Die Schnittstelle GFG-BIG/AVOSVersion 4.2.8(Jüngste Änderungen bzw. Erweiterungen sind blau hervorgehoben) I. Einleitendes...
STKZ                             Steuerkennzeichen                                                            1UNFALL     ...
VERBR_INNER                      Kraftstoffverbrauch innerorts                                            6VERBR_AUSSER   ...
STKZ                             Steuerkennzeichen                                               1USTCODE                 ...
TYP                              Typbezeichnung                                                             18LACODE      ...
KBA-TSN                          Typschlüsselnummer                                                  3KBA-AUFB-SK         ...
9. AKEDAT...Verknüpfungstabelle zwischen AKDAT und AUFBDAT nur NFZ-relevant4Spalte              Beschreibung              ...
14.a) ASEDAT...Verknüpfungstabelle zw. LKWDAT/PKWDAT und ASDATSpalte              Beschreibung                            ...
Spalte                           Beschreibung                                                     max. LängeSPRACHE       ...
Spalte                           Beschreibung                                                       max. LängeCHASSIS_ID_P...
URL                              URL des Internetauftritts des Standortes                        255PART_PKW              ...
Anmerkung:    -    Der BIGServer generiert aus den Dateien 1-18 (13 und 14 jeweils Variante a) das Paket BIGI-         nit...
Spalte                           Wertebereich           Bedeutung                                 2                      d...
Spalte                           Wertebereich         Bedeutung                                 J                    Leder...
Spalte                           Wertebereich         Bedeutung                                 12                   Showr...
DokumenthistorieVersions-       Datum            Geänderte/neue Tabelle   Bemerkungennummer2.5.3           29.06.2001     ...
2.9.2           2004-08-17       Anhang A           Anhang A eingefügt2.9.3           2004-08-24       LKWDAT.ADD,        ...
3.0.4           2004-10-20       LKWDAT korrigiert   Bei den Feldern zwischen NUTZ-                                       ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Gfg big 4.2.8

593 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Seele & Geist
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
593
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Gfg big 4.2.8

  1. 1. Die Schnittstelle GFG-BIG/AVOSVersion 4.2.8(Jüngste Änderungen bzw. Erweiterungen sind blau hervorgehoben) I. Einleitendes - GFG liefert täglich ein Urladungs- und ein Aktualisierungspaket auf den BIG-Server. - Die Urladungspaket besteht aus den folgenden Dateien 1-18. - Das Trennzeichen zwischen den Feldern eines Datensatzes ist ‚@‘ (0x40). - Jeder Datensatz ist mit CR und LF (0x0D und 0x0A) abgeschlossen. - Die Daten in den Schnittstellendateien aus GFG sind OEM-codiert mit Codepage 850. - Hinter dem letzten Datensatz steht zusätzlich EOF (0x1A). - Ein Aktualisierungspaket besteht aus LKWDAT, PKWDAT, ASEDAT, DELDAT und LAE- DAT. Hinzu kommen im Aktualisierungspaket künftig auch PKWDAT.ADD und LKWDAT.ADD für die geänderten oder neuen Fahrzeuge. Dabei enthalten LKWDAT, PKWDAT, LKWDAT.ADD und PKWDAT.ADD nur Datensätze für die Fahrzeuge, die neu auf- genommen oder aktualisiert werden sollen. ASEDAT enthält die Sonderausstattungszuordnungen für eben diese Fahrzeuge. Die Tabelle DELDAT gibt an, welche Fahrzeuge gelöscht werden