Herzlich Willkommen „ D-A-CH Wissensmanagement Glossar: Ein Communityübergreifendes Wissensmanagement- Grundverständnis en...
  Warum ein  Wissensmanagement Glossar ?   <ul><ul><li>Verstehen Sie Wissensmanagement ? </li></ul></ul>www.wordle.net
<ul><ul><li>Gemeinschaftsprojekt von </li></ul></ul><ul><ul><li>Arbeitskreis Wissensbilanz (D) Ansprechpartner: Dr. Manfre...
<ul><ul><li>Ziel und Hintergrund:   Auf der WM 2009 in Solothurn haben sich die Verantwortlichen verschiedener deutschspra...
<ul><ul><li>Entstanden im ersten Halbjahr 2009 </li></ul></ul><ul><ul><li>Heute Premierenvorstellung in der Version 1.0 </...
Prozess der Glossar-Erstellung (I) <ul><ul><li>1.  Sammlung  von WM-Fachbegriffen aus den Vorarbeiten der WM-Communities (...
Prozess der Glossar-Erstellung (II) <ul><ul><li>5. Ende Juli 2009:  Internet-Abstimmung  (via Doodle) über die einzelnen D...
Beispieldefinition aus dem D-A-CH Wissensmanagement Glossar: „Wissen“ <ul><ul><li>Wissen (Variante 1):  Wissen bezeichnet ...
Ausblick auf die Nutzung und Weiterentwicklung des D-A-CH Wissensmanagement Glossars <ul><ul><li>Version 1.0 ist nur ein A...
Kontaktdaten und weitere Infos  <ul><li>http://tinyurl.com/dach-wissensmanagement-glossar   </li></ul><ul><li>Danke für Ih...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Praesentation D-A-CH Wissensmanagement Glossar

1.791 Aufrufe

Veröffentlicht am

Praesentation des D-A-CH Wissensmanagement Glossar auf der I-Know 2009 in Graz.

Veröffentlicht in: Business, Bildung
0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.791
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
322
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Ziele: Vernetzung / Vergrößerung der PWM-Community via Xing Geplante Themen: Wissensaustausch rund um das Thema WM, Teilen von Neuigkeiten aus der WM-Welt, Organisieren von den PWM-Community-Treffen uvm.
  • Ziele: Vernetzung / Vergrößerung der PWM-Community via Xing Geplante Themen: Wissensaustausch rund um das Thema WM, Teilen von Neuigkeiten aus der WM-Welt, Organisieren von den PWM-Community-Treffen uvm.
  • Praesentation D-A-CH Wissensmanagement Glossar

