Panodic m3601 e

72 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
72
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Panodic m3601 e

  1. 1. TEST REPORT DVB-T Receiver Panodic • innovatives Bedienkonzept • optimiert für den SD und HD-Empfang in DVB-T • vollwertiger PVR integriert • umfangreiche Kanallisten-Verwaltung M3601E • Aufzeichnungen können am PC weiterverarbeitet werden32 TELE-satellite International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 04-05/2012 — www.TELE-satellite.com www.TELE-satellite.com — 04-05/2012 — TELE-satellite International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine 33
  2. 2. TEST REPORT DVB-T ReceiverEin eleganter Receiver mitgeringem Platzbedarf Wenn Sie aufmerksam schaft zu verstecken oder Tastenkreuz und schließ- Nicht ganz so gut gefallendurch die TELE-satellite blät- mittels der an der Untersei- lich im unteren Bereich der hat uns der externe IR-Emp-tern, dann haben Sie sicher- te angebrachten Montage- Block mit den Zifferntasten. fänger, der relativ schlechtlich bereits eine Eigenschaft öffnungen an die Wand zu Interessant ist dabei auch, auf die Signale der Fernbe-der neuen Set-top-Boxen schrauben. Anschlussseitig dass der Anwender die Stop- dienung angesprochen hat.erkannt, die derzeit beson- verfügt der neue Mini-Re- Taste nicht im PVR-Bereich Man musste schon ziemlichders boomt - richtig: ein ceiver von Panodic über eine integriert vorfindet, sondern genau zielen, damit wirklichmöglichst kleines Gehäuse! HMDI- und RF-Buchse an dass diese rechts unterhalb jeder Tastendruck umgesetztEin Receiver im Mini-Format der linken Seite sowie eine des Tastenkreuzes angeord- wurde. Positiv fanden wirist wirklich feine Sache. Das USB 2.0 Buchse, den obli- net wurde. Was im ersten hingegen die integrierte LED,Paket, das uns von Panodic gatorischen Anschluss für Moment verwirrend scheint, die den Betriebszustand deserreichte, war ungewöhnlich die Stromversorgung und macht nach einigen Tagen Receivers (grün=laufenderklein. es enthielt den Pano- den externen IR-Empfänger Gebrauch durchaus Sinn, Betrieb, rot=StandBy) an-dic M3601E DVB-T Receiver. an der rechten Seite. Da es denn sind wir ganz ehrlich: zeigt.Beim Öffnen der Verpackung sich um einen DVB-T Re- Verwenden Sie häufiger die Sofort nach dem erstenwar der Grund für die ge- ceiver handelt, genügt dem PVR-Tasten oder den Ziffern- Einschalten meldet sich derringen Ausmaße des Pakets kleinen Panodic ein exter- block? Und welchen Bereich Installationsassistent desrasch ausgemacht, denn die nes 5V Netzteil, schließlich der Fernbedienung erreichen Panodic M3601E, der denSet-top-Box misst gerade muss kein LNB mit bis zu 18V Sie leichter: den Oberen Anwender zu folgenden Be-mal 11.5 x 7.5 x 2.5 cm und Spannung versorgt werden. oder den Unteren? Eine kur- reichen befragt: Sprache,ist mit ihren 118g leichter als Mit der beigelegten Fern- ze Umfrage unter den Kolle- Aufenthaltsort, HDMI-Aus-ein Stück Kuchen vom Bä- bedienung beschreitet Pano- gen in der Redaktion brachte gabeauflösung und Bildfor-cker nebenan. dic neue Wege und hat dazu auch uns rasch zum Ergeb- mat. Gut gefallen hat uns Design und Verarbeitung die gewohnte Anordnung der nis, dass die neue Tasten- dabei, dass Aufenthaltsortdes M3601E haben uns sehr Tasten weitestgehend auf anordnung von Panodic also und Sprachwahl zusammen-gut gefallen, der Receiver den Kopf gestellt. So finden durchaus sinnvoll ist, auch hängen, so dass der Recei-ist sogar fast zu schön, um sich die PVR-Tasten im obe- wenn sie einiges an Umge- ver nach der Länderwahlihn hinter einer Fernsehland- ren Drittel, danach folgt ein wöhnungszeit erfordert. automatisch auch die rich- 0.55 04-05/2012 Panodic M3601E DVB-T Extrem kleiner HDTV Receiver mit hochempfindlichem Tuner www.TELE-satellite.com/ TELE-satellite-1205/deu/panodic.pdf34 TELE-satellite International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 04-05/2012 — www.TELE-satellite.com