sol- len. LAEDAT muss auch in jeder Aktualisierung vollständig mitgeliefert werden, da sie die tages- aktuellen Wechselkurse enthält. Wenn die Aktualisierung noch weitere Tabellen (z. B. LACK- DAT) enthält, so heißt das, das diese vollständig ausgetauscht werden sollen. - Die Dateierweiterung ADD weist darauf hin, dass es sich bei der Schnittstellendatei, um einen Zu- satz zu der Gleichnamigen ohne Dateierweiterung handelt. - Die Dateierweiterung RSP weist darauf hin, dass der BIGServer diese Datei anstelle der Gleich- namigen ohne Dateiextension an AVOS weitergeben soll.II. Tabellen Zu den Wertebereichen der diversen einstelligen Kennzeichen vgl. Anhang A. 1. PKWDAT...Fahrzeugdaten aller gebrauchten PKW Spalte Beschreibung max. Länge WHCODE Weltherstellercode 3 FZIDNR Fahrzeugidentifikationsnummer 14 SOLAND Standortlandcode entspr. LAECODE in LAEDAT 3 GFNR Gebrauchtfahrzeugnummer 16 AKZ Amtliches Kennzeichen 10 LENKUNG Lenkungskennzeichen 1 SOCODE Standortcode 6 KMSTAND km-Stand in tausend Kilometer 4 HUBRAUM Hubraum 5 KW Leistung in kW 4 VB Anz. der Vorbesitzer 1 MANUF_GROUP Sparten/Herstellergruppen-Kennzeichen 10 ANPREISD Bruttopreis in Euro 8 Die Schnittstelle GFG-BIG/AVOS Version 4.2.8 22.01.2007 Seite 1 von 18
  2. 2. STKZ Steuerkennzeichen 1UNFALL Unfallkennzeichen 1EZ Erstzulassungsdatum 8BEMERK Bemerkung 250TUEREN / EINSATZ Türenanzahl und Einsatzart je ein Zeichen lang und 0 falls 2 nicht definiert (anstelle des früher an dieser Stelle übergebe- nen Feldes REGION)AUFCODE Aufbaucode 4TYP Typbezeichnung 50LACODE Lackcode 4POCODE Polstercode 4MOTORKZ Motorkennzeichen 1GARANTIE Garantiekennzeichen 1STEUERUNGSKENN- Das STEUERUNGSKENNZEICHEN gibt an, in welchen 1ZEICHEN Internetauftritt ein Fahrzeug sichtbar sein muss. Wertebereich siehe Anhang ASTANDFLAECHE 2-stelliger Standflächencode. Entspricht den Feld SUB_TYP 10 aus der Datei B172DAT. Kann aber auch mit Händlernum- mer 2 gefüllt sein, wenn das Vorsystem nicht die korrekte Standfläche liefert. In diesem Fall muss der Hauptbetrieb mit Standfläche „01“ dargestellt werden.2. PKWDAT.ADD...zusätzliche Fahrzeugdaten für die Fahrzeuge in PKWDATSpalte Beschreibung max. LängeWHCODE Weltherstellercode 3FZIDNR Fahrzeugidentifikationsnummer 14MARKENCODE Fahrzeugmarke 3ZUSTAND Fahrzeugzustand 1LACODE Verweis in LACKDAT (einstellige LACODES bezeichnen 1 dort die Grundfarben!)LAART Lackart 1POART Polsterart 1KLASSE Fahrzeugklasse 3LICODE Modelllinie; Code verweist in DEQTDAT 3BPM BPM-Wert – Sondersteuer für niederländische FZ 8MILLESIME Modelljahr 8CHEVAUX Anmeldesteuer in Abhängigkeit von FZ-Leistung 2FISCAUXHEREIN Hereinnahmedatum 8RATE Monatliche Finanzierungsrate in Euro 8PRODUZIERT Produktionsdatum 8RADSTAND Radstand in mm 4GARANTIEDAUER Garantiedauer in Monaten 2KRAFTSTOFF Kraftstoffkennzeichen (Wertebereich siehe Anhang) 1CO2_INNER CO2 Abgaswert innerorts 6CO2_AUSSER CO2 Abgaswert außerorts 6CO2_GESAMT CO2 Abgaswert gesamt 6Die Schnittstelle GFG-BIG/AVOS Version 4.2.8 22.01.2007 Seite 2 von 18
  3. 3. VERBR_INNER Kraftstoffverbrauch innerorts 6VERBR_AUSSER Kraftstoffverbrauch außerorts 6VERBR_GESAMT Kraftstoffverbrauch gesamt 6MOTORCODE Motorcode, Code verweist in DEQTDAT 3AUKTIONSPREIS Auktionspreis in EUR 8AUKTIONS_KZ Auktionskennzeichen (Wertebereich siehe Anhang) 1HAENDLER_VN Händlerverwendungsnachweis (Wertebereich siehe An- 1 hang)PREIS Fahrzeugbruttopreis in der Währung des Fahrzeugstandor- 8 tesGETRIEBEART Getriebeart 1KBA-HSN Herstellerschlüsselnummer 4KBA-TSN Typschlüsselnummer 3KBA-AUFB-SK Variantenversionenschlüssel 6ALLRAD Allrad = X(Zukunft) 1AKTIONSPREIS