CoreMedia OpenSpace 29.05.2009 Partnerschaft 2.0 img: http://images.paraorkut.com
Symbiose, wasn das ? <ul><li>Symbiosearten </li></ul><ul><li>Mutualismus (oder auch  mutualistische Symbiose ): eine Wechs...
Symbiose, wasn das ? (Lorenz Kerscher) <ul><li>Irrtum im Wiki ? </li></ul><ul><ul><li>Auch bei der Symbiose im engeren (eu...
Symbiose, wasn das ? (Lorenz Kerscher) <ul><li>Die Ausgangssituation im Zusammenspiel zweier Lebensformen steht in der Reg...
Kunst der Zusammenarbeit <ul><li>Erwartungen an den Partner ? </li></ul><ul><li>Bsp. dm – drogeriemarkt: </li></ul><ul><ul...
down-to-earth <ul><li>Gemeinsame Werkzeuge ? </li></ul><ul><ul><li>Partnerweb </li></ul></ul><ul><ul><li>Blog </li></ul></...
Manfred Rieder Business Development CMS und Medienportale [email_address] Ende img: stck.xchng
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Partnerschaft 2.0

0 Aufrufe

Veröffentlicht am

Impulsvortrag der Session "Partnerschaft 2.0" am CoreMedia OpenSpace, 29.05.2009, Kampnagel, Hamburg

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
0
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
0
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Im Riff leben sie in Symbiose mit Seeanemonen . Diese schützen die Clownfische mit ihren nesselnden Tentakeln vor Fressfeinden. Auch die Clownfische schützen ihre Symbiosepartner vor Fressfeinden, z.B. Falter- oder Feilenfische . Sie selbst ernähren sich von kleineren Krebstieren und Plankton – Nahrungsreste kommen wiederum der Seeanemone zugute, denn der Clownfisch frisst im Schutz ihrer Tentakeln. Vor den Nesselzellen der Anemone schützen sie sich durch eine Schleimschicht, die bewirkt, dass die Nesselzellen nicht ausgelöst werden. Der Schleim wird nicht vom Fisch produziert, sondern in einem länger dauernden Vorgang des &amp;quot;Herantastens&amp;quot; von der Anemone her übernommen.
  • Partnerschaft 2.0

    1. 1. CoreMedia OpenSpace 29.05.2009 Partnerschaft 2.0 img: http://images.paraorkut.com
    2. 2. Symbiose, wasn das ? <ul><li>Symbiosearten </li></ul><ul><li>Mutualismus (oder auch mutualistische Symbiose ): eine Wechselbeziehung zwischen Lebewesen zweier Arten, aus der im Gegensatz zur Konkurrenz oder Räuber-Beute-Beziehung beide Partner Nutzen ziehen. </li></ul><ul><li>Neutralismus </li></ul><ul><li>Parasitismus </li></ul><ul><li>Grad der wechselseitigen Abhängigkeit </li></ul><ul><li>Protokooperation: Lockerste Form einer Symbiose; beide Arten ziehen zwar einen Vorteil aus dem Zusammenleben, sind aber ohneeinander gleichwohl lebensfähig. </li></ul><ul><li>Kommensalismus </li></ul><ul><li>Eusymbiose </li></ul><ul><li>Räumlichkeit </li></ul><ul><li>Ektosymbiose : Partner einer Symbiose bleiben körperlich getrennt (etwa Blüten und ihre Bestäuber; Clownfische und ihre Seeanemonen) </li></ul><ul><li>Endosymbiose </li></ul>Symbiose (griech. syn/sym , zusammen; bios , Leben) img: http://www.kunsterbar.de
    3. 3. Symbiose, wasn das ? (Lorenz Kerscher) <ul><li>Irrtum im Wiki ? </li></ul><ul><ul><li>Auch bei der Symbiose im engeren (europäischen) Sinne gilt die Vorstellung von einem Leben in Harmonie als überholt. Tatsächlich erfordert jede Symbiose eine strikte „Kontrolle“ und „Überwachung“ des Partners, damit das „Ausnutzen“ einer Leistung ohne Gegenleistung verhindert wird. Diese einander entgegen gesetzten evolutionären Tendenzen können so gedeutet werden, dass ein „Wettlauf“ zwischen den Symbiosepartnern stattfindet, als dessen Ergebnis der gegenseitige Nutzen sich auf den kleinsten gemeinsamen Nenner beschränkt. </li></ul></ul><ul><ul><li> prädikat: sehr witzig ! </li></ul></ul><ul><li>Lorenz Kerscher ( http://www.symbioseweb.de ): </li></ul><ul><li>„ Die Symbiose ist das nutzbringende Zusammenwirken von Trägern </li></ul><ul><li>unterschiedlicher Fähigkeiten.“ </li></ul><ul><li>(Im biologischen Sinne ergänzt sich die unterschiedliche Erbinformation der </li></ul><ul><li>Symbiosepartner, auf die menschliche Gesellschaft übertragen geht </li></ul><ul><li>es um unterschiedliche Talente, Kenntnisse und Erfahrungen.) </li></ul>img: http://www.kunsterbar.de
    4. 4. Symbiose, wasn das ? (Lorenz Kerscher) <ul><li>Die Ausgangssituation im Zusammenspiel zweier Lebensformen steht in der Regel immer noch auf dieser primitiven Stufe des Parasitismus. </li></ul><ul><li>Die Versuchung, innerhalb komplexer, nicht komplett durchschauter Sozialgefüge den Partner auszubeuten, ist groß  Transparenz ist wichtig </li></ul><ul><li>Ausbeutung kann kein nachhaltiger Erfolg werden, nur der Fortschritt in Richtung Symbiose erhält unsere menschliche Kultur. </li></ul><ul><li>Der Erfolg steigt mit der Ausgewogenheit des Gleichgewichts von Geben und Nehmen zwischen den Partnern. </li></ul>img: http://www.kunsterbar.de
    5. 5. Kunst der Zusammenarbeit <ul><li>Erwartungen an den Partner ? </li></ul><ul><li>Bsp. dm – drogeriemarkt: </li></ul><ul><ul><li>Anerkennen des Partners (Partnergrundsätze) </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Erkennen seines Wesens </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Anerkennen seiner Eigentümlichkeiten </li></ul></ul></ul><ul><li>Unternehmensphilosophie / Unternehmensharmonie ? </li></ul><ul><ul><li>Unternehmenskultur / Leitbild ? </li></ul></ul><ul><li>Bereitschaft, sich und die Partnerschaft weiter zu entwickeln ? </li></ul><ul><li>Gemeinsames Verständnis - Kunst der Zusammenarbeit ? </li></ul>img: http://www.kunsterbar.de
    6. 6. down-to-earth <ul><li>Gemeinsame Werkzeuge ? </li></ul><ul><ul><li>Partnerweb </li></ul></ul><ul><ul><li>Blog </li></ul></ul><ul><ul><li>Twitter </li></ul></ul><ul><ul><li>... </li></ul></ul><ul><li>Gemeinsame Bewertung / Aktivitätsgrad ? </li></ul><ul><ul><li>Implementierung / Consulting / Sales & Marketing </li></ul></ul><ul><ul><li>Erkennen Entwicklungstrend der Partnerschaft ? </li></ul></ul><ul><ul><li>Gemeinsame kulturelle Aktivitäten ? </li></ul></ul>img: http://www.kunsterbar.de
    7. 7. Manfred Rieder Business Development CMS und Medienportale [email_address] Ende img: stck.xchng

    ×