2icm Firmenbrochure

571 Aufrufe

Veröffentlicht am

2ic Management stellt sich vor

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
571
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

2icm Firmenbrochure

  1. 1. Dr. Jürgen F. StudtBuckhorn 3822359 HamburgTel. 040 85413919Fax 040 85413922Mail juergen.studt@2icm.dewww.2icmanagement.de
  2. 2. Inhalt SeiteEinleitung 3Integration 4Interim 5Change 6Ihr Nutzen 7Auf einen Blick 8Unternehmensphilosophie und Ethik 9Corporate Responsebility 11Profil 13Kooperationspartner 14© Dr. Jürgen F. Studt | www.2icmanagement.de 04.03.2011 | Seite 2
  3. 3. EinleitungAls Teil eines Netzwerks hochqualifizierter Senior Manager mit umfangreicheroperativer Erfahrung biete ich Ihnen Unterstützung bei dem Aufsetzen komplexerTransformationsprozesse an, die z.B. für eine Fusion oder eine Restrukturierungerforderlich sind.Wir erarbeiten mit Ihnen die Antworten auf die sich ergebenden Fragen  Wie sieht die Projektorganisation aus?  Wie besetze ich das Projektteam ohne das operative Geschäft zu gefährden?  Wie bewältige ich bei Fusionen kulturelle Unterschiede – möglicherweise sogar auf multinationaler Ebene?  Wie geht man mit den Ängsten der Betroffenen um?  Welche Widerstände sind zu erwarten?  Welche Kommunikationsstrategie?  Sind Qualifizierungsmaßnahmen für die Führungsteams erforderlich?und vermitteln bei Bedarf auf Ihren Wunsch die zusätzlich erforderlichenRessourcen.Ihr Nutzen ergibt sich nicht nur aus unserer Kompetenz, sondern auch durch einGesamtkonzept des für die Transformation erforderlichen Change Managementsaus einer Hand.© Dr. Jürgen F. Studt | www.2icmanagement.de 04.03.2011 | Seite 3
  4. 4. IntegrationEine Zusammenführung zweier Unternehmen bedeutet die Bewältigung kulturellerUnterschiede:  Worin bestehen eigentlich die Unterschiede in den Unternehmenskulturen genau?  Wie lassen sich die verschiedenen Kulturen vereinen, ohne den Historienstolz zu verletzen?  Wie wähle ich aus der Vielzahl helfender Ansätze wie Kultur-Audit, SWOT- Analyse, Systemische Organisationsaufstellung, Cultural Due Diligence – um nur einige zu nennen – den richtigen aus?Wir beraten Sie hinsichtlich der hinter diesen Ansätzen stehenden Konzeptionen,sodass Sie im Ergebnis eine bedarfsgerechte Auswahl treffen können.Impulsvortrag:Häufig beginnt der neue Weg mit einer ersten gemeinsamen Management-Konferenz,auf der die Strategie reflektiert wird und der Weg nach vorne im Fokus steht. Für einesolche Konferenz biete wir Ihnen einen 30-minütigen Impulsvortrag an, der an Handeines realen, aber humoristisch dargestellten Fallbeispiels zeigt, welche Möglichkeitenes gibt, das Zusammenwachsen von Unternehmen zu fördern.© Dr. Jürgen F. Studt | www.2icmanagement.de 04.03.2011 | Seite 4
  5. 5. Interim-ManagementDie 3 häufigsten Fehler bei der Besetzung der Projektorganisation:  Es werden Berater für Schlüsselpositionen eingekauft.  Schlüsselpositionen werden mit eigenen Führungskräften besetzt, die diese Rolle aber aufgrund des operativen Geschäftes nur part-time wahrnehmen können.  Es werden nur die Zweit- oder Drittbesten für das Projekt ausgewählt, weil die Besten „unabkömmlich“ sind.Hier bieten wir Ihnen die Vermittlung hochqualifizierter Interim-Manager aus einemPool von ca. 1.500 Personen für die Besetzung der operativen Positionen imTagegeschäft an, sodass Sie das Implementierungsteam für Ihren Transformations-prozess mit Ihren Top-Führungskräften besetzen können.© Dr. Jürgen F. Studt | www.2icmanagement.de 04.03.2011 | Seite 5