Aktionspreis in Landeswährung 8AKTIONS_KZ Aktionskennzeichen J/N 1POLSTERCODE Verweis in POLDAT (einstellige POLSTERCODES be- 1 zeichnen dort die Polster Grundfarben!)KMSTAND km-Stand 10FREI1 Freies Feld n.d.FREI2 Freies Feld n.d.FREI3 Freies Feld n.d.FREI4 Freies Feld n.d.FREI5 Freies Feld n.d.3. LKWDAT...Fahrzeugdaten aller gebrauchten NutzfahrzeugeSpalte Beschreibung max. LängeWHCODE Weltherstellercode 3FZIDNR Fahrzeugidentifikationsnummer 14FZSTATUS Fahrzeugstatus 1SOLAND Standortlandcode entspr. LAECODE in LAEDAT 3GFNR Gebrauchtfahrzeugnummer 16AKZ Amtliches Kennzeichen 10LENKUNG Lenkungskennzeichen 1SOCODE Standortcode 6KMSTAND Echter km-Stand/1000 4HUBRAUM Hubraum 5KW Leistung in kW 4ANTRIEB Antriebsart1 4ASU Datum Abgassonderuntersuchung 8HU Datum Hauptuntersuchung 8VB Anz. der Vorbesitzer 1ANPREISD Nettopreis in Euro 81 Antriebsangaben wie z. B. „8x4/2“ werden in diesem Feld auf 0842 verkürzt.Die Schnittstelle GFG-BIG/AVOS Version 4.2.8 22.01.2007 Seite 3 von 18
  4. 4. STKZ Steuerkennzeichen 1USTCODE Spalte nicht ausgewertet 1UNFALL Unfallkennzeichen 1TM-KM Spalte nicht ausgewertet 4ZUSTAND Fahrzeugzustand 1RZ Reifenzustand allgemein 2RZHL1A Reifenzustand hinten 1.ter außen 2RZHL1B Reifenzustand hinten 1.ter innen 2RZHL2A Reifenzustand hinten 2.ter außen 2RZHL2B Reifenzustand hinten 2.ter innen 2RZHL3A Reifenzustand hinten 3.ter außen 2RZHL3B Reifenzustand hinten 3.ter innen 2RZHR1A Reifenzustand hinten1.ter außen 2RZHR1B Reifenzustand hinten1.ter innen 2RZHR2A Reifenzustand hinten 2.ter außen 2RZHR2B Reifenzustand hinten 2.ter innen 2RZHR3A Reifenzustand hinten 3.ter außen 2RZHR3B Reifenzustand hinten 3.ter innen 2RZRRAD Reifenzustand Reserverad 2RZVL1 Reifenzustand vorn links außen 2RZVL2 Reifenzustand vorn links innen 2RZVR1 Reifenzustand vorn rechts außen 2RZVR2 Reifenzustand vorn rechts innen 2EZ Erstzulassungsdatum 8MANUF_GROUP Sparten/Herstellergruppen-Kennzeichen 10GARANTIE Garantiekennzeichen 1BEMERK Bemerkung 1000RADSTAND Radstand in mm 4AUFLANG Aufbaulänge 5AUFBREIT Aufbaubreite 4AUFHOCH Aufbauhöhe 4AUFLIT Aufbauvolumen in Liter 5AUFCBM Aufbauvolumen in Kubikmeter 2NUTZLAST Nutzlast 5ZS-AUFB Zustand des Aufbaus 1ZS-FH Zustand des Fahrerhauses 1ZS-RAHM Zustand des Rahmens 1ZS-AGG Zustand des Aggregats 1ZS-BREMS Zustand der Bremsen 1ZS-ELEK Zustand der Elektrik 1FEDERUNG Federungsart 1ACHSEN Achsenanzahl 1GGEWICHT Zulässiges Gesamtgewicht 5ZGFNR Spalte nicht ausgewertet 16REGION Spalte nicht ausgewertet 2FHCODE Fahrerhauscode 3AUFCODE Aufbaucode 4Die Schnittstelle GFG-BIG/AVOS Version 4.2.8 22.01.2007 Seite 4 von 18
  5. 5. TYP Typbezeichnung 18LACODE Lackcode 4POCODE Polstercode 4STEUERUNGSKENN- Das STEUERUNGSKENNZEICHEN gibt an, in welchen 1ZEICHEN Internetauftritt ein Fahrzeug sichtbar sein muss. Wertebereich siehe Anhang ASTANDFLAECHE 2-stelliger Standflächencode. Entspricht den Feld SUB_TYP 10 aus der Datei B172DAT. Kann aber auch mit Händlernum- mer 2 gefüllt sein, wenn das Vorsystem nicht die korrekte Standfläche liefert. In diesem Fall muss der Hauptbetrieb mit Standfläche „01“ dargestellt werden.4. LKWDAT.ADD...zusätzliche Fahrzeugdaten für die Fahrzeuge in LKWDATSpalte Beschreibung max. LängeWHCODE Weltherstellercode 3FZIDNR Fahrzeugidentifikationsnummer 14HEREIN Hereinnahmedatum 8TYPCODE Typ ohne Produktname und Antriebsinfo (z. B. „1843 LS“)2 10FZART Fahrzeugart (z. B. Unterscheidung LKW, Transporter,...) 1EINSATZ Einsatzart (z. B. Unterscheidung GFZ, Konsignation, ...) 