t
t
t
22/26
„Das Storchendorf“
im Südschwarzwald
tierischEin Kirchturm mit
weiß-schwarzen Sprengseln
Urlaubsreisen führen einen oft in ferne Länder. Da-
durch weiß man sel...
Das Storchengehege befindet sich am Storchenweg in 	
79400 Kandern-Holzen. Es ist jederzeit zugänglich. Im 	
Winter findet...
92
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

spring Frühlingsgrüße Südschwarzwald

198 Aufrufe

Veröffentlicht am

Entdecken Sie mit spring Messe Management Ihre Wohlfühlorte!

Veröffentlicht in: Reisen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
198
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

spring Frühlingsgrüße Südschwarzwald

  1. 1. t t t 22/26 „Das Storchendorf“ im Südschwarzwald
  2. 2. tierischEin Kirchturm mit weiß-schwarzen Sprengseln Urlaubsreisen führen einen oft in ferne Länder. Da- durch weiß man selten von schönen Plätzen im nahen Umfeld zu berichten. Bei einem Wochenendtrip in den Südschwarzwald – eigentlich nur einen Katzensprung von meinem Wohnort Karlsruhe entfernt – habe ich jetzt so einen schönen Ort entdeckt: ein kleines Dorf, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Brutstätte für Störche zu werden. Wenn man von der Ferne auf Kandern – Holzen schaut, bemerkt man zuerst nur ein unförmiges Etwas auf der Spitze des Kirchturms. Bei näherem Hinsehen lässt sich dann erkennen, dass es sich um etwas Weiß-Schwarzes in einem großen Nest handelt. Steht man schließlich direkt vor der Kirche, sieht man, dass es nicht nur ganz oben, sondern auch auf der Ebene unterhalb des Daches Nester mit Störchen gibt. Noch mehr der edlen Vögel halten sich im und im Umfeld des Storchengeheges auf. Es ist zwar viel kleiner als erwartet, dafür gibt es aber überraschend viele Störche aus nächster Nähe zu sehen. Besonders interessant ist es, zur Brutzeit im Mai und Juni zum Storchengehege zu fahren. Mit Sitzgelegen- heiten ist dafür gesorgt, dass man die Tiere entspannt beobachten kann. Der Besuch ist kostenlos – da aber pro Jahr mehr als 5.000 Euro für Futter benötigt wer- den, freuen sich die engagierten Vogelfreunde darüber, wenn die Spendenboxen nicht leer bleiben. Weitere schöne Orte und Aussichtspunkte in der Umgebung sind zum Beispiel der „Schauinsland“ – Hausberg von Freiburg im Breisgau mit 1.284 Metern Höhe oder „Die Schwarzwaldklinik“ im Glottertal – bekannt durch die gleichnamige, populäre Fernsehserie aus den 80er Jahren. Alexandra Ochs, Projektleiterin Personal Nord Süd und Corporate Health Convention Mein persönlicher Hot Spot: „Das Storchendorf“ im Südschwarzwald 90
  3. 3. Das Storchengehege befindet sich am Storchenweg in 79400 Kandern-Holzen. Es ist jederzeit zugänglich. Im Winter findet die Fütterung um 16 Uhr, im Sommer um 17 Uhr statt.
  4. 4. 92

×