  3. 3. tige OSD Sprache aktiviert,die aber selbstverständlichnachträglich verändert wer-den kann. Die Liste aller un-terstützten OSD Sprachenfinden Sie bei den techni-schen Daten. Auflösungsseitig unter- werden, je nach Geschmack die Kanalliste nach seinen keinen Suchlauf erfolgreichstützt der neue Panodic des Benutzers. Zum Ab- Wünschen individuell zu sor- abschließen, so muss der Be-Receiver 576i, 576p, 720p, schluss der Erstinstallation tieren. Gerade bei einem nutzer den gewünschten Re-1080i sowie 1080p und ist folgt noch ein automatischer mobilen, da so kleinen und ferenzkanal manuell wählen.somit auch für Ausstrahlun- Suchlauf, der in weniger als handlichen DVB-T Empfän- Die Spannungsversorgunggen in Full-HD bestens geeig- 60 Sekunden den gesamten ger, kann es gelegentlich nö- der Antenne mit +5V kannnet. Einen dicken Pluspunkt VHF und UHF Frequenzbe- tig sein, die vorhandene Ka- nur in diesem Antennenaus-sicherte er sich mit der Ein- reich verarbeitet. nalliste komplett zu löschen richtungsmenü aktiviert bzw.blendung eines kleinen Fens- Obwohl der Installations- und neu einzulesen, wenn deaktiviert werden kann. Istters nach dem Auflösungs- assistent nahezu alle wichti- man sich z.B. im Empfangs- die Antenne erstmal korrektwechsel, das uns aufforderte, gen Parameter bereits abge- bereich eines anderen Sen- positioniert, steht dem An-die eben durchgeführte Ver- fragt hat, empfiehlt es sich, ders befindet und dieser das wender ein manueller oderänderung innerhalb von 15 vor dem Einsatz des Recei- Programm über unterschied- automatischer Kanalsuch-Sekunden zu bestätigen, da vers noch rasch einen Blick liche Frequenzen abstrahlt. lauf zur Verfügung, der aufder Receiver ansonsten zur ins Hauptmenü zu werfen. Auch hierfür bietet der neue Wunsch auch auf frei emp-zuletzt gewählten Auflösung Dieses gliedert sich in fol- Panodic Receiver einen pas- fangbare Sender beschränktzurückschaltet. Wer also gende Bereiche: Kanalliste senden Menüeintrag, über so werden kann.versehentlich auf seinem bearbeiten, System Setup, viel Liebe zum Detail freuen Zur Einstellung der inte-TV-Gerät mit einer maxima- Tools, Game und Rec. Auch wir uns immer. grierten Uhr bietet der Re-len Auflösung von 1080i eine wenn das Bearbeiten der Die Systemeinstellungen ceiver selbstverständlichAuflösung von 1080p am Kanalliste bei DVB-T auf- erlauben es dem Anwender, die Möglichkeit, auf das viaReceiver wählt und nun vor grund der geringen Anzahl den Receiver sowohl mit der DVB-T übermittelte Zeitsig-einem schwarzen Bildschirm an Sendern für den Anwen- verwendeten Antenne als nal zurückzugreifen. Anhandsitzt, der muss nur einige der meist keinen besonders auch dem Equipment im hei- einer Regionsauswahl legtSekunden warten und schon hohen Stellenwert hat, liess mischen Wohnzimmer ver- der Benutzer dafür die Zeit-erscheint das Bild wieder in es sich Panodic nicht neh- traut zu machen. Gut gefal- verschiebung seines aktuel-der zuvor verwendeten Auf- men, auch dieses Feature in len hat uns dabei ein kleiner len Aufenthaltsortes zu GMTlösung. Ein sehr hilfreiches gewohnter Qualität professi- Assistent zur optimalen Aus- fest. Gut