Einf¨hrung in L TEX                  u         A                Dokumentaufbau         Grundlegender Textsatz        Dokum...
Einf¨hrung in L TEX                             u         A                           Dokumentaufbau                    Gr...
Einf¨hrung in L TEX                          u         A                        Dokumentaufbau                 Grundlegend...
Einf¨hrung in L TEX                            u         A                          Dokumentaufbau                   Grund...
Einf¨hrung in L TEX                            u         A                          Dokumentaufbau                   Grund...
Einf¨hrung in L TEX                            u         A                          Dokumentaufbau                   Grund...
Einf¨hrung in L TEX                            u         A                          Dokumentaufbau                   Grund...
Einf¨hrung in L TEX                            u         A                          Dokumentaufbau                   Grund...
Einf¨hrung in L TEX                                u         A                              Dokumentaufbau                ...
Einf¨hrung in L TEX                          u         A                        Dokumentaufbau                 Grundlegend...
Einf¨hrung in L TEX                               u         A                             Dokumentaufbau                  ...
Einf¨hrung in L TEX                             u         A                           Dokumentaufbau                    Gr...
Einf¨hrung in L TEX                        u         A                      Dokumentaufbau               Grundlegender Tex...
Einf¨hrung in L TEX                           u         A                         Dokumentaufbau                  Grundleg...
Einf¨hrung in L TEX                           u         A                         Dokumentaufbau                  Grundleg...
Einf¨hrung in L TEX                            u         A                          Dokumentaufbau                   Grund...
Einf¨hrung in L TEX                            u         A                          Dokumentaufbau                   Grund...
Einf¨hrung in L TEX                           u         A                         Dokumentaufbau                  Grundleg...
Einf¨hrung in L TEX                           u         A                         Dokumentaufbau                  Grundleg...
Einf¨hrung in L TEX                            u         A                          Dokumentaufbau                   Grund...
Einf¨hrung in L TEX                           u         A                         Dokumentaufbau                  Grundleg...
Einf¨hrung in L TEX                           u         A                         Dokumentaufbau                  Grundleg...
Einf¨hrung in L TEX                                u         A                              Dokumentaufbau                ...
Einf¨hrung in L TEX                            u         A                          Dokumentaufbau                   Grund...
Einf¨hrung in L TEX                           u         A                         Dokumentaufbau                  Grundleg...
Einf¨hrung in L TEX                          u         A                        Dokumentaufbau                 Grundlegend...
Einf¨hrung in L TEX                            u         A                          Dokumentaufbau                   Grund...
Einf¨hrung in L TEX                            u         A                          Dokumentaufbau                   Grund...
Einf¨hrung in L TEX                             u         A                           Dokumentaufbau                    Gr...
Einf¨hrung in L TEX                            u         A                          Dokumentaufbau                   Grund...
Einf¨hrung in L TEX                             u         A                           Dokumentaufbau                    Gr...
Einf¨hrung in L TEX                           u         A                         Dokumentaufbau                  Grundleg...
Einf¨hrung in L TEX                            u         A                          Dokumentaufbau                   Grund...
Einf¨hrung in L TEX                            u         A                          Dokumentaufbau                   Grund...
Einf¨hrung in L TEX                              u         A                            Dokumentaufbau                    ...
Einf¨hrung in L TEX                         u         A                       Dokumentaufbau                Grundlegender ...
Einf¨hrung in L TEX                            u         A                          Dokumentaufbau                   Grund...
Einf¨hrung in L TEX                                u         A                              Dokumentaufbau                ...
Einf¨hrung in L TEX                          u         A                        Dokumentaufbau                 Grundlegend...
Einf¨hrung in L TEX                          u         A                        Dokumentaufbau                 Grundlegend...
Einf¨hrung in L TEX                           u         A                         Dokumentaufbau                  Grundleg...
Einf¨hrung in L TEX                             u         A                           Dokumentaufbau                    Gr...
Einf¨hrung in L TEX                            u         A                          Dokumentaufbau                   Grund...
Einf¨hrung in L TEX                              u         A                            Dokumentaufbau                    ...
Einf¨hrung in L TEX                           u         A                         Dokumentaufbau                  Grundleg...
