digital Way). Produziert wer- Händler vor allem im Osten Europas den die Geräte selbst, basierend auf direkt an Lubomír Proboszcz wenden, Damals war die große Zeit des ana- Bauteilen, die von verschiedenen Her- vielleicht können sie SAPRO-Verteter inlogen Satellitenempfangs. Ein korea- stellern aus Asien bezogen werden. ihrem Gebiet werden. „In einem erstennischer TV-Gerätehersteller importiert „Unser erstes Produkt war ein DVB-S Schritt haben wir vor wenigen Wochenseine TV-Geräte nach Tschechien und FTA Receiver und wurde sofort ein Rie- unser erstes eigenes Vertriebsbüro insuchte nach einer Lösung, wie die Ge- senerfolg: wir verkauften im ersten der Slowakei eröffnet,“ erfahren wirräte für den analogen Satellitenemp- Jahr über 20.000 Geräte!“ ist er stolz von ihm.fang erweitert werden könnten. Das auf diesen ersten Erfolg seiner Firma.kleine SAPRO-Team entwickelte eine Di-Way war als ökonomische Marke Bislang haben wir uns nur SAPRO, denSatelliten Receiver Karte, die zunächst konzipiert. Deswegen folgte in 2009 Hersteller angesehen. Aber SAPRO istbei einer Fremdfirma hergestellt wur- als zweite Marke SatElita und ein Jahr auch Großhändler. „Etwa 60% unseresde, später aber dann direkt von SAPRO später Dreamsky. Beide Marken sind Umsatzes erzielen wir mit der Herstel-produziert wurde. Das ganze war ein im mittleren Preissegment angesiedelt. lung der Receiver und 40% entfallentoller Erfolg. „Wir waren optimistisch „In 2009 starteten wir unsere High-End auf das Großhandelsgeschäft,“ erfah-und gründeten sogar einen Vertrieb für Marke ‚HD-Box‘,“ sagt Lubomír Probos- ren wir von Alina Proboszcz. Sie ist zu-alle möglichen Elektrogeräte,“ erinnert zcz. Damit hatte SAPRO alle drei Markt-sich Lubomír Proboszcz an damals. Das segmente abgedeckt. „Im Geschäfts- SAPRO ist nicht nur Receiver Hersteller, ■ging soweit, dass der Anteil an Satelli- jahr 2009-2010 konnten wir 100.000 sondern auch Satelliten Großhändler.tenbauteilen schließlich nur noch 10% Receiver verkaufen,“ verrät er aus sei- Ein Schrank zeigt die Produkte, die der Großhändler SAPRO führt. Das reichtdes Umsatzes des damaligen Großhan- ner Statistik. Für 2011 erwartet er ein von allen LNB-Varianten bis hin zudels ausmachte. ähnliches Ergebnis. terrestrischen Antennen.116 TELE-satellite — Global Digital TV Magazine — 08-09/201 — www.TELE-satellite.com 1 www.TELE-satellite.com — 08-09/201 — TELE-satellite — Global Digital TV Magazine 1 117
  4. 4. 1 ständig für die Buchhaltung bei SAPRO und ist Lubomírs Ehefrau. Sie kann uns noch mehr Daten nennen: „Unser Ge- bäude hier ist 1200 Quadratmeter groß und wir verfügen noch über ein zwei- tes Lagergebäude mit 400 Quadratme- tern.“ Sie verrät uns auch die Zahl der Mitarbeiter: „Bei SAPRO arbeiten 10 Mitarbeiter in der Produktion, 3 Sales Manager, 3 Service Ingenieure sowie 2 Ingenieure im R&D Team. Dazu kom- men Lagerarbeiter sowie die Fahrer für unsere firmeneigenen 3 Lieferwagen.“ Wir wenden uns wieder an den Chef und Firmengründer Lubomír, der nun noch etwas privates preisgibt: „Ich bin auch Satelliten Enthusiast und habe zuhause mehrere Spiegel aufgebaut: einen 1.80m, einen 1.60m, einen Spie- gel mit 85cm und einen Multi-LNB Spie- gel.“ Außerdem steht bei ihm zuhause noch ein kleiner Spiegel mit 60cm. „Der kleinste Spiegel ist für die Familie re- serviert zum Empfang der lokalen TV- Programme,“ schmunzelt Lubomír. 1. Lubomír Proboszcz an seinem Arbeitsplatz. Der ist nicht schön aufgeräumt, sondern vollgestellt mit Receivern. "Ich bin immer am Testen und Probieren," sagt Elektronikfan Lubomír. 2. Ein kleines Museum an alten Radiogeräten hat Lubomír in seinem Arbeitszimmer versammelt. So erinnern ihn die alten Geräte immer an den unglaublichen Fortschritt der drahtlosen Übertragung. Er ist sogar Amateurfunker, "aber nicht mehr aktiv," gibt er zu. Dafür ist er oft im Internet unterwegs und liest die einschlägigen Satellitenforen. "Finde ich dort Bemerkungen zu Receivern von SAPRO kümmere ich mich sofort darum," sagt Lubomír und zeigt damit sein Engagement, die Qualität seiner Receiver immer weiter zu verbessern. 2118 TELE-satellite — Global Digital TV Magazine — 08-09/201 — www.TELE-satellite.com 1
