TEMPLATE-STARTUPSTEPHAN POHL - CORE ENTWICKLER
ÜBERBLICK
ÜBERBLICK- 9 mitgelieferte Farbvarianten- Smarty 3 als Template Engine- jQuery 1.7.2 als Javascript Bibliothek- 960.gs mit...
DIE STRUKTUR
DIE STRUKTURDIE STRUKTURWO FINDE ICH WAS?- engine- enthält den kompletten Programm-code + alle Plugins- media- enthält all...
DIE STRUKTURWO FINDE ICH WAS?- backend- enthält alle Backend-Module- documents- Templates für generierte Dokumente- fronte...
SMARTY GRUNDLAGEN
SMARTY GRUNDLAGENSMARTY GRUNDLAGENBEDINGUNGENSCHLEIFENMODIFIERBUILT-IN FUNKTIONEN
SMARTY - SHOPWARESHOPWARE EIGENE FUNKTIONENPREIS FORMATTIERENSHOP-KONFIGURATION AUSLESENDATEIEN IN VERERBUNGSHIERARCHIE AU...
DAS VERERBUNGSSYSTEM
DAS VERERBUNGSSYSTEMVERERBUNGEN- Ei-Prinzip - auf den Kern werden dieverschieden Schichten gelegtVorteile des Systems:- Pu...
_default_emotionFarbtemplate
DAS VERERBUNGSSYSTEM_default_emotionFarbtemplate
DAS VERERBUNGSSYSTEM_default_localFarbtemplate_emotion_emotion_local
DAS BLOCK SYSTEM- Fest definierte Abschnitte von HTML-Code- Ansprechbar über einen eindeutigenNamen- Veränderbar über Shop...
DAS BLOCK SYSTEMEIN GENAUERER BLICK- Blöcke können mit Inhalt ersetzt oder erweitertwerden- replace - Inhalt ersetzen- pre...
FRAGEFRAGE: Wie viele Blöcke haben Sie auf derDetailseite von Shopware zur Verfügung?156 Blöcke !
DAS BLOCK- UND VERERBUNGSSYSTEM- punktuelle Änderungen können vorgenommenwerden- Templates müssen nicht kopiert werden- Fl...
TEXTBAUSTEINE
TEXTBAUSTEINETEXTBAUSTEINE- Textbausteine referenzieren über einen eindeutigenTexte,die in der Datenbank hinterlegt sind- ...
TEXTBAUSTEINE - WORKFLOWWORKFLOW1. Template-Code erstellen2. Texte statisch einfügen3. Nach endgültiger Freigabe Textbaust...
TEXTBAUSTEINE - TIPPS UND TRICKSTIPPS UND TRICKSNAMESPACE SETZEN - INLINENAMESPACE SETZEN - PRO DATEITEXTBAUSTEINE FEST ÜB...
TEMPLATE-STARTUPVIELEN DANK!
SCD13: Template Startup
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

SCD13: Template Startup

684 Aufrufe

Veröffentlicht am

In diesen Slot wird eine der mächtigsten Template-Funktionen in Shopware aufgezeigt - das Block- und Vererbungssystem. Hierbei geht es um Beispiele für die effektive Nutzung und den "Best Practices" zur Verwendung der beiden System in Kombination.

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
684
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

