Game oder Game Over?
Rechte und Pflichten des Game-Developers
und -Publishers auf Plattformen
Stephan Dreyer, Hans-Bredow-...
Plattformbegriff
Infrastruktur
Hard
ware
Software
Betriebs-
system
Anwendungs-
software
Programmier-
sprachen&
Engines
Services
Hosting
API...
Rechtliche Beziehungen
Plattform-
Anbieter
Spieler
Developer
Plattform-
Anbieter
Spieler
Developer
Rechte & Pflichten
aus Gesetz & Vertrag
Plattformen als
mehrseitige Märkte
Plattform-
Anbieter
Spieler
Developer
Urheberschaft,
Patente und Marken
Urheberrecht
Zweck: Schutz ideeller und materieller Interessen an einem Werk
Wirkungen: Tragweite der gesetzlichen Garanti...
Patentrecht
Zweck: Schutz von Erfindungen (neu erfundener technischer Lehren)
Wirkungen: Ausschließlichkeitsrecht, d.h. ab...
Markenrecht
Zweck: Schutz von Marken, Herkunftsbezeichnungen und
Geschäftsbeziehungen
Wirkungen: Ausschließliches Recht de...
Vertrag kommt von
Vertragen
Zweck: Vorteile für beide (alle) Vertragsparteien
Wirkungen: Begründung von Verpflichtungen (relative Rechte),
Herbeiführu...
Lizenzvertrag
Zweck: Übertragung von konkret definierten Nutzungs- und
Verwertungsrechten urheberrechtlicher, patentrechtl...
Plattform-
Anbieter
Spieler
Developer
Wettbewerbsrecht
Wettbewerbsrecht
Zweck: Schutz des freien Wettbewerbs, d.h. Wettbewerbsregulierung
in einem unlautere Wettbewerbshandlunge...
Kartellrecht
Zweck: Schutz vor Wettbewerbsbeschränkungen durch
marktbeherrschende oder marktzugangsrelevante
Unternehmen
W...
Medienordnungs- und
Verbraucherschutzrecht
Ordnungsrecht
Beispiele
- Allgemeine Verbote beachten (Strafrecht)
- Identifizierung des für das eigene Produkt
geltenden ...
Jugendschutzrecht
Beispiele
- Unzulässige Inhalte beachten
- Identifikation des Rechtsrahmens
(JuSchG vs, JMStV), abhängig...
Datenschutzrecht
Beispiele
- Identifizierung des für das eigene Produkt
geltenden Rechtsrahmens, abhängig
davon
- erlaubte...
Verbraucherschutzrecht
Beispiele
- Widerrufsrechte
- Gewinnspiele & Verlosungen
- Bezahlmodelle
- Bezahlsysteme
Werberecht
Beispiele
- Allgemeine Verbote beachten (Strafrecht)
- Identifizierung des für das eigene Produkt
geltenden Rec...
Sorry.
Quelle: http://www.motivatedphotos.com/?id=42595
Danke für‘s Zuhören.
Fragen?
Stephan Dreyer
Hans-Bredow-Institut
www.hans-bredow-institut.de
s.dreyer@hans-bredow-institut...
Game oder Game Over -  Rechte und Pflichten des Game-Developers und -Publishers auf Plattformen
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Game oder Game Over - Rechte und Pflichten des Game-Developers und -Publishers auf Plattformen

960 Aufrufe

Veröffentlicht am

Game oder Game Over. Rechte und Pflichten des Game-Developers und -Publishers auf Plattformen. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung Games, HAW Hamburg, 17. Mai 2010

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
960
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Game oder Game Over - Rechte und Pflichten des Game-Developers und -Publishers auf Plattformen