1MOTORKZ Motorkennzeichen 1ZLART Zulassungsart 1SKLASSE Schadstoffklasse3 1QUALI Truckstorekategorie 1PNAME Produktname 20LEASING Leasingkennzeichen 1LACODE Verweis in LACKDAT (einstellige LACODES bezeichnen 1 dort die Grundfarben!)RATE Monatliche Finanzierungsrate in Euro 8PRODUZIERT Produktionsdatum 8GARANTIEDAUER Garantiedauer in Monaten 2KRAFTSTOFF Kraftstoffkennzeichen mit erweitertem Wertebereich [Ben- 1 zin, Super, Super Plus, Diesel] vgl. ENG_MODEL in DTCVDATCO2_INNER CO2 Abgaswert innerorts 6CO2_AUSSER CO2 Abgaswert außerorts 6CO2_GESAMT CO2 Abgaswert gesamt 6VERBR_INNER Kraftstoffverbrauch innerorts 6VERBR_AUSSER Kraftstoffverbrauch außerorts 6VERBR_GESAMT Kraftstoffverbrauch gesamt 6MOTORCODE Motorcode, Code verweist in DEQTDAT 3BPM BPM-Wert – Sondersteuer für niederländische FZ 8PREIS Fahrzeugnettopreis in der Währung des Fahrzeugstandortes 8KBA-HSN Herstellerschlüsselnummer 42 Wichtig ist hier das Leerzeichen zw. der eigentlichen Typangabe und evtl. folgenden Buchstabenkombinatio-nen!3 Wertebereich ungeklärtDie Schnittstelle GFG-BIG/AVOS Version 4.2.8 22.01.2007 Seite 5 von 18
  6. 6. KBA-TSN Typschlüsselnummer 3KBA-AUFB-SK Variantenversionenschlüssel 6MARKENCODE Fahrzeugmarke 3AKTIONSPREIS Aktionspreis in Landeswährung 8AKTIONS_KZ Aktionskennzeichen J/N 1POLSTERCODE Verweis in POLDAT (einstellige POLSTERCODE bezeich- 1 nen dort die Polster Grundfarben!)KMSTAND km-Stand 10FREI1 Freies Feld n.d.FREI2 Freies Feld n.d.FREI3 Freies Feld n.d.FREI4 Freies Feld n.d.FREI5 Freies Feld n.d.5. KONSIDAT...Tabelle mit Zusatzinformationen für NFZ mit EINSATZ= K (Konsignations- fahrzeuge)Spalte Beschreibung max. LängeWHCODE Weltherstellercode 3FZIDNR Fahrzeugidentifikationsnummer 14AHTEXT Aufbauherstellerbezeichnung 26BEMERK Aufbaurelevante Bemerkung 2048FERTIG Fertigstellungsdatum des Aufbaus 8FREI00 Freies Feld n. d.FREI01 Freies Feld n. d.FREI02 Freies Feld n. d.FREI03 Freies Feld n. d.6. WHCDAT... Tabelle der WeltherstellervariantenSpalte Beschreibung max. LängeWHCODE Weltherstellercode 3WHTEXT Weltherstellerbezeichnung international 267. FHDAT...Tabelle aller Fahrerhausvarianten (nur relevant für NFZ)Spalte Beschreibung max. LängeFHCODE Fahrerhauscode 3FHTEXT Fahrerhausbezeichnung 60SPRACHE Sprachkennzeichen 18. AUFBDAT...Tabelle mit den AufbauvariantenSpalte Beschreibung max. LängeAUFCODE Aufbaucode 4PKW-LKW Kennzeichen, ob Code PKW-, NFZ- oder smart-relevant ist 1AUFTEXT Aufbaubezeichnung 60SPRACHE Sprachkennzeichen 1Die Schnittstelle GFG-BIG/AVOS Version 4.2.8 22.01.2007 Seite 6 von 18
  7. 7. 9. AKEDAT...Verknüpfungstabelle zwischen AKDAT und AUFBDAT nur NFZ-relevant4Spalte Beschreibung max. LängeAKCODE Aufbauklassencode 2AUFCODE Aufbaucode 4FZART Kennzeichen, für welche Fahrzeugart die Verknüpfung rele- 1 vant ist510. AKDAT...Tabelle der NFZ-AufbauklassenSpalte Beschreibung max. LängeAKCODE Aufbauklassencode 2AKTEXT Aufbauklassenbezeichnung 25SPRACHE Sprachkennzeichen 111. LACKDAT...Tabelle der LackierungsvariantenSpalte Beschreibung max. LängeLACODE Lackcode 4PKW-LKW Kennzeichen, ob Code PKW-, NFZ- oder smart-relevant ist 1LATEXT Lackbezeichnung 25SPRACHE Sprachkennzeichen 112. POLDAT...Tabelle der PolstervariantenSpalte Beschreibung max. LängePOCODE Polstercode 4PKW-LKW Kennzeichen, ob Code PKW-, NFZ- oder smart-relevant ist 1POTEXT Polsterbezeichnung 25SPRACHE Sprachkennzeichen 113.a) ASDAT...Tabelle der SonderausstattungenSpalte Beschreibung max. LängeASCODE Sonderausstattungscode 3PKW-LKW Kennzeichen, ob Code PKW-, NFZ- oder smart-relevant ist 1ASTEXT Sonderausstattungsbezeichnung 60SPRACHE Sprachkennzeichen 1b) ASDAT.RSP...alternative Tabelle der Sonderausstattungen für AVOS (für PKW werden hier momentan nur die Ausstattungen mit dem QUIS-Kennzeichen übergeben, für NFZ alle, die auch in der normalen ASDAT stehen)Spalte Beschreibung max. LängeASCODE Sonderausstattungscode 3PKW-LKW Kennzeichen, ob Code PKW-, NFZ- oder smart-relevant ist 1ASTEXT Sonderausstattungsbezeichnung 60SPRACHE Sprachkennzeichen 1FREI00 n.d.FREI01 n.d.4 Definiert, welche Aufbauvarianten die fragliche Aufbauklasse bilden.5 vgl. FZART in LKWDAT.ADDDie Schnittstelle GFG-BIG/AVOS Version 4.2.8 22.01.2007 Seite 7 von 18
