Innovative Studieneingangsphase - Öffentliche Jurysitzung
STARTGUT
Verbesserter Studieneinstieg an der
Hochschule Bonn-Rhe...
» 2
Studieneinstieg mit HBRS-StartGut
Die Vortragenden
Manfred Kaul
Vizepräsident Lehre Studium und
Weiterbildung
Lilian D...
» 3
Studieneinstieg mit HBRS-StartGut
• Ziel: Chancengerechtigkeit
– Systematisch auf Studienerfolg ausrichten  geringere...
» 4
Studieneinstieg mit HBRS-StartGut
Zwei Varianten – drei Förderansätze
a. Fachliche Förderung, Entwicklung persönlicher...
» 5
Studieneinstieg mit HBRS-StartGut
Ganzheitliche, systemische Gestaltung
Allgemeine
Förderung
…Bibliothek,
eCollege
Spr...
» 6
Studieneinstieg mit HBRS-StartGut
Bedarfsgerechte Kompetenzförderung
• Assessment: Identifikation der persönlichen, fa...
» 7
Studieneinstieg mit HBRS-StartGut
Beispiel: Student Benedikt
• Hat im Heinrich-Hertz-Europakolleg in
Bonn vom Programm...
» 8
Studieneinstieg mit HBRS-StartGut
Angepasstes Fachstudium für Benedikt
Vorsemester Semester 1 Semester 2 Semester 3
Pr...
» 9
Studieneinstieg mit HBRS-StartGut
Beispiel: Studentin Anja
• Hat nichts von StartGut gehört
• Abitur mit einem Schnitt...
» 10
Studieneinstieg mit HBRS-StartGut
Angepasstes Fachstudium für Anja
Semester 1 Vorsemester Semester 1 Semester 2 Semes...
» 12
Studieneinstieg mit HBRS-StartGut
Die Akteure der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Pro-
MINT-us
Akteure
Inter-
national
wel...
» 13
Studieneinstieg mit HBRS-StartGut
Verzahnung mit externen Akteuren
SchülerInnen
Auszubildende
Studierende
Berufstätig...
» 14
Studieneinstieg mit HBRS-StartGut
Verstetigung nach Förderende
t
€
Förderzeitraum
• Ca. ½ Stelle für Beratung, fachli...
» 15
Studieneinstieg mit HBRS-StartGut
Zusammenfassung
Chancengerechtigkeit erhöhen, indem durch ihre Bildungsbiographie
o...
STARTGUT
Verbesserter Studieneinstieg an der
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Manfred Kaul ‒ Jürgen Apfelbeck ‒ Lilian Degen
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg: Innovative Studieneingangsphase

1.525 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Wissenschaft
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.525
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
689
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg: Innovative Studieneingangsphase

