Wohin mit dem Elektronikschrott?Jean-Marc Hensch, SwicoHorgen, 15 Mai 2013Lehrmeistertagung
Indien 2013?Nein, Schweiz 1993
Ausgangspunkt9 g/t 280 g/t
Gibt’s was Besseres als Recycling?Ich brauche es nicht (Suffizienz).Ich muss es nicht besitzen («Mobility»).Ich verwende e...
Gesetzliche GrundlagenKonsumenten: Rückgabepflicht (Art. 3)Verordnung über die Rückgabe, die Rücknahme und dieEntsorgung e...
Wie funktioniert das System?FinanzflüsseMaterialflüsse VRG: Vorgezogene RecyclinggebührRecycling-betriebeTransporteureVRGi...
Die Arbeit der RecyclerZerlegung Schadstoff-EntfrachtungFeinsortierung
Die wichtigsten StoffartenMetalle Plastik Glas
Ein paar Zahlen1 nationales System8 Recycling-Partner10 Logistik-Zentren40 Zerlegebetriebe600 öffentliche/private Sammelst...
Kostenstruktur
Ein offensichtlicher Erfolg2013:61’295 t
Wie holen wir seltene Metalle zurück?
Zwei erfolgversprechende PfadeNeodymIn FestplattenIndiumIn LCD-Bildschirmen2.1 g / Laptop 0.7 g / m2Quelle:H.Böni,EMPA
Und die illegalen Exporte?
Lara Gut & Co trennen…
…und Swico kümmmert sich um den Rest.
400 Mitglieder20 Milliarden Umsatz36‘000 Arbeitsplätze
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Swico Recycling

1.036 Aufrufe

Veröffentlicht am

Lehrmeistertagung in Horgen vom 15. Mai 2013

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.036
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Swico Recycling

  1. 1. Wohin mit dem Elektronikschrott?Jean-Marc Hensch, SwicoHorgen, 15 Mai 2013Lehrmeistertagung
  2. 2. Indien 2013?Nein, Schweiz 1993
  3. 3. Ausgangspunkt9 g/t 280 g/t
  4. 4. Gibt’s was Besseres als Recycling?Ich brauche es nicht (Suffizienz).Ich muss es nicht besitzen («Mobility»).Ich verwende es bis zum Ende der Lebensdauer.Ich gebe es zur Weiterverwendung frei.Bestandteile werden weiter verwendet.Rohstoffe werden zurück gewonnen.Energie wird zurück gewonnen.Recycling
  5. 5. Gesetzliche GrundlagenKonsumenten: Rückgabepflicht (Art. 3)Verordnung über die Rückgabe, die Rücknahme und dieEntsorgung elektrischer und elektronischer Geräte. (VREG)Hersteller: Entsorgungspflicht (Art. 5)Handel und Importeure: Kostenlose Rücknahme (Art. 4)Kantone: Vollzug und Aufsicht (Art. 11a)
  6. 6. Wie funktioniert das System?FinanzflüsseMaterialflüsse VRG: Vorgezogene RecyclinggebührRecycling-betriebeTransporteureVRGim VerkaufspreisenthaltenSammelstellenHandelGemeindenHerstellerImporteureHandelKonsumentenRohstoff-HandelAufbereitungSekundärstoffVerbrennungKontrollstellenSwicoRecycling100% 85%95%
  7. 7. Die Arbeit der RecyclerZerlegung Schadstoff-EntfrachtungFeinsortierung
  8. 8. Die wichtigsten StoffartenMetalle Plastik Glas
  9. 9. Ein paar Zahlen1 nationales System8 Recycling-Partner10 Logistik-Zentren40 Zerlegebetriebe600 öffentliche/private Sammelstellen700 Konventionsunterzeichner6000 Rücknahmestellen im Handel
  10. 10. Kostenstruktur
  11. 11. Ein offensichtlicher Erfolg2013:61’295 t
  12. 12. Wie holen wir seltene Metalle zurück?
  13. 13. Zwei erfolgversprechende PfadeNeodymIn FestplattenIndiumIn LCD-Bildschirmen2.1 g / Laptop 0.7 g / m2Quelle:H.Böni,EMPA
  14. 14. Und die illegalen Exporte?
  15. 15. Lara Gut & Co trennen…
  16. 16. …und Swico kümmmert sich um den Rest.
  17. 17. 400 Mitglieder20 Milliarden Umsatz36‘000 Arbeitsplätze

×