Vielfalt der Stechimmen (Ameisen, Bienen, Wespen)      in der Schweiz                  von           RAINER NEUMEYER      ...
Vielfalt der Stechimmen                  Was haben Ameisen, Bienen und Wespen gemeinsam?  (Ameisen, Bienen, Wespen)      i...
Typische Merkmale von Stechimmen:• 4 Flügel• Wespentaille• Mundwerkzeuge beissend-kauend• Fühler mit höchstens 13 Gliedern...
Vielfalt der Stechimmen                         Stechimmen (Aculeata) gehören zur: (Ameisen, Bienen, Wespen)      in der S...
Systematik der Hautflügler (Hymenoptera)                         L        L          L L          S    L   L    L         ...
Exkurs: Zyklus einer typischen Legimme        Legimmen:        • Adulte ernähren sich von Nektar u.a. Pflanzensäften, nich...
Systematik der Hautflügler (Hymenoptera)                         L        L         L L          S    L   L   L L = Legimm...
Systematik der einheimischen Stechimmen (Aculeata)               Apoidea (Bienenartige)                    Schaben-Grabwes...
Vielfalt der Stechimmen                   Anzahl Arten einheimischer Stechimmen (Ameisen, Bienen, Wespen)      in der Schw...
Vielfalt der Stechimmen                  Lebensweise einheimischer Stechimmen: (Ameisen, Bienen, Wespen)      in der Schwe...
Lebensweise einheimischer Stechimmen: Dolchwespen (3)                                      Scoliahirta• Lebensweise- Scoli...
Lebensweise einheimischer Stechimmen:     Rollwespen (5)• Lebensweise- Scoliidae                                  Tiphiafe...
Lebensweise einheimischer Stechimmen:                             Zikadenwespen (29)• Lebensweise- Scoliidae   - Tiphiidae...
Lebensweise einheimischer Stechimmen:                          Widderkopfwespen (1)• Lebensweise         Embolemusruddii- ...
Lebensweise einheimischer Stechimmen:     Bienenameisen (11)• Lebensweise                                         Mutillae...
Lebensweise einheimischer Stechimmen:                                                             Goldwespen (104)• Lebens...
Lebensweise einheimischer Stechimmen: Keulenwespen (4)                   Sapygaclavicornis                                ...
Lebensweise einheimischer Stechimmen: Wegwespen (140)                                                         (113)       ...
Lebensweise einheimischer Wegwespen:                        Kuckucks-Wegwespen                  EvagetespectinipesKuckucks...
Lebensweise einheimischer Stechimmen:                            Echte Grabwespen (236)                                   ...
Lebensweise einheimischer Stechimmen:                            Langstiel-Grabwespen (16)                   Isodontiamexi...
Lebensweise einheimischer Stechimmen: Schaben-Grabwespen (3)                                          Dolichuruscorniculus...
Lebensweise einheimischer Stechimmen: Plattwespen (25)                   Cephalonomiagallicola                            ...
Lebensweise einheimischer Stechimmen: Bienen (616)                   Hylaeusannularis                                     ...
Lebensweise einheimischer Bienen:                      Solitäre Arten                            Osmiacornuta             ...
Lebensweise einheimischer Bienen:                       Soziale Arten11.01.2012                                       26
Lebensweise einheimischer Bienen:                               Soziale Arten       Soziale Bienen:       1) Weibchen (Kön...
Lebensweise einheimischer Bienen:                            Sozialparasitische Arten                                     ...
Lebensweise einheimischer Stechimmen: Ameisen (137)                      a) Ponerinae (5)                    d) Myrmicinae...
Lebensweise einheimischer Stechimmen: Ameisen (137)Ameisen:• alle Arten sozial (oder sozialparasitisch), in der Regel mit ...
Lebensweise einheimischer Stechimmen: Ameisen (137)Lasiusemarginatus         Ameisen:         • jagen und sammeln allerlei...
Lebensweise einheimischer Stechimmen: Ameisen (137)                          Zyklus einer eusozialen Art                  ...
Lebensweise einheimischer Stechimmen: Ameisen (137)Formicasanguinea        & Sozialparasiten:  Formicafusca • lassen artfr...
Lebensweise einheimischer Stechimmen: Faltenwespen (95)                                                           Eumenina...
Lebensweise einheimischer Faltenwespen: Masarinae (1)    Honigwespe Celonitesabbreviatus:                                 ...
Lebensweise einheimischer Faltenwespen : Eumeninae (75)  Ancistrocerustrifasciatus                                   Symmo...
Lebensweise einheimischer Faltenwespen: Polistinae (8)                       Polistesbischoffi                            ...
