Mit Lean Management die Grundlage für effiziente Planung schaffen topsoft 10 Winterthur, 30.9.2010
Inhalt <ul><ul><li>Die heutigen Anforderungen an ein Unternehmen </li></ul></ul><ul><ul><li>Mit ERP alles im Griff? – Myth...
Die heutigen Anforderungen an ein Unternehmen <ul><li>Die Marktleistungen müssen </li></ul><ul><ul><li>in zunehmender Vari...
Mit ERP alles im Griff? – Mythos und Realität <ul><li>Moderne ERP – Systeme lösen Probleme, weil </li></ul><ul><ul><li>kom...
Die klassischen Aufgaben der Planung 02.10.10   Effiziente Planung.ppt
Produktstruktur und Fertigungsaufträge... (Prinzip) 02.10.10   Effiziente Planung.ppt 4700  Tablar 4711Blech 4712Holz Fert...
...und deren Umsetzung in der Produktion (Wertstrom) 02.10.10   Effiziente Planung.ppt Durchlaufzeit =  46 Tage WS Zeit = ...
Was passiert, wenn wir so arbeiten? <ul><li>...und die Planung umgesetzt wird? </li></ul><ul><ul><li>lange Durchlaufzeit  ...
Die Prinzipien des Lean Management 02.10.10   Effiziente Planung.ppt Fliessende Prozesse erzeugen  Bedarfsgesteuertes Syst...
Die Instrumente des Lean Management <ul><ul><li>Wertstrom-Mapping und Wertstromdesign </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Verkü...
Ein guter Wertstrom hat... 02.10.10   Effiziente Planung.ppt wenige Planungs-impulse selbststeuernde Regelkreise Durchlauf...
5S – Kampagnen 02.10.10   Effiziente Planung.ppt
Das Prinzip des Kanban 02.10.10   Effiziente Planung.ppt Bolzenschweissen Abkanten Flachbearbeitung (2) Verbraucher Leeren...
Zusammenfassung <ul><li>Lean Management schafft die Grundlage für effiziente Planung mit ERP durch  </li></ul><ul><ul><li>...
Zusammenfassung <ul><ul><li>... die Kombination von ERP-Einführung und Lean – Tools: </li></ul></ul>02.10.10   Effiziente ...
Herzlichen Dank 02.10.10   Effiziente Planung.ppt
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

2010 09 30 10-30 lean management 290 grundlagen für effiziente planung (folien)

2.688 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.688
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
22
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
17
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

2010 09 30 10-30 lean management 290 grundlagen für effiziente planung (folien)

