Wahlmanifest

628 Aufrufe

Veröffentlicht am

Fathi Ayadi
Kandidat der ANNAHDA Partei in Deutschland

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
628
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Wahlmanifest

  1. 1. Im Namen Gottes Unserem Lande loyal und der Revolution treuLiebe Tunesierinnen und Tunesier!Durch seine großartige Revolution, die anderen Völkern Inspiration und Stärke gab, hat unserVolk in Tunesien seine Angst und Einflusslosigkeit der Vergangenheit überwunden und sichdamit auf dem Weg gemacht, Freiheit und Würde zurückzugewinnen.Heute setzen die Tunesier ihre Revolution fort, um zu verhindern, dass sie von den Profiteurender Diktatur ausgetrickst werden, nachdem sie den Diktator verjagt haben.Die tunesische Gesellschaft, die sich die Errungenschaften ihrer bürgerlichen Revolution nichtmehr nehmen lassen wird, hat sich für die Wahl des Verfassungsrates entschlossen, der derRepression und der Willkür des alten Regimes ein Ende setzen und ein demokratischesStaatsystem aufbauen soll.Die ENNAHDHA-Partei, die sich seit ihrer Gründung gegen das Joch des Autoritarismusgestemmt, Korruption und selbst Folter getrotzt und für ihr unerschrockenes Engagement einenhohen Preis bezahlt hat, forderte und befürwortete schon sehr früh die Wahl einesVerfassungsrates, zeigte sich felsenfest entschlossen, mit vollem Bewusstsein undVerantwortung an diesen entscheidenden Wahlen teilzunehmen, die die Hoffnungen derTunesier auf Fortschritt, Wohlstand, Freiheit und Rechtstaatlichkeit, verwirklichen sollen. ihrHeute stellt dieser Partei ihre tüchtigen Kandidaten auf.Liebe Tunesierinnen und Tunesier!Die Jugend revoltierte gegen Korruption und Ungerechtigkeit. Wir glauben, unsere Revolutionsoll jetzt viele unserer Lebensbereiche und ja auch unsere Geisteshaltung erfassen, auf dass esuns bald besser geht.„Gewiss, Gott ändert die Lage eines Volkes nicht, ehe sie nicht selbst das ändern, was in ihrenHerzen ist.“(Koran13:11)Wir in der Ennahdha-Partei betrachten die Wahlen vom 23.Oktober 2011 als erste tatsächlicheGelegenheit für die Tunesier, um ihren freien Willen zu bestimmen und auch als günstigenDas Nationale Wahlen zur verfassunggebenden Versammlung20, 21, 22 Oktober 2011
  2. 2. Augenblick für die politischen Rivalen, um das Miteinander leben zu lernen und den Interessen Tunesiens Vorrang vor dem parteipolitischen Kalkül zu geben, und um den Übergang zur Demokratie und Legitimität in weniger als einem Jahr gemeinsam zu gestalten. Bei der Ausarbeitung der Verfassung, die zu den wichtigsten Aufgaben des zu wählenden Rates zählt, plädiert unsere Partei für die folgenden Punkte: 1. Tunesien ist ein freier unabhängiger souveräner Staat, dessen Religion der Islam, dessen Sprache das Arabische und dessen Regierungsform die Republik ist. 2. Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen ausgeübt, innerhalb eines parlamentarischen Regierungssystems basierend auf den Grundprinzipien der Gewaltenteilung, und damit auch der Unabhängigkeit der Justiz, der Gleichbehandlung und nicht zuletzt der individuellen Freiheit. 3. Die Unantastbarkeit der Menschenwürde wird garantiert durch die Sozialrechte, die auf die Absicherung existenzieller menschlicher Bedürfnisse abzielen, wie das Recht auf Arbeit, auf angemessenes Wohnen, auf Gesundheitsversorgung, auf Nahrung und auf Bildung, durch die Stärkung der Rolle und Rechte von Frauen und durch den Schutz von Ehe und Familie. 