  1. 1. Innovative Studieneingangsphase - Öffentliche Jurysitzung STARTGUT Verbesserter Studieneinstieg an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg Manfred Kaul ‒ Jürgen Apfelbeck ‒ Lilian Degen
  2. 2. » 2 Studieneinstieg mit HBRS-StartGut Die Vortragenden Manfred Kaul Vizepräsident Lehre Studium und Weiterbildung Lilian Degen Studentin der Elektrotechnik Fachschaftsrat, StuPa, Mentorin Jürgen Apfelbeck Professor für Grundlagen der Elektrotechnik Engagiert in den ersten Semestern
  3. 3. » 3 Studieneinstieg mit HBRS-StartGut • Ziel: Chancengerechtigkeit – Systematisch auf Studienerfolg ausrichten  geringere Abbruchquote – Kompetenzlücken schließen, Persönlichkeitsentwicklung fördern, zur Person passende Studienfachwahl, berufliche Orientierung • Zielgruppe: Nicht-traditionell Studierende – Nicht-akademisches Elternhaus, kein Abitur, Beruflich Qualifizierte – Migranten und ausländische Studierende – Personengruppen mit familiären Verpflichtungen – Studierende mit Förderbedarf aufgrund besonderer Bildungsbiographie • Maßnahmen: Die Hochschule wird Aktiv! – Aktives Herantreten an Studierende mit Förderbedarf – Beratung und Assessment – Vorsemester: Entwicklung persönlicher Kompetenzen (Motivation, Selbstmanagement), Bildung einer Gemeinschaft, fachliche Förderung Was, Wer und Wie
  4. 4. » 4 Studieneinstieg mit HBRS-StartGut Zwei Varianten – drei Förderansätze a. Fachliche Förderung, Entwicklung persönlicher Kompetenzen, Aufzeigen beruflicher Perspektiven b. Begleitung und Förderung der Vernetzung c. Monitoring & und aktives Herantreten an Studierende jedes reguläre Modul hat 5 ECTS
  5. 5. » 5 Studieneinstieg mit HBRS-StartGut Ganzheitliche, systemische Gestaltung Allgemeine Förderung …Bibliothek, eCollege Sprachen- zentrum Inter- national welcome centre Pro- MINT-us Akteure Pro-MINT-us MINT- Förder- ung StartGut Bildungs- biographie Betreu- ungs- relation Projekt- basiertes Lernen Schreib- werkstatt Weiter- bildung Assess- ment Monitoring Bedarfs- orientierte Förderung Vernetzung Community Building Pro-MINT-us: Qualitätspakt-Lehre-Projekt der HBRS
  6. 6. » 6 Studieneinstieg mit HBRS-StartGut Bedarfsgerechte Kompetenzförderung • Assessment: Identifikation der persönlichen, fachlichen & methodischen und praktischen & beruflichen Kompetenzen • Verbindlichkeit: Verpflichtung der Bedarfsgruppen zu passenden Fördermaßnahmen und gruppenbildenden Maßnahmen Gender Diversität Internationalisierung Inklusion Akademisierung beruflich Qualifizierter Heterogene Bildungswege
  7. 7. » 7 Studieneinstieg mit HBRS-StartGut Beispiel: Student Benedikt • Hat im Heinrich-Hertz-Europakolleg in Bonn vom Programm StartGut gehört • Fachabitur mit einem Schnitt von 2,8 • Ahnt seine Schwächen – Mathematik – Lernen besser organisieren • Geht zur Beratung und bekommt einen Platz in StartGut. • Durch das Assessment kennen er und seine Betreuerin die persönlichen Stärken und Schwächen Foto: Rita Loschitz
  8. 8. » 8 Studieneinstieg mit HBRS-StartGut Angepasstes Fachstudium für Benedikt Vorsemester Semester 1 Semester 2 Semester 3 Projekt 1 + Grundlagen ET 1 Grundlagen ET 2 Automati- sierung 1 Erneuerbare Energien Konstruktion & Techn. Mechanik Elektrische Messtechnik Prozess- messtechnik Mathematik 1 Verbindende Übung Mathe- matik und ET Mathematik 2 dynamische Systeme Werkstoffe Informatik 1 Informatik 2 Mikro- prozessoren Selbstmanage- ment und Startermodul ohne Projekt Grundlagen Physik Digitaltechnik Selbst- organisation 6 Module 5 Module 5 Module 5 Module jedes reguläre Modul hat 5 ECTS
  9. 9. » 9 Studieneinstieg mit HBRS-StartGut Beispiel: Studentin Anja • Hat nichts von StartGut gehört • Abitur mit einem Schnitt von 2,5 • Mathematik etwas schlechter • Geht davon aus, dass es im Studium in etwa so weiter geht wie in der Schule • Hat sich wenig Gedanken über die Anforderungen eines Studiums gemacht • Fängt einfach mal an • Interesse an Technik vorhanden Foto: Rita Loschitz
  10. 10. » 10 Studieneinstieg mit HBRS-StartGut Angepasstes Fachstudium für Anja Semester 1 Vorsemester Semester 1 Semester 2 Semester 3 Projekt 1++ Grundlagen ET 1 Grundlagen ET 2 Automati- sierung 1 Startermodul Erneuerbare Energien Konstruktion & Techn. Mechanik Elektrische Messtechnik Prozess- messtechnik Werkstoffe Mathematik 1 Verbindende Übung Mathe- matik und ET Mathematik 2 dynamische Systeme Informatik 1 Informatik 2 1 Fach aus höherem Sem. Grundlagen Physik Mikro- prozessoren Selbstmanage- ment und Digitaltechnik Selbst- organisation 3 Module 6 Module 4 Module 4 Module 5 Module jedes reguläre Modul hat 5 ECTS
  11. 11. » 12 Studieneinstieg mit HBRS-StartGut Die Akteure der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg Pro- MINT-us Akteure Inter- national welcome centre Study- Buddy- Program eCollege Bibliothek Lernplatt- form LEA, Lernort 3.0 Deutsch als Fremd- sprache Sprachen -zentrum Schreib- werkstatt Schreib- beratung, -Work- shops erste An- sprache, Beratung Lehrende im 1. Studienjahr Moni- toring Mathe+ Betreu- ungsrela- tion
  12. 12. » 13 Studieneinstieg mit HBRS-StartGut Verzahnung mit externen Akteuren SchülerInnen Auszubildende Studierende Berufstätige Bündnis für Fachkräfte Bonn/Rhein-Sieg: Abstimmung Beratungsangebote für Schüler/Studierende Hochschule Bonn-Rhein- Sieg: StartGut Berufskollegs, Schulen und reg. Bildungsbüro Bonn: Frühzeitige Beratung hinsichtlich StartGut Handwerkskammer zu Köln, IHK Bonn-Rhein-Sieg: Aufzeigen beruflicher Alternativen  Ausbildung Alumni in Firmen: Aufzeigen von Berufs- feldern, Coaching
  13. 13. » 14 Studieneinstieg mit HBRS-StartGut Verstetigung nach Förderende t € Förderzeitraum • Ca. ½ Stelle für Beratung, fachliche und methodische Förderung Laufende Kosten • Aufbau von Strukturen, Entwicklung Assessment • Aufbau einer Datenbank mit Lehrvideos etc. • Evaluation und Anpassung des Programms • Verstärkte Öffentlichkeitsarbeit in der Anfangsphase, um StartGut bekannt zu machen Einmalige Kosten • Erhöhte Attraktivität der Hochschule; Sicherung einer hohen Anfängerzahl • Steigerung der Absolventenquote (Landesziel) Kompensation
  14. 14. » 15 Studieneinstieg mit HBRS-StartGut Zusammenfassung Chancengerechtigkeit erhöhen, indem durch ihre Bildungsbiographie oder anderweitig benachteiligte Studierende in die Lage versetzt werden, ihr Studienziel zu erreichen Maßnahmen: − Monitoring der Studierenden und gezielte Förderung der Studierenden mit Förderbedarf − Entwicklung persönlicher Kompetenzen, Aufzeigen beruflicher Perspektiven, fachliche Förderung − Begleitung und Beratung der Studierenden und Förderung Ihrer Vernetzung (community building): Stammtisch, LEA, Exkursionen Förderung durch ein Vorsemester mit einer längeren Studiendauer sind besser als ein später Studienabbruch
  15. 15. STARTGUT Verbesserter Studieneinstieg an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg Manfred Kaul ‒ Jürgen Apfelbeck ‒ Lilian Degen

×