spring Frühlingsgrüße Budapest

225 Aufrufe

Veröffentlicht am

Entdecken Sie mit spring Messe Management Ihre Wohlfühlorte!

Veröffentlicht in: Reisen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
225
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
34
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

spring Frühlingsgrüße Budapest

  1. 1. t t t 21/26 Das Parlament und der Kossuth Platz mit dem neuen Besichtigungszentrum in Budapest
  2. 2. imposant40 Kilogramm Gold und drei Kilometer roter Teppich In Budapest, der Hauptstadt von Ungarn, leben circa zwei Millionen Einwohner. Die Stadt bietet über das Jahr hinweg zahlreiche Kultur- und Kunstevents sowie bedeutende Sportveranstaltungen. Budapest besitzt zudem viele Sehenswürdigkeiten, insbesondere Park- anlagen, große Plätze und schöne Gebäude. Eins der schönsten und berühmtesten Gebäude ist mein Favorit: das ungarische Parlament mit seinem wunderbaren Donau-Panorama und dem Kossuth Platz an seiner Seite, der im vergangenen Jahr komplett erneuert wurde. Das Parlament entstand von 1885 bis 1902, also 17 Jahre lang, nach den Plänen des Architekten Imre Steindl. Es vereint mehrere Baustile: Barock, Gotik und Renaissance. Das monumentale Gebäude erstreckt sich auf einer Länge von 268 Metern parallel entlang der Donau, ist 123 Meter breit und wird gekrönt von einer 96 Meter hohen Kuppel. Die Grundfläche des Areals beträgt 18 000 Quadratmeter. Für den Bau wurden 40 Millionen Steine und 40 Kilogramm Gold mit 23 Karat verwendet. Im Innern befinden sich 13 Aufzüge und summa summarum ein rund drei Kilometer langer roter Teppich. In dem Regierungsgebäude ist heute auch die ungarische heilige Krone ausgestellt. Das Parlament mitsamt seiner Umgebung wurden 2011 zum UNESCO Weltkulturerbe bestimmt. Das neue Gesicht des Kossuth Platzes östlich des Parlamentes ist perfekt für Großveranstaltungen und Kundgebungen geeignet. Auf dem Platz wurden einige Denkmäler wieder aufgestellt, die zwischenzeitlich entfernt worden waren, zudem entstanden eine großzügige Grünanlage sowie ein brandneues Besich- tigungszentrum für Touristen mit Parlamentsmuseum, Café und Shop. Bis dahin mussten Besucher, die das Parlament besichtigen wollten, bei jedem Wetter stundenlang auf dem Platz ausharren. Durch das Besichtigungszentrum sind das Parlament, der Kossuth Platz und das Donauufer nun unterirdisch miteinander verbunden. Gabor Nemet, Projektleiter Personal Hungary Mein persönlicher Hot Spot: Das Parlament und der Kossuth Platz mit dem neuen Besichtigungszentrum in Budapest 86
  3. 3. Infos zur Besichtigung (englisch): latogatokozpont.parlament.hu/nyitolap
  4. 4. 88

×