  8. 8. 14.a) ASEDAT...Verknüpfungstabelle zw. LKWDAT/PKWDAT und ASDATSpalte Beschreibung max. LängeWHCODE Weltherstellercode 3FZIDNR Fahrzeugidentifikationsnummer (bildet zusammen mit 14 WHCODE den eineindeutigen Schlüssel in LKWDAT bzw. PKWDAT)ASCODE Sonderausstattungscode 3PKW-LKW Kennzeichen, ob PKW oder NFZ 1HERKUNFT Herkunft/Serienkennzeichen(S =Serie) 1b) ASEDAT.RSP...Verknüpfungstabelle zw. LKWDAT/PKWDAT und ASDAT.RSP für AVOSSpalte Beschreibung max. LängeWHCODE Weltherstellercode 3FZIDNR Fahrzeugidentifikationsnummer (bildet zusammen mit 14 WHCODE den eineindeutigen Schlüssel in LKWDAT bzw. PKWDAT)ASCODE Sonderausstattungscode 3PKW-LKW Kennzeichen, ob PKW oder NFZ 1HERKUNFT Herkunft/Serienkennzeichen(S =Serie) 115. SODAT...Tabelle der Vertriebsstandorte (NFZ, PKW oder smart)Spalte Beschreibung max. LängeSOLAND Standortlandcode entspr. LAECODE aus LAEDAT 3SOCODE Standortcode 6FIRMA Firmenbezeichnung 50ORT Ort 50PLZ Postleitzahl 20STRASSE Straße und Hausnummer 50POSTFACH Postfach 20TEL Telefonnummer 20FAX Faxnummer 20SOART Standortart (PKW, NFZ, oder beides) 1TEL_LKW Telefonnummer des Ansprechpartners NFZ 20FAX_LKW Faxnummer des Ansprechpartners NFZ 20TEL_PKW Telefonnummer des Ansprechpartners PKW 20FAX_PKW Faxnummer des Ansprechpartners PKW 20EMAIL e-Mail-Adresse des Standortes (statt ‚@‘ wird ‚*‘ verwendet, 50 da ‚@‘ als Trennzeichen reserviert ist)URL URL des Internetauftritts des Standortes 5016. LAEDAT...Tabelle der Standortländer und der aktuellen WechselkurseSpalte Beschreibung max. LängeLAECODE Länderkennzeichen 3LAETEXT Bezeichnung des Landes 30Die Schnittstelle GFG-BIG/AVOS Version 4.2.8 22.01.2007 Seite 8 von 18
  9. 9. Spalte Beschreibung max. LängeSPRACHE Sprachkennzeichen 1WAETEXT Währungskürzel 4WK Wechselkurs vom Euro 12MWST Mehrwertsteuer 517. DEQTDAT...Neue sparten- und baumustergeclusterte Stammdatentabelle für Lacke, Pols- ter, AusstattungsmerkmaleSpalte Beschreibung max. LängeEQ_TYPE Typ, z.B. Lack, Ausstattung, Polster 10MANUF_GROUP Sparte, z.B. 1M für Mercedes Lkw 10CHASSIS_ID_PREFIX Evtl. Baureihe (3-stellig) oder Baumuster (6-stellig), für 6 die/das der Text gültig istEQ_CODE Code 10LANGUAGE ISO Sprach-/Landcode, z.B. de, en, fr, es, it, nl, pt 5EQ_GROUP Ausstattungsgruppe, z.B. HKA für Klimaanlage oder Grund- 10 farben bei LackenEQ_TXT Textuelle Beschreibung 60FREI Nicht ausgewertet n.d.VALID_FROM Gültigkeitsdatum von 8VALID_TO Gültigkeitsdatum bis 818. DTCVDAT...Neue spartengeclusterte Stammdatentabelle für Aufbauten, Aufbauklassen, Fahrerhäuser und HerstellerSpalte Beschreibung max. LängeDTCV_TYPE Typ [MANUFACT, BODY_GRP, BODY, CAB, 10 ENG_MODEL]DTCV_CODE Code 10LANGUAGE ISO Sprach-/Landcode, z.B. de, en, fr, es, it, nl, pt 5MANUF_GROUP Sparte, z. B. 1M für Mercedes LKW 10DTCV_TXT Textuelle Beschreibung 25019. DELDAT...Fahrzeuglöschsätze zum Entfernen von FZ aus LKWDAT, PKWDAT und ih- ren Sonderausstattungen aus ASEDATSpalte Beschreibung max. LängeWHCODE Weltherstellercode 3FZIDNR Fahrzeugidentifikationsnummer 14PKW-LKW Kennzeichen, ob PKW oder NFZ 120. B158DAT.. PKW FahrzeugstammdatenDie Schnittstelle GFG-BIG/AVOS Version 4.2.8 22.01.2007 Seite 9 von 18