Lebensweise einheimischer Faltenwespen: Polistinae (8)              Polistesatrimandibularis   Polistesbiglumis           ...
Lebensweise einheimischer Faltenwespen: Vespinae (11)                                                Dolichovespula media ...
Vielfalt der Stechimmen                         Angriffsbereitschaft einheimischer (Ameisen, Bienen, Wespen)      in der S...
Angriffsbereitschaft einheimischer Stechimmenangriffsbereite Arten   Apoidea (Bienenartige)                             Sc...
Angriffsbereitschaft sozialer StechimmenBombushypnorum                                 VespulavulgarisWarum sind (fast) nu...
Angriffsbereitschaft sozialer Stechimmen        • 3 Kasten bei sozialen Arten: Königin(nen), Männchen und Arbeiterinnen   ...
Angriffsbereitschaft der Arbeiterinnenkaste• Arbeiterinnen sind steril: Keine eigenen Nachkommen, d.h. kein Reproduktionsw...
Angriffsbereitschaft der Arbeiterinnen:              Warum opfern sie sich für ihre Schwestern?               Hymenoptera ...
Vielfalt der Stechimmen                   Verbreitung einheimischer Stechimmen (Ameisen, Bienen, Wespen)      in der Schwe...
Vielfalt der Stechimmen                   Bestimmung einheimischer Stechimmen (Ameisen, Bienen, Wespen)      in der Schwei...
Vielfalt der Stechimmen                                       Herzlichen Dank an: (Ameisen, Bienen, Wespen)      in der Sc...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Vielfalt der Stechimmen (Ameisen, Bienen, Wespen) in der Schweiz

6.150 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die bekanntesten Stechimmen sind Ameisen, Bienen und Faltenwespen, weil sie soziale Arten hervorgebracht haben. In anderen Familien wiederum leben Arten fast noch immer so wie Legimmen (Schlupfwespen, etc.), von denen sie wohl abstammen. Dazwischen gibt es alle Übergänge zu entdecken, bei einer faszinierenden Vielfalt an Farben und Formen. Besonders interessant sind die parasitischen Arten. Manchmal kommen sie kaum anders daher als Räuber, dann wieder als raffinierte Sozialparasiten bis hin zu Sklavenhaltern.

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
6.150
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
61
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Vielfalt der Stechimmen (Ameisen, Bienen, Wespen) in der Schweiz

  1. 1. Vielfalt der Stechimmen (Ameisen, Bienen, Wespen) in der Schweiz von RAINER NEUMEYER für die Entomologische Gesellschaft Zürich www.insekten-egz.ch
  2. 2. Vielfalt der Stechimmen Was haben Ameisen, Bienen und Wespen gemeinsam? (Ameisen, Bienen, Wespen) in der Schweiz von Braunschwarze Rossameise Rainer Neumeyer (Camponotusligniperda)Inhalt:• Körperbau• Systematik Honigbiene (Apis mellifera)• Artenzahl• Lebensweise• Angriffsbereitschaft• Verbreitung (CH)• Identifikation• Dank Deutsche Wespe (Vespulagermanica) Rainer Neumeyer, Dr. phil. II, Biologe; Probsteistrasse 89, 8051 Zürich; 079 262 79 81 + 044 322 67 0811.01.2012 neumeyer.funk@bluewin.ch 2
  3. 3. Typische Merkmale von Stechimmen:• 4 Flügel• Wespentaille• Mundwerkzeuge beissend-kauend• Fühler mit höchstens 13 Gliedern• Weibchen (ursprünglich) mit Wehrstachel• Larven madenförmig (vollständige Metamorphose) Nach GOULET& HUBER (1993)11.01.2012 3