SCD13: Template Startup

  1. 1. TEMPLATE-STARTUPSTEPHAN POHL - CORE ENTWICKLER
  2. 2. ÜBERBLICK
  3. 3. ÜBERBLICK- 9 mitgelieferte Farbvarianten- Smarty 3 als Template Engine- jQuery 1.7.2 als Javascript Bibliothek- 960.gs mit YUI 2 Reset als CSS-Framework- Ausgeklügelte Vererbungssystem über dassogenannte Block-System von Smarty- Erweiterbar mit Shopware PluginsDAS SHOPWARE TEMPLATE
  4. 4. DIE STRUKTUR
  5. 5. DIE STRUKTURDIE STRUKTURWO FINDE ICH WAS?- engine- enthält den kompletten Programm-code + alle Plugins- media- enthält alle hochgeladenen Dateien- snippets- Textbausteine für das Backend- templates- enthält alle Shopware Templates
  6. 6. DIE STRUKTURWO FINDE ICH WAS?- backend- enthält alle Backend-Module- documents- Templates für generierte Dokumente- frontend- enthält die Templates für die Storefront- newsletter- enthält die Bestandteile des Newsletters- widgets- enthält Templatess für die verschiedenenWidgets(unabhängige Bereiche innerhalb von Shopwar
  7. 7. SMARTY GRUNDLAGEN
  8. 8. SMARTY GRUNDLAGENSMARTY GRUNDLAGENBEDINGUNGENSCHLEIFENMODIFIERBUILT-IN FUNKTIONEN
  9. 9. SMARTY - SHOPWARESHOPWARE EIGENE FUNKTIONENPREIS FORMATTIERENSHOP-KONFIGURATION AUSLESENDATEIEN IN VERERBUNGSHIERARCHIE AUFLÖSEN
  10. 10. DAS VERERBUNGSSYSTEM
  11. 11. DAS VERERBUNGSSYSTEMVERERBUNGEN- Ei-Prinzip - auf den Kern werden dieverschieden Schichten gelegtVorteile des Systems:- Punktuelle Änderungen- Kein Kopieren von kompletten Templates- Updatefähigkeit- Erweiterbarkeit über Shopware Plugins
  12. 12. _default_emotionFarbtemplate
  13. 13. DAS VERERBUNGSSYSTEM_default_emotionFarbtemplate
  14. 14. DAS VERERBUNGSSYSTEM_default_localFarbtemplate_emotion_emotion_local
  15. 15. DAS BLOCK SYSTEM- Fest definierte Abschnitte von HTML-Code- Ansprechbar über einen eindeutigenNamen- Veränderbar über Shopware Plugins- Block-System und Vererbungenbauen aufeinander aufDAS BLOCK SYSTEM
  16. 16. DAS BLOCK SYSTEMEIN GENAUERER BLICK- Blöcke können mit Inhalt ersetzt oder erweitertwerden- replace - Inhalt ersetzen- prepend - Inhalt vor Block setzen- append - Inhalt nach Block setzen
  17. 17. FRAGEFRAGE: Wie viele Blöcke haben Sie auf derDetailseite von Shopware zur Verfügung?156 Blöcke !
  18. 18. DAS BLOCK- UND VERERBUNGSSYSTEM- punktuelle Änderungen können vorgenommenwerden- Templates müssen nicht kopiert werden- Flexible Arbeitsweise über die verschiedenenErsetzungmöglichkeiten- Templates sind unabhäniger und nicht nur aufeinenBereich zugeschnittenZUSAMMENFASSUNG
  19. 19. TEXTBAUSTEINE
  20. 20. TEXTBAUSTEINETEXTBAUSTEINE- Textbausteine referenzieren über einen eindeutigenTexte,die in der Datenbank hinterlegt sind- Dient zur Lokalisierung der verwendeten Texte imSystem- Namespace liegt auf der inkludierten DateiCODE-BEISPIEL:
  21. 21. TEXTBAUSTEINE - WORKFLOWWORKFLOW1. Template-Code erstellen2. Texte statisch einfügen3. Nach endgültiger Freigabe Textbausteine einpflegenNACHDEM EIN TEXTBAUSTEIN GESETZT WURDE,WIRD DER INHALT AUS DER DATENBANK BEZOGEN!
  22. 22. TEXTBAUSTEINE - TIPPS UND TRICKSTIPPS UND TRICKSNAMESPACE SETZEN - INLINENAMESPACE SETZEN - PRO DATEITEXTBAUSTEINE FEST ÜBERSCHREIBEN
  23. 23. TEMPLATE-STARTUPVIELEN DANK!

×