Strategische Trendbeobachtung
für NGO!
Nutzen, Praxis, Do it yourself
Willi Schroll MA
SocialForesight.net • schroll at st...
TEIL I
1 FORESIGHT UND TRENDBEOBACHTUNG
2 TRENDBEOBACHTUNG FÜR NGO
3 TRENDMANAGEMENT DO IT YOURSELF
ZUR PERSON
• 
• 
Zur Person. Fast alle meine Arbeitsergebnisse sind nichtöffentlich. Auf slideshare hinterlasse ich aber g...
Strategie und Taktik
Source: slideshare.net/willi
Zur Tätigkeit. Seit 1994 in der strategischen Trend- und Zukunftsforschu...
STEEP
• 
Strategische Zukunftsforschung: Systematisch werden alle Sektoren mit quantitativen und qualitativen Methoden beo...
TEIL I
1 FORESIGHT UND TRENDBEOBACHTUNG
2 TRENDBEOBACHTUNG FÜR NGO
3 TRENDMANAGEMENT DO IT YOURSELF
TIMELINES
• 
Komplexitätsreduktion ist das A und O: In der Flut der Trendinformation und Innovationen sind die geeigneten ...
TRENDSCAN
•  !
Umfeldtrends
Demografischer
Wandel
Regulation
Partner
„Wett-
bewerber“
Adressaten
Branchen-
umfeld
Neue
Tec...
ANALYSE SCHLÜSSELTRENDS
Neue
Anliegen
Neue
Kampagnen-
form
Neue
Emotionen
Neue
Kommunikations-
muster
Neue
Kanäle
VON DER ...
PARADIGMEN ERKENNEN
Neue
Anliegen
Neue
Kampagnen-
form
Neue
Emotionen
Neue
Kommunikations-
muster
Neue
Kanäle
Neue
Haltung...
TEIL I
1 FORESIGHT UND TRENDBEOBACHTUNG
2 TRENDBEOBACHTUNG FÜR NGO
3 TRENDMANAGEMENT DO IT YOURSELF
WATCHLISTS+TOOLS
• 
Komplexität filtern und aggregieren: Einfache Trendbeobachtung und Früherkennung kann tlw. mit freien ...
RELAXEN
• 
DAS BIG PICTURE IM AUGE BEHALTEN
Das große Ganze: Eine Gefahr unsystematischer Trendbeobachtung ist die Verzett...
JOUR FIX
WORKFLOW
DISZIPLIN
KRITERIEN
AUSWERTUNG
TABELLE
AKTIONSGEBOT
F A N T A S I E
Die Mühen der Ebene – und ihre Bewäl...
HALLO NETZWERKE, HALLO SHARING!
• 
Da draußen ist auch noch Welt: Die Netzwerke, Blogs und Wikis anzapfen und selbst Wisse...
HALLO NEUE ARBEITSFORMEN!
• 
Coworking, Echtzeit-Kollaboration, Mobile Office: Es sind bereits eine Menge Veränderungen de...
NGO + Social Business: „Wir haben keine Zeit, jedem Trend hinterherzulaufen!“ Richtig! Beispiel Social Media – Die Verände...
FAZIT BIS HIER: Soziale Medien und NGO/
Soziale Anliegen passen ja ganz gut zusam-
men, aber es gibt noch mehr zu erzählen...
•  TEIL II:
SOCIAL
FORESIGHT
NETWORK
(PLEASE JOIN!)
Source: Astronomical picture of the day (NASA): 2010 November 20 - Ste...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Strategische Trendbeobachtung für NGO

1.190 Aufrufe

Veröffentlicht am

SocialCamp 2010, Berlin, 2010-11-19. Erster Teil der Präsentation zur Session "Strategische Trendbeobachtung für NGO. - Nutzen, Praxis, Do it yourself". Willi Schroll, Social Foresight Network, strategiclabs Berlin

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.190
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
61
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Strategische Trendbeobachtung für NGO