  4. 4. Vielfalt der Stechimmen Stechimmen (Aculeata) gehören zur: (Ameisen, Bienen, Wespen) in der Schweiz Ordnung Hautflügler (Hymenoptera) von Rainer Neumeyer Anteil Tierarten weltweitInhalt:•Körperbau Fliegen• Systematik Wirbeltiere restliche Tiere 10% 19% 6%• Artenzahl Käfer Spinnentiere• Lebensweise 4% 33% Rest der Insekten• Angriffsbereitschaft 17%• Verbreitung (CH) Hautflügler 11%• Identifikation• Dank Hymenoptera Rainer Neumeyer, Dr. phil. II, Biologe; Probsteistrasse 89, 8051 Zürich; 079 262 79 81 + 044 322 67 0811.01.2012 neumeyer.funk@bluewin.ch 4
  5. 5. Systematik der Hautflügler (Hymenoptera) L L L L S L L L Legimmen Stechimmen L (Terebrantes) S (Aculeata) L = Legimmen S = Stechimmen Apocrita (Taillenwespen) Hymenoptera Hautflügler11.01.2012 5
  6. 6. Exkurs: Zyklus einer typischen Legimme Legimmen: • Adulte ernähren sich von Nektar u.a. Pflanzensäften, nicht vom Wirt • Weibchen parasitoider Arten suchen nach Wirten für ihre Larven • Weibchen legen mit Legestachel Ei (je nach Art) am oder im Wirt ab • Weibchen „idiobionter“ Arten lähmen Wirt und legen nur wenige Eier • betreiben keinen Nestbau, sondern lassen Wirt an Ort und Stelle • Geschlüpfte Legimmenlarve frisst Wirt und tötet ihn somit –>Parasitoid11.01.2012 6
  7. 7. Systematik der Hautflügler (Hymenoptera) L L L L S L L L L = Legimmen Apocrita (Taillenwespen) S = Stechimmen Hymenoptera Hautflügler11.01.2012 7
  8. 8. Systematik der einheimischen Stechimmen (Aculeata) Apoidea (Bienenartige) Schaben-Grabwespen (Ampulicidae) Bienen (Apidae) Echte Grabwespen (Crabronidae) Langstiel-Grabwespen (Sphecidae) Chrysidoidea (Goldwespenartige) Plattwespen (Bethylidae) Goldwespen (Chrysididae) Zikadenwespen (Dryinidae) Widderkopfwespen (Embolemidae) Vespoidea (Wespenartige) Ameisen (Formicidae) Bienenameisen (Mutillidae) Wegwespen (Pompilidae) Keulenwespen (Sapygidae) Dolchwespen (Scoliidae) Rollwespen (Tiphiidae) Faltenwespen (Vespidae)11.01.2012 8
  9. 9. Vielfalt der Stechimmen Anzahl Arten einheimischer Stechimmen (Ameisen, Bienen, Wespen) in der Schweiz Arten (CH) von Apoidea (Bienenartige) Rainer Neumeyer Schaben-Grabwespen (Ampulicidae) 3 Bienen (Apidae) 616 Echte Grabwespen (Crabronidae) 236Inhalt: Langstiel-Grabwespen (Sphecidae) 16•Körperbau Chrysidoidea (Goldwespenartige)• Systematik Plattwespen (Bethylidae) 25• Artenzahl Goldwespen (Chrysididae) 104• Lebensweise Zikadenwespen (Dryinidae) 29• Angriffsbereitschaft Widderkopfwespen (Embolemidae) 1• Verbreitung (CH) Vespoidea (Wespenartige)• Identifikation Ameisen (Formicidae) 137• Dank Bienenameisen (Mutillidae) 11 Wegwespen (Pompilidae) 113 Keulenwespen (Sapygidae) 4 Dolchwespen (Scoliidae) 3 Rollwespen (Tiphiidae) 5 Faltenwespen (Vespidae) 95 1398 Rainer Neumeyer, Dr. phil. II, Biologe; Probsteistrasse 89, 8051 Zürich; 079 262 79 81 + 044 322 67 0811.01.2012 neumeyer.funk@bluewin.ch 9
  10. 10. Vielfalt der Stechimmen Lebensweise einheimischer Stechimmen: (Ameisen, Bienen, Wespen) in der Schweiz von Rainer NeumeyerInhalt:•Körperbau• Systematik• Artenzahl• Lebensweise• Angriffsbereitschaft• Verbreitung (CH)• Identifikation• Dank Rainer Neumeyer, Dr. phil. II, Biologe; Probsteistrasse 89, 8051 Zürich; 079 262 79 81 + 044 322 67 0811.01.2012 neumeyer.funk@bluewin.ch 10
  11. 11. Lebensweise einheimischer Stechimmen: Dolchwespen (3) Scoliahirta• Lebensweise- Scoliidae - Tiphiidae - Dryinidae - Embolemidae Dolchwespen: - Mutillidae • Imagines ernähren sich vor allem von Nektar, wie alle adulten Stechimmen - Chrysididae • Weibchen suchen nach Engerlingen (Larven von Blatthornkäfern) - Sapygidae - Pompilidae • lähmen aufgespürten Engerling mit Stich und legen dann Ei ab - Crabronidae • betreiben keinen Nestbau, sondern lassen Engerling an Ort und Stelle - Sphecidae • Geschlüpfte Dolchwespenlarve frisst Engerling –>Parasitoid- Ampulicidae - Bethylidae - Apidae - Formicidae - Vespidae Cetoniaaurata 11.01.2012 11