  10. 10. Spalte Beschreibung max. LängeCHASSIS_ID_PREFIX Baumuster (6-stellig), für die/das der Text gültig ist 6LICODE Modelllinie; Code verweist in DEQTDAT 3MOTORCODE Motorcode, Code verweist in DEQTDAT 3SOLAND Standortlandcode entspr. LAECODE in LAEDAT 3SALES-CODE Was ist das? 12SPRACHE Sprachkennzeichen 1VALID_FROM Gültigkeitsdatum von 8VALID_TO Gültigkeitsdatum bis 8MANUF_GROUP Sparten/Herstellergruppen-Kennzeichen 1TYP Typbezeichnung 50TYPO Typbezeichnung ohne Leerzeichen 50AUFCODE Aufbaucode 4MOTORART Motorart 1ANZ-TUEREN Anzahl der Türen 1KW Leistung in kW 3HUBRAUM Hubraum 5KBA-AUFB-SK Variantenversionenschlüssel 6KBA-HSN Herstellerschlüsselnummer 4KBA-TSN Typschlüsselnummer 7KLASSE Fahrzeugklasse 3RADSTAND Radstand in mm 4ALLRAD Allrad = X(Zukunft) 121. B172DAT BIG_AVOS_DSCneu Standortdatei B172DAT.Spalte Beschreibung max. LängeSOLAND Standortlandcode entspr. LAECODE aus LAEDAT 3SOCODE Standortcode 10FIRMA Firmenbezeichnung 80FIRMA2 Firmenbezeichnung 80FIRMA3 Firmenbezeichnung 80ORT Ort 50PLZ Postleitzahl 20STRASSE Straße und Hausnummer 100POSTFACH Postfach 50TEL Telefonnummer 255FAX Faxnummer 255SOART Standortart (PKW, NFZ, oder beides) 1TEL_LKW Telefonnummer des Ansprechpartners NFZ 255FAX_LKW Faxnummer des Ansprechpartners NFZ 255TEL_PKW Telefonnummer des Ansprechpartners PKW 255FAX_PKW Faxnummer des Ansprechpartners PKW 255EMAIL e-Mail-Adresse des Standortes (statt ‚@‘ wird ‚*‘ verwendet, 255 da ‚@‘ als Trennzeichen reserviert ist)Die Schnittstelle GFG-BIG/AVOS Version 4.2.8 22.01.2007 Seite 10 von 18
  11. 11. URL URL des Internetauftritts des Standortes 255PART_PKW Ansprechpartner PKW 101PART_LKW Ansprechpartner LKW 101PLZ _P Postleitzahl Postfach 20EMAIL_PKW e-Mail-Adresse des Ansprechpartners PKW 255EMAIL_LKW e-Mail-Adresse des Ansprechpartners LKW 255TEL_TRAPO Telefonnummer des Ansprechpartners TRAPO 255FAX_TRAPO Faxnummer des Ansprechpartners TRAPO 255EMAIL_TRAPO e-Mail-Adresse des Ansprechpartners TRAPODEALER_TYPE M=MB, C=Chrysler, D=Dodge, S=Setra, 89 SPACE=UnbekanntIS_RETAIL X=Retailer, SPACE=Kein Retailer 1IS_WHOLES X=Wholesaler, SPACE=Kein Wholesaler 1GPS_X GPS X-Koordinate, z.B. +104438330 20GPS_Y GPS Y-Koordinate, z.B. +491433500 20REGION Regionenbezeichnung, z.B. Bayern 60DSC_LEV_SMART smart DSC Level, SPACE oder numerischer Wert 2DSC_LEV_MB MB DSC Level, SPACE oder numerischer Wert 2DSC_LEV_TRUCKS Trucks DSC Level, SPACE oder numerischer Wert 2DSC_LEV_VAN VAN DSC Level, SPACE oder numerischer Wert 2SUB_TYP Standfläche, 2 stelliger ADIN-Code, z.B. 01 für Hauptbetrieb 10MPC_NR Nummer des zugehörigen MPC’s 10GSSN_ID GSSN ID 20GSSN_TIMEST GSSN-Änderungszeitstempel 26PART_TRAPO Ansprechpartner TRAPO 10122. DGCVDAT BIG_AVOS_DSCneu u.a. Hersteller-/Marken DGCVDAT.Spalte Beschreibung max. LängeTYP Stammdatentyp. „BRAND“ für Hersteller-/Marken 10SPARTE Sparte. Für Stammdatentyp „BRAND“ bleibt dieses Feld 10 leer.CODE Code. Für Stammdatentyp „BRAND“ sind hier die Welther- 10 stellercodes enthalten.GROUP_CD Gruppencode. Für Stammdatentyp „BRAND“ sind hier die 10 Markencodes enthalten, z.B. „095“ für Mercedes.23. B171DAT BIG_AVOS_DSCneu Steuerung Ausstattungen B171DAT.Spalte Beschreibung max. LängeLAND Standortlandcode entspr. LAECODE aus LAEDAT 3MANUF_GROUP Sparten/Herstellergruppen-Kennzeichen 10BAUMUSTER Baumuster 8AS-CODE Ausstattungscode 10GEWICHTUNG Gewichtung in Prozent 3Die Schnittstelle GFG-BIG/AVOS Version 4.2.8 22.01.2007 Seite 11 von 18