  5. 5. 4 1 6 2 5 7 Was können wir in der nächsten Zeit umliegenden Länder vorzustossen. Durch seine Vorbildung 1. Alina Proboszcz ist zuständig für die Buchhaltung bei SAPRO von SAPRO erwarten? Auf diese Frage als Ingenieur und seine persönliche Liebe zum Hobby Sa- und auch noch die Ehefrau des Firmengründers. hat Lubomír Proboszcz nur gewartet: tellitenempfang testet er selbst alle Produkte und erkennt 2. Petr Zwrtek ist Sales Manager für die Tschechei. Auf der „Jetzt im 4. Quartal 2011 werden wir dann sofort mögliche Schwachstellen. Damit stellt er si- Karte zeigt er uns, wo Třinec liegt: genau im Dreiländereck der Tschechei, der Slowakei und Polen. mit einem Receiver auf Android-Basis cher, dass in der Produktion nur Geräte hergestellt werden, unter unserer Marke Dreamsky heraus- die seinen Ansprüchen genügen. SAPRO ist auf dem Weg 3. Marketing Manager ist Marek Roszka. Auf seinem Monitor sieht man die Webseite von SAPRO (www.sapro.cz), die auch von ihm kommen, in 2012 folgt dann ein DVB-T2 nach oben. gestaltet wird. "Ich übersetze auch die Bedienungsanleitungen," Receiver.“ Für die Receiver der HD-Box sagt der auch fließend Englisch und Deutsch sprechende Marek. und Dreamsky Reihe werden 2012 eine SAPRO Company Details 4. Für die Slowakei sowie alle übrigen Länder ist Sales Managerin Vielzahl von Erweiterungen im Inter- Manufacturer and Wholesaler, Czech Republic www.sapro.cz Jana Proboszczová zuständig. Engineers in Research & Development | Total Number of Employees netbereich kommen. „In der Dreamsky ▼ ▼ 5. Service Technician Milan Martynek überprüft ein 0................................ 12 .................................. 25 Reihe wird es ein Gerät mit IPTV Erwei- Average Turnover (Previous, This, Next Year Estimates) Satellitenmessgerät, das SAPRO unter seiner Eigenmarke ▼ terung geben,“ verrät er uns und fährt 0............................... 2.5 .....................5 Mio €uro vertreibt. fort: „Für die Kabel-Betreiber planen Production Certificates 6. Gibt es doch einmal Probleme mit einem Receiver von wir einen DVB-C Receiver.“ DVB Production Categories SAPRO, dann landen die Rücksendungen bei Customer Service own brands Di-Way, Di-Box, SatElita, Dreamsky, HD-Box Managerin Ester Vrábelová, die den Barcode aller eingehenden Lubomír‘s Programm ist also voll. Mit Main Products Reklamationsfälle einscannt. Satellite Receivers for economic range, mid range and high vielen neuen Produkten expandiert er range, Wholesaler for LNBs, dishes, accessories 7. Service Technican Petr Schlesinger ist dabei, die Platine eines 3 www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-1109/eng/sapro.pdf Receivers zu repariern. im Markt und ist dabei, weiter in die Address in Czech Republic Address in Slovakia SAPRO s.r.o. SAPRO SK s.r.o. Konská - Podlesí 455 SUPERSAT 73961 Třinec ul. Slovanská cesta 672120 TELE-satellite — Global Digital TV Magazine — 08-09/201 — www.TELE-satellite.com 1 CZECH REPUBLIC PSČ 02 201 Čadcawww.TELE-satellite.com — 08-09/201 — TELE-satellite — Global Digital TV Magazine 1 121 Tel +420-591008312 SLOVAKIA
  6. 6. 1. Produktion von Receivern. Die Mitarbeiter montieren die gelieferten Bauteile zusammen. 2. Eine Mitarbeiterin der Produktion überprüft die Funktion der soeben hergestellten Receiver. Die Geräte müssen mehrere Stunden einwandfrei laufen, bevor sie verpackt und für den Verkauf freigegeben werden. 3. In der Distribution kontrolliert Karin Szopová, dass jeder Kunde den richtigen Receiver erhält. Hier hat sie gerade einen Receiver der SAPRO-Marke Di-Box in der Hand. 4. Anna Chodvrová ist konzentriert dabei, ein Paket für einen Kunden vorzubereiten. 5. Die Lagerarbeiter beladen einen der 3 firmeneigenen Lieferwägen von SAPRO. 6. Blick ins Lager. "Wir haben ständig um die 20.000 Receiver auf Lager," erfahren wir von Lubomír Proboszcz, "mal sind es weniger, mal mehr, unser Umschlag ist sehr hoch." 1 2 3 4 5 6122 TELE-satellite — Global Digital TV Magazine — 08-09/201 — www.TELE-satellite.com 1 www.TELE-satellite.com — 08-09/201 — TELE-satellite — Global Digital TV Magazine 1 123

×