  1. 1. Mit Lean Management die Grundlage für effiziente Planung schaffen topsoft 10 Winterthur, 30.9.2010
  2. 2. Inhalt <ul><ul><li>Die heutigen Anforderungen an ein Unternehmen </li></ul></ul><ul><ul><li>Mit ERP alles im Griff? – Mythos und Realität </li></ul></ul><ul><ul><li>Die klassischen Aufgaben der Planung </li></ul></ul><ul><ul><li>Produktstruktur und Fertigungsaufträge... </li></ul></ul><ul><ul><li>...und deren Umsetzung in der Produktion (Wertstrom) </li></ul></ul><ul><ul><li>Was passiert, wenn wir so arbeiten? </li></ul></ul><ul><ul><li>Die Prinzipien des Lean Management </li></ul></ul><ul><ul><li>Die Instrumente des Lean Management </li></ul></ul><ul><ul><li>Ein guter Wertstrom hat... (Einfluss auf die Planung) </li></ul></ul><ul><ul><li>5S – Kampagnen </li></ul></ul><ul><ul><li>Das Prinzip des Kanban </li></ul></ul><ul><ul><li>Zusammenfassung und Aufforderung </li></ul></ul>02.10.10 Effiziente Planung.ppt
  3. 3. Die heutigen Anforderungen an ein Unternehmen <ul><li>Die Marktleistungen müssen </li></ul><ul><ul><li>in zunehmender Variantenvielfalt  kundenindividuell </li></ul></ul><ul><ul><li>in kleineren Losgrössen  flexibel </li></ul></ul><ul><ul><li>in kürzerer Zeit  rasch </li></ul></ul><ul><ul><li>und mit geringeren Beständen  günstig </li></ul></ul><ul><ul><li>erbracht werden. </li></ul></ul><ul><ul><li>Konsequenz: Die Planung und Steuerung der Produktion wird immer </li></ul></ul><ul><ul><li>anspruchsvoller </li></ul></ul><ul><ul><li>Ohne integrierte ERP – Systeme sind diese Aufgaben </li></ul></ul><ul><ul><li>fast nicht mehr zu beherrschen </li></ul></ul><ul><ul><li>ABER: Lösen ERP – Systeme alle Probleme? </li></ul></ul>02.10.10 Effiziente Planung.ppt
  4. 4. Mit ERP alles im Griff? – Mythos und Realität <ul><li>Moderne ERP – Systeme lösen Probleme, weil </li></ul><ul><ul><li>komplexe Sachverhalte in ihnen abgebildet und </li></ul></ul><ul><ul><li>grosse Datenmengen integriert verarbeitet werden können </li></ul></ul><ul><ul><li>jahrzehntelange Erfahrungen einfliessen und dadurch </li></ul></ul><ul><ul><li>für alle Unternehmensformen geeignete Lösungen vorliegen </li></ul></ul><ul><ul><li>Aber leider </li></ul></ul><ul><ul><li>machen Unsicherheiten oder Störungen Planungen oft rasch wertlos </li></ul></ul><ul><ul><li>laufen in der Produktion die Dinge oft nicht so, wie sie im ERP abgebildet sind (Ausfälle, fehlende Teile, Zusammenfassung von Aufträgen etc.) </li></ul></ul><ul><ul><li>kann die Vielzahl der Fertigungsaufträge oft nicht mehr beherrscht werden </li></ul></ul><ul><ul><li>steigt die Auftrags- und Papierflut zunehmend </li></ul></ul>02.10.10 Effiziente Planung.ppt
  5. 5. Die klassischen Aufgaben der Planung 02.10.10 Effiziente Planung.ppt
  6. 6. Produktstruktur und Fertigungsaufträge... (Prinzip) 02.10.10 Effiziente Planung.ppt 4700 Tablar 4711Blech 4712Holz Fertigungsauftrag 4700 – 1234 10 Lager 20 Montieren 30 Verpacken Fertigungsauftrag 4712 – 3342 10 Zuschneiden 20 Hobeln 30 Fräsen 40 Einlagern Fertigungsauftrag 47110 – 4321 10 Zuschneiden 20 Abkanten 30 Polieren 40 Einlagern
  7. 7. ...und deren Umsetzung in der Produktion (Wertstrom) 02.10.10 Effiziente Planung.ppt Durchlaufzeit = 46 Tage WS Zeit = 55 Minuten! Planungen: = 7 FA
  8. 8. Was passiert, wenn wir so arbeiten? <ul><li>...und die Planung umgesetzt wird? </li></ul><ul><ul><li>lange Durchlaufzeit </li></ul></ul><ul><ul><li>Bestände an vielen Stellen im Produktionsprozess </li></ul></ul><ul><ul><li>viel Steuerungsaufwand (FA bei jeder Operation) </li></ul></ul><ul><ul><li>Produktion ist nur ausführend... </li></ul></ul><ul><ul><li>...und die Planung nicht so umgesetzt wird? </li></ul></ul><ul><ul><li>zusätzliche Expressaufträge auf Teile- und Auftragsebene! </li></ul></ul><ul><ul><li>Hektik in Produktion und Planung (AVOR) </li></ul></ul><ul><ul><li>Planungskapazität wird durch „Schnellschüsse“ absorbiert </li></ul></ul><ul><ul><li>noch höherer Planungsaufwand (Umplanungen) </li></ul></ul><ul><ul><li> Was kann man da tun? </li></ul></ul>02.10.10 Effiziente Planung.ppt