  12. 12. Anmerkung: - Der BIGServer generiert aus den Dateien 1-18 (13 und 14 jeweils Variante a) das Paket BIGI- nit.zip für die konventionellen BIG-Clients. - Das von GFG angelieferte Aktualisierungspaket wird als BIGUpd.zip nur an konventionelle BIG- Clients weitergereicht. BIGUpd.zip enthält im Kernumfang die Schnittstellendateien mit den Be- wegungsdaten und die LAEDAT mit den aktuellen tagesaktuellen Wechselkursen: - PKWDAT - PKWDAT.ADD - LKWDAT - LKWDAT.ADD - ASEDAT - ASEDAT.RSP - KONSIDAT - DELDAT - LAEDAT - B158DAT - B172DAT - DGCVDAT Weitere Schnittstellendateien können optional enthalten sein, wenn sich an den betreffenden Stammdaten Änderungen ergeben haben. - Aus den Dateien 1-18 (13 und 14 jeweils Variante b) wird das Paket BIGOnl.zip für DSCneu/AVOS/TruckStore-Online.Anhang ASpalte Wertebereich BedeutungLENKUNG 1, L Linkslenker 2, R Rechtslenker 0 Pkw 1 Lkw ab 7,49 t einschließlich Anhänger/Auflieger 2 [z. Z. nicht genutzt] 3 UNIMOGMANUF_GROUP[0] 4 [z. Z. nicht genutzt] 5 Transporter < 2,8 t (Van) 6 Geländewagen 7 Transporter 2,8-4,6 8 Transporter 4,6-7,49 9 [z. Z. nicht genutzt] M MERCEDES-BENZ und z. Z. auch alleMANUF_GROUP[1] sonstigen Herstellerfamilien außer smart S smartSTKZ 1 regelbesteuertDie Schnittstelle GFG-BIG/AVOS Version 4.2.8 22.01.2007 Seite 12 von 18
  13. 13. Spalte Wertebereich Bedeutung 2 differenzbesteuert 0, N kein UnfallschadenUNFALL 1, J Fzg. mit Unfallschaden 0 [z. Z. nicht genutzt] 1 Vorführwagen 2 Jahreswagen 3 Leasingfahrzeug 4 Flottenfahrzeug 5 Contract Hire 6 Taxi 7 Sonstige 8 Werkswagen 9 Großhandel A Autovermieterdrehscheibe F Werkswagen (FUBES)EINSATZ I Autovermietrückläufer aus JAWA J Jahreswagen aus JAWA K Konsignationsfahrzeuge M Millesima-Bestand S smart-Jahreswagen aus JAWA T Gebrauchtfahrzeuge aus smart-Centern U Jahreswagen aus smart-Centern B smart-Autovermietrückläufer aus JA- WA V Vorführfahrzeuge aus VVS - Neufahrzeuge aus VVS X Händlerexklusivbestand Y Millesima-Bestand für Frankreich 0 [nicht definiert] 1 Diesel 2 Benzin 3 WasserstoffMOTORKZ 4 Gas/Benzin 5 Gas 6 Hybrid 7 Elektro 8 Erdgas M MERCEDES-BENZ Europagarantie T smart EuropagarantieGARANTIE J GFZ-Garantie anderer Versicherer C Chrysler&Jeep Europagarantie N keine Garantie J Metallic-LackLAART N kein MetallicDie Schnittstelle GFG-BIG/AVOS Version 4.2.8 22.01.2007 Seite 13 von 18
  14. 14. Spalte Wertebereich Bedeutung J LederausstattungPOART N kein Leder A Reisemobil C Lkw mit Aufbau D Lkw Fahrgestell E SattelzugmaschineFZART F UNIMOG G Transporter H Anhänger I Sattelauflieger 0 keine TruckStore-Qualität 1 GoldQUALI 2 Silber 3 Bronze 1 PkwZLART 2 Lkw F Stahlfederung V VollluftfederungFEDERUNG L Luftfederung S Spiralstahlfederung N Normalbenzin S Super P Super PlusKRAFTSTOFF D Diesel H Erdgas H L Erdgas L F Flüssiggas J Fahrzeug für Auktion vorgesehenAUKTIONS_KZ N Kein Auktionsfahrzeug H HändlerfahrzeugHAENDLER_VN E Endkundenfahrzeug (Leer) Mercedes-BenzSTEUERUNGSKENN- S SmartZEICHEN U SmartSTANDFLÄCHE 01 Main address 02 Veh__delivery_addr 03 Parts_delivery_addr 04 Invoicing_address 05 postal_dispatch 06 service_repair_addr 07 Used_vehicle_addr 10 Showroom_1 11 Showroom_2Die Schnittstelle GFG-BIG/AVOS Version 4.2.8 22.01.2007 Seite 14 von 18
  15. 15. Spalte Wertebereich Bedeutung 12 Showroom_3 13 Showroom_4 14 Showroom_5 15 Showroom_6 16 Showroom_7 17 Showroom_8 20 Other_Annex_1 21 Other_Annex_2 22 Other_Annex_3 23 Other_Annex_4 24 Other_Annex_5 25 Other_Annex_6 26 Other_Annex_7 27 Other_Annex_8 28 Other_Annex_9 29 Other_Annex_10 30 Other_Annex_11Die Schnittstelle GFG-BIG/AVOS Version 4.2.8 22.01.2007 Seite 15 von 18
