Tabellen                           Einbinden von Graphiken                        Mathematischer Formelsatz              E...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Tabellen                              Einbinden von Graphiken                           Mathematischer Formelsatz         ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Kurs: Wissenschaftliches Schreiben mit LaTeX (Teil 2 von 2)

1.794 Aufrufe

Veröffentlicht am

Dies sind die Folien zu einem Kurs über die Schriftsatzumgebung LaTeX, den ich 2009 an einer Universität für wissenschaftliche MitarbeiterInnen gehalten habe. Der Kurs erklärt Grundprinzipien und erlaubt nach erfolgreichem Durcharbeiten die Erstellung erster einfacher Dokumente.

Viel Spaß!

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.794
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Kurs: Wissenschaftliches Schreiben mit LaTeX (Teil 2 von 2)

  1. 1. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines LiteraturverzeichnissesGliedern des Dokumentes in mehrere Teildokumente Wissenschaftliches Schreiben in LTEX f¨r A u Anf¨nger a Svenja Schr¨der o 10. September 2008 Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  2. 2. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteTable of contents Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere Teildokumente Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  3. 3. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteEinf¨hrung in LTEX Teil 2 u A Einf¨hrung in LTEX Teil 2 u A Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  4. 4. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteTabellen Tabellen Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  5. 5. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteTabellen I wichtig f¨r Auflistung oder Positionierung von Daten u I vielseitige Gestaltungsm¨glichkeiten von Tabellen in LTEX o A m¨glich o I Breite, H¨he usw. wird automatisch berechnet (soweit nicht o anders angegeben) I Umgebung tabular: begin{tabular}[Position]{Spaltendefinition} (Spalten und Zeileneintr¨ge) a end{tabular} I Position gibt Ausrichtung der Tabelle zum umgebenden Text an Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  6. 6. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteTabellen: Spaltendefinitionen I f¨r jede Spalte muss in der Spaltendefinition eine Ausrichtung u angegeben werden: c Inhalt wird zentriert l Inhalt wird linksb¨ndig ausgerichtet u r Inhalt wird rechtsb¨ndig ausgerichtet u I Beispiel: Tabelle mit drei zentrierten Spalten: begin{tabular}{ccc} ... end{tabular} Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  7. 7. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteTabellen: Eingabe der Zeilen und Spalten I jede Tabellenzeile muss mit abgeschlossen werden I einzelne Spalteneintr¨ge werden innerhalb einer Zeile mit & a getrennt I Beispiel: begin{tabular}{ccc} textbf{Name} & textbf{Alter} & textbf{Gr¨ße} o Hans & 23 & 1,70m Lisa & 40 & 1,68m end{tabular} I es m¨ssen soviele Spaltenelemente in einer Zeile angegeben u werden, wie in der Spaltendefinition definiert I Zeilenumbr¨che im Inhalt mit newline oder linebreak u Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  8. 8. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteTabellen: Linien zwischen Spalten und Zeilen I um vertikale Linien zu setzen, muss in der Spaltendefinition an der entsprechenden Stelle ein | geschrieben werden I um horizontale Linien zu setzen, muss zwischen den einzelnen Zeilen ein hline eingef¨gt werden u begin{tabular}{|c|c|c|} hline textbf{Name} & textbf{Alter} & textbf{Gr¨ße} o hlinehline Hans & 23 & 1,70m hline Lisa & 40 & 1,68m hline end{tabular} Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  9. 9. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere Teildokumente ¨Praktische Ubung: Tabellen I Setze folgende Tabelle in LTEX um: A Vorname Name Beruf Wohnort Hans Muster Tischler Duisburg Lisa Maier Informatikerin Moers ... ... ... ... Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  10. 10. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteEinbinden von Graphiken Einbinden von Graphiken Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  11. 11. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteEinbinden von Graphiken I Zwei unterschiedliche Wege Graphiken einzubinden: I Erstellen der Graphik direkt in LTEX (mit einfachen A Elementen) mit dem Paket picture I Laden der Graphiken aus einer externen Quelle (Datei im Dateisystem) I hier: Laden externer Graphiken, da Erstellen eigener Graphiken in LTEX sehr komplex A Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  12. 12. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteEinbinden von Graphiken: graphicx I Einbinden externer Graphiken mit Hilfe des Paketes graphicx I muss zuerst in der Pr¨ambel eingebunden werden: a usepackage[Paketoptionen]{graphicx} I Paketoptionen: dvips Druckertreiber dvips muss verwendet werden, nur .eps-Dateien k¨nnen eingebunden werden o pdftex pdfLTEX muss verwendet werden, .pdf-, .png- oder A .jpg-Dateien k¨nnen eingebunden werden o Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  13. 13. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteEinbinden von Graphiken: graphicx I Verwendung: includegraphics[Optionen]{Pfad/und/Dateiname} I Optionen: I width und height zur Angabe von Breite und H¨he (z. B. o width=200px) I angle: Graphik wird im angegebenen Winkel gedreht I ... Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  14. 14. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteBeispiel: Einbinden von Graphiken: graphicx usepackage[pdftex]{graphicx} ... includegraphics[width=10cm, height=10cm]{quad.png} Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  15. 15. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere Teildokumente ¨Praktische Ubung: Einbinden von Graphiken I Binde eine Graphik in dein Dokument ein! Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  16. 16. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteDie Gleitumgebung figure f¨r Graphiken u I Umgebung, die (auch sehr große) Graphiken automatisch sinnvoll positioniert (Seitenanfang, -ende, auf einer eigenen Seite, etc.) I erspart die manuelle Positionierung I gestattet es, eine Graphik mit Bildunterschrift und Referenzierung zu versehen Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  17. 17. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteDie Gleitumgebung figure f¨r Graphiken u I Anwendung erfolgt nach folgendem Muster: begin{figure}[Position] (Grafik) caption{Beschreibung} end{figure} I Beispiel: begin{figure}[htb] includegraphics{quad.png} caption{Quadrat} end{figure} Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  18. 18. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteDie Gleitumgebung figure f¨r Graphiken u I folgende Positionierungsoptionen k¨nnen angegeben werden: o t Bild kann oben auf der Seite platziert werden (top) b Bild kann unten auf der Seite platziert werden (bottom) h Bild kann an der aktuellen Stelle platziert werden (here) p Bild kann gemeinsam mit anderen Gleitobjekten auf einer separaten Seite ausgegeben werden (page) I Angaben sollten kombiniert werden, da sie LTEX mitteilen, wo A der Autor die Bilder w¨nscht (Voreinstellung: tbp) u I Reihenfolge der Objekte bleibt immer erhalten beim Textsatz! Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  19. 19. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteDie Gleitumgebung figure f¨r Graphiken u I weitere Befehle innerhalb der Gleitumgebung: I ¨ caption: erzeugt eine Uberschrift, falls es vor dem Bild steht, und ein Untertitel, falls es nach dem Bild steht I Abbildungsverzeichnis kann automatisch mittels listoffigures erzeugt werden! I centering: zentriert die Graphik innerhalb der Gleitumgebung I label: nicht gleitumgebungsspezifischer Befehl, aber wichtig zum Referenzieren der Graphik Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  20. 20. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteKleiner Exkurs: Die Gleitumgebung table f¨r Tabellen u I Gleitumgebung table ist ¨hnlich der Gleitumgebung figure a f¨r Graphiken u I listoftables f¨gt ein Tabellenverzeichnis an die aktuelle u Position ein begin{table}[Position] (Tabelle) caption{Beschreibung} end{table} Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  21. 21. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere Teildokumente ¨Praktische Ubung: Einbinden von Graphiken I Binde mehrere Graphiken in dein Dokument ein! I F¨ge die Graphiken in Gleitumgebungen ein und gucke, ob u sich etwas ¨ndert! a I Erstelle ein Abbildungsverzeichnis! Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  22. 22. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteMathematischer Formelsatz Mathematischer Formelsatz Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  23. 23. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteMathematischer Formelsatz I hochwertiger, den wissenschaftlichen und mathematischen Konventionen entsprechender Formelsatz I wichtiges Zusatzpaket: amsmath (von der American Mathematical Society entwickelt) I usepackage{amsmath} in die Pr¨ambel! a I viele weitere Zusatzpakete vorhanden! Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  24. 24. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteMathematischer Formelsatz I Mathematische Formeln und alles, was mit Mathe zu tun hat, werden immer im Mathemodus“ gesetzt ” I Regeln im Mathemodus unterscheiden sich teilweise stark von denen im Fließtextmodus I zum Umschalten in den Mathemodus innerhalb von Fließtext gibt es folgende M¨glichkeiten: o I $ mathematischer Ausdruck $ I ( mathematischer Ausdruck ) I begin{math} mathematischer Ausdruck end{math} I Schreibweisen haben ihre Vor- und Nachteile Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  25. 25. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteMathematischer Formelsatz I Beispiele! Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  26. 26. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteMathematischer Formelsatz I gr¨ßere Formeln k¨nnen abgehoben vom restlichen Text o o dargestellt werden I zum Umschalten in den Mathemodus stehen hier folgende M¨glichkeiten zur Verf¨gung: o u I $$ hervorgehobene Formel $$ (sollte nicht mehr angewendet werden) I [ hervorgehobene Formel ] I begin{displaymath} hervorgehobene Formel end{displaymath} Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  27. 27. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteMathematischer Formelsatz I mithilfe der Umgebung equation k¨nnen abgehobene o Formeln mit Nummern versehen werden I durch Setzen eines Labels (label) k¨nnen die Nummern o sp¨ter referenziert werden a begin{equation} label{Marke} nummerierte Formel end{equation} Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  28. 28. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteMathematischer Formelsatz: Grundelemente I Arithmetische Operationen, wie z. B. Grundrechenarten, k¨nnen direkt uber die Tastatur eingegeben werden o ¨ I Br¨che werden uber frac{Z¨hler}{Nenner} dargestellt u ¨ a I Mehrfachverschachtelungen m¨glich o [ frac{2a}{3b - 4c} ] 2a 3b 4c [ frac{frac{2a - 2b}{a} - frac{2a - 2b}{b}}{3b - 4c} ] 2a 2b 2a 2b a b 3b 4c Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  29. 29. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteMathematischer Formelsatz: Grundelemente I Exponenten werden mit einem vorangestellten ^ markiert I Indizes werden mit einem vorangestellten _ markiert I bei Uneindeutigkeiten helfen geschweifte Klammern { } $ x^2 $ x2 $ x_2 $ x2 $ x^2_i $ xi2 $ G_{f_2} quad G{_f{_2}} $ Gf2 Gf 2 Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  30. 30. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere Teildokumente ¨Praktische Ubung: Mathematischer Formelsatz I Setze folgende Formeln: Der Satz des Pythagoras lautet a2 + b 2 = c 2 , oder? (1) x1 x2 y1 y2 y1 y2 2 (2) x1 Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  31. 31. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteMathematischer Formelsatz: Grundelemente I Wurzeln werden mit dem Befehl sqrt beschrieben: I sqrt[Ordnung]{Wurzel-Argument} p $ sqrt[3]{x} $ 3 x p 1 $ sqrt[frac{1}{2}]{x^2-3} $ 2 x2 3 Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  32. 32. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteMathematischer Formelsatz: Grundelemente I Griechische Buchstaben gibts nat¨rlich auch alle u I Zahlreiche Operatoren sind verf¨gbar u $ alpha quad beta quad gamma $ ↵ $ Delta quad Pi quad Psi $ ⇧ $ pm quad times quad vee $ ± ⇥ _ P Q R $ sum quad prod quad int $ ... ... Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  33. 33. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteMathematischer Formelsatz: Grundelemente I Alle Symbole sind online oder in Textb¨chern nachschlagbar! u I http://www.ctan.org/tex-archive/info/gentle/ gentle.pdf?action=/starter/: Gute Mathe-Einf¨hrung ab u S.39 I http://www.ctan.org/tex-archive/info/symbols/ comprehensive/symbols-a4.pdf: Auflistung aller Symbole in LTEX A Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  34. 34. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteMathematischer Formelsatz: Grundelemente I Klammern k¨nnen teilweise direkt uber die Tastatur o ¨ eingegeben werden (runde und eckige Klammern) I geschweifte Klammern m¨ssen durch Voranstellen eines u Backslashs eingegeben werden $ ( quad [ quad { quad ( [ { h langle $ ( )2 ⇣ ⌘ $ Biggl{ biggl[ Bigl( x bigl| x bigr| Bigr) biggr] Biggr}^2 $ Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  35. 35. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteMathematischer Formelsatz: Grundelemente I Texte im Formelsatz m¨ssen gesondert gesetzt werden, da u jeder Buchstabe als Variablenname gedeutet wird I folgende M¨glichkeiten gibt es: o I mathrm{Text}: Abst¨nde nach mathematischen Regeln a I mbox{Text}: wie im Fließtext, ber¨cksichtigt Leerzeichen u I text{Text}: passt die Schriftgr¨ße dem Kontext an o $ a mathrm{ gleich } b $ agleichb $ a mbox{ gleich } b $ a gleich b $ a^{text{Potenz}} $ aPotenz Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  36. 36. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteMathematischer Formelsatz: Grundelemente I bestimmte Funktionen haben bestimmte Befehle in LTEX, A wie z. B. der Limes oder die Sinusfunktion I alle ublichen Funktionsnamen verf¨gbar ¨ u $ sin x * cos x $ sin x ⇤ cos x $ lim{x to 0} limx!0 sin x = 1 x frac{sin x}{x} = 1 $ Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  37. 37. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere Teildokumente ¨Praktische Ubung: Mathematischer Formelsatz I Versuche, folgende Formel in LTEX zu setzen: A vv uus uu rq ut 4 3 p 6 t5 2 1 1= 1 (3) 100 X s= 2i + i 2 (4) i=0 cos a lim (5) a!0 a Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  38. 38. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteErstellen eines Literaturverzeichnisses Erstellen eines Literaturverzeichnisses Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  39. 39. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteErstellen eines Literaturverzeichnisses I Literaturverzeichnis und Zitierungen unerl¨sslich bei a wissenschaftlichem Arbeiten I in LTEX wird ublicherweise eine extra Datei f¨r das A ¨ u Literaturverzeichnis angelegt und gepflegt I sehr komfortabel, da LTEX sich um korrekte Darstellung und A konsistente Verweise k¨mmert u Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  40. 40. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteErstellen eines Literaturverzeichnisses I Literaturverzeichnis kann direkt im Dokument mit der Umgebung thebibliography erstellt werden I Eintr¨ge werden direkt in die Umgebung geschrieben a I Eintr¨ge m¨ssen eigenh¨ndig formatiert werden! a u a I besser: Verwendung des Programmes BibTex1 1 http://www.bibtex.org/de/ Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  41. 41. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteErstellen eines Literaturverzeichnisses: BibTeX I eignet sich zum Erstellen eines umfangreichen Literaturverzeichnisses I Eintr¨ge werden in einem gesonderten Format in einer a externen Datei gespeichert (Endung .bib) I es gibt komfortable externe Editoren f¨r das Pflegen von u BibTeX-Verzeichnissen 2 I zum Setzen von BibTeX-Literaturverzeichnissen muss ein gesonderter Befehl aufgerufen werden: bibtex 2 z. B. JabRef: http://jabref.sourceforge.net/ Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  42. 42. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteErstellen eines Literaturverzeichnisses: BibTeX I Funktionsweise: Abbildung: Funktionsweise von BibTeX (aus: Schlager/Thibud) Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  43. 43. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteErstellen eines Literaturverzeichnisses: BibTeX I Satz des Literaturverzeichnisses erfolgt uber folgenden Befehl: ¨ bibtex Dateiname I Dateiname steht f¨r den Dateinamen des LTEX-Dokumentes u A (ohne Endung .tex) I Literaturverzeichnis ist in der LTEX-Datei verlinkt A Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  44. 44. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteErstellen eines Literaturverzeichnisses: BibTeX I Mehrstufiger Satz, um korrektes Zitieren zu gew¨hrleisten a I Befehlsreihenfolge: 1. latex: benutzte interne Zitierungslabels werden gesammelt 2. bibtex: sucht die Literatureintr¨ge f¨r die zitierten a u Publikationen raus, erstellt Literaturverzeichnis 3. latex: Literaturverzeichnis wird ins Dokument eingef¨gt u 4. latex: Markierungen f¨r Literaturverweise im Text werden u korrekt gesetzt I es werden nur diejenigen Literatureintr¨ge generiert, die auch a im Text verlinkt wurden! Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  45. 45. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteErstellen eines Literaturverzeichnisses: BibTeX I innerhalb der BibTeX-Datei (.bib) gilt eine spezielle Syntax: @book{kopka, AUTHOR={Kopka, Helmut}, TITLE={LaTeX, Band 1, Einf¨hrung}, u PUBLISHER={Pearson Studium}, YEAR={2002} } I verschiedene Literaturtypen verf¨gbar, nicht nur book u Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  46. 46. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteErstellen eines Literaturverzeichnisses: BibTeX I viele verschiedene Literaturtypen benutzbar: article Zeitschriftenartikel book Buch masterthesis Diplomarbeit inproceeding Artikel in einem Konferenzbericht (Paper) techreport Ver¨↵entlichter Bericht einer Hochschule ¨. ¨. o o a phdthesis Doktorarbeit misc beliebiger Eintrag ... I außerdem mehr Angaben verf¨gbar als AUTHOR, TITLE, usw., u z. B. JOURNAL oder PAGES3 3 f¨r genaueres die Doku lesen: u http://dante.ctan.org/CTAN/biblio/bibtex/contrib/doc/btxdoc.pdf Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  47. 47. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteErstellen eines Literaturverzeichnisses: BibTeX I das Literaturverzeichnis wird im Dokument uber folgende ¨ Befehle hinzugef¨gt: u bibliographystyle{Stil} bibliography{Literatursammlungsdateiname} I bibliographystyle legt die Formatierung des Literaturverzeichnisses fest I bibliography greift auf das Literaturverzeichnis zu und gibt das Literaturverzeichnis aus Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  48. 48. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteErstellen eines Literaturverzeichnisses: BibTeX I verschiedene Literaturverzeichnisstile von LTEX: A I unsrt: Sortierung nach Vorkommnis im Text; Markierungen als Zahlen in eckigen Klammern I plain: alphabetische Sortierung nach Autorenname; Markierungen als Zahlen in eckigen Klammern I alpha: alphabetische Sortierung nach Autorenname; Markierungen zusammengesetzt aus abgek¨rztem u Autorennamen und Erscheinungsjahr I ... I viele zus¨tzliche Stile verf¨gbar! (m¨ssen gesondert a u u eingebunden werden!) I natbib: f¨r naturwissenschaftliche Texte u I jurabib: f¨r juristische Dokumente u I ... Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  49. 49. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteErstellen eines Literaturverzeichnisses: BibTeX I Zitate im LTEX-Dokument werden mittels des Befehls cite A erstellt: cite[Zusatz]{Marke} I Marke bezeichnet das in BibTeX angegebene Label eines Literatureintrages I als Zusatz k¨nnen zus¨tzliche Informationen angegeben o a werden, z. B. Seitenzahlen Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  50. 50. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere Teildokumente ¨Praktische Ubung: Erstellen eines Literaturverzeichnissesmit BibTeX I Erstelle ein Literaturverzeichnis mit BibTeX! I Lege eine leere Datei mit der Endung .bib an! I Trage einen Literatureintrag ein! I F¨ge den Verweis zu Deiner BibTeX-Datei in Deinem u Dokument hinzu! I Zitiere in Deinem Text einen Literatureintrag! I Setze alles korrekt und schau dir das Ergebnis an! Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  51. 51. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteFußnoten I Fußnoten im Fließtext: footnote[Nummer]{Fußnotentext} I in Tabellen, mathematischen Formeln und ¨hnlichen a Umgebungen werden Fußnoten so eingef¨gt: u I footnotemark[Nummer]: Befehl darf in der Umgebung verwendet werden I fotenotetext[Nummer]{Fußnotentext}: wird außerhalb der Umgebung eingef¨gt u I Nummerierung wird automatisch verwaltet, Nummernangaben sind nur optional Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  52. 52. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteGliedern des Dokumentes in mehrere Teildokumente Gliedern des Dokumentes in mehrere Teildokumente Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  53. 53. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteGliedern des Dokumentes in mehrere Teildokumente I bei manchen Arbeiten ist es sinnvoll, das Dokument in mehrere Teildokumente zu gliedern I ¨ dient der Ubersichtlichkeit und der Fehlersuche I eingebundene Dokumente enthalten nur den textuellen Inhalt, sie enthalten keine Pr¨ambel! a Einbinden einer Datei ohne Seitenumbruch: input{Dateiname.tex} Einbinden einer Datei mit Seitenumrbruch: include{Dateiname.tex} Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a
  54. 54. Tabellen Einbinden von Graphiken Mathematischer Formelsatz Erstellen eines Literaturverzeichnisses Gliedern des Dokumentes in mehrere TeildokumenteGliedern des Dokumentes in mehrere Teildokumente I Beispiel: documentclass[11pt, a4paper]{article} (...) begin{document} tableofcontents include{Kapitel1.tex} include{Kapitel2.tex} include{Kapitel3.tex} end{document} Svenja Schr¨der o Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger A u a

×