Wo Austausch entstehtAuszug aus Social Media Vortrag für GV der SwissavantSu Franke, Corporate Dialog, Zürich, 26.03.2012 ...
Dies ist ein Auszug aus dem Vortragan der GV Swissavant(gemeinsam mit Anita Müller, Swisstools)
"Wir sind keine Zuschauer oder  Empfänger oder Endverbraucher oder  Konsumenten. Wir sind Menschen -  und unser Einfluss e...
Wo entsteht Austausch?
Dort wo Menschen sind                           Diese Ladies kannte ich erst                           Online (über gleich...
Austausch entsteht, wenn / wo  Kunden, Mitarbeiter und auch Unbeteiligte sich äussern  sie Inhalte produzieren, teilen, ...
Wo ist das in der Schweiz?Welche Plattformen nutzen Schweizer Unternehmen Quelle: http://bernet.ch/studien                ...
Welche Plattformen muss ich                kennen?Besser die Mechanismen kennen      Warum?Weil Inhalte von Menschen über ...
Plattformenhttp://twitter.com    Microblogging, Online Bekannte, Blogger, Journ.                      140 Zeichen,Multipli...
Die wichtigste Plattform          Corporate Dialog   10
Die wichtigste Plattform     Das dialogfähige Kommunikationszentrum der Marke    Schnelle eigene Publikation    Dialog a...
Tipps für den Start1.    Zuhören (Monitoring) verstehen und nutzen.2.    Aus Erkentnissen Strategie (weiter-) entwickeln3....
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Wo Austausch entsteht

989 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag an der GV der Swissavant am 26.03.2012 gemeinsam mit Anita Müller, Swisstools http://www.slideshare.net/pbswisstools/blog-pb-swiss-tools?ref=http://blog.pbswisstools.com/blog/2012/03/erlebnisbericht-zum-blog

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
989
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
26
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Wo Austausch entsteht

  1. 1. Wo Austausch entstehtAuszug aus Social Media Vortrag für GV der SwissavantSu Franke, Corporate Dialog, Zürich, 26.03.2012 1  
  2. 2. Dies ist ein Auszug aus dem Vortragan der GV Swissavant(gemeinsam mit Anita Müller, Swisstools)
  3. 3. "Wir sind keine Zuschauer oder Empfänger oder Endverbraucher oder Konsumenten. Wir sind Menschen - und unser Einfluss entzieht sich eurem Zugriff. Kommt damit klar.“ Das Cluetrain-Manifest, 1999Quelle: http://www.brandeins.de/magazin/markenkommunikation/habt-geduld.html
  4. 4. Wo entsteht Austausch?
  5. 5. Dort wo Menschen sind Diese Ladies kannte ich erst Online (über gleiche Corporate Dialog Interessen) dann Offline5
  6. 6. Austausch entsteht, wenn / wo  Kunden, Mitarbeiter und auch Unbeteiligte sich äussern  sie Inhalte produzieren, teilen, empfehlen, kommentieren  Wenn auch Nur-Leser, Zuhörer, Zuseher teilnehmen (1/9/90%)  Die ehemalige Botschaft Teil eines öffentlichen Dialoges wird  Themen interessant sind / werden Corporate Dialog 6
  7. 7. Wo ist das in der Schweiz?Welche Plattformen nutzen Schweizer Unternehmen Quelle: http://bernet.ch/studien Corporate Dialog 7
  8. 8. Welche Plattformen muss ich kennen?Besser die Mechanismen kennen Warum?Weil Inhalte von Menschen über Corporate Dialog 8Plattformen hinaus geteilt werden.
  9. 9. Plattformenhttp://twitter.com Microblogging, Online Bekannte, Blogger, Journ. 140 Zeichen,Multiplikation, Dialog u.m.http://facebook.com Freunde, Kollegen, Fans, Persönliches u.m.http://xing.com geschäftl. Netzwerk, meist mind. 1mal getroffen, Inhalte, Region DACH, HR u.m.http://linkedin.com geschäftl. Netzwerk, Inhalte, englisch, HRhttp://youtube.com grösste Suchmaschine, Filme, Bewergtbildhttp://vimeo.com Filme, „Künstler“ früher längere Spieldauer Beide: Austausch, Unterhaltung, Corp. Channel, Musik und Bewertunghttp://flickr.com Foto Gemeinschaft, Bildnutzung, Bearbeitg.http://gplus.com Blogging, Unbekannte, Bekannte, „Debatten“ mehrh. über Themen, weltweit, suchmaschinenrelevant u.m.http://slideshare.com Handouts, Broschüren, Know-how Corporate Dialog ... nicht abschliessend
  10. 10. Die wichtigste Plattform Corporate Dialog 10
  11. 11. Die wichtigste Plattform Das dialogfähige Kommunikationszentrum der Marke  Schnelle eigene Publikation  Dialog anbieten, führen, moderieren  auf Marke direkt einzahlen / URL  echte Fans, Kunden, Mitarbeiter involvieren  diverse Plattformen involvierbar  Inhalte entstehen für externe Plattformen  dauerhaft Inhalte auffindbar anbieten  Für Menschen, die kein Facebook oder Twitter nutzen  Suchmaschinenoptimierung, etc. Corporate Dialog 11
  12. 12. Tipps für den Start1.  Zuhören (Monitoring) verstehen und nutzen.2.  Aus Erkentnissen Strategie (weiter-) entwickeln3.  Nur anfangs beraten lassen, dann selbst tun4.  Kommunikationszentrum aufbauen5.  Dialogkultur fördern6.  Interne Bedingungen optimieren7.  Jemand vom Management als aktiven Förderer8.  Transparent, Ehrlichkeit, Authentizität als Erfolgsfaktoren nutzen ... Corporate Dialog für 12

×