  6. 6. Change ManagementTiefgreifende Veränderungsprozesse verursachen bei vielen der BeteiligtenUnsicherheit, Angst und entsprechende Widerstände. Hier dauerhafte Einstellungs- undmöglicherweise sogar Verhaltensänderungen herbeizuführen ist wahrscheinlich dieschwierigste Aufgabe im Rahmen einer Transformation.Der Markt bietet zur Lösung dieser Aufgabe eine große Anzahl von verschiedenenInstrumenten (Resistance Radar, Open Space, World Cafe, Balanced Scorecard etc.).Wir erarbeiten mit Ihnen eine Kommunikationsstrategie (intern und extern), die auchbeinhaltet, welche Change Instrumente für Ihre Bedürfnisse anwendbar sind undempfehlen Ihnen – falls erforderlich - auf Ihren Wunsch professionelle Unterstützungfür den Einsatz der einzelnen Instrumente.Für eine Begleitung der Transformationsprozesse steht Ihnen jeder der Netzwerk-partner auch gerne als Sparringpartner oder Coach zur Verfügung.© Dr. Jürgen F. Studt | www.2icmanagement.de 04.03.2011 | Seite 6
  7. 7. Ihr NutzenEine Zusammenarbeit mit 2ic Management sichert Ihnen die Expertise von Senior Managern, die komplexe Transformationsprozesse verantwortlich in mittleren und großen Unternehmen implementiert haben, garantiert Ihnen eine neutrale Beratung mit einem klar definierten Beratungsumfang, ermöglicht Ihnen, Personalengpässe bei der Besetzung von Projektschlüsselpositionen zu vermeiden, erspart Ihnen das aufwendige Aufspüren von Expertenwissen, vermeidet die Reduktion bzgl. des einzusetzenden Instrumentariums ( „one school of thought“), reduziert Ihr Projektrisiko, weil die Rahmenbedingungen zu Beginn richtig gesetzt werden und alle wesentlichen Aspekte berücksichtigt sind und verringert damit auch Ihre Projektkosten.© Dr. Jürgen F. Studt | www.2icmanagement.de 04.03.2011 | Seite 7
  8. 8. Auf einen Blick…..Studien*) belegen, dass ca. 70% aller Durch unsere langjährigengroßen Transformationsprozesse, Erfahrungen mit großen Unter-insbesondere Unternehmens- nehmenstransformationen, die wirzusammenführungen, scheitern, weil: federführend implementiert haben, können wir Ihnen anbieten, das Risiko Kulturunterschiede in der Merger schon zu Beginn des Projektes zu Strategie nicht berücksichtigt wurden, minimieren, indem wir mit Ihnen in kompetente Projektressourcen nur halbt- und ganztägigen Workshops unzureichend zur Verfügung gestellt werden konnten,  situations- und bedürfnisgerechte keine Governance-Struktur Lösungen aufzeigen, implementiert war,  mit Ihnen die Auswahl der zum Change Management falsch Einsatz kommenden Methoden und verstanden wurde, Ansätze festlegen (z.B. für das eine Kommunikationsstrategie fehlte, Change Management und die kein Risikomanagement existierte, Bewältigung kultureller das Projekt nicht durch das Top Unterschiede), Management repräsentiert wurde,  Ihnen bei Bedarf und auf Ihren Beratungsunternehmen den situativen Wunsch die richtigen Experten für Bedürfnissen bzgl. der angewandten die weitere Implementierung Methoden nicht gerecht werden vermitteln konnten – und Ihnen so helfen sicherzustellen,kurz: der Transformationsprozess nicht dass Ihr Transformationsprojekt vonsituationsadäquat aufgesetzt wurde. Anfang an zielgerecht beginnen kann.*) z.B. Cap Gemini 2008 © Dr. Jürgen F. Studt | www.2icmanagement.de 04.03.2011 | Seite 8
