Unternehmensberatung von
         BITE
     Projektmanagement
        Business IT Engineers




                          ...
Inhalt



         B ERATUNGSLEISTUNGEN
         „P ROJEKTMANAGEMENT “
         DIN 69901
         Phasenmodelle APQP/ PPA...
DIN 69901


Im Zuge der Qualitätssicherung gibt es auch im Projektmanagement
diverse Normen und Modelle, welche eine erfol...
Phasenmodelle APQP/ PPAP


Mit den beiden Phasenmodellen APQP und PPAP sind spezielle Richtlinien
für die Automobilindustr...
Projektreifegrade (APQP/PPAP)


Im automotive Umfeld haben sich Projektreifegrade zur Verdeutlichung von
Stati zur Zielerr...
Quality Gates


Quality Gates liefern belastbare Indikatoren, ob ein Projekt weitergeführt oder
gegebenenfalls abgebrochen...
TS 16949


Für TS 16949 zertifizierte Unternehmen gilt es konsequent und
kontinuierlich die Anforderungen der Norm zu erfü...
Kunden und Partnerschaften


A UDI AG, I NGOLSTADT ; BMW AG, D INGOLFING ; B REHM P RÄZISIONSTECHNIK
G MB H & C O . KG, U ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Bereich Projektmanagement

871 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business, Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
871
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
37
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Bereich Projektmanagement