  12. 12. Lebensweise einheimischer Stechimmen: Rollwespen (5)• Lebensweise- Scoliidae Tiphiafemorata - Tiphiidae - Dryinidae - Embolemidae - Mutillidae - Chrysididae - Sapygidae - Pompilidae - Crabronidae - Sphecidae- Ampulicidae - Bethylidae Amphimallonsolstitiale - Apidae - Formicidae - Vespidae 11.01.2012 12
  13. 13. Lebensweise einheimischer Stechimmen: Zikadenwespen (29)• Lebensweise- Scoliidae - Tiphiidae - Dryinidae - Embolemidae Zikadenwespen: - Mutillidae • Männchen geflügelt, Weibchen oft nicht - Chrysididae - Sapygidae • besuchen keine Blüten, decken Zuckerbedarf durch Honigtau von Zikaden - Pompilidae • Weibchen fressen auch gefangene Zikaden - Crabronidae • haben Vorderbeine wie eine Gottesanbeterin, also Fangbeine - Sphecidae • Larven bilden an ihren Wirten „Dryinidensäcke“- Ampulicidae - Bethylidae - Apidae - Formicidae - Vespidae 11.01.2012 13
  14. 14. Lebensweise einheimischer Stechimmen: Widderkopfwespen (1)• Lebensweise Embolemusruddii- Scoliidae - Tiphiidae - Dryinidae - Embolemidae - Mutillidae - Chrysididae - Sapygidae - Pompilidae - Crabronidae - Sphecidae- Ampulicidae - Bethylidae - Apidae - Formicidae - Vespidae Cixidiaspp. 11.01.2012 14
  15. 15. Lebensweise einheimischer Stechimmen: Bienenameisen (11)• Lebensweise Mutillaeuropaea- Scoliidae - Tiphiidae - Dryinidae - Embolemidae - Mutillidae Bienenameisen: - Chrysididae • Männchen geflügelt, Weibchen nicht - Sapygidae • Weibchen suchen verpuppungsreife Larven (Vorpuppen) - Pompilidae - Crabronidae • Stiche überraschend schmerzhaft - Sphecidae- Ampulicidae - Bethylidae - Apidae - Formicidae - Vespidae Bombusjonellus 11.01.2012 15
  16. 16. Lebensweise einheimischer Stechimmen: Goldwespen (104)• Lebensweise- Scoliidae - Tiphiidae - Dryinidae Nematusribesii - Embolemidae Cleptessplendidus - Mutillidae - Chrysididae Goldwespen: - Sapygidae Ancistrocerustrifasciatus reduziert, ungefährlich Chrysuracuprea • Wehrstachel - Pompilidae - Crabronidae • parasitieren Blattwespen oder Stechimmen - Sphecidae • Arten die Stechimmen parasitieren, sind stark gepanzert- Ampulicidae • Larve frisst keinen Honig - Bethylidae • wohl alles primäre Parasitoiden seit Legimmenzeiten (?) - Apidae - Formicidae - Vespidae 11.01.2012 Chrysisignita Osmiarufohirta 16
  17. 17. Lebensweise einheimischer Stechimmen: Keulenwespen (4) Sapygaclavicornis Sapyginadecemguttata• Lebensweise- Scoliidae - Tiphiidae - Dryinidae - Embolemidae - Mutillidae Keulenwespen: - Chrysididae • legen Eier in Nistzellen von Bienen der Unterfamilie Megachilinae - Sapygidae • Larve schlüpft und frisst Wirtsei (oder -larve) - Pompilidae • Larve frisst Honigvorrat –>kleptoparasitoid - Crabronidae • primäre oder sekundäre Parasitoiden? - Sphecidae- Ampulicidae - Bethylidae - Apidae Chelostoma florisomne - Formicidae - Vespidae Heriadestruncorum Sapygaclavicornis 11.01.2012 17
  18. 18. Lebensweise einheimischer Stechimmen: Wegwespen (140) (113) Eoferreolarhombica Cryptocheilusnotatus• Lebensweise- Scoliidae - Tiphiidae - Dryinidae - Embolemidae - Mutillidae Wegwespen: - Chrysididae • Weibchen versorgen ihre Brut mit Spinnen, sind also Spinnenjägerinnen - Sapygidae • Stiche lähmen Beute, töten sie nicht. Warum? Beute muss frisch bleiben! - Pompilidae • Nur wenige Gattungen (Auplopus, Pompilus) bauen Nest schon vor der Jagd - Crabronidae • Pro Nistzelle jeweils nur 1Beutetier! - Sphecidae Pompiluscinereus • Arten ohne Nestbau leben eigentlich noch immer wie Legimmen...- Ampulicidae - Bethylidae • Begriffe wie „Parasit(oid)“ und „Jäger“ willkürlicher als man oft glaubt - Apidae Anopliusviaticus - Formicidae - Vespidae Eresuskollari 11.01.2012 Pompiluscinereus 18
