Buchhandel der Zukunft
Hausrat und Wohnkultur
Miriam Horwath, Martin Miersch
Branche
                                                                           Kennzahlen

Zwischen Silberbesteck und ...
Branche
                                                                                                   Kennzahlen

Jah...
Trendscouting in
Mannheim, Dresden, Stuttgart
Branche
                                                                         Kennzahlen

Verkaufsförderung am Point of...
Branche
                                                                         Kennzahlen

von der Buchhandlung zum Show...
Branche
                                    Kennzahlen

Negative Beispiele aus der Praxis   Kampagne
                     ...
Branche
                                                                        Kennzahlen

von der Buchhandlung zum Showr...
Branche
                                                                         Kennzahlen

Die Initiative Treffpunkt Tis...
Branche
                                                                            Kennzahlen

Imagekapagne »echt & gut« ...
Branche
                                                                           Kennzahlen

Buchhandel der Zukunft I   ...
Branche
                                                                          Kennzahlen

Buchhandel der Zukunft II   ...
Branche
                                       Kennzahlen

vielen Dank für eure Aufmerksamkeit!   Kampagne
               ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Buchhandel der Zukunft | Trendscouting im Bereich Wohnkultur

1.423 Aufrufe

Veröffentlicht am

Ausgehend eines Referates hier unsere gesammelten Ergebnisse zum Thema Buchhandel der Zukunft. Speziell war es unsere Aufgabe im Bereich der Wohnkultur durch Trendscouting Verkaufsförderungen am POS abzuleiten und auf den Buchhandel zu übertragen.

Veröffentlicht in: Bildung, Unterhaltung & Humor, Business
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.423
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
10
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Buchhandel der Zukunft | Trendscouting im Bereich Wohnkultur