  9. 9. Die Prinzipien des Lean Management 02.10.10 Effiziente Planung.ppt Fliessende Prozesse erzeugen Bedarfsgesteuertes System: “Pull statt Push” Streben nach Perfektion Genaue Spezifikation des Wertes aus Kundensicht Identifikation des Wertstroms <ul><li>Jede Verschwendung vermeiden! </li></ul><ul><li> und in der logischen Konsequenz: </li></ul><ul><li>Verschwendung nicht in der Planung „institutionalisieren“ </li></ul>1 2 3 4 5
  10. 10. Die Instrumente des Lean Management <ul><ul><li>Wertstrom-Mapping und Wertstromdesign </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Verkürzung des Durchlaufs </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Reduktion der Bestände </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Reduktion des Planungsaufwandes durch eindeutige Planungsbereiche </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Fliessende Prozesse </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>5S – Kampagnen </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Reduktion der Verschwendung an den Arbeitsplätzen </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Erhöhung der Professionalität </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Kanban </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Selbststeuernde Regelkreise </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Reduktion der Bestände </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Einbindung der Produktion in die Planungsverantwortung </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Weitere wie KVP, Rüstoptimierung, Poka Yoke, Spaghetti-Diagramm etc. </li></ul></ul>02.10.10 Effiziente Planung.ppt
  11. 11. Ein guter Wertstrom hat... 02.10.10 Effiziente Planung.ppt wenige Planungs-impulse selbststeuernde Regelkreise Durchlaufzeit = 13 Tage WS Zeit = 55 Minuten! Planungen: = 1 FA
  12. 12. 5S – Kampagnen 02.10.10 Effiziente Planung.ppt
  13. 13. Das Prinzip des Kanban 02.10.10 Effiziente Planung.ppt Bolzenschweissen Abkanten Flachbearbeitung (2) Verbraucher Leeren Behälter inkl. Kanban-Karte in die Flachbearbeitung bringen und… (3) Verbraucher ... im Kanban-Pufferlager der Flachbearbeitung deponieren <ul><li>(4) Flachbearbeitung </li></ul><ul><li>- Standard-OP verwenden </li></ul><ul><li>- Material beziehen </li></ul><ul><li>- Teile herstellen </li></ul><ul><li>Weiterleiten an nächsten Prozess </li></ul><ul><li>gemäss Kanban-Karte </li></ul><ul><li>(5) Folgeprozesse </li></ul><ul><li>- Standard-OP verwenden </li></ul><ul><li>- Teile in den Kanban-Behältern </li></ul><ul><li>bearbeiten </li></ul><ul><li>Teile in den Behältern weiterleiten </li></ul><ul><li>an nächsten Prozess </li></ul><ul><li>ODER </li></ul><ul><li>- Einlagern beim vorgesehenen </li></ul><ul><li>Lagerplatz des Empfängers </li></ul>(6) „Kunde“ Definierter Lagerplatz gemäss Angabe auf der Kanban-Karte (1) Verbraucher Vollen Behälter aus dem Pufferlager entnehmen FIFO FIFO FIFO KW 47/08 KW 46/08 KW 47/08 KW 46/08 KW 47/08 KW 46/08
  14. 14. Zusammenfassung <ul><li>Lean Management schafft die Grundlage für effiziente Planung mit ERP durch </li></ul><ul><ul><li>das Design verschwendungsarmer Wertströme </li></ul></ul><ul><ul><li>die Schaffung eindeutiger Planungskreise </li></ul></ul><ul><ul><li>die Konzentration der Planung auf die wesentlichen Aufgaben </li></ul></ul><ul><ul><li>die Einbindung der Produktionsbereiche in die Planungsverantwortung </li></ul></ul><ul><ul><li>und... </li></ul></ul>02.10.10 Effiziente Planung.ppt
  15. 15. Zusammenfassung <ul><ul><li>... die Kombination von ERP-Einführung und Lean – Tools: </li></ul></ul>02.10.10 Effiziente Planung.ppt Wertstrom überprüfen Klassisch: Ist-Zustand der Produktion wird auf die Möglichkeiten des neuen ERP angepasst Verschwendung schrittweise und entsprechende dem Wertstrom -Jahresplan umsetzen (inkl. Kanban , 5S , etc.) Unser Vorschlag:
  16. 16. Herzlichen Dank 02.10.10 Effiziente Planung.ppt

×