  16. 16. DokumenthistorieVersions- Datum Geänderte/neue Tabelle Bemerkungennummer2.5.3 29.06.2001 Alle Ergänzungen für Vorlage zur Abstimmung DSC Solution UCV Rel. II2.5.4 17.07.2001 KONSIDAT, AKDAT, Überarbeitung gemäß Absprache mit AKEDAT Frau Bürk (t-systems)2.5.5 25.04.2002 Erweiterung Überarbeitung im Rahmen von UCV LKWDAT.ADD um ein- Rel. 3.0 stelligen LACODE für Grundfarbe2.5.6 2003-06-26 LKWDAT, KONSI- Aufgeräumt: Dokument und tatsächli- DAT,PKWDAT.ADD che Schnittstelle waren nicht konsi- stent2.6.0 2003-10-15 PKWDAT.ADD Neues Feld für Finanzierungsrate und div. Aufräumarbeiten2.8.0 2004-02-23 PKWDAT, LKWDAT, LKWDAT und PKWDAT: MA- DEQTDAT, DTCVDAT NUF_GROUP eingeführt, neue Schnittstellendateien DEQTDAT, DTCVDAT2.8.2 2004-03-23 PKWDAT.ADD Neue Spalten RADSTAND und FREI1-32.8.3 2004-04-26 PKWDAT Feld TYP auf 50 Zeichen verbreitert2.9.0 2004-07-29 PKWDAT.ADD, Verwendung des ersten FREI-Feldes LKWDAT.ADD, als GARANTIEDAUER-Feld; LKWDAT, PKWDAT Der Wertebereich des Feldes GA- RANTIE (früher nur [J,N]) wird er- weitert.2.9.1 2004-08-10 PKWDAT.ADD, Neue Felder in LKWDAT.ADD, LKWDAT.ADD PKWDAT.ADD für Schadstoff- und Verbrauchswerte, sowie Aufstockung der FREI-Felder in beiden Schnittstel- lendateien auf je 5Die Schnittstelle GFG-BIG/AVOS Version 4.2.8 22.01.2007 Seite 16 von 18
  17. 17. 2.9.2 2004-08-17 Anhang A Anhang A eingefügt2.9.3 2004-08-24 LKWDAT.ADD, In 2.9.1 eingeführte Spalte CO2 wie- PKWDAT.ADD der entfernt; neue Spalte MOTORCODE3.0.0 2004-08-24 LKWDAT.ADD, Feldlänge für KRAFTSTOFF festge- PKWDAT.ADD legt auf 1; In 2.9.1 eingeführte Spalte E_EFFIZIENZ wieder entfernt3.0.1 2004-08-25 LKWDAT.ADD, DEQT- neue Spalte BPM in LKWDAT.ADD DAT, DTCVDAT eingefügt Korrektur Länge des Feldes SPRA- CHE in DEQTDAT und DTCVDAT Div. Schreibfehlerkorrekturen3.0.2 2004-09-21 PKWDAT.ADD, FREI1-Feld wurde der Bestimmung AUK-TIONSPREIS zugeführt. Das Anhang A neue Feld wird nur für Auktionsfahr- zeuge befüllt, für alle anderen Fahr- zeuge bleibt es leer. Wertebereich für das Feld KRAFT- STOFF festgelegt3.0.3 2004-09-22 PKWDAT.ADD, Neue Felder HAENDLER_VN und AUKTIONS_KZ; FREI-Felder- Anhang A Anzahl wieder auf 5 erhöht Wertebereich für die neuen Felder festgelegtDie Schnittstelle GFG-BIG/AVOS Version 4.2.8 22.01.2007 Seite 17 von 18
  18. 18. 3.0.4 2004-10-20 LKWDAT korrigiert Bei den Feldern zwischen NUTZ- LAST und GGEWICHT bestand ein Dokumentationsfehler. Das Feld ZS_FH für den Zustand des Fahrer- hauses fehlte und das FREI-Feld vor GGEWICHT war zu viel. Die anderen Felder ab ZS_RAHM bis einschl. ACHSEN waren dadurch um eine Position verschoben. Dies war bisher nicht aufgefallen, da keines der Sys- teme, die die Schnittstelle abnehmen, diese Felder bisher verwendet.3.0.5 2004-11-17 PKWDAT.ADD, FREI1-Feld wurde der Bestimmung LKWDAT.ADD PREIS zugeführt, liefert den Fahr- zeugpreis in der Währung des Fahr- zeugstandortes (analog zu ANPREISD für Pkw den Bruttopreis und für NFZ den Nettopreis)3.0.6 2005-01-03 PKWDAT.ADD FREI2-Feld wurde der Bestimmung GETRIEBEART zugeführt. Mögliche Ausprägung wenn Information vor- handen A/M/H4.2.1 2005-09-26 PKWDAT, LKWDAT Standflächeninfo korrigiert und B172DAT4.2.2 2005-09-30 PKWDAT.ADD, Redundanter Markencode in DGCVDAT PKWDAT.ADD entfernt. DGCVDAT hinzugefügt4.2.3 2005-11-07 B172DAT Felder hinzugefügt4.2.4 2005-12-08 PKWDAT.ADD Klasse nun 3-stellig4.2.5 2006-02-13 PKWDAT.ADD Millesime 8-stellig (nur Beschreibung korrigiert)4.2.6 2006-05-03 KONSIDAT Bemerkungstext Länge geändert4.2.7 2006-10-17 B171DAT Datei ergänzt4.2.8 2007-01-22 LKWDAT Bemerkungstext von 250 auf 1000 Stellen erweitertDie Schnittstelle GFG-BIG/AVOS Version 4.2.8 22.01.2007 Seite 18 von 18

×