4. Die Unabhängigkeit der Zivilgesellschaft und das Recht auf Bildung von Gewerkschaften. Zum Aufbau einer Volkswirtschaft, die die Arbeitslosigkeit und deren verheerende soziale Folgen bekämpft, befürwortet ENNAHDHA folgende Maßnahmen auf wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Ebene: 1. Die Erstellung eines Entwicklungskonzeptes das soziale, wirtschaftliche , kulturelle und ökologische Aspekte berücksichtigt, die Einführung eines Programmes für Beschäftigung und berufliche Bildung zur Schaffung von Arbeitsplätzen, die Herbeiführung einer ausgewogenen und wirksamen Regionalentwicklung, die Förderung von Investitionen in allen Sektoren der Volkswirtschaft und die Diversifizierung internationaler Kooperation. 2. Der Aufbau einer modernen, solidarischen, ausgewogenen, zeitgemäßen und zugleich in ihrer Identität fest verwurzelten, weltweit einflussreichen und aktiven Gesellschaft. Liebe Tunesierinnen und Tunesier! Als Kandidat der ENNAHDHA-Partei in Deutschland freue ich mich unter diesen verfassungsrechtlichen Grundsätzen gemeinsam mit euch für die Interessen der Tunesier in Deutschland, für gute deutsch-tunesische Beziehungen, für ein würdigesDas Nationale Wahlen zur verfassunggebenden Versammlung20, 21, 22 Oktober 2011
  3. 3. Leben der Tunesier in Deutschland und für die Durchsetzung der Ziele unserer Revolution zu kämpfen. Zu diesem Zweck, werde ich mich für folgende Maßnahmen einsetzen: 1. Zum guten Ruf unseres Landes und unserer grandiosen Revolution beizutragen und die Würde eines jeden Tunesiers zu verteidigen, egal wo er lebt. 2. Ein Ministerium für Auswanderer und Auslandstätige einzurichten, das ihre Interessen vertritt, ihnen auf ihrem Weg hilft und ihre Vertretung in den gewählten Staatsorganen garantiert. 3. Investitionen zu fördern, die ein langfristiges Wirtschaftswachstum bringen, das Bankensystem zu reformieren und Korruption, Vetternwirtschaft und absurde Bürokratie hart zu bekämpfen. 4. Den Dialog zwischen Tunesien und dem Gastland Deutschland zu pflegen, der auf gegenseitige Achtung der Souveränität und auf den prinzipiellen Willen zum gegenseitigen Interessenausgleich verweist. 5. Institutionen zur Unterstützung von Familien und zur Betreuung von Kindern zu gründen, um dazu beizutragen, unsere Gesellschaft vor dem Verfall der moralischen Werte zu schützen. 6. Den Deutsch-Tunesiern echte Möglichkeiten und Freiräume zur Partizipation, Mitwirkung und Teilnahme an den nationalen Angelegenheiten zu bieten. 7. Die Anzahl der Stipendiaten in Deutschland möglichst zu erhöhen und die Vergabe der Stipendien nach Bedürfnis, Leistung und Marktbedarf zu richten. 8. Den tunesischen Studenten in Deutschland die aktive Teilnahme an der fundamentalen Reformierung der Studienordnung, an der Modernisierung der Universitäten und Forschungsanstalten und an der nachhaltigen Entwicklung von Kooperations- und Erfahrungsaustauschprogrammen mit den deutschen Hochschulen zur Ausgestaltung innovativer Ideen, zu ermöglichen. 9. Ein Reformprogramm für die konsularische Arbeit zu entwerfen ,zwecks Erleichterung der Formalitäten im Rahmen der Investitionen in der Heimat und besseren und reibungslosen Verlaufes der Betreuung von Bürgern des Heimatlandes. Liebe Tunesierinnen und Tunesier im Ausland, der Kandidat der ENNAHDHA ist ein Symbol für Tüchtigkeit und Effizienz. Wir setzen großes Vertrauen darauf, dass ihr eure Stimme dem Kandidaten gebt, der sich für die Interessen unseres Landes und unserer Gemeinschaft in Deutschland, für die Durchsetzung der Ziele unserer beispiellosen Revolution, für die Würde der Tunesier und für die Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit einsetzt. Fathi Ayadi Kandidat der ANNAHDA Partei in Deutschland facebook.com/DTV.Berlin facebook.com/Nahdha.Wahl.Deutschland facebook.com/Nahtha.DEDas Nationale Wahlen zur verfassunggebenden Versammlung20, 21, 22 Oktober 2011

×