Inpax

235 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
235
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Inpax

  1. 1. Firmen Report Receiver und Multiswitch Hersteller INPA, TürkeiINPAX auf dem ■ In diesem Verwaltungsgebäude in der Kemeralti Straße im Stadtteil Karaköy nahe beim Taksim Platz residiert die Verwaltung von INPA. Die Fabrikation der unter dem Markennamen INPAX vertriebenen ProdukteWeg zur erfolgt außerhalb von Istanbul.globalenMarke• eigene Receiver der Marke INPAX• Receiver in allen wichtigenEmpfangsnormen• eigene Produktion vonMultiswitches un Receivern• starke Präsenz im MittlerenOsten und Afrika• Konzentration auf die vom Marktgewünschten Produktfeatures172 TELE-satellite International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 12-01/2012 — www.TELE-satellite.com www.TELE-satellite.com — 12-01/2012 — TELE-satellite International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine 173
  2. 2. Firmen Report Receiver and Multiswitch Manufacturer INPA, TurkeyVon Multiswitcheszu Digital ReceivernINPA erobert mit ë Istanbulder eigenen Markeden Weltmarkt Zwei Brüder starteten in 2001 das den internationalen Markt wählen soll- nächst in die Nachbarländer wie Grie-Unternehmen INPA. Ugur Kaki ist der te, hängten die Brüder einfach ein X an chenland, aber auch Frankreich undältere Bruder und steuert die weltweite den Firmannamen und schon war die Deutschland waren erste ExportmärkteExpansion vom INPA-Office in Shenz- Marke INPAX in der Welt. für INPA. Richtig interessant wurde es,hen/China aus. Sein jüngerer Bru- „Wir starteten damals in 2001 mit als 2007 der erste selbstproduzierteder Nurullah Kaki kümmert sich vom dem Import von Multiswitches aus Chi- Satellitenreceiver vorgestellt wurde.Stammsitz in Istanbul aus um das Ge- na,“ erinnert sich Nurullah Kaki an die „Es war der X-2007 FTA, von dem wir imschäft im Heimatmarkt Türkei. Dort im Anfangsjahre, die er zusammen mit ersten Jahr bereits 40.000 Stück ver-Istanbuler Stadtteil Karaköy, landes- seinem Bruder und den ersten drei An- kaufen konnten.“ Das Gerät fand gro-weit bekannt als Zentrum von Firmen, gestellten mit viel Arbeit gestaltete. ßen Anklang in den Ländern des Mittle-die technische Produkte anbieten, be- „Wir waren damals ein Großhändler für ren Ostens. Mittlerweile stellt INPA 14suchen wir Nurullah Kaki. diese Multiswitches und verkauften die verschiedene Receivermodelle für den Von ihm erfahren wir im hypermo- Produkte an die Händler in der Türkei.“ Satellitenempfang her sowie 8 Modelledernen Büro von INPA, was es mit dem Der Umsatz im ersten Geschäftsjahr für den terrestrischen Empfang. „DieFirmennamen INPA auf sich hat: „Es ist war für ein frisch gegründetes Unter- Produktion ist auf 400.000 Stück imeine Art Abkürzung des türkischen Aus- nehmen nicht schlecht: „Es waren etwa Jahr 2011 angestiegen und für 2012 er-drucks ‚International Pazarlama‘, was 500.000 US-Dollar.“ warten wir eine weitere Steigerung aufsoviel heißt wie internationales Marke- Später kamen LNB und Splitter dazu voraussichtlich 550.000 Geräte,“ prog-ting.“ Als sich für INPA dann die Frage und 2006 wagte das noch junge Unter- nostiziert Nurullah Kaki.stellte, welchen Markennamen man für nehmen die Expansion ins Ausland. Zu- Wie bei allen Receiverherstellern ist ■ Nurullah Kaki ist der jüngere Bruder von Ugur Kaki. Beide Brüder sind Eigentümer und Geschäftsführer von INPA Elektronik mit der Eigenmarke INPAX. In seinem modern ausgerüsteten Büro zeigt uns Nurullah Kaki den Testbericht des INPAX Receivers X-9100 aus der TELE-satellite 06-07/2011174 TELE-satellite International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 12-01/2012 — www.TELE-satellite.com