  19. 19. Lebensweise einheimischer Wegwespen: Kuckucks-Wegwespen EvagetespectinipesKuckucks-Wegwespen:• Weibchen legen Eier wie ein Kuckuck in Nester anderer Wegwespenarten• Kuckucks-Wegwespenlarve schlüpft vor Wirtslarve, frisst erst Wirtsei, dann Spinne• Jede Kuckucks-Wegwespen-Art ist auf relativ kleine Zahl von Wirtsarten spezialisiert• Kuckucks-Wegwespen gehen nicht auf die Jagd• stammen wohl von jagenden Arten ab und wären somit sekundäre Parasiten Episyronrufipes11.01.2012 19
  20. 20. Lebensweise einheimischer Stechimmen: Echte Grabwespen (236) Cercerisrybyensis Mellinus arvensis Philanthustriangulum• Lebensweise- Scoliidae - Tiphiidae - Dryinidae - Embolemidae Echte Grabwespen: - Mutillidae • versorgen ihre Brut je nach Art mit erbeuteten Insekten oder Spinnen - Chrysididae - Sapygidae • Jede Art ist auf eine relativ kleine Zahl von Beutetierarten spezialisiert - Pompilidae • Beute wird gelähmt, nicht getötet. Muss frisch bleiben. - Crabronidae • Beute wird in Nistzelle gebracht, die schon vor der Jagd erstellt wurde! - Sphecidae • Pro Nistzelle jeweils mehrere Beutetiere, anders als bei Pompilidae!- Ampulicidae - Bethylidae Astataboops Oxybelusargentatus - Apidae Alyssonspinosus - Formicidae Trypoxylonfigulus Ectemniuslapidarius - Vespidae Tachysphexhelveticus 11.01.2012 20
  21. 21. Lebensweise einheimischer Stechimmen: Langstiel-Grabwespen (16) Isodontiamexicana• Lebensweise- Scoliidae Sphexfunerarius - Tiphiidae - Dryinidae - Embolemidae - Mutillidae - Chrysididae - Sapygidae - Pompilidae Podaloniaaffinis - Crabronidae - Sphecidae- Ampulicidae Sceliphroncurvatum - Bethylidae Ammophilasabulosa - Apidae - Formicidae - Vespidae Oecanthuspellucens 11.01.2012 21
  22. 22. Lebensweise einheimischer Stechimmen: Schaben-Grabwespen (3) Dolichuruscorniculus• Lebensweise- Scoliidae - Tiphiidae - Dryinidae - Embolemidae - Mutillidae - Chrysididae - Sapygidae - Pompilidae - Crabronidae - Sphecidae - Ampulicidae - Bethylidae - Apidae - Formicidae - Vespidae Ectobiussylvestris 11.01.2012 22
  23. 23. Lebensweise einheimischer Stechimmen: Plattwespen (25) Cephalonomiagallicola Sclerodermadomesticum• Lebensweise- Scoliidae - Tiphiidae - Dryinidae Plattwespen: - Embolemidae • Weibchen nicht bei jeder Art geflügelt, Männchen schon - Mutillidae • erbeuten für ihre Brut Käferlarven oder Schmetterlingsraupen - Chrysididae • schleppen die gelähmte Beute in ein Versteck, falls nötig - Sapygidae Goniozusdistigmus • Je nach Art pflegen Weibchen ihre Eier oder sogar Larven –>subsozial! - Pompilidae - Crabronidae - Sphecidae - Ampulicidae Plattwespen im Haus: - Bethylidae • erbeuten schädliche Käferlarven, sind also Nützlinge! - Apidae • geben trotzdem zu Klagen Anlass, weil sie spürbar stechen Anobiumpunctatum - Formicidae Stegobiumpaniceum - Vespidae 11.01.2012 23
