BILDER ERZÄHLEN
GESCHICHTEN
DR. TANJA BERNSAU
ART RESEARCH SERVICE
www.artresearch-service.com
DR. TANJA BERNSAU
ARTRESEARCHSERVICE
Auch nahezu 70 Jahre nach dem Ende
des Zweiten Weltkrieges zeigt sich,
dass die Gesch...
DR. TANJA BERNSAU
ARTRESEARCHSERVICE 3
Als freiberufliche Kunsthistorikerin
biete ich wissenschaftliche Recherchen
zu (kun...
DR. TANJA BERNSAU
ARTRESEARCHSERVICE 4
Die Monuments Men in Wiesbaden
Selbst George Clooney hat sich bereits
der “Monument...
DR. TANJA BERNSAU
ARTRESEARCHSERVICE 5
 Tanja Bernsau ist promovierte
Kunsthistorikerin und untersuchte in ihrer
Doktorar...
DR. TANJA BERNSAU
ARTRESEARCHSERVICE 6
Projektpartner
DR. TANJA BERNSAU
ARTRESEARCHSERVICE
Dr. Tanja Bernsau
Hessenring 8
65205 Wiesbaden
E-Mail: tanjabernsau@web.de
www.artres...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Die Kunstdetektivin: Über Art Research Service - Dr. Tanja Bernsau

501 Aufrufe

Veröffentlicht am

Auch nahezu 70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges zeigt sich, dass die Geschichte bei weitem nicht abgeschlossen ist. Vor allem im Bereich der NS-verfolgungsbedingten Kunst, Kunstwerke, die zwischen 1933-1945 von ihren meist jüdischen Besitzern "erworben" wurden, gibt es bis heute Handlungsbedarf. Nicht nur Museen sind betroffen, auch Bibliotheken, private Sammlungen, der Kunstmarkt, Unternehmen. Diese Provenienzforschung ist das Thema meiner Arbeit.
Als Kunsthistorikerin mit einem Schwerpunkt in der Provenienzforschung und Kulturgüterschutz erforsche ich die Herkunftsgeschichte von Kunstwerken - für Sammler, Museen und alle die sich darüber hinaus dafür interessieren.

Veröffentlicht in: Serviceleistungen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
501
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
8
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Die Kunstdetektivin: Über Art Research Service - Dr. Tanja Bernsau