gefallen hat uns dieFeatures! onell zu integrieren. Kanäle richtung der Antenne. Wurde Anzeige von großen Städten Die Einstellungen zum Bild- können alphabetisch sowie bereits einmal ein Suchlauf innerhalb der gewählten Zeit-format sind nahezu selbster- nach verschlüsselt/FTA sor- erfolgreich durchgeführt, so zone, so dass wirklich jederklärend und in Anbetracht tiert werden, ebenso wie die wählt er eine der gefundenen Anwender rasch die richtigedessen, dass der Receiver Kanäle umbenannt, gelöscht Frequenzen, aktiviert sie au- Auswahl treffen kann. Abge-ohnehin nur über eine HDMI- oder mit der Kindersiche- tomatisch und zeigt dem An- rundet wird dieser gelungeneBuchse zur Videoausgabe rung belegt markiert werden wender Signalstärke und Si- Menüpunkt noch durch dieverfügt, werden wohl nahe- können. Acht Favoritenlisten gnalqualität in Form von gut Möglichkeit des Receivers,zu alle Anwender auch 16:9 runden das umfangreiche lesbaren Balken an. So ist automatisch zwischen Som-als Ausgabeformat einset- Angebot ab und erleichtern es ein Kinderspiel, rasch die merzeit und Normalzeit zuzen. 4:3 Sendungen können das rasche Auffinden der optimale Position einer mobi- wechseln.wie üblich gezoomt oder mit Lieblingssender bzw. erlau- len DVB-T Antenne zu finden. Waren wir beim Aufru-schwarzen Balken dargestellt ben jedem Familienmitglied, Konnte der Receiver zuvor fen des Menüs zur Kanallis-36 TELE-satellite International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 04-05/2012 — www.TELE-satellite.com
  4. 4. 1 6 11 tenbearbeitung enttäuscht re Parameter zum aktuellen darüber, dass sich die acht Sender. Was wäre jedoch ein Favoritenlisten nicht umbe- gemütlicher Fernsehabend, nennen lassen, so wurden ohne zuvor einen Blick in die wir jetzt eines besseren be- virtuelle Fernsehzeitschrift lehrt, denn Panodic hat den zu werfen, um auch wirklich dafür notwendigen Menü- den spannendsten Spielfilm punkt in die Systemeinstel- oder die interessanteste Do- lungen gepackt Abgeschlos- kumentation auswählen zu sen wird das Hauptmenü können? Hierfür bietet der noch durch einen eigenen EPG des M3601E alle not- Eintrag zum Erstellen, Anzei- wendigen Funktionen. Über-2 7 12 gen und Bearbeiten der bis sichtlich zeigt er das Pro- zu 8 Timereinträge sowie der gramm von fünf Sendern auf Möglichkeit, das Menü bzw. einen Blick in Tabellenform einzelne Kanäle mittels PIN- an. Dank der farbigen Funk- Code zu sperren und genau tionstasten kann entweder diesen PIN auch hier direkt tageweise oder in 2-Stunden zu verändern. Schritten durch die vorhan- Immer wieder werden wir denen Daten gescrollt wer- von der TELE-satellit gefragt, den. Da es sich beim M3601E welche Features einer Set- um einen vollwertigen PVR top-Box am wichtigsten sind Receiver handelt, können und jedes Mal antworten einzelne Sendungen mit nur meine Kollegen und ich: Eine einem Tastendruck zur Auf- gut gemachte OSD-Umset- nahme gewählt werden.3 8 13 zung, eine stabile Software Was ist lästiger als wäh- und ein vernünftiges Bedie- rend eines spannenden Films nungskonzept sind das A und durch einen Telefonanruf O. Klar sind PVR-Funktion, oder ein Läuten an der Tür BlindScan, DivX Wiedergabe gestört zu werden? Wie gut, usw. praktische Features, die dass der Panodic M3601E die niemand von uns mehr mis- TimeShift Funktion unter- sen möchte, doch in Kom- stützt und so dem Anwen- bination mit einem schlecht der das unterbrechungsfreie umgesetzten Betriebssys- Anhalten der aktuellen Sen- tem des Receivers werden dung ermöglicht. Dazu kann sie