  24. 24. Lebensweise einheimischer Stechimmen: Bienen (616) Hylaeusannularis Andrenahattorfiana• Lebensweise- Scoliidae - Tiphiidae Bienen: - Dryinidae • versorgen ihre Brut mit Honig, sammeln somit Pollen und Nektar - Embolemidae • es existieren auch Kuckucksbienen; diese sammeln nicht - Mutillidae Nomadaarmata - Chrysididae - Sapygidae Nistplätze (artspezifisch!): - Pompilidae • im Boden - Crabronidae Bombuslapidarius • im Totholz (Käferfrassgänge, aber auch Baumhöhlen) - Sphecidae Osmiaspinulosa Pflanzenstengeln • in hohlen - Ampulicidae • in Mauerlöchern (auch grösseren Nischen, Nistkästen) - Bethylidae • in Schneckenhäusern - Apidae - Formicidae • frei (d.h. in Mörtelnest) an Felsen oder Mauern - Vespidae Megachileparietina Lasioglossumleucozonium 11.01.2012 24
  25. 25. Lebensweise einheimischer Bienen: Solitäre Arten Osmiacornuta solitäre Bienen: • jedes Weibchen arbeitet für sich allein • Weibchen sehen ihre Larven nicht11.01.2012 25
  26. 26. Lebensweise einheimischer Bienen: Soziale Arten11.01.2012 26
  27. 27. Lebensweise einheimischer Bienen: Soziale Arten Soziale Bienen: 1) Weibchen (Königin) produziert zuerst sterile Arbeiterinnen (Investition) 2) Dann Arbeitsteilung: Arbeiterinnen arbeiten, Königin legt Eier 3) Kolonien (Nester) dank Arbeiterinnen grösser und besser geschützt 4) Dann produziert Königin Männchen und junge Königinnen (Ertrag) Bombushypnorum11.01.2012 27
  28. 28. Lebensweise einheimischer Bienen: Sozialparasitische Arten Bombusnorvegicussozialparasitische Hummeln (= Schmarotzerhummeln):1) Weibchen (Königin) übernimmt (± gewaltsam) artfremde Kolonie2) Arbeiterinnnen adoptieren neue (artfremde!) Königin und arbeiten (als Sklavinnen) für sie3) Sozialparasitische Königin produziert nur Geschlechtstiere, keine Arbeiterinnen4) Versklavte Kolonie (Nest) geht mit letzter Sklavin unter, da Sozialparasiten nicht arbeiten Bombushypnorum 11.01.2012 28
  29. 29. Lebensweise einheimischer Stechimmen: Ameisen (137) a) Ponerinae (5) d) Myrmicinae (68)• Lebensweise- Scoliidae - Tiphiidae - Dryinidae - Embolemidae - Mutillidae Poneracoarctata Ameisen: Manicarubida - Chrysididae • 4 Unterfamilien - Sapygidae - Pompilidae – 2 können stechen: Stechameisen (a) und Knotenameisen (d) - Crabronidae – 2 können nicht stechen: Drüsenameisen (b) und Schuppenameisen (c) - Sphecidae c) Formicinae (59) - Ampulicidae - Bethylidae - Apidae - Formicidae b) Dolichoderinae (5) - Vespidae Dolichoderusquadripunctatus Formicaexsecta 11.01.2012 29
  30. 30. Lebensweise einheimischer Stechimmen: Ameisen (137)Ameisen:• alle Arten sozial (oder sozialparasitisch), in der Regel mit mehrjährigen Kolonien („Staaten“)• 3 Kasten: Königinnen (fertil), Arbeiterinnen (steril), Männchen (kurzlebig)• Arbeiterinnen ohne Flügel; Königinnen verlieren Flügel nach Hochzeitsflug• Königin legt Eier, Arbeiterinnen arbeiten, Männchen befruchten junge Königin (und sterben) 11.01.2012 30
  31. 31. Lebensweise einheimischer Stechimmen: Ameisen (137)Lasiusemarginatus Ameisen: • jagen und sammeln allerlei Getier (auch Aas) Lasiusniger • melken Honigtau bei Pflanzenläusen (Sternorrhyncha) • einige Gattungen (Messor, Tetramorium) sammeln auch Samen • nisten je nach Art im Boden oder im Holz Myrmicarubra Monomoriumpharaonis11.01.2012 Formicafuscocinerea 31
  32. 32. Lebensweise einheimischer Stechimmen: Ameisen (137) Zyklus einer eusozialen Art Zyklus eines temporären Sozialparasiten Nach KUTTER (1969)11.01.2012 32