Einf¨hrung in L TEX                           u         A                         Dokumentaufbau                  Grundleg...
Einf¨hrung in L TEX                            u         A                          Dokumentaufbau                   Grund...
Einf¨hrung in L TEX                          u         A                        Dokumentaufbau                 Grundlegend...
Einf¨hrung in L TEX                            u         A                          Dokumentaufbau                   Grund...
Einf¨hrung in L TEX                             u         A                           Dokumentaufbau                    Gr...
Einf¨hrung in L TEX                           u         A                         Dokumentaufbau                  Grundleg...
Einf¨hrung in L TEX                           u         A                         Dokumentaufbau                  Grundleg...
Einf¨hrung in L TEX                            u         A                          Dokumentaufbau                   Grund...
Einf¨hrung in L TEX                        u         A                      Dokumentaufbau      Einger¨ckter Text         ...
Einf¨hrung in L TEX                          u         A                        Dokumentaufbau      Einger¨ckter Text     ...
Einf¨hrung in L TEX                           u         A                         Dokumentaufbau      Einger¨ckter Text   ...
Einf¨hrung in L TEX                            u         A                          Dokumentaufbau      Einger¨ckter Text ...
Einf¨hrung in L TEX                            u         A                          Dokumentaufbau      Einger¨ckter Text ...
Einf¨hrung in L TEX                           u         A                         Dokumentaufbau      Einger¨ckter Text   ...
Einf¨hrung in L TEX                            u         A                          Dokumentaufbau      Einger¨ckter Text ...
Einf¨hrung in L TEX                           u         A                         Dokumentaufbau      Einger¨ckter Text   ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Kurs: Wissenschaftliches Schreiben mit LaTeX (Teil 1 von 2)

1.377 Aufrufe

Veröffentlicht am

Dies sind die Folien zu einem Kurs über die Schriftsatzumgebung LaTeX, den ich 2009 an einer Universität für wissenschaftliche MitarbeiterInnen gehalten habe. Der Kurs erklärt Grundprinzipien und erlaubt nach erfolgreichem Durcharbeiten die Erstellung erster einfacher Dokumente.

Viel Spaß!

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.377
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Kurs: Wissenschaftliches Schreiben mit LaTeX (Teil 1 von 2)

  1. 1. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige Umgebungen AWissenschaftliches Schreiben in LTEX f¨r u Anf¨nger a Svenja Schr¨der o 10. September 2008 Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  2. 2. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenTable of contents Einf¨hrung in LTEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige Umgebungen Einger¨ckter Text u Textausrichtungen Listen Verbatim Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  3. 3. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenEinf¨hrung in LTEX u A Einf¨hrung in LTEX u A Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  4. 4. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige Umgebungen AWas ist LTEX? Steht f¨r Lamport TeX u Softwarepaket f¨r einfachen Textsatz, basierend auf dem u Textsatzprogramm TEX Markup-System, d. h. strikte Trennung von Form und Inhalt Betriebssystemunabh¨ngig, frei verf¨gbar (LaTeX Project a u Public License) Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  5. 5. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige Umgebungen AGeschichte von LTEX TEX wurde von Donald E. Knuth (Professor an der Stanford-University) entwickelt In den fr¨hen 1980er Jahren von Leslie Lamport u A weiterentwickelt zum Makropaket LTEX A Das komfortablere LTEX setzte sich durch A liegt zur Zeit in Version LTEX 2ε vor Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  6. 6. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige Umgebungen AEinsatzgebiet von LTEX Wurde f¨r den Satz von B¨chern / Arbeiten mit u u mathematischen Formeln entwickelt In Universit¨ten und Fachhochschulen weit verbreitet a De-Facto-Standard im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich Eignet sich aber auch f¨r Bibliographieverwaltung, Notensatz, u altsprachliche Texte, . . . Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  7. 7. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenWas machen wir in diesem Kurs? Dokumentenaufbau, -strukturierung und -satz Grundlegende Textformatierung Besonderheiten beim Verfassen deutscher Texte Einbinden und Benutzen von Umgebungen Erstellen von Tabellen Einbinden von Graphiken Grundlagen des mathematischen Formelsatzes Erstellen eines Literaturverzeichnisses und korrektes Zitieren Querverweise und Fußnoten Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  8. 8. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige Umgebungen AWie funktioniert LTEX? A Abbildung: Funktionsweise von LTEX (aus: Schlager/Thibud) Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  9. 9. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige Umgebungen u AWelche Tools f¨r LTEX gibt es? Distributionen: TeX Live (Multiplattform), teTeX (Unix, veraltet), MiKTeX (Windows), MacTeX, gwTeX (Mac OS X) ... Editoren: TeXnicCenter, WinShell (Windows), TeXShop, TextMate (Mac OS X), Kile, Gedit (Linux), Texmaker, Vim, Eclipse-Plugin TeXlipse (Multiplattform) . . . Alle Texteditoren ohne eigene Formatierung eignen sich zum A Erstellen von LTEX-Dateien! Neu: Online-Editoren f¨r Online-Textsatz1 u 1 http://typeset.freisatz.de/upload Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  10. 10. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenWelche Tools benutzen wir? A MiKTeX als LTEX-Distribution (http://www.miktex.org) A TeXnicCenter als LTEX-Editor/IDE (http://www.texniccenter.org) Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  11. 11. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige Umgebungen u AQuellen f¨r LTEX A Wissenschaftlich mit LTEX arbeiten“, Schlager und Thibud ” (2007) A Der LTEX-Begleiter“, Mittelbach und Goossens (2005) ” A LT X - eine Enf¨hrung und ein bißchen mehr. . .“, J¨rgens u u ” E (2000) - Online verf¨gbar2 u A LT X 2 -Kurzbeschreibung“, Schmidt u.a. (2003) - Online ” E ε 3 verf¨gbar u ansonsten wichtig: Homepage der Deutschsprachige Anwendervereinigung TeX e.V. 4 2 http://www.fernuni-hagen.de/zmi/katalog/A026.shtml 3 http://www.ctan.org/tex-archive/info/lshort/german/l2kurz.pdf 4 http://www.dante.de/ Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  12. 12. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenVorf¨hrung: Eine .tex-Datei setzen u Schritt 1: .tex-Datei im Editor der Wahl bearbeiten Schritt 2: Ggf. Fehler beheben Schritt 3: Textsatz (evtl. mehrfach - dazu sp¨ter mehr) a Schritt 4: Anzeigen / Drucken der fertigen DVI/PDF-Datei Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  13. 13. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenDokumentaufbau Dokumentaufbau Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  14. 14. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige Umgebungen ASyntax der LTEX-Befehle A Einfache LTEX-Befehle beginnen mit einem Backslash (), gefolgt von einem nur aus Buchstaben bestehenden Befehlsnamen befehl A Komplexere LTEX-Befehle beginnen immer mit einem Backslash () und k¨nnen obligatorische Parameter zwischen o geschweiften ({}) und optionale Parameter zwischen eckigen Klammern ([]) enthalten befehl[option. parameter]{obligator. parameter} Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  15. 15. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige Umgebungen ABeispiele: Syntax der LTEX-Befehle A Aus LaTeX wird folgendes: LTEX Aus emph{kursiv} wird folgendes: kursiv Aus framebox[2cm][c]{gerahmt} wird folgendes: gerahmt Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  16. 16. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenUmgebungen F¨r komplexere Format¨nderungen gibt es sog. Umgebungen u a Besteht aus einleitendem Befehl und Befehl, der die Umgebung beendet Zwischen beiden Befehlen steht der zu formatierende Text K¨nnen verschachtelt werden o begin{Umgebungsname} Text! end{Umgebungsname} Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  17. 17. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige Umgebungen AAufbau eines LTEX-Dokuments A Ein LTEX-Dokument gliedert sich in zwei Bereiche: die Pr¨ambel und den Textk¨rper a o Pr¨ambel: Globale Einstellungen f¨r das Dokument a u Textk¨rper: Der eigentliche Inhalt (inkl. o Formatierungsbefehlen) Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  18. 18. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige Umgebungen ABeispiel: Aufbau eines LTEX-Dokuments documentclass[a4paper]{article} usepackage{ngerman} usepackage[utf8]{inputenc} % Weitere globale Definitionen begin{document} textbf{Achtung!} Dies ist ein Text. end{document} Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  19. 19. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige Umgebungen AAufbau eines LTEX-Dokuments Pr¨ambel: beginnt mit documentclass und endet vor dem a Textk¨rper o Textk¨rper: beginnt mit begin{document} und endet mit o end{document} Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  20. 20. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenDie Dokumentklasse A steht zu Beginn jedes LTEX-Dokumentes legt fest, um welche Art von Dokument es sich handelt und setzt dokumentweite Parameter documentclass[Dokumentoptionen]{Dokumentklasse} auch spezielle Dokumentklassen f¨r deutschsprachige Texte u entwickelt, z. B. KOMA-Skript Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  21. 21. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenDie Dokumentklasse Beispiele m¨glicher Dokumentenklassen: o article: Artikel und andere schwach strukturierte Dokumente report: L¨ngere, strukturierte Dokumente a book: F¨r lange, durchstrukturierte Dokumente, z. B. B¨cher u u beamer: Pr¨sentationsfolien (wie z. B. diese Pr¨sentation) a a ... Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  22. 22. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenDokumentoptionen Beispiele m¨glicher Dokumentoptionen: o 10pt: Basisschriftgr¨ße von 10 Punkten f¨r das gesamte o u Dokument a4paper: Papiergr¨ße DIN A4 o draft: Probedruck, u.a. werden Grafiken nur als Rechtecke dargestellt twoside: Doppelseitige Ausgabe ... Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  23. 23. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenZusatzpakete Erweitern den Funktionsumfang um weitere Funktionalit¨ten a Werden in der Pr¨ambel geladen a Wichtige Pakete: ngerman, inputenc, fontenc, amsmath, graphicx, . . . Zahlreiche Zusatzpakete verf¨gbar5 u usepackage[Paketoptionen]{Paketname} 5 http://dante.ctan.org/CTAN/help/Catalogue/catalogue.html Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  24. 24. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige Umgebungen ¨Praktische Ubung: Ein .tex-Dokument erstellen und setzen Schritt 1: Eine .tex-Datei im Editor erstellen Schritt 2: Pr¨ambel und Textk¨rper erstellen a o Schritt 3: Dokument setzen und anschauen Schritt 4: Mit den Optionen rumspielen Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  25. 25. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige Umgebungen ¨Praktische Ubung: Gedankenst¨tze u documentclass[11pt, a4paper]{article} usepackage{ngerman} usepackage[latin1]{inputenc} usepackage[T1]{fontenc} % Weitere globale Definitionen begin{document} textbf{Achtung!} Dies ist ein Text. end{document} Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  26. 26. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenGrundlegender Textsatz Grundlegender Textsatz Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  27. 27. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige Umgebungen AGrundlegender Textsatz mit LTEX Im Textk¨rper findet der eigentliche Inhalt des Dokumentes o Platz A Woraus besteht ein LTEX-Dokument eigentlich? a a ¨ Zeichen, Sonderzeichen, S¨tze, Abs¨tze, Uberschriften, formatierter Text, Formeln, Graphiken, . . . Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  28. 28. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenZeichen und Sonderzeichen A LTEX akzeptiert nur folgende Sonderzeichen als direkte Eingabe: + - * / = ( ) [ ] ’ @ (und nat¨rlich alle Buchstaben, Ziffern, das Leerzeichen und u die Satzzeichen) alle anderen Zeichen m¨ssen speziell notiert (“escaped“) u werden, z. B. durch das Voranstellen eines Backslashs () besondere Zeichen: %: Kommentarzeichen $: Schaltung in den mathematischen Formelsatz _: Tiefstellung eines Zeichens ^: Hochstellen eines Zeichens ~: Verhindert Zeilenumbruch zwischen zwei W¨rtern o ": Umformung eines Vokals in einen deutschen Umlaut Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  29. 29. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenBeispiele: Zeichen und Sonderzeichen aus wird % $ _ %$ Mathe: $x^2, x_2$ Mathe: x 2 , x2 Text %mit Kommentar Text M"ulleimer M¨lleimer u Direkteingabe spezieller Zeichen uber Einbinden von ¨ Zusatzpaketen m¨glich! (s. o.) o Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  30. 30. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenWichtige Satzzeichen Trenn- und Gedankenstriche Trennstrich (-) wird durch ein Minuszeichen (-) eingegeben Gedankenstrich (–) wird durch zwei Minuszeichen (--) eingegeben Auslassungspunkte Auslassungspunkte (. . . ) werden uber den Befehl dots ¨ eingegeben Anf¨hrungszeichen u glqq{} oder "‘ erzeugen doppelte Anf¨hrungszeichen u ” grqq{} oder "’ erzeugen doppelte Abf¨hrungszeichen “ u glq{} oder grq{} erzeugen einfach An- und Abf¨hrungszeichen ( und ‘) u ’ Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  31. 31. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenSchriftformatierung ¨ Uberschriften, Fußnoten, usw. werden automatisch formatiert Trotzdem stehen verschiedene Schriftarten, Schriftst¨rken und a Schriftformen zur Verf¨gung u F¨r kleinere Textbereiche stehen verschiedene Befehle zur u Verf¨gung u Bei l¨ngeren Textbereiche kommen Umschaltbefehle zum a Einsatz Befehle k¨nnen ineinander verschachtelt werden o Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  32. 32. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenSchriftst¨rken und -formen a aus wird textbf{fette Schrift} fette Schrift textit{kursive Schrift} kursive Schrift textrm{Schrift mit Serifen} Schrift mit Serifen textsf{Serifenlose Schrift} Serifenlose Schrift texttt{Typewriter} Typewriter textsc{Kapit¨lchen} a Kapit¨ lchen a Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  33. 33. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenSchriftgr¨ßen o Werden mittels Umschaltbefehle und ggf. Gruppierungsklammern gesetzt: aus wird tiny winziger winziger footnotesize Fußnotengr¨ße Fußnotengr¨ße o o small klein klein normalsize normale Gr¨ße o normale Gr¨ße o large groß groß Large gr¨ßer o gr¨ßer o LARGE noch gr¨ßer o noch gr¨ßer o huge enorm enorm Huge wirklich enorm Svenja Schr¨der o wirklich enorm A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  34. 34. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenSchriftgr¨ßen o Verwendung von Umschaltbefehlen mit Gruppierungsklammern: aus wird Text in normaler, Text in normaler, klei- {small kleiner}, {tiny ner, winziger und enorm winziger} und {huge enorm großer Schrift. großer} Schrift. Es geht ¨brigens u Es geht ubrigens auch ¨ LARGE auch ohne normalsize ohne Gruppierungsklam- Gruppierungsklammern. mern. Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  35. 35. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige Umgebungen ¨Praktische Ubung: Einfacher Textsatz Setze folgende oder eine ¨hnliche Textpassage in LTEX um! a A Ein Abfalleimer , schweizerisch auch Abfallk¨bel“, ist ein ” u Beh¨lter zum Sammeln und zur Aufbewahrung von Abf¨llen, bis a a diese endg¨ltig entsorgt werden. Im Gegensatz zur M¨lltonne ist u u Abfalleimer bzw. M¨lleimer die ubliche Bezeichnung f¨r ein kleines u ¨ u Gef¨ß, meistens innerhalb der Wohnung, oder als Stadtm¨bel im a o Freien. . . . Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  36. 36. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenDokumentstrukturierung Dokumentstrukturierung Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  37. 37. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenStrukturierung eines Dokumentes in jedem l¨ngeren Dokument gibt es verschiedene Teilbereiche a (Einleitung, Hauptteil, Zusammenfassung, . . . ) A LTEX verwendet eine hierarchische Gliederungsstruktur automatisch einheitliches Layout und in sich konsistent, da das Inhaltsverzeichnis automatisch erstellt und geupdatet wird Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  38. 38. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenStrukturierung eines Dokumentes verschiedene Strukturebenen m¨glich, je nach Gr¨ße des o o Dokumentes je nach Dokumentklasse k¨nnen nicht alle Strukturebenen o verwendet werden: A Abbildung: Strukturierungsebenen in LTEX (aus: Schlager/Thibud) sinnvoll f¨r k¨rzere Studienarbeit (z. B. Diplomarbeit): u u article Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  39. 39. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenBeispiel: Strukturierung eines Dokumentes %----------------------------- section{Einleitung} Dies ist die Einleitung dots %----------------------------- section{Hauptteil} subsection{Theorie} Hier kommt die Theorie rein dots subsection{Praxis} dots und hier die Umsetzung! %----------------------------- section{Zusammenfassung} Zusammenfassung der Arbeit %----------------------------- Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  40. 40. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenBeispiel: Strukturierung eines Dokumentes Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  41. 41. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenAnhang Ein Anhang wird mit appendix am Ende des Dokuments generiert Strukturierung innerhalb des Anhangs wie im Hauptdokument (sections, subsections...) Nummerierung erfolgt allerdings mit Großbuchstaben appendix section{Anhang 1} section{Anhang 2} subsection{Anhang 2.1} Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  42. 42. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenInhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis wird automatisch erzeugt Ausgabe des Inhaltsverzeichnisses mittels des Befehls tableofcontents wird bei Verwendung des Paketes ngerman auch Inhaltsverzeichnis“ benannt ” A mehrere LTEX-Durchl¨ufe sind notwendig, um das a Inhaltsverzeichnis korrekt zu erstellen und auszugeben auch Tabellen- und Abbildungsverzeichnis sind m¨glich! o Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  43. 43. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenQuerverweise A auf die von LTEX automatisch vergebene Nummerierung in der Gliederung kann auch aus dem Text heraus zugegriffen werden dazu wird einfach eine Marke an der zu referenzierenden Stelle gesetzt an anderer Stelle kann dann auf Seitenzahl und Nummerierung der Gliederung an der Stelle der Marke referenziert werden A um die Querverweise von LTEX richtig setzen zu lassen, muss das Dokument mehrfach (i. d. R. 2x) gesetzt werden! Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  44. 44. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenQuerverweise label{Marke} definiert eine Marke / einen Ankerpunkt ref{Marke} gibt die Gliederungsnum- merierung des an Marke ge- setzten Ankerpunktes wi- der pageref{Marke} gibt die Seitenzahl des an Marke gesetzten Anker- punktes wider Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  45. 45. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenBeispiel: Querverweise %----------------------------- section{Einleitung} label{sec:einleitung} %----------------------------- section{Hauptteil} subsection{Theorie} Wie in Kapitel ref{sec:einleitung} erw¨hntdots a %----------------------------- Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  46. 46. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenBeispiel: Querverweise 1 Einleitung 2 Hauptteil 2.1 Theorie Wie in Kapitel 1 erwähnt. . . Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  47. 47. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige Umgebungen ¨Praktische Ubung: Dokumentenstrukturierung Erstelle mehrere Strukturebenen! Erzeuge ein Inhaltsverzeichnis! Setze mehrere Marken und mache Querverweise! Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  48. 48. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenGestaltung des Deckblattes Gestaltung des Deckblattes Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  49. 49. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenGestaltung des Deckblattes jedem Dokument sollten Titel, Autor und Erscheinungsdatum vorangestellt werden in article erfolgen die Angaben direkt vor dem eigentlichen Text, in report kann eine eigene Titelseite erzeugt werden soll in article eine eigene Titelseite erzeugt werden, kann der Befehl titlepage in der Dokumentenklasse verwendet werden: documentclass[titlepage]{article} Layout f¨r jede Dokumentenklasse unterschiedlich! u Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  50. 50. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenGestaltung des Deckblattes folgende Befehle sind wichtig: title{Titel} Titel des Dokumentes. Zeilenumbr¨che u mit m¨glich o date{Datum} Datum des Dokumentes author{Author} Name des Autors. Angabe mehrerer Au- toren mittels and, Zeilenumbruch mit- tels thanks{Zusatz} Erm¨glicht es, innerhalb der Befehle o author und title eine Zusatzinfor- mation als Fußnote hinzuzuf¨gen u maketitle An dieser Stelle werden die oben gesetz- ten Informationen Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  51. 51. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenBeispiel: Gestaltung des Deckblattes documentclass[titlepage]{article} ... title{Wissenschaftliches Schreiben in LaTeX{} f¨r Anf¨nger} u a date{28. - 29. August 2008} author{Svenja Schr¨derthanks{M. Sc.