wertlos. Beim Panodic übrigens jedes beliebige gab es in diesem Punkt, wie Speichermedium wie z.B. ein wir aber auch nicht anders USB-Stick, eine USB-Fest-4 9 14 erwartet hatten, nichts aus- platte oder eine SD-Karte zusetzen. Die Kanalliste wird mit dem USB 2.0 Port ver- wie üblich mit einem Druck bunden werden. auf die OK-Taste geöffnet, Auch die manuelle Auf- die Info-Leiste nach jedem nahmefunktion des neuen Kanalwechsel zeigt über- Mini-Receivers von Panodic sichtlich das aktuelle und muss sich nicht verstecken, folgende Programm sowie bietet sie doch die Möglich- Datum, Uhrzeit und weite- keit, problemlos HD-Sender 1. Installationsassistent des Panodic M3601E 2. System Setup mit diversen Einstellungsmöglichkeiten 3. Die Software des Receivers kann ganz via USB-Stick aktualisiert werden 4. Der M3601E ist ein vollwertiger PVR-Receiver mit vielen5 10 15 praktischen Features 5. Kanallistenbearbeitung 6. Manueller Kanalsuchlauf 7. Antennenjustierung mit Signalanzeige 8. Spracheinstellungen 9. Videoausgabeeinstellungen 10. Zeiteinstellungen 11. Manuelles Erstellen eines Timereintrags 12. 8 Timerslots stehen zur Auswahl bereit 13. In den Systemeinstellungen können die bis zu acht Favoritenlisten umbenannt werden 14. Musik, Bilder und Videos können vom Receiver verarbeitet werden 15. Wiedergabe eines HD-Videos aus dem Internet38 TELE-satellite International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 04-05/2012 — www.TELE-satellite.com www.TELE-satellite.com — 04-05/2012 — TELE-satellite International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine 39
  5. 5. 16 19 22aufzuzeichnen. Leider ist es HD-Inhalten vielerorts nichtnicht möglich, mehr als ein möglich ist, da diese oft viaProgramm gleichzeitig auf- DVB-T2 ausgestrahlt werdenzunehmen. Sehr gut gefallen (z.B. in Großbritannien). Dahaben uns dafür die Einstel- wir an unserem Teststandortlungsmöglichkeiten zur PVR HDTV-Sendungen in MPEG4Funktion im Hauptmenü, sie nur in DVB-T2 empfangenerlauben z.B. festzulegen, ob können, modulierten wirder TimeShift Zwischenspei- kurzerhand in der Redaktioncher automatisch zu einer MPEG-4 Signale der Satel-manuell gestarteten Aufnah- liten INTELSAT 904 auf 60°me hinzugefügt werden soll, Ost sowie EUTELSAT W9A 9° 17 20 23so dass Sie selbst einige Zeit Ost auf einen gewöhnlichennach Beginn einer Sendung DVB-T Träger. Und siehe da:diese immer noch vollständig Problemlos konnten wir ei-aufnehmen können, oder das nige russische Sender in SDAktivieren der automatische Qualität (60° Ost) sowie z.B.StandBy Funktion nach einer Fashion One aus den USA (9°Aufnahme, das sich im All- Ost) in bestem HDTV genie-tag als praktisches Feature ßen. Der Chipsatz des DVB-erwies, vom Anwender aber T Receivers ist also HDTVtrotzdem deaktiviert werden (MPEG-4/H.264) tauglich,kann. Abgerundet werden lediglich DVB-T2 wird vomdie PVR Funktionen noch Tuner nicht unterstützt. Derdurch die Möglichkeit, MP3 Panodic M3601E kann alsoMusik wiederzugeben, Fotos bestens auch in den Ländern 18 21 24am TV-Gerät anzuzeigen so- eingesetzt werden, in denenwie die neuesten Videos aus in DVB-T in MPEG4 gesendetdem Internet in den Forma- wird.ten VOB, MPEG, TS, MKV und Mit schwächeren Signalen,DivX wiederzugeben. wie sie z.B. beim mobilen Sowohl an der Bild- als Einsatz durchaus auftretenauch Tonqualität des kleinen können, kommt er problem-Panodic Receivers gab es in los zurecht und selbst alsunserem Praxistest nichts wir bei einem eigens zu die-auszusetzen. Dank HDMI sem Zweck in der RedaktionAusgang glänzte er sowohl modulierten