  9. 9. Unternehmensphilosophie und EthikUnternehmensphilosophieWir legen Wert darauf, die Auswirkungen unseres geschäftlichen Handelns auf Mensch,Gesellschaft und Umwelt zu erfassen und bei allen Entscheidungen sorgfältig zuberücksichtigen.Ethik und Compliance2ic Management und das Netzwerk hat sich im geschäftlichen Handeln zu Integritätverpflichtet; eine Haltung, die für uns nicht verhandelbar ist. Unseren Anspruch, ein injeder Hinsicht vorbildliches Beraterunternehmen zu sein, werden wir nur erfüllen, wennwir unsere Werte und Prinzipien in unser tägliches Handeln einfließen lassen.Eines unserer Handlungsprinzipien ist Integrität. Es bedeutet, dass unsere Handlungenstets ehrlich und fair sind und dass Integrität unsere moralische und ethischeGrundeinstellung ist, die im Einklang mit unternehmensinternen und gesetzlichenRegelungen steht.Um Integrität im täglichen Handeln umzusetzen, sind die ethischen und rechtlichenGrundsätze von 2ic Management eine wichtige Richtlinie. Jeder Partner des Netzwerksmuss die Standards, aber auch die gesetzlichen Regelungen kennen und einhalten, dieauf seine Tätigkeit Anwendung finden. Der Verhaltenskodex dient dazu als Grundlage.Er hilft uns, unsere gute Reputation zu stärken.© Dr. Jürgen F. Studt | www.2icmanagement.de 04.03.2011 | Seite 9
  10. 10. Corporate ResponsibilityWerteUnsere Corporate Responsibility Strategie orientiert sich an den drei Grundwerten desNetzwerkes: Zukunftskompetenz, Engagement und Verantwortung. Sie ist daraufausgerichtet, Schlüsselkriterien der drei Dimensionen Umwelt, Mitarbeiter / Partner undGesellschaft in unternehmensstrategische Entscheidungen mit einzubeziehen und dasUnternehmen 2ic Management schrittweise weiter zu entwickeln.CR PhilosophieVerantwortung, Engagement und Zukunftskompetenz – das sind die Grundwerte, andenen wir uns orientieren. Unsere Werte verstehen wir als Basis fürWettbewerbsfähigkeit und langfristigen Erfolg des Netzwerke sowie als Grundlage für dieVerankerung des Unternehmens in der Gesellschaft.Jeder Partner des Netzwerks ist dazu verpflichtet, die aus dieser Corporate ResponsibilityPolicy resultierenden Richtlinien als verbindliche Orientierung anzuerkennen und imtäglichen Geschäftsleben umzusetzen.CR Prinzipien2ic Management und das Netzwerk handeln verantwortlich gegenüber Geschäfts-partnern, der Gesellschaft und der Umwelt – an jedem Standort.CR LeitlinienDer Name 2ic Management steht für herausragende Qualität, Kundenorientierung undLeistung. Die Werte von 2ic Management und dem Netzwerk – Verantwortung,Engagement und Zukunftskompetenz – dienen dazu, unsere Reputation sorgfältig zuschützen.© Dr. Jürgen F. Studt | www.2icmanagement.de 04.03.2011 | Seite 10
  11. 11. Ethische und rechtlich GrundsätzePhilosophie und WerteVerantwortung, Engagement und Zukunftskompetenz – das sind die Grundwerte, andenen wir uns orientieren. Unsere Werte verstehen wir als Basis für Wettbewerbs-fähigkeit und langfristigen Erfolg von 2ic Management sowie als Grundlage für dieVerankerung des Unternehmens in der Gesellschaft. Jeder Partner des 2ic ManagementNetzwerks ist dazu verpflichtet, die aus dieser Corporate Responsibility Policyresultierenden Richtlinien als verbindliche Orientierung anzuerkennen und im täglichenGeschäftsleben umzusetzen.Prinzipien2ic Management handelt verantwortlich gegenüber Geschäftspartnern, Netzwerk-partnern, der Gesellschaft und der Umwelt – in jedem Geschäftsbereich und an jedemStandort.LeitlinienWir stellen die Wünsche unserer Kunden in den Mittelpunkt unseres Handelns.Wir bekennen uns zum freien und fairen Wettbewerb und verhalten uns entsprechendgegenüber Wettbewerbern und Geschäftspartnern.Wir pflegen einen respektvollen und offenen Umgang in unserem Netzwerk.Wir sind offen für andere Kulturen und nutzen deren unterschiedliche Erfahrungen undSichtweisen.Wir wahren die Chancengleichheit bei der Gestaltung des Arbeitsumfeldes in unseremNetzwerk.Wir verpflichten uns zum verantwortungsbewussten Umgang mit natürlichen Ressourcen.© Dr. Jürgen F. Studt | www.2icmanagement.de 04.03.2011 | Seite 11