  1. 1. Strategische Trendbeobachtung für NGO! Nutzen, Praxis, Do it yourself Willi Schroll MA SocialForesight.net • schroll at strategiclabs de • tw: @wschroll Berlin 19.11.2010
  2. 2. TEIL I 1 FORESIGHT UND TRENDBEOBACHTUNG 2 TRENDBEOBACHTUNG FÜR NGO 3 TRENDMANAGEMENT DO IT YOURSELF
  3. 3. ZUR PERSON •  •  Zur Person. Fast alle meine Arbeitsergebnisse sind nichtöffentlich. Auf slideshare hinterlasse ich aber gelegentlich Spuren öffentlicher Auftritte. Source: Mein thematischer Fingerprint um Zukunftsthemen / Foresight auf Slideshare: http://www.slideshare.net/willi/presentations
  4. 4. Strategie und Taktik Source: slideshare.net/willi Zur Tätigkeit. Seit 1994 in der strategischen Trend- und Zukunftsforschung, ztw. angestellt, die meiste Zeit frei. Meine typischen Zeithorizonte sind 3-10 Jahre, Fokus Emerging Technologies. Mehr auf http://willischroll.com Source: http://de.wikipedia.org/wiki/Radar
  5. 5. STEEP •  Strategische Zukunftsforschung: Systematisch werden alle Sektoren mit quantitativen und qualitativen Methoden beobachtet, die Wechselwirkungen ggf. komplex modelliert und in Szenarien projeziert. Source: Google Trends, STEEP-Sektoren: http://z-punkt.de
  6. 6. TEIL I 1 FORESIGHT UND TRENDBEOBACHTUNG 2 TRENDBEOBACHTUNG FÜR NGO 3 TRENDMANAGEMENT DO IT YOURSELF
  7. 7. TIMELINES •  Komplexitätsreduktion ist das A und O: In der Flut der Trendinformation und Innovationen sind die geeigneten „Suchschlitze“ und Watchlists zu definieren und immer wieder anzupassen. Source: http://seedmagazine.com
  8. 8. TRENDSCAN •  ! Umfeldtrends Demografischer Wandel Regulation Partner „Wett- bewerber“ Adressaten Branchen- umfeld Neue Technologien Lebens- stile Welt- wirtschaft Werte- WandelPolitischer Wandel Konsum- verhalten Medien- verhaltenNeue Geschäftsmodelle Methoden Management Trendspezifik für NGO: Die Ansätze der Corporate und Public Foresight sind an die spezifischen Fragestellungen von NGO/NPO anzupassen. Abhängig von Themenfeld, Organisationsform, Engagement, Mitgliedervolumen etc. sind diese sehr individuell. Source: Willi Schroll NGO
  9. 9. ANALYSE SCHLÜSSELTRENDS Neue Anliegen Neue Kampagnen- form Neue Emotionen Neue Kommunikations- muster Neue Kanäle VON DER WOLKE ZUR SYSTEMATIK Neue Haltungen Analyse der Schlüsseltrends: Welche Trendbereiche sind für die betreffende NGO relevant und kommen auf die Monitoring-Liste? Hier ein paar Beispiele für Suchmuster/Trendbereiche. Source: Willi Schroll
  10. 10. PARADIGMEN ERKENNEN Neue Anliegen Neue Kampagnen- form Neue Emotionen Neue Kommunikations- muster Neue Kanäle Neue Haltungen z.B. FACEBOOKz.B. PETITION z.B. DATENJOURNALISMUS Neue Themen z.B. TWITTER z.B. PARTIZIPATION z.B. BÜRGERPROTEST NEUEN TYPS z.B. SYNTHETISCHE BIOLOGIE z.B. PRIVACY vs. GOOGLE Identifikation von Paradigmen: Adhoc-Beispiele für die Identifikation von (Mikro-)Paradigmen. Das sind Emerging Issues, die in das Mindset aufgenommen werden sollten und eingehen sollten in strategische Überlegungen. Bsp.: Brauchen wir eine mobile App? Source: Willi Schroll