DVB-T Signalauf unserem 52“ Plasma TV künstlich so lange Fehlerbitsin der Redaktion als auch auf in den Datenstrom integ-einem 22“ LCD TV für den mo- rierten, bis eine vernünftige an der Weiterentwicklung USB-Speichermedium in sei- 25bilen Einsatz mit gestochen Bildwiedergabe kaum noch seiner Set-top-Boxen arbei- nen Receiver übertragen.scharfen, kontrastreichen möglich war, stürzte die tet, bietet der Hersteller im- Abgerundet wird der Funk-Bildern und störungsfreiem Software des neuen Pano- mer wieder neue Firmware tionsumfang des PanodicTon. Leider beherrscht der dic nicht ab, sondern leistete über seine Internetseite zum M3601E noch durch zwei in-Tuner des M3601E nur DVB- weiterhin anstandslos ihren Download an. Diese kann der tegrierte Videospiele (Othel-T, sodass der Empfang von Dienst. Da Panodic ständig Benutzer ganz einfach via lo und Sudoku), mit denen 16. PVR-Einstellungen 17. HDTV Empfang in MPEG-4/H.264 in DVB-T 18. Automatischer Kanalsuchlauf 19. Info-Leiste mit Daten zur aktuellen und folgenden Sendung 20. EPG mit fünf Sendern gleichzeitig 21. Timereinträge können direkt aus dem EPG erstellt werden 22. Sprachwahl 23. Wiedergabe einer zuvor aufgezeichneten Sendung 24. Anzeige der derzeit laufenden Aufnahme 25. Problemlos können mit dem M3601E aufgezeichnete Sendungen am PC z.B. zu einer DVD weiterverarbeitet werden40 TELE-satellite International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 04-05/2012 — www.TELE-satellite.com www.TELE-satellite.com — 04-05/2012 — TELE-satellite International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine 41
  6. 6. sich der Anwender die Zeit nicht nur durch eine ausge- Expertenmeinungwährend einer Werbepause reifte Software sondern auch Sehr einfach zu bedienender und übersicht-vertreiben kann. durch ihre äußerst geringen lich gestalteter DVB-T Receiver. Mit der Anord- Insgesamt hat es uns jede Ausmaße besticht und sich nung der Tasten an der Fernbedienung stelltMenge Spaß gemacht, den damit sowohl für den statio- + der Hersteller nach kurzer Eingewöhnungs- zeit ein komfortables Bedienungskonzept zurneuen Panodic DVB-T Recei- nären Einsatz im heimischenver genauer unter die Lupe Wohnzimmer als auch den Verfügung. Der M3601E besticht durch eine Thomas Haring TELE-satellitezu nehmen. Vorgefunden mobilen Einsatz z.B. beim Vielzahl an Features. Test Center Austriahaben wir dabei eine hoch- Camping oder im Garten-wertige Set-top-Box, die häuschen ideal eignet. Der externe IR-Empfänger ist nicht sehr sensibel und muss – mit der Fernbedienung ziemlich genau anvisiert werden. Der TECHNICAL Receiver unterstützt leider kein DVB-T2. DATAModel Panodic M3601EFunction Mini Receiver with HDMI and PVR ENERGY DIAGRAMManufacturer Panodic, 12/F Grentech Building, Keji C Road 3rd, Nanshan, Shenzhen 518057, ChinaTel +86-755-8659 0230 Apparent PowerEmail market@micoelectric.comWebsite www.panodic.comInput frequency UHF (474-858 MHz) VHF (177.5-226.5 MHz)EPG yes Active PowerSupported standards MPEG4Video resolution 576i, 576p, 720p, 1080i, 1080pRS232 no Mode Apparent Active Factor Active 9W 5W 0.55Ethernet no StandBy 0W 0W 1USB 2.0 yesHDTV yes (only via )MPEG4/H.264 yes (only via )Supportes languages/regions English, French, German, Spanish, Italien, Greek, Die ersten 15 Minuten aktiver Betrieb mit Aufnahme, Wiedergabe, Portugiese, Russian, Polish, Croatian, Slovenian Kanalwechsel etc. Die zweiten 15 Minuten StandBy.42 TELE-satellite International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 04-05/2012 — www.TELE-satellite.com

×