  1. 1. Buchhandel der Zukunft Hausrat und Wohnkultur Miriam Horwath, Martin Miersch
  2. 2. Branche Kennzahlen Zwischen Silberbesteck und Abtropfschüssel Kampagne Point of Sale Umsetzung Zukunft Hausrat und Wohnkultur umfasst den Fachhandel für Glas, Porzellan, Besteck, Hausrat und Geschenkartikel. Die Fachhandelsunternehmen haben ihre Kernkompetenz in den Lebens- bereichen genießen, kochen, zubereiten, schenken, persönlicher Lifestyle sowie individuelle Wohnraumdekoration 2008 lag der Umsatz um 2,1 Prozent unter dem Niveau von 2007. Der Umsatz je Kunde wurde um 2,8 Prozent gesteigert, allerdings nahm die Kundenzahl im Durchschnitt aller Geschäfte um 4,9 Prozent ab. Bekannte Unternehmen in diesem Bereich sind Würtembergische Metall- warenfabrik (WMF), Butlers, das Depot, Ikarus, Nanu Nana
  3. 3. Branche Kennzahlen Jahreserhebung im deutschen Handel Kampagne Point of Sale Umsetzung Zukunft Wirtschaftszweig Jahr Unternehmen Beschäftigte Umsatz (Mill. (Anzahl) (Anzahl) Euro) Einzelhandel mit Haushalts- 2007 1 878 8 261 829 gegenständen Einzelhandel mit kerami- 2007 1 366 5 374 399 schen Erzeugnissen und Glas- waren Einzelhandel mit Möbeln, 2007 15 108 157 978 21 831 Einrichtungsgegenständen und Hausrat, anderweitig nicht genannt Einzelhandel mit Büchern 2007 4 284 33 412 3 700 und Fachzeitschriften Einzelhandel mit Büchern, 2007 11 342 63 508 6 255 Zeitschriften, Zeitungen, Schreibwaren und Bürobedarf © Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2009
  4. 4. Trendscouting in Mannheim, Dresden, Stuttgart
  5. 5. Branche Kennzahlen Verkaufsförderung am Point of Sale Kampagne Point of Sale Umsetzung Zukunft Im Mittelpunkt aller kommunikativen Überlegungen stehen bei der Haus- rat- und Wohnkulturbranche die Geschäftsräume Hauptsächlich werden Spontankäufe von den Kunden getätigt, daher sind Warenpräsentation und Ladenbau die wichtigsten Bausteine zur Unter- nehmensprofilierung. Aus diesem Grund spielt eine Zielgruppengerichtete und erlebnisbezoge- ne Ladengestaltung und ein Ambiente zum Wohlfühlen, das den Kunden zum Verweilen einlädt, eine wichtige Rolle. Ebenso wichtig sind Verkaufsaktionen und Servicedienstleistungen wie Kinderspielecken und integrierte Cafe-Bars. Auf eine ansprechende Schaufenstergestaltung wird großen Wert gelegt.
  6. 6. Branche Kennzahlen von der Buchhandlung zum Showroom I Kampagne Point of Sale Umsetzung Zukunft Onlinebuchhandel: 70 % der Buchbestellungen sind geplante Einkäufe Stationären Buchhandel: 50 % sind Spontankäufe, welche durch Aktions- tische, themenbezogenen und abgesetimmten Warenpräsentationen geför- dert werden können. Bei der Ausgestaltung der Geschäftsräumen der Buchhandlungen sollte das selbe Prinzip wie bei der Hausrat- und Wohnkulturbranche gelten. Schaufenster sollten in Buchhandlungen ebenso reichhaltig und oft ab- wechselnd dekoriert werden Wichtig ist auch eine gut sichtbare Außenwerbung und ein einheitliches Coporate-Design in den Geschäftsräumen. In Abgrenzung zum Online-Buchhandel sollte die Stärke des stationären Buchhandels in der Beratung des Kunden liegen
  7. 7. Branche Kennzahlen Negative Beispiele aus der Praxis Kampagne Point of Sale Umsetzung Zukunft
  8. 8. Branche Kennzahlen von der Buchhandlung zum Showroom II Kampagne Point of Sale Umsetzung Zukunft Weiteres Potential sehen wir in folgenden Aktionen und Veränderungen am Point of Sale: Statt Live-Koch-Shows: Lesungen, Veranstaltungen, Themenabende wie: - Einschließen und Genießen - Buch- und Weinabend - Lieblingsbuchabend Statt „Alt-Gegen-Neu“: Organisierte Buchflohmärke vor der Buchhand- lung zur Kundenbindung Statt Kinder-Fernsehecke wie bei WMF: Buchhändler als Märchenerzähler für Kinderbetreuung Integrierte Cafe-Bars die zum gemütlichen verweilen einladen und den Kunden zum Lesen animieren.
  9. 9. Branche Kennzahlen Die Initiative Treffpunkt Tisch Kampagne Point of Sale Umsetzung Zukunft Zusammenschluss aus Vertreter von Handel, Herstellern, Lieferanten und Verbänden der Hausrat- und Wohnkulturbranche Aufgabe ist es eine für die Branche zugeschnittene PR- und Marketing- maßnahme zu erstellen Publikums- und Fachmedien werden regelmäßig mit aktuellen Branchen- informationen versorgt.
  10. 10. Branche Kennzahlen Imagekapagne »echt & gut« Kampagne Point of Sale Umsetzung Zukunft Ist eine Kooperation zwischen dem Landesverband NRW und der Patmos Verlagsgruppe Zielsetzung hierbei ist, Kunden das Leistungsspektrum des Buchhandels aufzuzeigen insbesondere in den Bereichen Qualität, Individualität, Nähe, Service und Beratung. Buchhandlungen können sich aus einer Fülle von Angeboten und Ideen, das beste Konzept für ihre Buchhandlung aussuchen Aktive Pressearbeit, Seminare, Workshops und Informationsveranstaltun- gen begleiten die Kampagne
  11. 11. Branche Kennzahlen Buchhandel der Zukunft I Kampagne Point of Sale Umsetzung Zukunft LCD-Monitore in der Buchhandlung, auf denen Buchtrailer, aktuelle Buchrezensionen sowie kommende Veranstaltungen in der Buchhandlung gezeigt werden. Onlineplattform für Buchhändler von Buchhändlern, zum gegenseitigen Austausch von Einkaufshits und Einkaufsflops. Buchterminals zur Interaktion mit dem Kunden; Einsehen der Warenver- fügbarkeit, Bestellen in anderer Filiale wenn im Geschäft nicht vorrätig Die Zukunft ist die Nische! Vermehrt Fachbuchhandlungen wie beispiels- weise eine reine Reisebuchhandlung. Kooperationen wie z.B. die Buch- handlung mit Reisebüro oder die Kochbuchhandlung mit einer integrier- ten Kochschule möglich.
  12. 12. Branche Kennzahlen Buchhandel der Zukunft II Kampagne Point of Sale Umsetzung Zukunft Mehr gemütliche Leseecken, kostenfreie Terminals mit Internetzugang und Möglichkeiten Buchrezensionen zu lesen und selber zu erstellen. Re- chercheplätze in den Fachbuchabteilungen für Studenten. Alle Möglichkeiten des Web 2.0s ausnutzen, um auf sich aufmerksam zu machen, wie beispielsweise: Qype.com, Anzeige auf GelbenSeiten.de, in- novative Webseite mit aktueller Berichterstattung (wie u.a. Einträge zu Lieblingsbücher der Kunden). Plattformen wie Facebook oder Twitter zur Präsentation des Unterneh- mens nutzen (Kundenbindung)
  13. 13. Branche Kennzahlen vielen Dank für eure Aufmerksamkeit! Kampagne Point of Sale Umsetzung Zukunft Quellen: http://www.bwb-online.de/gpk http://www.derhandel.de/studien http://boersenblatt.de http://www.treffpunkt-tisch.de http://www.zukunftsinstitut.de Kontakt: Miriam Horwath mh131@hdm-stuttgart.de Martin Miersch mm101@hdm-stuttgart.de

×