Auto-optimierten CPC in Google Adwords Konten

1.672 Aufrufe

Veröffentlicht am

Durch die automatische Anpassung der CPC Werte ergibt sich für Adwords Kunden eine verbesserte Schaltung der Anzeigen. Keywords die eine hohe Warscheinlichkeit zur Conversion haben werden vielleicht etwas teuer pro Klick ( max.30%), dafür werden sie jedoch öfter geschaltet. Dadurch erhöht sich Ihr Return of Invest (ROI).

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.672
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
14
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Auto-optimierten CPC in Google Adwords Konten

  1. 1. Auto-optimierter CPC für AdWords Anzeigen AdWords Auto-optimierter CPC für Google AdWords Anzeigen 03.09.10 Seite 1 von 5
  2. 2. Auto-optimierter CPC für AdWords Anzeigen Wofür steht CPC? CPC ist die Abkürzung für Pay-Per-Click. Diese Art der Abrechnung ist wohl die am meisten gebrauchtste bei Google Adwords Anzeigen. Es bedeutet, dass die Schaltung einer Anzeige nur dann berechnet wird, wenn jemand auf die Anzeige klickt und sich dadurch auf die hinter der Anzeige verborgenen Zielseite (Landingpage) weiter leiten lässt. Für den Google Adwords Werbetreibenden bedeutet dies, dass er nur für seine Werbung in Form einer Anzeige bei Google bezahlen muss, wenn er dadurch einen Besucher auf seiner Seite oder in seinem online Shop verzeichnen kann. In wieweit hängt der CPC mit der Schaltung einer Anzeige zusammen? Mit dem CPC gibt man an, wie viel der Werbetreibende maximal bereit ist für einen Klick auf eine Anzeige zu bezahlen. Bei jeder Suchanfrage die in Google eingegeben und angefragt wird führt Google eine Versteigerung der Anzeigenplätze auf der Suchergebnisseite ( Search Engine Result Page / Abk: SERP ) durch. Als Erstes wird die Relevanz der für die Anzeigen eingegebenen Keywords miteinander verglichen. Die Anzeigen mit passenden Keywords kommen in die direkte Versteigerung. Nun sind der Qualitätsfaktor und der maximale CPC entscheidend welche Anzeigen auf der Suchergebnisseite angezeigt werden. Die Anzeigen mit dem höchsten CPC und dem besten Qualitätsfaktor werden auf der ersten Seite angezeigt. Beispiel für die Anzeigenschaltung Drei Anbieter von Haarpflegeprodukten haben zu ihren jeweiligen Anzeigen das Keyword “Haarpflegeprodukte“ eingebucht. Anbieter Nr. 1 hat einen CPC von 0,30€ für seine Anzeigen angegeben. Anbieter Nr. 2 ist bereit 0,40€ pro Klick zu bezahlen und Anbieter Nr. 3 möchte maximal 0,20€ investieren. Wird nun eine Suchanfrage nach dem Keyword Haarpflegeprodukte gestartet kommt (ohne Beachtung des Qualitätsfaktors und weiterer Optionen im Adwordskonto) Anbieter Nr.2 an die begehrte erste Position, Anbieter Nr, 1 erhält Platz zwei und Anbieter Nr. drei wird zum Schlusslicht auf Platz drei. 03.09.10 Seite 2 von 5
  3. 3. Auto-optimierter CPC für AdWords Anzeigen Der reelle CPC kann vom maximalen CPC abweichen Der reelle CPC kann auch unter dem maximalen CPC liegen wenn die Konkurrenz für ein Keyword sehr gering ist. Dann bezahlt man nur den Betrag der nötig ist, um den hinter einem liegenden Konkurrenten zu überbieten. Ist man bereit 0,40€ pro Klick zu bezahlen und der nächste Konkurrent hat nur 0,20€ als maximalen CPC eingegeben zahlt man nur knapp über 0,20€ für diesen Klick. Was verändert der Auto-optimierte CPC an den Geboten? Hat man für seine Anzeigen den Auto-optimierten CPC aktiviert kann Google bei jeder passenden Suchanfrage den Klickpreis für die Anzeige erhöhen. Das System vergleicht hierzu die Ergebnisse aus dem Conversion Tracking (Anleitung zur Einrichtung Conversion Tracking) der letzten Zeit, die mit dem Keyword erreicht wurden. Hat dieses Keyword in der Vergangenheit hohe Conversion-Ergebnisse erreicht kann der CPC für diesen einen Klick um bis zu 30% erhöht werden. Ein 0,20€ CPC-max kann auf 0,26€ angehoben werden. Ebenso umgekehrt wird der CPC-max im falle von schlechten Conversion Raten in der Vergangenheit nach unten hin angeglichen. Der Auto-optimierte CPC kann nur eingerichtet werden wenn ein Conversion Tracking eingerichtet ist. Vorteil für den Adwords Werbebetreibenden durch Auto- optimierten CPC Durch die automatische Anpassung der CPC Werte ergibt sich für Adwords Kunden eine verbesserte Schaltung der Anzeigen. Keywords die eine hohe Warscheinlichkeit zur Conversion haben werden vielleicht etwas teuer pro Klick ( max.30%), dafür werden sie jedoch öfter geschaltet. Dadurch erhöht sich Ihr Return of Invest (ROI). Die Umsätze steigen. Dennoch wird die Kampagne dabei nicht teurer, da schlechtere Keyword – Anzeige Kombinationen mit geringerem CPC ausgeliefert werden. Google schichtet also die Wertigkeiten der Keywords und Anzeigen bei Verwendung des Auto-optimierten CPC so um, dass unterm Strich Ihr Umsatz gesteigert wird ohne dabei die Kosten pro Conversion zu steigern. 03.09.10 Seite 3 von 5
  4. 4. Auto-optimierter CPC für AdWords Anzeigen Wie wird der Auto-optimierte CPC eingerichtet? Der Auto-optimierte CPC wird im Google Adwords Kundencenter aktivert. Wählen Sie zunächst auf dem Tab Kampagnen den Tab Einstellungen aus. Im Abschnitt “Gebote und Budget“ wird Bearbeiten ausgewählt. Auto-optimierten CPC aktivieren Durch Aktiviren des Kontrollkästchens über der Option “Auto-optimierter CPC“ wird nach dem Speichern ab sofort der maximale CPC durch das System automatisch optimiert. 03.09.10 Seite 4 von 5
  5. 5. Auto-optimierter CPC für AdWords Anzeigen Kontaktdaten sixclicks – active media Stefan Herrmann Brunnenstr. 13 45966 Gladbeck Tel: 02043 – 40 20 105 Fax: 01805 – 74 25 252 E-Mail: s.herrmann@sixclicks.de Web: http://www.sixclicks.de Offizielle Social Media Sites von sixclicks – active media: Facebook: http://www.sixclicks.de/fb SlideShare: http://www.slideshare.net/sixclicks XING: https://www.xing.com/profile/Stefan_Herrmann 03.09.10 Seite 5 von 5

×