  1. 1. Game oder Game Over? Rechte und Pflichten des Game-Developers und -Publishers auf Plattformen Stephan Dreyer, Hans-Bredow-Institut Ringvorlesung Games HAW Hamburg, 17. Mai 2010
  2. 2. Plattformbegriff
  3. 3. Infrastruktur Hard ware Software Betriebs- system Anwendungs- software Programmier- sprachen& Engines Services Hosting APIs Content Aggregation/ Portale Distribution Marken
  4. 4. Rechtliche Beziehungen
  5. 5. Plattform- Anbieter Spieler Developer
  6. 6. Plattform- Anbieter Spieler Developer Rechte & Pflichten aus Gesetz & Vertrag
  7. 7. Plattformen als mehrseitige Märkte
  8. 8. Plattform- Anbieter Spieler Developer
  9. 9. Urheberschaft, Patente und Marken
  10. 10. Urheberrecht Zweck: Schutz ideeller und materieller Interessen an einem Werk Wirkungen: Tragweite der gesetzlichen Garantie absoluter Rechte des Urhebers: Inhalt, Umfang, Übertragbarkeit, Schranken, Folgen bei Rechtsverletzungen Rechte Entstehung durch Schaffungsakt; kein staatliche Verleihungsakt Urheberpersönlichkeitsrechte Übertragung von Nutzungs- und Verwertungsrechten an Dritte (gegen entsprechendes Entgelt) Ansprüche gegen Rechtsverletzer Pflichten Beachtung des Urheberrechts Dritter Akzeptanz urheberrechtlicher Schranken
  11. 11. Patentrecht Zweck: Schutz von Erfindungen (neu erfundener technischer Lehren) Wirkungen: Ausschließlichkeitsrecht, d.h. absolutes Recht, Dritten die Benutzung der Erfindung zu untersagen Rechte Entstehung durch Verleihungsakt (Patenterteilung) Übertragung von Benutzungsrechten an Dritte Ansprüche gegen Patentverletzer Pflichten Beachtung der Patentrechte Dritter (Sonderfall: abhängige Patente) Akzeptanz patentrechtlicher Schranken Achtung, Softwarepatente!
  12. 12. Markenrecht Zweck: Schutz von Marken, Herkunftsbezeichnungen und Geschäftsbeziehungen Wirkungen: Ausschließliches Recht des Markeninhabers, die Marke zu nutzen Rechte Entstehung durch Markeneintrag, faktische Benutzung oder Bekanntheit Übertragung von Benutzungsrechten an Dritte Ansprüche gegen unerlaubte Markennutzung Pflichten Beachtung des Markenrechts Dritter Akzeptanz markenrechtlicher Schranken
  13. 13. Vertrag kommt von Vertragen
  14. 14. Zweck: Vorteile für beide (alle) Vertragsparteien Wirkungen: Begründung von Verpflichtungen (relative Rechte), Herbeiführung von Rechtsänderungen (absolute Rechte) Rechte Grundsatz der Vertragsfreiheit (aber: gesetzliche Begrenzungen) Freiwilligkeit des Abschlusses (aber: teils unterschiedliche Machtverhältnisse bei Vertragsverhandlungen) Pflichten pacta sunt servanda (sonst: Ärger)
  15. 15. Lizenzvertrag Zweck: Übertragung von konkret definierten Nutzungs- und Verwertungsrechten urheberrechtlicher, patentrechtlicher oder markenrechtlicher Art an einen Dritten durch einen Vertrag Wirkungen: Tragweite der gesetzlichen Garantie absoluter Rechte des Urhebers: Inhalt, Umfang, Übertragbarkeit, Schranken, Folgen bei Rechtsverletzungen Rechte Vertragsfreiheit bei der Übertragung eigener Rechte (freie Lizenzwahl) Exklusivität, Umfang, Dauer, Form, Art der Verwendung, Gebiet, Qualität usw. Ansprüche aus Lizenzvertragsverstößen Pflichten Rechteklärung bei Inhalten bzw. bei der Nutzung von Software/Hardware Dritter Lizenzverträge mit Dritten für das eigene Produkt (z. B: Plattformlizenz) Beachtung gesetzlicher Lizenzbeschränkungen (z.B. Privatkopie)
  16. 16. Plattform- Anbieter Spieler Developer
  17. 17. Wettbewerbsrecht
  18. 18. Wettbewerbsrecht Zweck: Schutz des freien Wettbewerbs, d.h. Wettbewerbsregulierung in einem unlautere Wettbewerbshandlungen ausschließenden Sinne Wirkungen: Möglichkeit, rechtlich gegen „unfaire“ Wettbewerber vorzugehen Rechte Marktbeobachtung und wettbewerbsrechtliches Vorgehen bei Verstößen Abmahnungen, yeaahh Pflichten Vorgaben gegen unlautere Wettbewerbshandlungen beachten, insb. bei PR-Texten und Werbung, z.B. - Vergleiche - Superlative - kurzfristige Rabattaktionen
  19. 19. Kartellrecht Zweck: Schutz vor Wettbewerbsbeschränkungen durch marktbeherrschende oder marktzugangsrelevante Unternehmen Wirkungen: Möglichkeit, rechtlich gegen Marktzugangshindernisse vorzugehen (Preisabsprachen, Ausnutzung marktbeherrschender Stellung, Diskriminierung, Fusionen Rechte Antragsrechte Bundeskartellamt Plattform-Fragen Wann liegt eine marktbeherrschende Stellung vor? Räumliche Marktabgrenzung Sachliche Marktabgrenzung
  20. 20. Medienordnungs- und Verbraucherschutzrecht
  21. 21. Ordnungsrecht Beispiele - Allgemeine Verbote beachten (Strafrecht) - Identifizierung des für das eigene Produkt geltenden Rechtsrahmens, abhängig davon - Impressumspflichten - Verantwortlichkeit für Inhalte Dritter - Aufsichtspflichten - Transparenzpflichten (kommerzielle Kommunikationen, insb. In-Game-Ads)
  22. 22. Jugendschutzrecht Beispiele - Unzulässige Inhalte beachten - Identifikation des Rechtsrahmens (JuSchG vs, JMStV), abhängig davon - Kennzeichenpflicht - Jugendschutzinstrumente - Altersverifikation / Abgabebeschränkungen - Technische Mittel / Alterskennzeichen, Freigaben
  23. 23. Datenschutzrecht Beispiele - Identifizierung des für das eigene Produkt geltenden Rechtsrahmens, abhängig davon - erlaubte von unerlaubter Datenverarbeitung unterscheiden - ggf. Einwilligung einholen; Einwilligungsvoraussetzungen beachten! - insb. auf Datenweitergabe und Auftragsdatenverarbeitung/ Datenverarbeitung durch Dritte achten
  24. 24. Verbraucherschutzrecht Beispiele - Widerrufsrechte - Gewinnspiele & Verlosungen - Bezahlmodelle - Bezahlsysteme
  25. 25. Werberecht Beispiele - Allgemeine Verbote beachten (Strafrecht) - Identifizierung des für das eigene Produkt geltenden Rechtsrahmens, abhängig davon - Impressumspflichten - Verantwortlichkeit für Inhalte Dritter - Aufsichtspflichten - Transparenzpflichten (kommerzielle Kommunikationen, insb. In-Game-Ads)
  26. 26. Sorry. Quelle: http://www.motivatedphotos.com/?id=42595
  27. 27. Danke für‘s Zuhören. Fragen? Stephan Dreyer Hans-Bredow-Institut www.hans-bredow-institut.de s.dreyer@hans-bredow-institut.de

×