  1. 1. Unternehmensberatung von BITE Projektmanagement Business IT Engineers BITE GmbH Fon: 07 31 15 97 92 49 Fax: 07 31 37 49 22 2 Schillerstr. 18 Mail: info@b-ite.de 89077 Ulm Web: www.b-ite.de
  2. 2. Inhalt B ERATUNGSLEISTUNGEN „P ROJEKTMANAGEMENT “ DIN 69901 Phasenmodelle APQP/ PPAP Projektreifegrade Quality Gates TS 16949 www.b-ite.de
  3. 3. DIN 69901 Im Zuge der Qualitätssicherung gibt es auch im Projektmanagement diverse Normen und Modelle, welche eine erfolgreiche Projektdurchführung sicherstellen sollen. Für Deutschland finden auf dem Gebiet des Projektmanagements insbesondere die Normen  DIN 69900-1,  DIN 69900-2 und  DIN 69901 bis DIN 69905 Anwendung. Wir unterstützen Sie und Ihr Unternehmen hinsichtlich einer praxisnahen und umfassenden Einführung in die normativen Grundlagen. Darüber hinaus bieten wir Unterstützung bei der Anwendung der erlernten Inhalte in der unternehmerischen Praxis in Form eines Projektmanagements nach DIN 69901. www.b-ite.de
  4. 4. Phasenmodelle APQP/ PPAP Mit den beiden Phasenmodellen APQP und PPAP sind spezielle Richtlinien für die Automobilindustrie gegeben. Advanced Product Quality Planning (APQP) – oder auch Produkt- Qualitätsvorausplanung für die Automobilzulieferindustrie – heißt der effiziente und effektive Umgang mit Instrumentarien des Projektmanage- ments der Automobilindustrie. Hierzu zählen die Projektbesprechungskultur, geeignete Anwendung der Produktionslenkungspläne, FMEA, Prüfpläne und nach Serienstart die Integration des 8D-Reports. Wie unterstützen Sie und Ihr Unternehmen bei der Vermittlung der theoretischen Grundlagen und bei der Durchführung des Projektmanage- ments nach APQP und PPAP. Ferner beinhaltet unser Beratungsportfolio die Einführung und das Training der Methoden 8D-Report, FMEA und Erstellung von Produktionslenkungsplänen in Ihrem Unternehmen. www.b-ite.de
  5. 5. Projektreifegrade (APQP/PPAP) Im automotive Umfeld haben sich Projektreifegrade zur Verdeutlichung von Stati zur Zielerreichung von Projekten, Produkten und Prozessen bezüglich vereinbarten Meilensteinen etabliert. Produktbezogen beinhaltet das Projektmanagement die folgenden Reifegrade:  RF 0: Innovationsfreigabe für Serienentwicklung  RF 1: Anforderungsmanagement für Vergabeumfang  RF 2: Festlegung der Lieferkette und Vergabe der Umfänge  RF 3: Freigabe technischer Spezifikationen  RF 4: Beschaffungsfreigabe Produktionsmittel  RF 5: Produktions-, Prozess- und Produktfreigabe  RF 6: Requalifikation und Verantwortungsübergang in Serie Wir unterstützen Sie bei der Einführung und/ oder dem Ausbau eines fundierten Projektreifegrad-Managements in Ihrem Unternehmen. www.b-ite.de
  6. 6. Quality Gates Quality Gates liefern belastbare Indikatoren, ob ein Projekt weitergeführt oder gegebenenfalls abgebrochen werden soll. Ein Quality Gate beinhaltet eine Prüfung der Ergebnistypen der Vorphase anhand einer Checkliste.  Das Quality Gate Management ist ein resortübergreifendes Steuerungsinstrument  Es gewährleistet bei konsequenter Anwendung eine hohe Produkt- und Prozess- qualität über ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Produktinhalt, Kosten & Terminen  Quality Gates strukturieren den Produktentstehungsprozess und stellen einen zeitlichen Bezugsrahmen für alle Beteiligten dar  Jedes Quality Gate ist mit unternehmensweit gültigen Zielsetzungen hinterlegt  Zum Durchschreiten eines Quality Gates müssen positive Ergebnisse beziehungsweise verlässliche Lösungsmaßnahmen vorliegen  Quality Gates schaffen auf Grundlage eines strukturierten Soll-/ Ist-Vergleichs eine transparente Basis für Entscheidungen zur weiteren Vorgehensweise im Projekt Wir unterstützen Sie beim Aufbau eines Quality Gate Konzeptes sowie bei der Projektbegleitung/ -koordination eines/ mehrerer Entwicklungsprojekte. www.b-ite.de
  7. 7. TS 16949 Für TS 16949 zertifizierte Unternehmen gilt es konsequent und kontinuierlich die Anforderungen der Norm zu erfüllen. Diese Anforderungen beziehen sich unter anderem auf  eine strategische Businessplanung,  eine Weiterentwicklung des Verbesserungsprozesses,  ein abgesichertes Projektmanagement inklusive Sicherstellung des Produktanlaufes und absolute Prozessbeherrschung in der Serienproduktion,  einer Verringerung der Streuung und Verschwendung in der Lieferkette sowie  eine Optimierung der Wertschöpfungskette. Wir unterstützen Sie bei der Interpretation der Normenforderungen sowie der Durchführung des Projektmanagements nach TS 16949. Ferner bieten wir Beratung bei der Integration eines für Ihr Unternehmen standardisierten Projektmanagements in das QM-System. www.b-ite.de
  8. 8. Kunden und Partnerschaften A UDI AG, I NGOLSTADT ; BMW AG, D INGOLFING ; B REHM P RÄZISIONSTECHNIK G MB H & C O . KG, U LM ; D AIMLER AG, R ASTATT ; EADS G MB H, U LM ; ERBE E LEKTROMEDIZIN G MB H, T ÜBINGEN ; ESTA A PPARATEBAU G MB H & C O . KG, S ENDEN ; E UGEN L ÄGLER G MB H, F RAUENZIMMERN ; E VO B US G MB H, M ANNHEIM ; F AURECIA G MB H & C O . KG, N EUBURG ; HOPPE AG, B ROMSKIRCHEN ; HÜTTINGER E LEKTRONIK G MB H & C O . KG, F REIBURG ; KEBA AG, L INZ ; K ELLNER T ELECOM G MB H, N IEDERLASSUNG S TUTTGART ; K ELLNER T ELECOM G MB H, N IEDERLASSUNG B ERLIN ; WHERE IS YOUR NAME? K ELLNER T ELECOM G MB H, N IEDERLASSUNG H ANNOVER ; K ELLNER T ELECOM G MB H, N IEDERLASSUNG K ÖLN ; K ELLNER T ELECOM G MB H, N IEDERLASSUNG D RESDEN ; K NORR -B REMSE , M ÜNCHEN ; L EDERTECH G MB H, B OPFINGEN ; LICON MT G MB H & C O . KG., L AUPHEIM ; M AHLE I NTERNATIONAL G MB H, S TUTTGART ; M AST K UNSTSTOFFE G MB H, B AD W ALDSEE ; NAF G MB H, E RBACH ; P HILIP M ORRIS SA, L AUSANNE ; P ISCHZAN P RÄZISION , E RBACH ; RATIONAL AG, L ANDSBERG ; R ATIOPHARM , ULM ; S AINT -G OBAIN A DVANCED C ERAMICS L AUF G MB H, L AUF AN DER P EGNITZ ; S PARDA -B ANK H ANNOVER E G, H ANNOVER ; S TEELCASE I NTERNATIONAL , R OSENHEIM ; W. P IEKENBRINK G MB H, L AUPHEIM ; ZF F RIEDRICHSHAFEN AG, F RIEDRICHSHAFEN , E SPELKAMP www.b-ite.de

×