5 Dinge über: verhandeln

35.118 Aufrufe

Veröffentlicht am

„Das geht nicht“ oder „das bringt ja eh nichts“ oder „das ist nicht das, was ich gelernt habe“ oder, oder, oder. Alles hinderliche Gründe, sinnlose Worthülsen, die nur eins behindern: unseren Erfolg. Das zu bekommen, was wir verdienen, was wir wollen, was uns Freude macht. Ob das nun mehr Gehalt, einen tollen Deal, eine Abenteuerreise mit einem Menschen, dem wir das nie zugetraut hätten, eine romantische Reise mit einem Abenteurer, eine neue Position, die wir für unerreichbar hielten, oder einfach ein bisschen mehr Mayo auf den Pommes ist, wir können es bekommen. Jeder kann das. Das ist, was wir verhandeln nennen. Deshalb habe ich 5 Dinge aufgeschrieben, die Sie über das Verhandeln wissen sollten. Wenn Sie eins davon nutzen kommen Sie weiter, erreichen Sie mehr, fühlen Sie sich wohler. Wenn Sie zwei beherzigen, dann noch weiter, noch mehr und, na ja, wenn Sie alle 5 zusammen anwenden, dann kommen Sie aus dem Stauen gar nicht mehr heraus und fragen sich nur noch eins: „Warum habe ich nicht schon viel früher angefangen zu verhandeln?“ - Es ist nie zu spät. Lernen Sie 5 Dinge über das Verhandeln und dann … verhandeln Sie wild drauf los!

Viel Spaß, Ihr Joachim Günster.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
7 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
35.118
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
30.823
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
101
Kommentare
0
Gefällt mir
7
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

5 Dinge über: verhandeln

  1. 1. Text die Sie wissen sollten über: verhandeln 5 Dinge
  2. 2. 1. Fragen Sie!
  3. 3. Die Verhandlung beginnt erst mit einem „NEIN“!
  4. 4. Fragen kostet nichts. Wer nicht fragt, wird auch nichts gewinnen können! Solange alle zustimmen, gibt es auch nichts zu verhandeln. Sie gewinnen einfach etwas hinzu. Fragen Sie!
  5. 5. Fragen kostet nichts. Mit dem „Nein“ beginnt der Teil, wo Sie nicht alles bekommen, nur einen Teil bekommen, für einiges bezahlen müssen und anderes gar nicht erhalten können. Es ist jedoch immer mehr, als Sie vorher hatten. Mit dem „Nein“ beginnt die Verhandlung. Alles, was Sie schon vorher bekamen, kostet nichts und ist Ihr Gewinn.
  6. 6. 2. Hoch anfangen! Weitere Informationen anfordern
  7. 7. Setzen Sie ein hohes Anfangsziel!
  8. 8. Studien haben ergeben, dass Menschen sich wohler fühlen, wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie auch etwas erreicht haben. Hoch anfangen!
  9. 9. Hoch anfangen! Wenn er der Frage einfach zustimmen kann, dann kommt oft die Reue, zu schnell zugestimmt zu haben. Man hätte doch mehr erreichen können. Das war zu voreilig. Wenn jedoch ein bisschen verhandelt wurde, dann haben beide etwas erreicht. Wenn der Verhandlungspartner auch etwas erreichen kann, fühlt er sich wohler und es ist ein gutes Geschäft.
  10. 10. 3. Es geht nie ums Geld! Weitere Informationen anfordern
  11. 11. Finden Sie den Grund hinter dem Grund. Das Motiv!
  12. 12. „Das ist zu teuer“ ist nur dann richtig, wenn der Kunde es nicht sofort braucht und es nicht heute auch noch geliefert wird. Das Motiv finden!
  13. 13. Das Motiv finden! Wenn der Kunde seine Freunde zum Champions League Spiel heute Abend eingeladen hat und wir heute noch bis 16 Uhr liefern können, sind 100 -200 Euro mehr kein Thema. Er will seine Freunde beeindrucken - das ist sein Motiv. Das kauft er. Was ist wirklich wichtig? Worum geht es denn genau? Was ist der Grund hinter dem Grund? Was motiviert wirklich?
  14. 14. 4. Machen Sie sich frei! Weitere Informationen anfordern
  15. 15. Es geschieht nur in unserem Kopf.
  16. 16. „Das wird sie nie machen!“ Das wissen wir nicht. Jede Annahme ist nur zu 50 % richtig und vermindert unsere Erfolgschance um die Hälfte. Im Kopf frei sein!
  17. 17. Unsere Erfolgschance! Reißen Sie die Barrieren in Ihrem Kopf nieder. Fragen Sie, ohne irgendwelche Annahmen zu treffen. „Das geht sowieso nicht“ behindert unseren Erfolg, limitiert und lähmt. Fragen Sie einfach. Mit einer 50 %igen Wahrscheinlichkeit geht es doch! Jede Annahme, egal wie wahrscheinlich sie (angenommen, angeblich) ist, behindert unseren Erfolg völlig unnötig.
  18. 18. 5. Die Begründung! Weitere Informationen anfordern
  19. 19. Begründen Sie alles!
  20. 20. Studien belegen, dass unser Hirn viel leichter zustimmt, wenn die Anfrage begründet ist - auch wenn der Grund bedeutungslos ist. … ,weil ich das …
  21. 21. Die Begründung. „Kann ich bitte vor?“ (40 %). „Ich muss dringend den Zug bekommen, weil es der letzte heute ist“ (98 %). „Ich muss dringend den Zug bekommen, weil ich es eilig habe“. 97 % lassen ihn vor, obwohl jeder es eilig hat! Ein guter Grund erhält 98 % Zustimmung. Eine sinnlose Begründung „nur“ 97 %. Ohne Begründung sind es nur 40 %.
  22. 22. How to get Customers Excited and to Throw Money your Way slideshare special price Thank you for your interest in my slideshare presentation. Additionally I am offering you until March 31st 2015 a special price promotion for my Udemy Online Course. Instead $ 299 ONLY $ 29
 Just click on this link - click here
  23. 23. Text sollten Sie über den StoryMaster wissen Das
  24. 24. www.storymaster.de EINFACH. LESEN. 130 - 357 Seiten, je nach Smartphone oderTabletTyp. Verhandeln sinnlos, da: Kostenlos. Installieren Sie sich gleich jetzt dieses wertvolle eBook auf Ihr mobiles Gerät! Klick!
  25. 25. Joachim Günster 0172-53 84 702 jg@storymaster.de Twitter  @stories4success Blog www.storymaster.de  www.facebook.com/StorymasterJG www.xing.com/profile/Joachim_Guenster de.linkedin.com/in/jguenster
  26. 26. Text und jetzt … … verhandeln Sie was das Zeug hält! Weitere Informationen anfordern

×