  1. 1. BILDER ERZÄHLEN GESCHICHTEN DR. TANJA BERNSAU ART RESEARCH SERVICE www.artresearch-service.com
  2. 2. DR. TANJA BERNSAU ARTRESEARCHSERVICE Auch nahezu 70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges zeigt sich, dass die Geschichte bei weitem nicht abgeschlossen ist. Vor allem im Bereich der NS-verfolgungsbedingten Kunst, Kunstwerke, die zwischen 1933- 1945 von ihren meist jüdischen Besitzern "erworben" wurden, gibt es bis heute Handlungsbedarf. Nicht nur Museen sind betroffen, auch Bibliotheken, private Sammlungen, der Kunstmarkt, Unternehmen. Diese Provenienzforschung ist das Thema meiner Arbeit. Als Kunsthistorikerin mit einem Schwerpunkt in der Provenienzforschung und Kulturgüterschutz erforsche ich die Herkunftsgeschichte von Kunstwerken - für Sammler, Museen und alle die sich darüber hinaus dafür interessieren. Art Research Service  Recherche nach der Herkunft der Kunstwerke  Aufbereitung der Ergebnisse  Vorträge  Lehrveranstaltungen  Publikationen Bilder erzählen Geschichten Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft! Wilhelm von Humboldt „
  3. 3. DR. TANJA BERNSAU ARTRESEARCHSERVICE 3 Als freiberufliche Kunsthistorikerin biete ich wissenschaftliche Recherchen zu (kunst-) geschichtlichen Themen an (z.B. für Film & Fernsehen, Presse, Bildungseinrichtungen, Museen, Vereine, Unternehmen und Privat- personen). Dazu bereite ich Ihnen die Recherche-Ergebnisse in den jeweils gewünschten Formen auf (als Text, Bildschirmpräsentation, Poster, Video). Meine Schwerpunkte liegen in der Provenienzrecherche, vor allem im Bereich der NS-verfolgungsbedingt entzogenen Kunst. Ich verfüge über langjährige und umfassende Erfahrungen in der Bibliotheken- und Archivrecherche sowie in der Aufbereitung der Ergebnisse. Art Research Service
  4. 4. DR. TANJA BERNSAU ARTRESEARCHSERVICE 4 Die Monuments Men in Wiesbaden Selbst George Clooney hat sich bereits der “Monuments Men” angenommen, jener amerikanischen Kunstschutzeinheit, die gegen Ende des Zweiten Weltkriegs auf eine abenteuerliche Schatzsuche startete, um europäische Kulturgüter zu retten. Was in der Hollywood-Verfilmung nicht zur Geltung kommt: Die Geschichte der Monuments Men hört nicht mit dem Auffinden der Kunstwerke in den Salzbergwerken und anderen Auslagerungsstätten auf. Im Gegenteil – das wahre Verdienst dieser Kunstschutzoffiziere fängt gegen Kriegsende erst an. Kunstwerke in Bewegung - Über die Mobilität von Kunst im Zweiten Weltkrieg Wie kein anderer Krieg vorher zeichnet sich der Zweite Weltkrieg dadurch aus, dass er Europas Kunstwerke in Bewegung gebracht hat. Durch Enteignungen, Zwangsverkäufe, Raubkunst durch die besetzten Gebiete fand sich im Mai 1945 kaum noch ein Kunstgegenstand an dem Platz, den er vor 1933 gehabt hat. Verschiedene Beute-Institutionen und berüchtigte Protagonisten waren an diesen Vorgängen beteiligt. Der Vortrag stellt diese Protagonisten vor und zeichnet die typischen Wege, die diese Kunstgegenstände durchlaufen haben, nach. Vorträge Lebendige Geschichte Gerne spreche ich auch vor Ihrem Publikum über meine Forschungen in der Provenienzforschung und Kulturgüterschutz. Meine Vorträge sind keine Vor- Lesungen, sondern lassen den Zuhörer mit anschaulichem Bildmaterial tief in die Geschichte eintauchen.
  5. 5. DR. TANJA BERNSAU ARTRESEARCHSERVICE 5  Tanja Bernsau ist promovierte Kunsthistorikerin und untersuchte in ihrer Doktorarbeit den Central Collecting Point Wiesbaden und den Einfluss der Monuments Men auf die deutsche Kulturgeschichte nach dem Zweiten Weltkrieg. Ihr Studium der Kunstgeschichte, Mittlere und Neuere Geschichte und BWL hat sie an der Mainzer Johannes Gutenberg-Universität absolviert.  Schon in ihrer Magisterarbeit hat sie sich mit der Bedeutung der Provenienz für den Kunstmarkt auseinandergesetzt und einen aktuellen Fall auf dem Kunstmarkt untersucht: die Versteigerung von Max Liebermann-Gemälden aus der Sammlung Karg beim Auktionshaus Hampel (München). Dort hat Tanja Bernsau dargestellt, wie Preise auf dem Kunstmarkt entstehen und welche Rolle eine geklärte Provenienz, frei vom Verdacht, Raub- oder Beutekunst zu sein, spielt. Die Themen “Provenienzforschung” und “Cultural Heritage” sind Schwerpunkte in ihrer Forschung.  Sie hält Vorträge zu dem Themenbereich Raub- und Beutekunst, insbesondere über die “Monuments Men” und den Central Collecting Point. An der Universität Gießen unterrichtet sie über die Kunsthändler der NS-Zeit. Aktuell arbeitet sie an einem Sachbuch über die Monuments Men in Wiesbaden sowie an der Erforschung der Provenienz der Kunstsammlung von Martin Flersheim. Die Kunstdetektivin
  6. 6. DR. TANJA BERNSAU ARTRESEARCHSERVICE 6 Projektpartner
  7. 7. DR. TANJA BERNSAU ARTRESEARCHSERVICE Dr. Tanja Bernsau Hessenring 8 65205 Wiesbaden E-Mail: tanjabernsau@web.de www.artresearch-service.com Bildquellen: iStock; Tanja Bernsau Kontakt

×