  33. 33. Lebensweise einheimischer Stechimmen: Ameisen (137)Formicasanguinea & Sozialparasiten: Formicafusca • lassen artfremde Arbeiterinnen für sich arbeiten: Sklavenhaltung • unterdrücken die Fortpflanzung einer versklavten Kolonie Versklavten Arbeiterinnen geht es gut, denn sie durchschauen nicht, was ihnen geschieht Polyergusrufescens & temporäre Sozialparasiten: Formicacunicularia • Königin profitiert bei Nestgründung von artfremder Arbeitskraft • haben eigene Arbeiterinnen, welche die artfremden mit der Zeit ersetzen permanente Sozialparasiten: • Königin profitiert bei Nestgründung von artfremder Arbeitskraft • haben bei einigen Arten keine eigenen Arbeiterinnen mehr • wenn doch, arbeiten diese nicht, ausser dass sie bei einigen Arten... • ... Sklaven in Form von artfremden Arbeiterinnenpuppen rauben 11.01.2012 33
  34. 34. Lebensweise einheimischer Stechimmen: Faltenwespen (95) Eumeninae (75), solitär Polistinae (8), sozial• Lebensweise- Scoliidae - Tiphiidae - Dryinidae - Embolemidae - Mutillidae Euodynerus dantici - Chrysididae - Sapygidae Polistesdominula - Pompilidae - Crabronidae - Sphecidae Masarinae (1), solitär - Ampulicidae Vespinae (11), sozial - Bethylidae - Apidae - Formicidae - Vespidae Celonitesabbreviatus Vespulagermanica 11.01.2012 34
  35. 35. Lebensweise einheimischer Faltenwespen: Masarinae (1) Honigwespe Celonitesabbreviatus: Celonitesabbreviatus • ausser Bienen (Apidae) einzige einheimische Stechimme, die Honig sammelt Weibchen an Saturejathymbra • spezialisiert auf Pollen von Lippenblütlern (Lamiaceae) • baut freie Lehmnester an Felsen • solitär, nicht aggressivCelonitesabbreviatusWeibchen am Nistplatz Celonitesabbreviatus Männchen11.01.2012 35
  36. 36. Lebensweise einheimischer Faltenwespen : Eumeninae (75) Ancistrocerustrifasciatus Symmorphusbifasciatus Lehmwespen: • erbeuten Schmetterlingsraupen, Blattwespenlarven oder Käferlarven • Beute wird nicht getötet, nur gelähmt -> bleibt länger frisch für Brut (Larven) • nisten in Stengeln, Tothölzern, frei an Zweigen und Felsen, selten nur im Boden • stets solitär, nie aggressiv Eumenescoronatus Pterocheilusphaleratus11.01.2012 36
  37. 37. Lebensweise einheimischer Faltenwespen: Polistinae (8) Polistesbischoffi PolistesbischoffiFeldwespen:• erbeuten allerlei Gliederfüssler• können Beute töten und sogar zerlegen -> sie muss nicht frisch bleiben, da sofort verfüttert• bauen freie, offene, pilzförmige Papiernester an Pflanzen, Felsen, Polistesgallicus Gebäuden• stets sozial (oder sozialparasitisch), Nester werden (wenn auch eher halbherzig) verteidigt• Stiche deutlich spürbar, aber vergleichsweise harmlos Polistesdominula 11.01.2012 37
  38. 38. Lebensweise einheimischer Faltenwespen: Polistinae (8) Polistesatrimandibularis Polistesbiglumis MännchenPolistesbiglumis Polistesbiglumis 11.01.2012 38
  39. 39. Lebensweise einheimischer Faltenwespen: Vespinae (11) Dolichovespula media Vespa crabro Vespulagermanica Königin Echte Wespen: • erbeuten allerlei Gliederfüssler, sammeln auch totes GetierDolichovespula media • Beute wird getötet, ebenso zerlegt wie Fleisch toter Wirbeltiere • bauen umhüllte Papiernester • stets sozial (oder sozialparasitisch); Nester gross, werden entschlossen verteidigt Vespa crabro • Stiche unangenehm, führen zu Schwellungen Dolichovespula media Arbeiterin Vespulagermanica11.01.2012 39
  40. 40. Vielfalt der Stechimmen Angriffsbereitschaft einheimischer (Ameisen, Bienen, Wespen) in der Schweiz Stechimmen von Rainer NeumeyerInhalt:•Körperbau• Systematik• Artenzahl• Lebensweise• Angriffsbereitschaft• Verbreitung (CH)• Identifikation• Dank Rainer Neumeyer, Dr. phil. II, Biologe; Probsteistrasse 89, 8051 Zürich; 079 262 79 81 + 044 322 67 0811.01.2012 neumeyer.funk@bluewin.ch 40