}} o maketitle Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  52. 52. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige UmgebungenBeispiel: Gestaltung des Deckblattes Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  53. 53. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Grundlegender Textsatz Dokumentstrukturierung Gestaltung des Deckblattes Wichtige Umgebungen ¨Praktische Ubung: Deckblatt Gestalte ein individuelles Deckblatt f¨r Dein Dokument! u Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  54. 54. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Einger¨ckter Text u Grundlegender Textsatz Textausrichtungen Dokumentstrukturierung Listen Gestaltung des Deckblattes Verbatim Wichtige UmgebungenWichtige Umgebungen Wichtige Umgebungen Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  55. 55. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Einger¨ckter Text u Grundlegender Textsatz Textausrichtungen Dokumentstrukturierung Listen Gestaltung des Deckblattes Verbatim Wichtige UmgebungenWichtige Umgebungen an dieser Stelle werden ein paar wichtige Umgebungen vorgestellt: Einger¨ckter Text u Textausrichtungen Listen Verbatim Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  56. 56. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Einger¨ckter Text u Grundlegender Textsatz Textausrichtungen Dokumentstrukturierung Listen Gestaltung des Deckblattes Verbatim Wichtige UmgebungenEinger¨ckter Text u Beidseitige Einr¨ckungen werden mittels der Umgebung u quote oder quotation gekennzeichnet Unterschied: bei quotation wird der erste Satz einger¨ckt u und es gibt keinen Abstand zwischen den Abs¨tzen, bei quote a wird nicht einger¨ckt, daf¨r ein Abstand gesetzt u u begin{quote} Beidseitig einger¨ckter Text u end{quote} Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  57. 57. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Einger¨ckter Text u Grundlegender Textsatz Textausrichtungen Dokumentstrukturierung Listen Gestaltung des Deckblattes Verbatim Wichtige UmgebungenTextausrichtungen oft ist Blocksatz nicht die gew¨nschte Gestaltungsform u Text kann auch rechts-, linksb¨ndig oder zentriert ausgerichtet u werdens mithilfe von flushright, flushleft und center A allerdings: LTEX trennt die W¨rter am Rand nicht! o begin{flushleft} Linksb¨ndig ausgerichteter Text u end{flushleft} Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  58. 58. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Einger¨ckter Text u Grundlegender Textsatz Textausrichtungen Dokumentstrukturierung Listen Gestaltung des Deckblattes Verbatim Wichtige UmgebungenListen und Aufz¨hlungen a Listen k¨nnen mit Hilfe von itemize (ungeordnete Listen) o und enumerate (nummerierte Listen) umgesetzt werden einzelne Listenelemente werden mithilfe von item gekennzeichnet Listen k¨nnen verschachtelt werden o begin{itemize} item Element 1 item Element 2 end{itemize} begin{enumerate} item Element 1 end{enumerate} Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  59. 59. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Einger¨ckter Text u Grundlegender Textsatz Textausrichtungen Dokumentstrukturierung Listen Gestaltung des Deckblattes Verbatim Wichtige UmgebungenBeschreibende Listen Listen Begriffe mit den dazugeh¨rigen Beschreibungen auf o Verwendung: item[Begriff] Beschreibung begin{description} item[Begriff 1] Beschreibung 1 item[Begriff 2] Beschreibung 2 end{description} Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  60. 60. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Einger¨ckter Text u Grundlegender Textsatz Textausrichtungen Dokumentstrukturierung Listen Gestaltung des Deckblattes Verbatim Wichtige UmgebungenDie Verbatim-Umgebung gibt Daten oder Quelltexte buchstabengetreu wider A keine Escape-Sequenzen oder LTEX-Befehle zur richtigen Darstellung erforderlich Einr¨ckungen durch Leerzeichen bleiben erhalten u kein Zeilenumbruch! begin{verbatim} Hier steht formatierter Quelltext! end{verbatim} F¨r kurze Textpassagen: verb u Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a
  61. 61. Einf¨hrung in L TEX u A Dokumentaufbau Einger¨ckter Text u Grundlegender Textsatz Textausrichtungen Dokumentstrukturierung Listen Gestaltung des Deckblattes Verbatim Wichtige Umgebungen ¨Praktische Ubung: Umgebungen Probiere die folgenden Umgebungen aus: Einger¨ckter Text u Textausrichtungen Listen Verbatim Svenja Schr¨der o A Wissenschaftliches Schreiben in L TEX f¨r Anf¨nger u a

×