Der Ein Minuten Manager, Simon Vogt

2.975 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business, Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.975
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
32
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Der Ein Minuten Manager, Simon Vogt

  1. 1. DerMinuten Manager<br />Simon Vogt<br />- Führungskompetenzen -<br />
  2. 2. Eine Minute. Nicht mehr.<br />
  3. 3. Die Idee.<br />Junger Mann sucht nach besonders fähigem Manager, um von ihm zu lernen <br />Begegnung mit autokratischen Managern<br />Begegnung mit demokratischen Managern<br />Begegnung mit „Ein Minuten Manager“<br />
  4. 4. Drei Prinzipien.<br />Die Ein Minuten Zielfestlegung<br />Das Ein Minuten Lob <br />Die Ein Minuten Kritik<br />
  5. 5. Kernaussage<br />Das eigene Wohlbefinden ist Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche und einvernehmliche Arbeitsleistung! <br />
  6. 6. EinMinutenZielfestlegung.<br />Kurze schriftliche Festlegung der Arbeitsziele<br /> Kopie: Aushändigung an beide Parteien  somit Arbeitsstand leicht feststellbar<br />Ziele sind von Anfang an definiert<br />80/20 Regel: 80% derArbeitsergebnissestammenaus 20% derArbeitsziele<br />
  7. 7. EinMinutenZielfestlegung.<br />1. Wissen<br />2. Feststellen<br />3. Aufschreiben<br />4. Lesen und immerwiederlesen<br />5. Beobachten<br />6. Erkennen<br />
  8. 8. Ein Minuten Lob.<br />Lobenbewirkt Positives<br />StärktSelbstbewusstsein<br />MenschschöpftneueMotivationskraft<br />Echtes Lob: persönlich loben, zeitnah loben, aufrichtig, unter vier Augen<br />Mitarbeiter empfindet Wertschätzung<br />
  9. 9. Ehrliches Lob unter 4 Augen.<br />
  10. 10. Ein Minuten Lob.<br />1. Ehrlichkeit<br />2. Sofortiges Lob<br />3. Sachliches Feedback<br />4. Emotionales Feedback<br />5. Wirken lassen<br />6. Aktives Loben<br />
  11. 11. EinMinutenKritik.<br />Sofortige Kritik fördert zukünftiges Arbeiten<br />Kritik als Gespräch gestalten<br />Feedback muss gehört und verstanden werden können<br />Das Fehlverhalten ist der einzige Kritikpunkt – nicht die Person an sich<br />
  12. 12. Richtige vs. falscheKritik<br /> Richtig Falsch<br />
  13. 13. EinMinutenKritik.<br />1. Ehrlichkeit<br />2. SofortigeKritik<br />3. Fehleranalyse<br />4. EmotionaleKritik<br />5. Schweigen<br />6. Wertschätzung<br />
  14. 14. Bucherfolg<br />Ca. 7 MillionenverkaufteAusgabenseit 1982<br />Anwender: Apple, Chevron, AT&T, Wal-Mart, Holiday Inns, Hewlett-Packard, Pepsi-Cola, KFC, Harvard University, US Army, Navy & Air Force<br />
  15. 15. Autoren<br />Dr. Kenneth Blanchard (* 6. Mai 1939): <br />Internationaler Unternehmensberater <br />Professor für Betriebspsychologie<br />Management Autor und Consultant/Trainer<br />
  16. 16. Autoren<br />Dr. Spencer Johnson (* 1. Januar 1940):<br />Arzt und Psychologe<br />Berater für Kommunikationsunternehmen<br />Über 3 Millionen verkaufte Bücher<br />
  17. 17. Quellen<br />Kenneth, Blanchard und Spencer Johnson „Der Ein Minuten Manager“, 11. Aufl., 1982<br />Norbert Huppertz / Engelbert Schinzler, Grundfragen der Pädagogik, 3. Aufl., 1977<br />Kenneth, Blanchard und Lorber, Robert „Die Praxis des Ein Minuten Managers, Landsberg am Lech 1986 (Neuausgabe: 1990)<br />http://www.kenblanchard.com<br />http://www.iflw.de/wissen/bedeutung_lob.htm<br />
  18. 18. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!<br />

×