    1. 1. Herzlich Willkommen „ D-A-CH Wissensmanagement Glossar: Ein Communityübergreifendes Wissensmanagement- Grundverständnis entsteht “ Claudia Thurner stv. für AK Wissensbilanz, BITKOM AK KEM, GfWM, PWM, SKMF, WM Forum Graz 2.9.2009 „ DACH-Wissensmanagement-Glossar“ Premierenvorstellung am Wissenstag Österreich
    2. 2. Warum ein Wissensmanagement Glossar ? <ul><ul><li>Verstehen Sie Wissensmanagement ? </li></ul></ul>www.wordle.net
    3. 3. <ul><ul><li>Gemeinschaftsprojekt von </li></ul></ul><ul><ul><li>Arbeitskreis Wissensbilanz (D) Ansprechpartner: Dr. Manfred Bornemann, </li></ul></ul><ul><ul><li>BITKOM Arbeitskreis Knowledge Management (D) Ansprechpartner: Dr. Josef Hofer-Alfeis, </li></ul></ul><ul><ul><li>Gesellschaft für Wissensmanagement e.V. (D) Ansprechpartner: Simon Dückert, </li></ul></ul><ul><ul><li>Plattform Wissensmanagement (A) Ansprechpartner: Dr. Claudia Thurner, </li></ul></ul><ul><ul><li>Swiss Knowledge Management Forum (CH) Ansprechpartner: Dr. Pavel Kraus und </li></ul></ul><ul><ul><li>Wissensmanagement Forum Graz (A) Ansprechpartner: Dr. Manfred Bornemann </li></ul></ul>Was ist das D-A-CH Wissensmanagement Glossar ? (I)
    4. 4. <ul><ul><li>Ziel und Hintergrund: Auf der WM 2009 in Solothurn haben sich die Verantwortlichen verschiedener deutschsprachiger Wissensmanagement-Communities getroffen, die das Ziel verfolgen, bis zum Herbst 2009 ein gemeinsames &quot;DACH Wissensmanagement-Glossar&quot; zu erstellen </li></ul></ul><ul><ul><li>auf eine Grundmenge von 50 Wissensmanagement-Begriffen geeinigt und im „D-A-CH Wissensmanagement Glossar“ definiert </li></ul></ul><ul><ul><li>als breit anerkannte Arbeitsgrundlage dienen </li></ul></ul> Was ist das D-A-CH Wissensmanagement Glossar ? (II)
    5. 5. <ul><ul><li>Entstanden im ersten Halbjahr 2009 </li></ul></ul><ul><ul><li>Heute Premierenvorstellung in der Version 1.0 </li></ul></ul><ul><ul><li>unter Creative Commons Lizenz kostenlos freigegeben, die Weiterverwendung ist ausdrücklich erwünscht! </li></ul></ul><ul><ul><li>aktuellste Version des Glossars sowie Informationen zur Weiterentwicklung unter http://tinyurl.com/dach-wissensmanagement-glossar </li></ul></ul> Was ist das D-A-CH Wissensmanagement Glossar ? (III)
    6. 6. Prozess der Glossar-Erstellung (I) <ul><ul><li>1. Sammlung von WM-Fachbegriffen aus den Vorarbeiten der WM-Communities (insgesamt mehr als 180 Begriffe). </li></ul></ul><ul><ul><li>2. Internet-Abstimmung (via Doodle) in allen WM-Communities, um die 180 Begriffe auf die 20-50 wichtigsten zu reduzieren. </li></ul></ul><ul><ul><li>3. März-Mai 2009: Sammelphase von Definitionsvorschlägen in dem bereitgestellten, gemeinsamen WM-Wiki ( http://wmwiki.wikispaces.com ). </li></ul></ul><ul><ul><li>4. Festlegen der weiteren gemeinsamen Vorgehensweise auf der Konferenz WM 2009 in Solothurn/Schweiz und Telefonkonferenz zur Abstimmung der Dokumentationsphase. </li></ul></ul>
    7. 7. Prozess der Glossar-Erstellung (II) <ul><ul><li>5. Ende Juli 2009: Internet-Abstimmung (via Doodle) über die einzelnen Definitionsvorschläge. </li></ul></ul><ul><ul><li>6. Mitte August 2009: Persönliches Treffen in Stuttgart, um die Inhalte für das Konferenzpapier und die Definitionsvorschläge zu beschließen. </li></ul></ul><ul><ul><li>7. Präsentation des D-A-CH Wissensmanagement Glossars auf I-KNOW ‘09 (http://www.i-know.at), KnowTech (http://www.knowtech.net) und GfWM KnowledgeCamp (http://knowledgecamp.mixxt.org), SKMF Frühlingsevent 2010. </li></ul></ul>
    8. 8. Beispieldefinition aus dem D-A-CH Wissensmanagement Glossar: „Wissen“ <ul><ul><li>Wissen (Variante 1): Wissen bezeichnet die Gesamtheit der Kenntnisse und Fähigkeiten, die Individuen zur Lösung von Problemen einsetzen. Dies umfasst sowohl theoretische Erkenntnisse als auch praktische Alltagsregeln und Handlungsanweisungen. Wissen stützt sich auf Daten und Informationen, ist im Gegensatz zu diesen jedoch immer an Personen gebunden. Es wird von Individuen konstruiert und repräsentiert deren Erwartungen über Ursache-Wirkungs-Zusammenhänge.„ Quelle: Probst, Raub, Romhardt: Wissen managen. Wie Unternehmen ihre wertvollste Ressource optimal nutzen. Springer, 2006. </li></ul></ul><ul><ul><li>Wissen (Variante 2): Wissen ist die Befähigung zum effektiven Handeln. Quelle: Peter Senge, Direktor des 1991 gegründeten Center for Organizational Learning, MIT Sloan School of Management. </li></ul></ul><ul><ul><li>Jedes im Kontext von Wissensmanagement relevante Wissen kann einem bestimmten Themenfeld („Wissensgebiet“) zugeordnet werden und tritt als individuelles Wissen, kollektives Wissen und/oder als kodifiziertes Wissen (=Information) auf. Quelle: Hofer-Alfeis, J.: Journal of Knowledge Management, Vol. 12 No. 4, 2008, pp. 44-54. </li></ul></ul>
    9. 9. Ausblick auf die Nutzung und Weiterentwicklung des D-A-CH Wissensmanagement Glossars <ul><ul><li>Version 1.0 ist nur ein Anfang  Weiterentwicklung </li></ul></ul><ul><ul><li>z.B. sollten Synonyme, Oberbegriffe und der englische Begriff mit aufgeführt werden </li></ul></ul><ul><ul><li>Kooperation mit und Unterstützung durch Universität für Weiterentwicklung des Glossars in einem geförderten Projekt </li></ul></ul>
    10. 10. Kontaktdaten und weitere Infos <ul><li>http://tinyurl.com/dach-wissensmanagement-glossar </li></ul><ul><li>Danke für Ihre Aufmerksamkeit! </li></ul><ul><li>Dr. Claudia Thurner </li></ul><ul><li>Know-Center, Inffeldgasse 21a, A-8010 Graz </li></ul><ul><li>Tel. +43 316 873-9268 </li></ul><ul><li>Fax +43 316 873-9252 </li></ul><ul><li>Mail: [email_address] </li></ul>

    ×