  11. 11. TEIL I 1 FORESIGHT UND TRENDBEOBACHTUNG 2 TRENDBEOBACHTUNG FÜR NGO 3 TRENDMANAGEMENT DO IT YOURSELF
  12. 12. WATCHLISTS+TOOLS •  Komplexität filtern und aggregieren: Einfache Trendbeobachtung und Früherkennung kann tlw. mit freien Do-it-yourself-Tools betrieben werden: Google-Alerts auf NGO-Nachbarn ansetzen, einschlägige Blogs und Twitters im Blick behalten mit Google Reader. Source: Google JUST BITS! DON‘T PANIC! DIVIDE AND CONQUER!
  13. 13. RELAXEN •  DAS BIG PICTURE IM AUGE BEHALTEN Das große Ganze: Eine Gefahr unsystematischer Trendbeobachtung ist die Verzettelung. Gegengift: Frage nach dem Big Picture: Was ist wirklich neu an einem Phänomen, was Marketing-Bla, was ist die konkrete Relevanz? Source: bettermeans.com
  14. 14. JOUR FIX WORKFLOW DISZIPLIN KRITERIEN AUSWERTUNG TABELLE AKTIONSGEBOT F A N T A S I E Die Mühen der Ebene – und ihre Bewältigung: Wer Trends rechtzeitig identifizieren will und vor allem die Implikationen in Aktionspläne umsetzen möchte, der muss Strukturen schaffen wie einen „Jour Fix Trendmonitoring“. Empfehlung: Aktionsfreudige Haltung statt „Trend-Archiv“.
  15. 15. HALLO NETZWERKE, HALLO SHARING! •  Da draußen ist auch noch Welt: Die Netzwerke, Blogs und Wikis anzapfen und selbst Wissen bereitstellen. Auch Checklists und Mindmaps lassen sich sharen. Source: mindmeister.com
  16. 16. HALLO NEUE ARBEITSFORMEN! •  Coworking, Echtzeit-Kollaboration, Mobile Office: Es sind bereits eine Menge Veränderungen der Arbeitswelt im Gange. Die Strukturen der Zusammenarbeit werden komplexer, dynamischer, patchworkiger und temporärer. Eine interessante Neuheit: Eine Plattform für offenere Strukturen, besonders ausgerichtet auf Open und Social Enterprises. Source: bettermeans.com
  17. 17. NGO + Social Business: „Wir haben keine Zeit, jedem Trend hinterherzulaufen!“ Richtig! Beispiel Social Media – Die Veränderungs- Dynamik ist immens. Mit selektivem Trendmonitoring können rechtzeitig die Hypes von den relevanten Trends unterschieden werden. So wird der Umfang der „Social Media Toolbox“ handlebar. Source: Social Media Prism: ethority.de; Bildquelle Toolbox: extendingthekingdom.org •  TRENDBEOBACHTUNG VON UND MIT SOCIAL MEDIA
  18. 18. FAZIT BIS HIER: Soziale Medien und NGO/ Soziale Anliegen passen ja ganz gut zusam- men, aber es gibt noch mehr zu erzählen •  Die tägliche Praxis, aber auch SocialCamp und Socialbars zeigen: Die beiden Sphären des partizipativen Web 2.0 und der NGO passen gut zusammen. Die Trendbeobachtung hat hier eine Menge zu tun: Zielgruppen-Trends, neue Lebensstile, technologische Innovationen mit Trend Impact, Best Practices in Fundraising etc. Vielleicht schauen wir noch ein wenig über den Tellerrand. Source: lebensmittelfotos.com
  19. 19. •  TEIL II: SOCIAL FORESIGHT NETWORK (PLEASE JOIN!) Source: Astronomical picture of the day (NASA): 2010 November 20 - Stephan s Quintet http://apod.nasa.gov/apod/ap101120.html Präsentationen: slideshare.net/socialforesight Kontakt: ws at socialforesight net schroll at strategiclabs de

×