Ia konferenz 2012 contentstrategie für social web

1.534 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
6 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.534
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
29
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
51
Kommentare
0
Gefällt mir
6
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Ia konferenz 2012 contentstrategie für social web

  1. 1. Was heißt hier Content? WasStrategie?Content Strategie für Marken im Social WebIA Konferenz 2012Susanne Lämmer I GF Strategie TLGG
  2. 2. DARUM GEHT´S 1. Was ist Webco ntent? nt? Social Conte 2. Was ist 3. Un d was Socia l Con tents trateg ie?Grafik: datamining.typepad.com/gallery/blog-map-gallery.html
  3. 3. WAS MEINEN WIR, WENNWIR VON WEBCONTENTSPRECHEN?
  4. 4. Menü TextNavigationselement LinksBild Teaser
  5. 5. # WEBCONTENT ALS FORM •  Mehr oder weniger statisches Inventar von Owened und Paid Media. •  Durch IA, CS so strukturiert und gestaltet, dass er gut find-, navigier- und nutzbar ist.Foto: I.Seuss
  6. 6. UND WAS IST SOCIAL WEBCONTENT?
  7. 7. Apps Like Userpost Status UpdateCorporate Posting Kommentar Video
  8. 8. # Social Web Content findet als fortgesetzterDialog statt.
  9. 9. # Im Social Web nehmen Menschen Marken beim Wort, machen sie zuFreunden und fordern, dass sie sich kommunikativ entsprechend verhalten.
  10. 10. # Social Content wird dank neuer Technologien vonvielen Menschen produziert und geteilt. Menschen werden zu Medien.
  11. 11. # SOCIAL CONTENT ERZÄHLT GESCHICHTEN ÜBER SEINE ABSENDER Open Graph „Christoph... ...fliegt... ...Business Class Data Sub- Ob- Verb Entität ject ject Social CRM Social BI Social CMSDatenver-arbeitung Aggregieren Analysieren PersonalisierenBusiness- prozess Listen Learn Act Inspired by SniClip
  12. 12. LUFTHANSA MILEONAIR FACEBOOK APP ALSAUFTAKT ZUM DIALOG •  111.963 Teilnehmer aus 179 Content Ländern, von denen jeder im steckt an Schnitt 6 Freunde einludt. 126.517 Neue Fans. •  48.997 Wall Posts Content •  90.000 Menschen sprechen aktiviert über die Kampagne. •  Bei Teilnehmern mit Miles & Content More ID konnte Kundenstatus verbindet abgeglichen werden. •  Wissen als Basis für ziel- gruppenrelevanten Content/ Dialog.
  13. 13. # Social Content ist das Vehikel, über das wirKunden noch besser in ihren Bedürfnissen adressieren können.
  14. 14. Social Content hilft unseren Kunden, ihre Ziele zu erreichen. Reichweite Positives Image Insights Innovation ROI Mehr Kundentreue Mehr SalesFoto: zeit.de
  15. 15. UND WAS IST SOCIALCONTENT STRATEGIE?
  16. 16. # Contentstrategie für Social Web zielt darauf, Nutzer über relevantenContent zu interessieren, zu aktivieren und langfristig zu binden, so dass Mehrwerte entstehen, von denen Unternehmen und Kunden wechselseitig profitieren.
  17. 17. # Wichtig ist: Contentstrategie muss praktisch denken, damit Redaktion und Community Management strategisch handeln können. Gut ist: In Social lassen sich gut Verbindungen herstellen
  18. 18. SCS ist Teil der Social Markentstrategie und die ist ein Prozess. LISTEN MEASURE & OPTIMIZE DEVELOP IMPLEMENT ENGAGEFoto: klaro-web.de
  19. 19. CONTENT IST IN JEDER PHASE MITTEL- ODERUNMITTELBAR THEMA LISTEN DEVELOP •  Status Quo •  Digitale Mission & Rolle •  Media- und Kanalanalysen •  Ziele & KPIs •  Zielgruppenanalyse •  Gesamtstrategie •  Markt-/Wettbewerbsanalyse •  Contentstrategie •  Chancen und Risiken •  Kanalstrategie •  Kampagnen & Apps MARKE MARKE MEASURE & OPTIMIZE IMPLEMENT & Engage •  Monitoring •  Betriebsplanung •  Evaluation •  Community Building & CM •  Bewertung Redaktion •  Optimierung •  Globaler Rollout
  20. 20. Ernst machen mit Social Content Strategie, erfordert Wandel zum Enterprise 2.0Foto: gamestar.de
  21. 21. VIELEN DANK!Susanne Lämmer I GF StrategieTorben, Lucie und die gelbe Gefahr GmbHKöpenicker Str. 154 . Aufgang F . 10997 BerlinE-Mail susanne@tlgg.de . Web www.tlgg.de

×