  41. 41. Angriffsbereitschaft einheimischer Stechimmenangriffsbereite Arten Apoidea (Bienenartige) Schaben-Grabwespen (Ampulicidae)* soziale Arten * Bienen (Apidae) Sclerodermadomesticum Echte Grabwespen (Crabronidae) Langstiel-Grabwespen (Sphecidae) Chrysidoidea (Goldwespenartige) Plattwespen (Bethylidae) Goldwespen (Chrysididae) Zikadenwespen (Dryinidae) Widderkopfwespen (Embolemidae) Vespoidea (Wespenartige) * Ameisen (Formicidae) Bienenameisen (Mutillidae) Wegwespen (Pompilidae) Keulenwespen (Sapygidae) Dolchwespen (Scoliidae) Rollwespen (Tiphiidae) * Faltenwespen (Vespidae) 11.01.2012 41
  42. 42. Angriffsbereitschaft sozialer StechimmenBombushypnorum VespulavulgarisWarum sind (fast) nur soziale Arten angriffsbereit? • sie haben grössere Nester und mehr Individuen pro Nest • also (pro Nest) mehr zu verlieren (Brut, Vorräte), aber auch mehr Verteidigerinnen11.01.2012 Myrmicarubra 42
  43. 43. Angriffsbereitschaft sozialer Stechimmen • 3 Kasten bei sozialen Arten: Königin(nen), Männchen und Arbeiterinnen • Welche Kaste ist angriffsbereit? Nur die der Arbeiterinnen! • Warum?11.01.2012 43
  44. 44. Angriffsbereitschaft der Arbeiterinnenkaste• Arbeiterinnen sind steril: Keine eigenen Nachkommen, d.h. kein Reproduktionswert! - deshalb mehr Risikobereitschaft - einzige Möglichkeit, eigene Gene zu propagieren ist, reproduktiven Verwandten zu helfen - nächste reproduktive Verwandte sind Schwestern: Junge Königinnen im selben Nest Kolonien („Staaten“) mit sterilen Arbeiterinnen nennt man eusozial. Warum existieren bei Hautflüglern (Ameisen, Bienen, Wespen) mehr eusozialeArten als bei Wirbeltieren?Antwort: Bei Wirbeltieren sind Weibchen und Männchen diploid(2 Chromosomensätze),bei Hautflüglern Weibchen diploid, Männchen aber haploid(nur 1 Chromosomensatz)! diploid: 11.01.2012 haploid: 44
  45. 45. Angriffsbereitschaft der Arbeiterinnen: Warum opfern sie sich für ihre Schwestern? Hymenoptera VertebrataAntwort: Bei Wirbeltieren sind Weibchen und Männchen diploid (2 Chromosomensätze),bei Hautflüglern Weibchen diploid, Männchen aber haploid (nur 1Mensch) (Ameisen, Bienen, Wespen) (z.B. Chromosomensatz)! Ø-Verwandtschaft: Ø-Verwandtschaft: 75% 50% 50% 100% 50% 100% 0% 50% F1 P 11.01.2012 45
  46. 46. Vielfalt der Stechimmen Verbreitung einheimischer Stechimmen (Ameisen, Bienen, Wespen) in der Schweiz von Rainer NeumeyerInhalt:•Körperbau• Systematik• Artenzahl• Lebensweise• Angriffsbereitschaft• Verbreitung (CH) www.cscf.ch http://lepus.unine.ch/carto/• Identifikation• Dank Rainer Neumeyer, Dr. phil. II, Biologe; Probsteistrasse 89, 8051 Zürich; 079 262 79 81 + 044 322 67 0811.01.2012 neumeyer.funk@bluewin.ch 46
  47. 47. Vielfalt der Stechimmen Bestimmung einheimischer Stechimmen (Ameisen, Bienen, Wespen) in der Schweiz von Rainer NeumeyerInhalt:•Körperbau• Systematik• Artenzahl• Lebensweise Literaturliste beim Referenten erhältlich• Angriffsbereitschaft• Verbreitung (CH)• Identifikation• Dank Rainer Neumeyer, Dr. phil. II, Biologe; Probsteistrasse 89, 8051 Zürich; 079 262 79 81 + 044 322 67 0811.01.2012 neumeyer.funk@bluewin.ch 47
  48. 48. Vielfalt der Stechimmen Herzlichen Dank an: (Ameisen, Bienen, Wespen) in der Schweiz von Rainer Neumeyer • Christine Dobler Gross, Zürich • Dr. Elva Robinson, Univ. of YorkInhalt: • Dr. Christian Schmid-Egger: www.hymis.info/•Körperbau • Dr. Paul Westrich: www.wildbienen.info/• Systematik• Artenzahl• Lebensweise• Angriffsbereitschaft• Verbreitung (CH)• Identifikation• Dank Rainer Neumeyer, Dr. phil. II, Biologe; Probsteistrasse 89, 8051 Zürich; 079 262 79 81 + 044 322 67 0811.01.2012 neumeyer.funk@bluewin.ch 48

×