  3. 3. auch bei INPA eine klare Tendenz in ge auf, wie eigentlich die geografische Richtung HD erkennbar: „Im Jahr 2011 Verteilung der Kunden aussieht. „Etwa waren nur 30% unserer Produktion Re- 25% unserer Produktion verbleibt im ceiver für DVB-S2, aber für 2012 wird Inland in der Türkei, die übrigen 75% sich dieses Verhältnis auf 50% erhö- werden exportiert.“ Einige der Haupt- hen,“ ist er sich sicher. Bei terrestri- abnehmerländer sind der Iran und der schen Receivern ist dieses Verhältnis Irak, es folgen Länder wie Griechen- bereits eingetreten: „Schon in 2011 land, wegen der Finanzkrise allerdings produzieren wir zur Hälfte DVB-T2 Bo- mit abnehmender Tendenz. Ein großer xen für den HD-Empfang und den Rest Teil geht in die übrigen Länder Europas. in DVB-T für SD.“ „Etwa 15% unserer Verkäufe gehen in Eine weitere Tendenz ist ebenfalls afrikanische Länder, wie Marokko und klar erkennbar: „In 2011 machten ter- Algerien in Nordafrika sowie nach Gha- restrische Empfänger nur 15% unserer na, Gabon und Mauritius.“ Gesamtproduktion aus, aber für 2012 Bei allem Erfolg im Bereich digita- wird dieser Bereich auf 25% anstei- ler Receiver hat INPA den Ursprungs- gen.“ Ein Grund dafür ist, dass INPA bereich der Multiswitches nicht über- seit kurzem auch Receiver für die ter- sehen. „In 2011 verkauften wir etwa restrische Norm ISDB-T für den latein- 40.000 Multiswitches,“ erklärt Nurullah amerikanischen Markt ins Programm Kaki mit Blick auf die Verkaufsstatistik. aufgenommen hat. Das wirft die Fra- „30% davon verbleiben hier in der Tür- kei und weitere 30% gehen nach Syrien und weitere Länder des Nahen Ostens ■ Ein kleiner Ausschnitt aus dem umfangreichen Produktprogramm der wie dem Iran und Irak, aber auch Tu- Marke INPAX: Mit Multiswitches hat das nesien.“ Dass INPA in einem Land wie Unternehmen begonnen, aber heute Syrien so stark verteten ist, liegt auch spielen Digital TV Receiver die Hauptrolle. Auch Satellitenspiegel werden angeboten, daran, dass die dortige Regierung dem aber nur als Nebenprodukt. Groß ist die Wildwuchs an Satellitenschüsseln ein Firma jedoch in LNBs: "Wir verkauften in 2011 etwa 600.000 LNBs, meistens die Ende bereiten wollte und seit einiger Single LNB Ausführung." Zeit die Wohnanlagenbesitzer drängt, Gemeinschaftsanlagen zu installieren. Also ein idealer Grund für die dortigen Installateure, die Multiswitches von INPA einzusetzen. In diesem Zusammenhang erfahren wir von ihm noch etwas interessantes: „Wir bieten auch Headend Bauteile an.“ Dabei kann INPA auf eine ganze Reihe von prestigetträchtigen Installationen hinweisen: „Unsere Headendanlagen werden verwendet im Hilton Hotel Is- tanbul, in den Crowne Plaza Hotels in Istanbul und Ankara, im Radisson und Holiday Inn in Istanbul sowie im Medi- cana Hospital in Istanbul.“ Aber nicht nur dort: „Ein Headend der Marke IN- PAX steht auch im Privathaus des Präsi- denten von Azerbaijan!“ Insgesamt 70 dieser kostspieligen Headendsysteme hat INPA bereits absetzen können. Aus den 3 Angestellten des Grün- dungsjahr 2001 sind in 2011 25 Mitar- beitern geworden: „In unserem Sales Teams arbeiten 4 Mitarbeiter, im Tech- nischen Bereich 3 Ingenieure, dazu 2 Mitarbeiter im Lager und in der Logis- tik, 2 Mitarbeiter in der Verwaltung so- wie 15 Mitarbeiter in der Produktion, die außerhalb von Istanbul erfolgt.“ 2009 bezog INPA die Büroräume in der Kemeralti Straße, aber der Umzug dorthin war nur kurz: „Zuvor hatten wir ein Büro genau hier auf der gegenüber- ■ Ein Highendprodukt von INPA sind Headend Bauteile176 TELE-satellite International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 12-01/2012 — www.TELE-satellite.com www.TELE-satellite.com — 12-01/2012 — TELE-satellite International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine 177
