Google App Engine
Versprechen der App Engine1.Anwendung reagiert transparent auf  wechselnde Lastsituationen2.Planbare und transparente Kost...
Struktur* Platform as a Service* Konzepte der App Engine* AnwendungsentwicklungHS Karlsruhe | Stefan Sperber | 21. Dezembe...
Platform as a Service
Hosting von WebanwendungenHS Karlsruhe | Stefan Sperber | 21. Dezember 2010   5
Ressourcen und Verbrauch* App Engine stellt der Anwendung  ausreichend Ressourcen zur  Verfügung* Überwachung der konsumie...
Platform as a Service1.Anbieter stellt Plattform mit  zugesicherten Eigenschaften bereit2.Entwickler muss sich keine  Geda...
Konzepte der App Engine
Anwendungen in der Sandbox* Restriktionen stellen Fairness sicher  und ermöglichen das SkalierenHS Karlsruhe | Stefan Sper...
Speicherung von Daten* Schemaloser Datastore* Anwendung muss sich um die  Struktur der Daten und die  Absicherung der Zugr...
SDKs und APIs* Tools zum lokalen Test und für den  Upload der Anwendung* Funktionalität kann durch fertige  Komponenten le...
Die Konzepte der App Engine1.Anwendungen werden in Sandbox  ausgeführt2.Anwendungen werden in Java oder  Python geschriebe...
Anwendungsentwicklung
Entwicklungswerkzeuge* Plugin für Eclipse* Servlets und JavaServer Pages* Zugriff auf den Datastore direkt per  JDO oder J...
Zugriff auf den Datastore mit JDO* Beispiel für Speicherung          Data someData = new Data();          PersistenceManag...
Deployment der Anwendung* Registrierung der Anwendung* Jeder übertragene Version der  Anwendung bleibt gespeichertHS Karls...
Anwendungsentwicklung1.Gewohnte Entwicklungswerkzeuge  weiter nutzbar2.Einfacher Zugriff auf den Datastore3.Übertragene An...
Fazit
Versprechen der App Engine1.Anwendung reagiert transparent auf  wechselnde Lastsituationen 2.Planbare und transparente Ko...
Aber...1.Neue Herangehensweise muss  erlernt werden2.Bindung an einen Anbieter3.App Engine ist betaHS Karlsruhe | Stefan S...
Q&A
Links* Projektwebseite     http://code.google.com/appengine* CloudyNotes     http://cloudynotesdepl.appspot.comHS Karlsruh...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

An introduction to Google's App Engine

1.076 Aufrufe

Veröffentlicht am

This is a short presentation I gave on the basic concepts of Google's App Engine.

The presentation consits of three sections: It starts with an overview of platform as a service (PaaS), then introduces some features of the App Engine and the development process. It closes with an evaluation of the discussed concepts.

Veröffentlicht in: Technologie
1 Kommentar
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Hi,

    Are you going to post a english version of this preso?

    Saqib
       Antworten 
    Sind Sie sicher, dass Sie …  Ja  Nein
    Ihre Nachricht erscheint hier
  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.076
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
1
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

An introduction to Google's App Engine

  1. 1. Google App Engine
  2. 2. Versprechen der App Engine1.Anwendung reagiert transparent auf wechselnde Lastsituationen2.Planbare und transparente Kosten3.Einfache ProgrammierungHS Karlsruhe | Stefan Sperber | 21. Dezember 2010 2
  3. 3. Struktur* Platform as a Service* Konzepte der App Engine* AnwendungsentwicklungHS Karlsruhe | Stefan Sperber | 21. Dezember 2010 3
  4. 4. Platform as a Service
  5. 5. Hosting von WebanwendungenHS Karlsruhe | Stefan Sperber | 21. Dezember 2010 5
  6. 6. Ressourcen und Verbrauch* App Engine stellt der Anwendung ausreichend Ressourcen zur Verfügung* Überwachung der konsumierten Ressourcen* Obergrenzen werden festgelegtHS Karlsruhe | Stefan Sperber | 21. Dezember 2010 6
  7. 7. Platform as a Service1.Anbieter stellt Plattform mit zugesicherten Eigenschaften bereit2.Entwickler muss sich keine Gedanken um Infrastruktur machen3.Ressourcenverbrauch wird überwacht und abgerechnetHS Karlsruhe | Stefan Sperber | 21. Dezember 2010 7
  8. 8. Konzepte der App Engine
  9. 9. Anwendungen in der Sandbox* Restriktionen stellen Fairness sicher und ermöglichen das SkalierenHS Karlsruhe | Stefan Sperber | 21. Dezember 2010 9
  10. 10. Speicherung von Daten* Schemaloser Datastore* Anwendung muss sich um die Struktur der Daten und die Absicherung der Zugriffe auf die Datenbasis kümmernHS Karlsruhe | Stefan Sperber | 21. Dezember 2010 10
  11. 11. SDKs und APIs* Tools zum lokalen Test und für den Upload der Anwendung* Funktionalität kann durch fertige Komponenten leicht in die Anwendung integriert werdenHS Karlsruhe | Stefan Sperber | 21. Dezember 2010 11
  12. 12. Die Konzepte der App Engine1.Anwendungen werden in Sandbox ausgeführt2.Anwendungen werden in Java oder Python geschrieben3.Datenspeicherung ist schemalosHS Karlsruhe | Stefan Sperber | 21. Dezember 2010 12
  13. 13. Anwendungsentwicklung
  14. 14. Entwicklungswerkzeuge* Plugin für Eclipse* Servlets und JavaServer Pages* Zugriff auf den Datastore direkt per JDO oder JPAHS Karlsruhe | Stefan Sperber | 21. Dezember 2010 14
  15. 15. Zugriff auf den Datastore mit JDO* Beispiel für Speicherung Data someData = new Data(); PersistenceManager pm = PMF.get().getPersistenceManager(); //... pm.makePersistent(someData);HS Karlsruhe | Stefan Sperber | 21. Dezember 2010 15
  16. 16. Deployment der Anwendung* Registrierung der Anwendung* Jeder übertragene Version der Anwendung bleibt gespeichertHS Karlsruhe | Stefan Sperber | 21. Dezember 2010 16
  17. 17. Anwendungsentwicklung1.Gewohnte Entwicklungswerkzeuge weiter nutzbar2.Einfacher Zugriff auf den Datastore3.Übertragene Anwendung wird im Adminbereich verwaltetHS Karlsruhe | Stefan Sperber | 21. Dezember 2010 17
  18. 18. Fazit
  19. 19. Versprechen der App Engine1.Anwendung reagiert transparent auf wechselnde Lastsituationen 2.Planbare und transparente Kosten3.Einfache Programmierung Aber...HS Karlsruhe | Stefan Sperber | 21. Dezember 2010 19
  20. 20. Aber...1.Neue Herangehensweise muss erlernt werden2.Bindung an einen Anbieter3.App Engine ist betaHS Karlsruhe | Stefan Sperber | 21. Dezember 2010 20
  21. 21. Q&A
  22. 22. Links* Projektwebseite http://code.google.com/appengine* CloudyNotes http://cloudynotesdepl.appspot.comHS Karlsruhe | Stefan Sperber | 21. Dezember 2010 22

×