  12. 12. Ethische und rechtlich GrundsätzeWissensmanagementDas 2ic Management / Netzwerk-Know-how ist ein Kapital, das seinen größten Nutzendann entfaltet, wenn es allen Beteiligten zur Verfügung gestellt wird. Durch die Auswahlunserer Partner erleichtern wir den fachübergreifenden Dialog und fördern denAustausch von Best-Practice-Lösungen zum Nutzen unserer Kunden.DiversityWir respektieren die Unterschiede zwischen Menschen und räumen diesen einen hohenStellenwert ein. Individuelle Unterschiede bereichern die Zusammenarbeit und Kultur.KommunikationEine offene, vertrauensvolle Kommunikation im Unternehmen ist die Grundlage fürKundenzufriedenheit. Der enge Dialog zwischen den Partnern findet dauerhaft statt.© Dr. Jürgen F. Studt | www.2icmanagement.de 04.03.2011 | Seite 12
  13. 13. Profil Dr. Jürgen F. Studt Ausbildung Publikationen• BWL Universität Hamburg • Nachhaltiges CM in diskotntiuierlichen Transformatinen, Symposion• Dipl.-Kfm. 1979 Publishing, Düsseldorf 2011• Promotion 1982 an der Universität Hamburg • Post Merger Integration: Kulturunterschiede bewältigen, Symposion Publishing GmbH, Düsseldorf 2009• Weitere Qualifikationen: • Nachhaltigkeit in der Post Merger Integration, Gabler, Wiesbaden 2008  General Management Seminar / Pönsgen  Change Management / Berlitz School • Scholz, H.; Studt, J.F.; Zech, R.: Integrationsprozesse bei der Fusion von BP und ARAL, in: Organisationsentwicklung 4/04, Basel 2004  Leadership for Senior Managers / MCE • Scholz, H.; Studt, J.F.; Zech, R.: Unternehmensreport ARAL:  INSIGHTS MDI Master Akkreditierung strong2gether - die Fusion von BP und ARAL, in: Knauth, P.; Wollert, A. (Hrsg.): Human Resource Management, Unterschleißheim 2004 Karriere Hauptaktivitäten• Partner Viaticum GmbH • Mergers/Integration• Senior Associate Partner of MCE (Management Centre Europe) • Transformations-• Förster Dozent an der FOM (University for Applied Sciences) prozess-Coaching Mineralöl- Treibstoff- Vertrieb KG• Mitglied des Aufsichtsrates der Petrotec AG • Senior Management• Consultant seit 2007 Training• Vice President Strategic Projects Retail Europe (BP) • Sparring/ Coaching• Operations Manager Retail D-A-CH (BP Oil Marketing GmbH) für Führungskräfte• Integration Manager BP/Aral (Deutsche BP AG)• Performance Unit Leader Retail Germany (BP Oil Marketing GmbH• Geschäftsführer mehrerer GmbHs• Mitglied des Aufsichtsrates Deutsche BP AG, Aral AG
  14. 14. Unsere Kooperationspartner Consultants für das Programme Office: • Accenture (www.accenture.com) • Roland Berger (www.rolandberger.com) Interim Management: • Management Angels (www.managementangels.com) Kulturunterschiede: • circumplex coaching (www.circumplex-coaching.net) • Sigma (www.sigma-gruppe.de) • MCE (www.mce-ama.com) für Interkulturelles Management Change Management Tools: • Accenture (www.accenture.com) • Change & Co Unternehmensberatung • (www.changeundco.de) • 2Coach Personal- und Unternehmensberatung (www.2coach.de) Kommunikation: • JP|Kom (www.jp-kom.de)© Dr. Jürgen F. Studt | www.2icmanagement.de 04.03.2011 | Seite 14
  15. 15. Unsere Kooperationspartner Coaching & Change Management: • 2Coach Personal- und Unternehmensberatung (www.2coach.de) • circumplex coaching (www.circumplex-coaching.net) • Sigma (www.sigma-gruppe.de) Leadership Development: • circumplex coaching (www.circumplex-coaching.net) Management Audit: • IHC International Management Consultants (www.ihc-consulting.de) Business Process Outsourcing: • Viaticum (www.viaticum.biz) Events & Organisation: • Event-Consulting (sthoratier@contacteam.biz)© Dr. Jürgen F. Studt | www.2icmanagement.de 04.03.2011 | Seite 15

×