  4. 4. liegenden Straßenseite,“ schmunzeltNurullah Kaki. Der Umsatz des Unter-nehmens ist enorm gestiegen: „In 2011erzielten wir 10 Millionen US-Dollar undfür 2012 erwarten wir eine Steigerungauf 12 Millionen US-Dollar.“ Den Opti-mismus kann er mit neuen Produktenerklären: „Neben dem ISDB-T Receiver,den wir soeben auf den Markt brignen,starten wir bald mit weiteren DVB-T2Modellen mit weiteren Features. Für2012 planen wir, 3D-Receiver aufzu-nehmen und ebenfalls in 2012 bereitenwir den Start eines Satellite Findersvor.“ Auch die Mutitswitch Baureihewird mit einer preisgünstigeren Varian-te ergänzt. Mit all diesen Massnahmen und neuenProdukten will INPA den Umsatz stetigausweiten und vor allem den interna-tionalen Markt noch stärker bedienen.„Wir wollen eine echte globale Markewerden,“ betont er. INPA ist jetzt schoninternational und hat die dafür notwen-digen Produkte im Angebot. Jetzt kann ■ Mit diesem DVB-S Receiver fing 2007 der Erfolg der Marke INPAX als Receiverhersteller an. Das Gerät verkaufte sich rasend schnell und fandes nur noch weiter aufwärts gehen. viele Abnehmer besonders im Mittleren Osten.■ Eine internationale Marke wie INPAXbraucht Patentschutz. Alle eigenenProdukte sind patentiert. Hier sehenwir die entsprechenden Urkundeneiniger Produkte178 TELE-satellite International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 12-01/2012 — www.TELE-satellite.com
  5. 5. 1 1. INPA Rezeptionistin Eda Eso begrüßt die Besucher und nimmmt die Telefonanrufe entgegen. 2. Reparaturen 2 erledigt Technical Customer Support Mitarbeiter Serdar Isk. 3. Blick ins Lager. Logistics Manager Ferdi Sen sorgt hier für Ordnung und dass die Kunden die richtigen Receiver geliefert bekommen. INPA Company Details Receiver and Multiswitch Manufacturer, Turkey www.inpax.com.tr Engineers in Research & Development | Total Number of Employees ▼ ▼ 0................................ 25 .................................. 50 Average Turnover (Previous, This, Next Year Estimates) ▼ 0................................ 10 ...................20 Mio €uro Production Certificates DVB Production Categories own brand INPAX Main Products Manufacture ofSatellite Receiver, Multiswitch, Headend, Wholesale of LNB, Dishes, Cable www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-1201/eng/inpa.pdf 3180 TELE-satellite International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 12-01/2012 — www.TELE-satellite.com www.TELE-satellite.com — 12-01/2012 — TELE-satellite International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine 181
  6. 6. ■ Blick vom Dach des INPA Gebäudes aufden Bosporus. In dieser quirligen Stadtkann man wunderbar Urlaub machen -oder aber auch ein globales Unternehmenwie INPA aufbauen.182 TELE-satellite International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 12-01/2012 — www.TELE-satellite.com www.TELE-satellite.com — 12-01/2012 — TELE-satellite International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine 183

×