TUHH: Innovative Studieneingangsphase

1.249 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Wissenschaft
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.249
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
702
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

TUHH: Innovative Studieneingangsphase

  1. 1. Individuelles Lernen in der Studieneingangsphase Thilo Sander Prof. Dr. Sönke Knutzen Technische Universität Hamburg-Harburg
  2. 2. 218.06.2014 Agenda ‣ Motivation ‣ Verzahnung mit der gestreckten Studieneingangsphase (Track 8) ‣ Konzept des individuellen Lernens in der Studieneingangsphase ‣ Das innovative Moment ‣ Projektablauf ‣ Zusammenfassung Individuelles Lernen in der Studieneingangsphase
  3. 3. 318.06.2014 Verzahnung mit Track 8
  4. 4. 418.06.2014 Verzahnung mit Track 8
  5. 5. 518.06.2014 Verzahnung mit Track 8
  6. 6. 618.06.2014 Verzahnung mit Track 8
  7. 7. 718.06.2014 Studienabbruchtypen Typ 1; 32 % Typ 2; 24% Typ 3; 18% Typ 4; 16 % Typ 5; 10% ‣ Typ 1: Von der Stoffmenge überforderte Technikzentrierte ‣ Typ 2: Studienkompetente Technikengagierte ‣ Typ 3: Studienunerfahrene Orientierungslose ‣ Typ 4: Fachlich und sozial Überforderte ‣ Typ 5: Außenstehende und Technikdistanzierte Vgl.: Derboven, W.; Winker, G. (2010): Ingenieurswissenschaftliche Studiengänge attraktiver Gestalten. Vorschläge für Hochschulen.
  8. 8. 818.06.2014 Individuelles Lernen PROJEKTE Arbeitspaket 1: Entwicklung eines Diagnoseverfahrens
  9. 9. 918.06.2014 PROJEKTE Individuelles Lernen Arbeitspaket 1: Entwicklung eines Diagnoseverfahrens Arbeitspaket 2: Identifikation von Förderungs- clustern und Entwicklung von didaktischen Ansätzen
  10. 10. 1018.06.2014 Arbeitspaket 1: Entwicklung eines Diagnoseverfahrens Arbeitspaket 2: Identifikation von Förderungs- clustern und Entwicklung von didaktischen Ansätzen Arbeitspaket 3: Entwicklung individueller Tutorienkonzepte PROJEKTE Individuelles Lernen
  11. 11. 1118.06.2014 Das innovative Moment Paradigmenwechsel Individualisierung: ‣ Fachliche Heterogenität ‣ Berufliche Orientierung ‣ Personale und soziale Kompetenzentwicklung
  12. 12. 1218.06.2014 Projektablauf WiSe 14/15 SoSe 14 WiSe 15/16 SoSe 16 WiSe16/17 Entwicklung Anwendung Evaluation Regelbetrieb
  13. 13. 1318.06.2014 Individuelles Lernen ‣ Präsidium der TUHH ‣ Zentrum für Lehre und Lernen ‣ Institut für Technik, Arbeitsprozesse und Berufliche Bildung ‣ Fachdidaktik der Ingenieurwissenschaften ‣ Alle Institute der TUHH ‣ Industriepartnerschaften Relevante Akteure Anpassung des Fachstudiums Reichweite Erfolg
  14. 14. 1418.06.2014 Individuelles Lernen ‣ Track 8 sieht eine zeitliche Erweiterung des Fachstudiums vor ‣ Ganzheitlicher Förderansatz Relevante Akteure Anpassung des Fachstudiums Reichweite Erfolg
  15. 15. 1518.06.2014 Individuelles Lernen ‣ Track 8 20-30 % der Studierende der TUHH ‣ 600 Studierende zeitgleich in der individuellen Studieneingangsphase ‣ Für alle Studiengänge Relevante Akteure Anpassung des Fachstudiums Reichweite Erfolg
  16. 16. 1618.06.2014 Individuelles Lernen ‣ Einbettung und Ergänzung des Reformprogrammes Track 8 ‣ Übernahme in den Regelbetrieb Relevante Akteure Anpassung des Fachstudiums Reichweite Erfolg
  17. 17. 1718.06.2014 Titelbild: © Sahilu - Apples background #55496498 fotolia.com

×